Sound Mirror: Spiegel werden smart und spielen Musik ab
News & TrendsAudioWohnen

Sound Mirror: Spiegel werden smart und spielen Musik ab

Livia Gamper
Zürich, am 03.01.2022

Im Rahmen der CES stellt die Firma Icon einen grossen, smarten Spiegel vor, der mit Alexa verbunden wird und Musik abspielen kann.

Wenn man denkt, «es gibt nichts, was es nicht gibt», kommt eine Firma und stellt einen sprechenden Sound-Spiegel vor. Der Sound Mirror von Icon.ai gilt als Smart-Home-Device und ist Alexa-kompatibel. Via Spiegel-WLAN kann Musik gestreamt und mit den integrierten Lautsprechern abgespielt werden.

Die Firma Icon hat ihren Sitz in Südkorea und ist im Jahr 2015 gegründet worden. Icon stellt nicht nur smarte Spiegel her, sondern auch weitere Displays und Geräte, die Alexa einbinden können.

Wasserfest und mit Spotify

Der smarte Spiegel ist IPX6-zertifiziert (Wasserschutz beim kurzzeitigen Untertauchen) und hat nebst Spotify auch die Streaming-Dienste Amazon Music, Apple Music und Tune In integriert. Zudem ist der Spiegel bluetooth-fähig, kann also auch vom Handy lokal Musik abspielen. Auch eine App darf dem Spiegel natürlich nicht fehlen, Icon liefert eine mit. Andere Sprachassistenten ausser Alexa scheint der Spiegel jedoch nicht zu unterstützen. Mittels Alexa kann dafür tatsächlich mit einem Spiegel gesprochen werden – der Spiegel lässt sich mit der Stimme steuern. Ob er die Frage, wer die oder der Schönste im Land ist, beantworten kann, gibt der Hersteller aber nicht bekannt.

Er lässt sich auch gedreht aufhängen.
Er lässt sich auch gedreht aufhängen.

Das Design ist laut Hersteller im minimalen, zeitlosen Stil gehalten. Der Spiegel ist rund und die Lautsprecher befinden sich in der Kreisfläche. Am Spiegel sind Buttons angebracht, man kann die Lautstärke anpassen, die Wiedergabe starten und beenden und den Spiegel mit einem anderen Gerät koppeln.

Nicht ganz der erste smarte Spiegel

Schon im Jahr 2020 hat die Firma einen CES Award mit einem Spiegel gewonnen. Der damalige Spiegel hatte einen Harman-Kardon-Lautsprecher im Standfuss. Auch von Amazon und sonstigen Herstellern gibt es bereits einige smarte Spiegel, bis anhin hatten diese aber keine brauchbaren Lautsprecher.

Der diesjährige Icon-Spiegel soll an der CES 2022 offiziell vorgestellt werden. Wann er auf den Markt kommt und wie teuer er sein wird, ist noch nicht bekannt.

Umfrage

Würdest du einen smarten Spiegel kaufen?

  • Ja klar
    57%
  • Nein, sowas kommt mir sicher nicht ins Haus
    42%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

10 Personen gefällt dieser Artikel


Livia Gamper
Livia Gamper

Junior Editor, Zürich

Experimentieren und Neues entdecken gehört zu meinen Leidenschaften. Manchmal läuft dabei etwas nicht wie es soll und im schlimmsten Fall geht etwas kaputt. Ansonsten bin ich seriensüchtig und kann deshalb nicht mehr auf Netflix verzichten. Im Sommer findet man mich aber draussen an der Sonne – am See oder an einem Musikfestival.

Audio

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Wohnen

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader