Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen

So einfach zockst du alle deine PC-Games bequem vom Sofa aus

Keine Lust mehr, verkrampft in unbequemer Affenhaltung vor dem PCmit einem mickrigen Monitor zu zocken, während im Wohnzimmer der 65-Zoll-Fernseher verstaubt? Ich zeig euch, wie einfach man PC-Games am grossen Schirm spielt – und wo die Grenzen sind.

Einer der grossen Vorteile von Konsolen-Spielern ist, dass sie auf dem gemütlichen Sofa herumflätzen und gleichzeitig auf einem riesigen TV oder einer Leinwand zocken können. Und warum extra Geld für einen grossen Monitor UND einen grossen Fernseher ausgeben, wenn ein Gerät ausreicht? Längst gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie man seine riesige PC-Spiele-Bibliothek im Wohnzimmer geniessen kann.

Was sind die Möglichkeiten?

Man kann den PC auf unterschiedlichste Arten mit dem Fernseher verbinden. Ich beschränke mich auf die drei verbreitetsten Lösungen.

PC neben dem TV


Vorteil: Einfach installiert. Kein Konfigurationsaufwand. Verzögerungsfrei
Nachteil: Der PC ist fix im Wohnzimmer. Zum Arbeiten weniger geeignet. TV besetzt? Pech gehabt. Desktop lässt sich je nach Grösse schlecht verstecken.
Was man dazu braucht: Längeres HDMI-Kabel oder Wireless-Controller/Tastatur/Maus

Kabel verlegen


Vorteil: Günstig. Keine Verzögerung
Nachteil: Sind die Zimmer zu weit entfernt, wird das Kabelverlegen mühsam. Meist sind die Videokabel zu dick für Kabelkanäle. Der PC darf nicht zu weit entfernt sein, da sonst die Funkverbindung für die Tastatur und Controller abbricht. Oder man muss noch ein extra USB-Kabel verlegen.
Was man dazu braucht: Langes HDMI- oder DP-Kabel

Streaming


Vorteil: Günstig und erfordert (theoretisch) am wenigsten Aufwand
Nachteil: Benötigt idealerweise eine schnelle LAN-Verbindung. Kann zu Verzögerungen und Qualitätseinbussen führen.
Was man dazu braucht: Streaming-Box (Steam Link, NUC), Wireless-Controller/Tastatur/Maus

Ich konzentriere mich primär auf die letzte Methode, da sie – wenn alles funktioniert – für die meisten Gamer die beste Lösung darstellen dürfte. Anfangs habe ich mich mit einem HDMI-Kabel beholfen. Für meine Wohnung benötigte ich dafür ein 40 Meter (!!!) langes! Da ich es nicht verstecken konnte, lief es quer durch die Wohnung. Daher kam es nur bei Bedarf zum Einsatz. Sprich: So gut wie nie. Denn zum Gelegenheitszocken war mir das zu viel Aufwand.

Also habe ich verschiedene Streaming-Lösungen ausprobiert. Dabei wird das Signal vom Computer über das heimische Netzwerk an ein Empfangsgerät gesendet und dieses überträgt es per Video-Kabel an den Fernseher. Maus, Tastatur und Controller werden direkt an das Empfangsgerät im Wohnzimmer angeschlossen. Auch hier gibt es unterschiedliche Lösungen.

Erster Versuch: NUC mit SteamOS

Quelle: Arstechnica

Beim ersten Anlauf probierte ich es mit einem Mini-PC, einem sogenannten NUC. Darauf habe ich SteamOS installiert. Das ist das von Valve (die Firma hinter der Online-Plattform Steam) entwickelte Betriebssystem, das sich besonders gut zum Gamen eignen soll. Tut es nicht wirklich, aber die Spiele will man ja ohnehin nicht auf einem zweiten Gerät installieren. Also benutzte ich den NUC mit SteamOS lediglich für Steam In-Home-Streaming. Diese Funktion erlaubt es, Spiele auf einem potenten PC abzuspielen und Bild und Ton an ein schwächeres Gerät zu streamen – in meinem Fall an den NUC. Das Verbinden geht kinderleicht. Steam erkennt in der Regel problemlos andere Geräte im gleichen Netzwerk, die Steam installiert haben. Sind die Geräte verbunden, kann man jedes Spiel aus der Steam-Bibliothek starten und streamen. Das funktionierte mit SteamOS aber zu unzuverlässig, worauf ich Ubuntu auf dem NUC aufsetzte und darauf wiederum den normalen Steam-Linux-Client installierte. Damit lief das Streaming inklusive 5.1 Dolby Digital Sound einigermassen stabil. Allerdings liess die Übertragungsgeschwindigkeit zu Wünschen übrig – trotz Gigabit-LAN.

Zweiter Versuch: Steam Link

Also probierte ich noch eine letzte Möglichkeit und kaufte mir den Steam Link. Ein kleines Gerät, das die genau gleiche Arbeit verrichtet, nur dass man nichts installieren muss und alles funktioniert wie es soll. Die Einrichtung ist Plug and Play wie aus dem Schulbuch. Einfach Netzwerkkabel anschliessen (auch Wifi ist möglich), das Gerät mit dem TV verbinden und allenfalls noch einen Wifi-Empfänger für Maus und Tastatur einstöpseln. Anschliessend mit dem PC pairen und schon kann man sich auf dem Sofa durch seine Steam-Bibliothek scrollen.

Der Steam Link ist mit den meisten Controllern kompatibel. Sogar PS4-Controller lassen sich per Bluetooth anschliessen. Nur der Xbox-One-Controller funktioniert derzeit leider noch nicht. Ich habe das Setup seit längerem im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Full-HD-Auflösung und Surroundsound funktionieren einwandfrei. Inputlag ist praktisch keines Vorhanden. Counter Strike Go lässt sich genauso spielen, wie grafisch opulente Titel wie The Witcher 3. Der PC sollte allerdings genug Power unter der Haube haben. Ein bisschen Leistungs-Reserve ist Pflicht. Denn beim Streamen sinkt die Bildwiederholrate im Vergleich zum Spielen direkt am PC um rund 10 Bilder pro Sekunde.

Mit viel weniger Aufwand bringt man PC-Spiele nicht auf den TV. Der Steam Link bootet in wenigen Sekunden und verbindet sich nach dem Aufstarten selbstständig mit dem PC. Die meisten Spiele funktionieren tadellos. Natürlich gibt es Ausnahmen. Dafür kann man auch Spiele von Uplay oder Origin integrieren. Das klappt zwar nicht immer gleich gut, aber es ist oft einen Versuch wert.

Alternative zum Steam Link

Das Gleiche ist auch mit dem Nvidia Shield Android TV möglich. Dafür wird allerdings zwingend eine Nvidia-Grafikkarte benötigt. Ich hatte damit allerdings weniger Erfolg. Häufig fand die Nvidia-Software meinen Computer nicht und wies mich unnötigerweise an, Geforce Experience auf dem PC zu starten – was natürlich längst geschehen ist. Alternativ kann man sich die Android-App Moonlight installieren. Die lief ein wenig zuverlässiger, aber immer noch kein Vergleich zum Steam Link, der praktisch zu 100 Prozent funktioniert.

Quelle: Techno Stream

Dafür gibt es mit Nvidias Android TV die Möglichkeit, durch den kostenpflichtigen Service «Geforce Now» PC-Games aus dem Internet zu streamen. Das funktioniert überraschend gut und Spiele sind in schnellen 30 Sekunden geladen. Eine Installation ist nicht notwendig. Die Spiele werden von Servern aus Deutschland gestreamt. Die Qualität passt sich laufend der Bandbreite an und war bei mir in Winterthur relativ stabil. Full HD mit 60 Bildern pro Sekunde wird je nach Spiel unterstützt. Um Geforce Now aber als Standardgaming-Lösung zu verwenden, müssten die Server wohl in der Schweiz stehen und die Spiele-Auswahl ist auch noch etwas dürftig.

4K?

Nvidia Shield Android TV kann in 4K-Auflösung streamen. Da ich keinen 4K-Fernseher besitze, konnte ich die Qualität selbst nicht testen. Was man aber aus dem Internet hört ist, dass es eher mässig funktioniert. Kein Wunder, denn die Datenmenge, die übertragen werden muss, wächst exponentiell.

Fazit: Noch kein vollständiger Konsolenersatz

So sieht die Benutzeroberfläche mit dem Steam Link aus. Sie ist identisch zu Steam Big Picture.

Wie bereits erwähnt profitiert man beim Streamen von der grossen Spieleauswahl, der besseren Grafikqualität und den sonst typischen PC-Vorteilen wie schnelleren Ladezeiten, Mods etc. In-House Streaming von Steam bringt aber auch Nachteile mit sich. So muss der PC immer eingeschaltet sein. Wenn etwas nicht funktioniert, kann es vorkommen, dass man doch wieder schnell an den PC muss – umständlich, wer er nicht gleich nebenan ist. Da die Spiele für einen Monitor konzipiert sind, ist manchmal die Schrift zu klein. Der kritische Punkt bleibt die Verzögerung. Die hängt ganz vom jeweiligen Setup ab und kann verschwindend klein sein. Ist sie jedoch bemerkbar, kann man reaktionsintensive Spiele wie Prügel- oder Jump-’n’-Run-Spiele vergessen.

Insgesamt kann ich die Streaming-Lösung für unregelmässige Stubenzocker sehr empfehlen, auch wenn nicht immer alles zu 100 Prozent rund läuft. Der Steam Link kostet nicht die Welt und das Ganze ist im Nu eingerichtet. Wer hingegen nur noch vor dem Fernseher zocken möchte, fährt besser, wenn er seinen Desktop fix ins Wohnzimmer zügelt.

Der Steam Link sowie zwei Alternativen

Steam Link (PC, Steam Machine)
CHF 89.–
Valve Steam Link (PC, Steam Machine)

Gesamtbewertung

20

4.4 von 5 Sternen

Alle Bewertungen

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: nur noch 2 Stück
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: nur noch 1 Stück
  • Kriens: nur noch 1 Stück
  • Lausanne: nur noch 1 Stück
  • St. Gallen: nur noch 1 Stück
  • Winterthur: nur noch 1 Stück
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: nur noch 2 Stück

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Sirius S50 UCFF (Intel Core i5-6260U, 4GB, SSD)
Sale
CHF 649.–
digitec Sirius S50 UCFF (Intel Core i5-6260U, 4GB, SSD)
Vollständig in der Schweiz assemblierter NUC mit i5 Prozessor der 6. Generation (Skylake, Iris Grafik), 4GB RAM, Windows 10 und 24 Monate Bring-In Garantie.

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: Morgen um 13:10
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: Morgen um 15:30
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Und so ein Möbel wär dazu natürlich besonders lässig

KD-65XD8505 (65" (164cm), UHD, 800Hz, LCD/LED, WLAN, Android)
CHF 1899.–UVP 2999.–1
Sony KD-65XD8505 (65" (164cm), UHD, 800Hz, LCD/LED, WLAN, Android)
Der 65 Zoll Smart-TV bietet dir verbesserte 4K-Auflösung mit «4K X-Reality PRO» und dem «4K Processor X1», erweiterte Farbpalette dank «Triluminos»-Display und formschönes Design.

Gesamtbewertung

18

4.4 von 5 Sternen

Einzelne Bewertungen

Ton
Funktionalität
Bild
Ausstattung
Alle Bewertungen

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Schweres Produkt: Lieferung an Verwendungsort (Keller, Wohnzimmer) verfügbar.

Abholen

  • Basel: nur noch 1 Stück
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: Morgen um 14:30
  • Kriens: Morgen um 11:20
  • Lausanne: Morgen um 15:40
  • St. Gallen: nur noch 1 Stück
  • Winterthur: Morgen um 13:30
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, um mehr Leistung rauszukitzeln, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

34 Kommentare

User Wapiti5350

almost tought because of the picture you guys were going to sell couchmasters :C
any chance of that happening?

11.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Wapiti5350

Guys, i bought a couchmaster last week, all i can say is that i've never gamed so comfortably on couch or desk, its like having a small pillow fort:3
Digitec should definetely stock these.

12.10.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User bryanfonseca

Hallo ! Wo finden Sie couchmasters ? Dank!

23.10.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User xTesla1856

Ich bleibe bei meinem HTPC :D

29.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User aemisemoritz

Einige Fernseher entsprechen sogar im "Gaming-Mode" nicht den Latenzanforderungen der meisten Gamer. FPS-Shooter oder Rennspiele sind also auf den meisten Fernsehern nicht spielbar. Super Mario - Jederzeit :-)

29.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Rumpelstilzchen73

Leider ist es nicht Standard, daß bei Fernsehern die Eingabeverzögerung in den Technischen Daten agegeben wird.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das ist für Multiplayer FPS Shooter auch absolut egal, da jeder, aber wirklich jeder aktuelle TV nicht die geforderten minimalen Latenzzeiten bietet wie ein guter Gaming Monitor. Am TV zocke ich genau Sportspiele mit Kollegen. Und zwar Kollegen die direkt neben mir sitzen. Bewerkstellige ich auch über Steam Stream. Aber online FPS über Steam Stream, nein danke. Da summiert sich ja zur schlechten Latenzzeit des Schirms noch die vom Streaming auf den Schirm.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das Problem mit dem Intel NUC (Windows10) und Steam in-house Streaming kann ich jedoch nicht nachvollziehen. NBA 2K und zB Fifa funktionieren einwandfrei, ohne ruckler und nichts. Für ein kurzes Spiel mit Freunden passt das.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Ich hatte auf meinem NUC wie gesagt nur SteamOS und Ubuntu installiert. Windows hätte ich extra kaufen müssen, daher habe ich es nie ausprobiert. Absolut möglich, dass es damit sogar noch besser gelaufen wäre. Aber der Steam Link ist halt schon sehr unkompliziert.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User brunschwiler1

Ich habe mit einem Messgerät an diversen Monitoren/TVs die effekt. Latenzzeiten gemessen. Da würdet ihr noch staunen, wie schlecht da viele PC Monitore abschneiden. Mein älterer Philips TV 52 Zoll schaut 35ms, der Samsung 7580 um die 20ms, 6er Serie samsung im Geschäft 27ms, bei diversen Monitoren von Dell z.T. über 50ms (gut, sind auch nicht als Gamer Monitore ausgelegt). Vielfach bringen die Leute auch die Grey-to-Grey Werte durcheinander mit den Input Lags - das hat nichts miteinander zu tun.

02.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User mastermoser

4K? also laut Herstellerseite kann Steam Link ja nur 1080p ihr schreibt da was von 4k ist das ein Versehen?

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Offiziell wird nur 1080p unterstützt, aber ich hab in ein paar Foren von Leuten gelesen, die 4K offenbar ausprobiert haben. Ich konnte das leider nie selber testen. Nvidia Shield TV bietet es hingegen offiziell an und benutzt auch Steam als Schnittstelle. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass es auch mit dem Steam Link funktioniert, aber das Ergebnis scheint so oder so noch sehr unbefriedigend zu sein.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Habs nun angepasst im Text. Scheinen doch nicht sehr zuverlässige Aussagen gewesen zu sein, die behaupteten, es schon in 4K getestet zu haben. Mein Fehler.

30.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User gozxmoney

Ich streame mit dem Shield in 4k. Funktioniert genau gleich gut wie mit 1080P. Man muss halt die richtige Infrastruktur dafür haben. Sprich Giga LAN, 4k TV und ein Rechner der das überhaupt erst rechnen kann.

08.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Aendu22

Versuch Nummer 3: HDBaseT Übertrager
Also das Bild über ein Netzwerkkabel jagen, welches viel dünner und unauffälliger ist. Bzw. sogar schon fix installiert ist.

02.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Ich glaub, darüber hab ich vor dem Kauf des 40M-Kabels mal gelesen. Scheint nun tatsächlich ziemlich ausgereift zu sein. Sogar 4K ist möglich. Mal genauer anschauen. Merci für den Tipp.

04.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User MartinB1989

SteamLink funktioniert sehr wohl mit Xbox One Controllern. Auf jedenfall sicher mit dem Wireless Adapter: Microsoft Xbox One Wireless Adapter für Windows (PC)
und dem Xbox One Elite Controller.
Habe ich so gebraucht vor ca.2 Wochen.

09.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Stimmt, es hat sich endlich was getan. Mittlerweile soll sogar der Xbox One S Controller funktionieren. Hab aber gelesen, dass immer noch ein bisschen Bastelei nötig sein soll. Lieber wär mir aber die Razer Turret Tastatur. Dann kann ich vom Sofa aus World of Tanks spielen ;) Die sollen das Teil mal bei uns rausbringen :)

09.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User vemelon

Dass sich mit Steam Link CS:GO auf dem TV vernünftig spielen lässt ist völliger Schwachsinn. Die Verzögerung für dieses (resp. jedes) High-fps-Spiel ist viiiel zu hoch. Aber meine Anforderungen sind auch relativ hoch, ich zocke auf einem QHD-Monitor mit 144hz, da kommt kein TV ran.

29.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Ich habe nicht behauptet, dass ich damit viele Blumentöpfe gewonnen hätte 😉, aber es liess sich einwandfrei bei 60fps mit 1080p spielen. Das reicht wohl nicht für echte Profis und ich ziehe das Zocken von Twitch Shootern weiterhin am Pult vor, aber es war doch erstaunlich, wie gut Streaming bei einem hektischen Online-Game funktionierte.

29.06.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mountainpixels

So wie icb dieses Spiel spiele schon

04.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User vemelon

@Mountainpixels
Deathmatch gegen Bots? dann ja.

04.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User sangallos

Ja Vermelon du alter CS-Pro, wir haben es begriffen. Wobei ich dich vermutlich auch mit 60fps in der Luft zerfetzen würde.

Fazit:
Für Leute die einfach nur aus Spass ab und an mal ne Runde Casual daddeln reicht das völlig aus. Will man das ganze ernster machen, Liga spielen etc. wirds schwieriger. Aber da kommt auch kein Mensch auf die Idee sich vor den TV zu planzen ;-)

18.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User fabianscherrer

Die coole Unterlage für Mouse/Keyboard aus dem Titelbild würd mich schon noch interessieren. Habt Ihr sowas im Angebot?

01.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Das Teil nennt sich Couchmaster Pro und gibt es bei uns leider nicht. Wir können dir aber das hier anbieten: digitec.ch/de/s1/product/co... Soll ebenfalls eine gute Falle machen, habe ich gelesen.

01.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User cino1

Merci pour l'article. C'est vrai que la Shield n'est pas parfaite encore mais propose la meilleure alternative au cable hmdi de 20metres!

12.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User tristankohler

Merci pour cet article. Vous n'avez pas mentionné les réglages à faire sur un écran TV afin d'obtenir une image "neutre" de type moniteur d'ordinateur. Par défaut, la majorité des écrans TV ajoutent des effets de contraste et d'optimisation d'image qui ne sont bien en fait qu'avec des films...

14.07.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Roccat hat vor kurzem die Sova rausgebracht mit der Couch Gaming auch auf ein neues lvl gebracht wird. Wird hoffentlich in kürze auf Digitec zu sehen sein.

05.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Vectron4k

Corsair Bulldog is the answer. 4k Gaming in the living room. Ich bin echt gespannt darauf.

06.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User tech49

Est-il possible de jouer en 3d avec le steam Link ?

18.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo