Oppo Find X5 Pro: Hasselblad könnte der wichtigste Partner sein
HintergrundSmartphone

Oppo Find X5 Pro: Hasselblad könnte der wichtigste Partner sein

Dominik Bärlocher
Zürich, am 18.01.2022

Ein geleaktes Foto zeigt ein Oppo Find X5 Pro. Es zeigt auch einen Schriftzug, der das Herz von Kamerafans höher schlagen lässt: Hasselblad.

Ein geleaktes Bild des Blogs RealmiCentral zeigt ein vermeintlich fertiges Oppo Find X5 Pro.

Und ein Hasselblad-Kamerasystem.

Die geleakte Rückseite des vermeintlichen Oppo Find X5 Pro
Die geleakte Rückseite des vermeintlichen Oppo Find X5 Pro
Weibo

Damit ist klar, was Oppo mit dem Find X5 Pro will: Es soll die beste Kamera auf dem Markt haben. Dafür stehen die Zeichen gut, denn das Find X3 Pro, der direkte Vorgänger, hat mit No-Name-Komponenten und starker Software viel geleistet. Hasselblad ist ein starker Partner für Kamerasysteme. Der ehemals schwedische Kamerahersteller ist seit dem Jahr 1841 am Markt,einer der ersten Fotografiekonzerne der Welt und hat sogar Kameras auf den Mond geschickt. Mittlerweile ist Hasselblad Teil des chinesischen Drohnenherstellers DJI. Dass Hasselblad in der Smartphone-Welt Fuss fassen will, zeigt die Zusammenarbeit mit OnePlus vom vergangenen Jahr.

Wenn Oppo Hasselblad-Hardware verbaut, dann könnte der Unterschied in der Qualität der Linsen signifikant bessere Bilder liefern. Denn ein Blick auf die Konkurrenz zeigt, dass Huawei mit Leica-Linsen und mittlerweile recht angestaubter Software nach wie vor konkurrenzfähige Bilder liefert. Sie wirken knackiger, schärfer und die Kamera-AI muss weniger Weichzeichner und Linienkorrekturen vornehmen. Ein Partner, der qualitativ gute Linsen macht, kann also den Unterschied ausmachen.

Die Frage: Hardware oder Software?

Wenn Oppo tatsächlich gemeinsame Sache mit Hasselblad macht, dann stellt sich die Frage, ob es sich nur um Software oder auch um Hardware handelt. Denn in der Vergangenheit hat Hasselblad schon mit OnePlus zusammengearbeitet, hat aber nur Farbkonfigurationen und Software-Komponenten in die Smartphones verbaut.

Auf dem vermeintlichen Find X5 Pro läuft ColorOS, wie auch auf den Geräten aus dem Hause OnePlus
Auf dem vermeintlichen Find X5 Pro läuft ColorOS, wie auch auf den Geräten aus dem Hause OnePlus
Weibo

Wo die Unterschiede bei Oppos Schwestermarke OnePlus noch nicht so gross waren, dürfte softwareseitig beim Oppo Find X5 Pro einiges zu erwarten sein. Denn nebst den Hasselblad-Komponenten hat Oppo den ersten eigenen Grafik-Chip verbaut, den MariSilicon X. Dieser Chip unterstützt den Rest des System-on-a-Chip, kümmert sich aber vor allem um die Bildnachbearbeitung – etwas, mit dem das Oppo Find X3 Pro schon geglänzt hat.

Der Mutterkonzern bringt Flaggschiffe näher aneinander

Hasselblad hat seinen Weg zu Oppo über OnePlus gefunden. Denn Oppo und OnePlus sind beides Unternehmen des Mutterkonzerns BBK Electronics. Dieser hat im Sommer 2021 angekündigt, dass die Flaggschiffmarken enger zusammenspannen werden. So läuft auf OnePlus Smartphones in Zukunft auch die Oppo'sche Android-Distro ColorOS.

  • News & TrendsSmartphone

    Leak: OnePlus wird in Oppo integriert

  • News & TrendsSmartphone

    OnePlus und Oppo legen OxygenOS und ColorOS zusammen

Das Bild ganz oben ist ein am Computer erstelltes Render-Bild, basierend auf Patenten. Es wurde auf prepp.in veröffentlicht.

12 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher

Senior Editor, Zürich

Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Smartphone

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader