Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
SmarthomeSmartphoneNews & Trends 3926

Googles grosse Hardware-Sause: Pixel 3, Pixel Slate, Home Hub und mehr

Neue Smartphones, neues Tablet, neuer Google Home: Google hat am Launch-Event am Dienstag in New York jede menge neuer Hardware vorgestellt. Weil aber im Vorfeld alle Geräte aus praktisch jedem erdenklichen Winkel geleaked wurden, gab es fast keine Überraschungen – fast.

Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Gerät so oft geleaked wurde, wie das Google Pixel 3 XL. Bereits im Juni, also ganze vier Monate vor offiziellem Launch, tauchten die ersten Bilder des Smartphones auf. Danach folgten in regelmässigen Abständen immer wieder neue Aufnahmen. Anfangs August veröffentlichte ein ukrainischer Handy-Verkäufer sogar ein komplettes Unboxing-Video. Danach dauerte es nicht lange, bis erste ausführliche Reviews erschienen.

Trotzdem hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass alles nur Marketing sei. Besonders der fette Notch störte die Pixel-Fan-Gemeinde und war perfektes Futter für Verschwörungstheoretiker. In Wahrheit sollte alles nur eine Finte sein, um beim Launch mit einer riesigen Überraschung aufzuwarten. Randloses Pixel 3 Ultra oder gar ein Mini-Pixel? Die Meinungen gingen weit auseinander, wie das geheimnisvolle Gerät aussehen sollte. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Leider war Googles Marketing-Abteilung dann doch nicht so kreativ. Was am Dienstagabend (Schweizer Zeit) gezeigt wurde, war grösstenteils schon bekannt. Spannend war es trotzdem.

Pixel 3 XL und Pixel 3

Zu den Highlights zählen sicherlich Googles neue Smartphones. Mit Preis und Ausstattung gehören sie auch dieses Jahr wieder zu den Top-Geräten. Bis auf die Grösse, die Auflösung und den Notch sind die zwei Smartphones identisch.

Auf der Vorderseite prangen zwei 8-MP-Kameras. Eine für normale Selfies und eine Weitwinkellinse für Gruppenfotos – den Selfie Stick kannst du künftig also hoffentlich zuhause lassen. Bei der Hauptkamera setzt Google auf alte Stärken und verbaut weiterhin nur eine Kamera. Diese soll dank neuen AI-Funktionen und HDR+ noch bessere Bilder schiessen. Die Funktion Top Shot sucht beispielsweise automatisch das beste Bild raus, auch wenn du im falschen Moment abgedrückt hast, da sie mehr als nur ein Bild aufzeichnet. Night Sight wiederum soll bessere Nachtaufnahmen machen, ohne dass der Blitz benötigt wird. Die Kamera wird mehr und mehr zum Stand-out-Feature des Pixels.

Aus der Traum von einem Pixel 3 XL ohne Notch.

Durch das nicht ganz randlose Design finden erneut zwei Stereo-Lautsprecher Platz auf der Vorderseite, die 40 Prozent lauter sein sollen. Der Fingerabdruckscanner ist wieder an der gleichen Stelle auf der Rückseite platziert. Ein 3.5-mm-Kopfhöreranschluss fehlt nach wie vor. Dafür soll Google kabelgebundene USB-C-Earbuds mitliefern, wie frühe Unboxings gezeigt haben. Sie entsprechen vom Design den letztjährigen Pixelbuds, die damals nicht ganz überzeugen konnten. Ausserdem soll der Verpackung ein USB-C zu 3.5 mm sowie ein USB-C zu USB-A-Adapter beiliegen. Das wär löblich, wenn man bedenkt, dass andere Hersteller hier gerne nochmal abkassieren. Günstig sind die Pixel-Phones allerdings nicht.

Das zweifarbige Design wurde beibehalten. Neben schwarz (Just Black) und weiss (Clearly White) gibt es neu auch rosa (Not Pink).

Spezifikationen

  • Prozessor: Snapdragon 845
  • RAM: 4GB
  • Speicher: 64 GB oder 128 GB
  • Display: Gorilla Glas 5, OLED, 6.3 Zoll, 2960 x 1440 Pixel (XL) und 5.5 Zoll, 2160 x 1080 Pixel
  • Akku: 3430 mAH (XL) und 2915 mAH
  • Kamera: Front 2x 8 MP, Back 12,2 MP
  • Anschlüsse: USB-C

Verfügbar in den USA ab dem 18. Oktober für 799 Dollar (64 GB Pixel 3). Am 1. November kommts nach Deutschland. Update: Mittlerweile kann man die Geräte bei uns vorbestellen

Zubehör: Pixel Stand Google bietet mit dem Pixel Stand eine Dockingstation für die beiden Pixel-Smartphones an. Diese nutzt die Wireless-Ladefunktion der Pixels, die durch die Glasrückseite gewährleistet wird. Dockst du das Pixel 3 an, agiert es wie ein Smart Display. Du kannst es also mit deiner Stimme steuern und das Display zeigt verschiedene Infos wie Nachrichten, Termine oder Bilder an.

Das Display kann sich am morgen automatisch langsam erhellen, um dich sanft zu wecken, ähnlich wie die Lichtwecker von Philips zum Beispiel.

Preis: 79 Dollar.

Google Home Hub

Noch mehr Smart Display gibt es in Form des Home Hubs. Im Prinzip ist es nichts anderes als ein Google Home mit Display. Damit steht der Google Assistant nicht mehr nur in Audioform zur Seite, sondern kann auch mit Bild und Video aushelfen. Genau wie mit dem Pixel Stand kann der Home Hub diverse Informationen darstellen und per Stimme gesteuert werden. In der Küche ist er als Kochbuch einsetzbar, im Wohnzimmer als digitaler Bilderrahmen oder generell als multifunktionale Infozentrale. Durch das Stoff-Design würde ich ihn persönlich aber nicht in die Küche stellen – zu fleckenanfällig.

Dank einer Funktion namens Ambient EQ soll sich die Farbe und Helligkeit automatisch an die Tageszeit oder den Raum anpassen, um immer das beste Erlebnis zu bieten. In der Nacht schaltet er sich automatisch ab.

Stichwort Smarthome: Kompatible Lampen, Thermostate oder Kameras lassen sich mit dem Home Hub ebenfalls steuern und über das Home View Dashboard überwachen. Eine integrierte Kamera fehlt dafür, Videotelefonie ist damit also nicht möglich. In den USA gibts sechs Monate Youtube Premium dazu.

Preis: 149 Dollar in den USA, Grossbritannien und Australien. Erscheint am 22. Oktober.

Pixel Slate

Das Pixel Slate eifert dem Surface Pro nach. Es ist ein 12 Zoll grosses Tablet mit ChromeOS, an das sich eine Backlit-Tastatur anschliessen lässt. Statt wie das Surface auf einen ausklappbaren Ständer zu setzen, lässt sich das magnetische Tastatur-Dock auf der Rückseite des Tablets verschieben. So kannst du den Winkel des Displays frei verstellen. Alternativ kannst du die Tastatur auch komplett umklappen, wenn du Videos schauen möchte. Im Powerbutton ist ein Fingerabdruckscanner integriert.

Das Pixel Slate ist das erste Tablet mit ChromeOS und zwar einer neuen Version, die das beste aus Mobile und Desktop zusammenbringen soll. Wie schon beim Pixelbook gibt es einen Stylus dazu, der in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden kann. Da ChromeOS seit längerem Android Apps unterstützt, ist auch die Softwareunterstützung theoretisch gewährleistet. Theoretisch, weil sich erst noch zeigen muss, wie gut die auf dem Slate laufen, da die grosse Mehrheit der Apps primär immer noch für Smartphones entwickelt wird. Immerhin läuft darauf die Desktop-Version von Chrome.

Zwei Stereo-Frontlautsprecher dürften für ordentlichen Sound sorgen, dafür gibt es keinen Kopfhöreranschluss. Immerhin hat Google zwei USB-C Anschlüsse verbaut.

Das Pixel Slate startet bei 599 Dollar und kommt in verschiedenen Konfigurationen. Es beginnt bei einem Intel Celeron der 8. Generation und endet bei einem Core i7 mit 256 GB SSD und 16 GB RAM. Das Keyboard kostet 199 Dollar und der Pen 99. Erscheint noch in diesem Jahr in den USA.

Lieferfrist in der Schweiz

Da Google die meiste Hardware weiterhin nicht offiziell in der Schweiz vertreibt, können wir weder genaue Preise noch Liefertermine nennen. Wir bemühen uns aber, die Geräte so schnell wie möglich verfügbar zu machen.

Pixel-Event
Was hältst du von den neuen Pixel-Phones?

Ganz nett, wie erwartet halt

31%

Mir gefallen sie, der Notch stört mich nicht

18%

Ich hatte auf das Pixel Ultra gehofft

10%

Wieder viel zu teuer

21%

Ziemliche Enttäuschung

17%

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Die <strong>gamende Seniorin</strong>: Keine Zeit zum Jassen, Raiden ist angesagt
GamingPortrait

Die gamende Seniorin: Keine Zeit zum Jassen, Raiden ist angesagt

<strong>Geforce Now</strong>: Wie genau funktioniert eigentlich Game Streaming?
GamingHintergrund

Geforce Now: Wie genau funktioniert eigentlich Game Streaming?

Das ist das neue <strong>Google Pixel 3</strong>
SmartphoneNeu im Sortiment

Das ist das neue Google Pixel 3

User

Philipp Rüegg, Zürich

  • Teamleader Odin
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

39 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User account

Schade, dass Google den Schweizer Markt wohl nicht als (genug) wichtig erachtet. Viele werden sich dann halt bei der Konkurrenz bedienen - wie bis anhin.

09.10.2018
User Aen96

geht mir genauso....
irgendwie eine Ironie, dass sie gleichzeitig in der Schweiz das grösse Büro ausserhalb der USA aufgebaut haben und betreiben

09.10.2018
User themedu5a

Irgend etwas sagt mir, dass ein offizieller Verkauf in der Schweiz für Google nicht lukrativ genug ist. Ich bin mir ziemlich sicher dass sie sowas wohl schon berechnet haben.
Vielleicht haben sie aber auch Angst dass die Schweiz mal zum Problem werden könnte in punkto Privatsphäre und Datenschutz..? Google hat in diesen Belangen ganz anderes im Sinn.

10.10.2018
User fiergna

Das der Schweizer Markt für Google nicht lukrativ genug ist, kann ich mir schon vorstellen. Google kann den Vertrieb aber trotzdem einem lokalen Anbieter übergeben, sodass die Geräte nicht über Umwege importiert werden müssen. Kann mir schon vorstellen das Google in der Schweiz einen Anbieter finden würde, der den Vertrieb offiziell für Google übernehmen würde.

10.10.2018
User JiSiN

Bei diesem Punkt nervt mich Google schon ziemlich.
Das gleiche gilt ja für Dienstleistungen wie z.b. Google Play Music:
2015/12 mehrere Länder verfügbar (inkl. Deutschland).
2016/12 noch mehr Länder, jedoch immer noch ohne CH.
Jetzt mit Youtube Red/Premium das selbe...

Goolge CH (Online) Store ist mittlerweile eine absolute Katastrophe!
Mann kann nur noch Chromecast oder USB-/Audio Adapter kaufen. *facepalm*

10.10.2018
User kindasport

Die Schweiz ist eben auch als Apple Land bekannt. Die Leute haben eine grosse Kaufkraft und kaufen entsprechend teure Hardware.

Ich selbst hätte äusserst gerne einen genaueren Blick auf ein Slate geworfen da es im Vergleich zu meinem iPad Pro doch einige gute Detaillösungen zu bieten scheint. Aber wenn man immer drum betteln muss das man doch untertänigst deren HW kaufen darf, muss ich echt sagen: Dann eben nicht!

12.10.2018
Antworten
User Nagisa

Ich finde die neuen Pixel super. Sobald verfügbar werde ich mir das Pixel 3XL just Black holen. freu mich jetzt schon drauf. Kurze Frage, Wird das Pixel 3XL auch mit Aboverlängerung bestellbar sein?

09.10.2018
User Marco_V

Also die letzten 2 Generationen wurden beide mit Abo-Verlängerung angeboten. Auch beim Release.

09.10.2018
Antworten
User Mirkolino90

Leider ist das Phone kein richtiges Highlight, trotzdem werde ich mir wohl das Pixel 3 gönnen, wenn es ins Sortiment von Digitec geschafft hat. Mein Pixel XL der ersten Generation macht Akkutechnisch langsam schlapp und der Speicher von 32GB reicht heutzutage mit Spotify etc. auch nicht mehr aus. Optisch finde ich das XL wie der Grossteil der Community einfach schrecklich, weshalb ich zum normalen tendiere. Ich hoffe nur, dass es Preislich nicht allzu teuer wird, ansonsten hole ich mir dann doch vielleicht ein Pixel 2 XL ohne Notch. Lassen wir uns Überraschen

09.10.2018
User Anonymous

Falls du diese Notch gedöns anspricht. Diese kann man im Android als schwarzer Balken mit Info Anzeige überblenden. Spätestens mit einem Amoled Display siehst du keine Notch mehr. Habe meine beim Huawei P Smart+ auch ausgeblendet.

10.10.2018
Antworten
User Anonymous

Vielen Dank für den raschen Bericht des Google Pixel 3. Ich kann es kaum erwarten, bis wir die neuen Geräte bei euch bestellen können. Hatte mir bereits Gedanken gemacht, ob ich das Gerät nicht in Deutschland kaufen sollte... Hoffe ihr kriegt das schnell hin.

Falls es jemand interessiert:

Mein Statement zum XL ist ganz einfach:
Ja die Notch ist hässlich, aber warum sollte man die schwarzen Balken, die das Pixel 3 hat nicht einfach mit einem Display füllen?
Werde mir daher das XL kaufen... Man kann die Notch ja später auch deaktivieren und als Status leiste verwenden.

09.10.2018
User kindasport

Ich hatte damals das Nexus 4 über einen Kumpel im deutschen Store gekauft. Meins hatte leider einen Fehler. Das war ziemlich mühsam einen Austausch zu kriegen. Zudem: Willst du es mal verkaufen, würdest du in der CH wahrscheinlich keinen Abnehmer finden.

12.10.2018
Antworten
User joshuabeny1999

Das tollste finde ich das ich gar kein Pixel 3 brauche. Google hat sehr oft erwähnt, dass die Funktionen für die anderen Pixel später dieses Jahr verfügbar sein werden. So gibt es auch am Pixel 2 die neuen Kamerafunktionen wie bessere Nachtbilder. Somit muss ich nicht updaten. Den Google Home Hub mit Bildergalerie ist echt nett und habe ich mir auch gerade im Google Store UK bestellt mit einer Adresse eines Bekannten. Das Pixel Slate finde ich sehr spannend und hoffe DIgitec bietet es bald an.

Woran ich komplett enttäuscht bin von Google, ist dass es wieder nix wird mit der Schweiz. Google hat den zweitgrössen Standort in der Schweiz und einige DInge werden in der Schweiz entwicklelt. Dennoch kann man die Produkte nicht offiziell in die Schweiz bestellen. Da bin ich Digitec aber sehr dankbar das sie es importieren. So komme ich dennoch in den Genuss von einem wirklich tollen Google Pixel 2.

09.10.2018
User tobias

Nicht alles. Z.B. die Anrufannahme durch den Assistenten wird es vorraussichtlich nur auf dem Pixel 3 geben

09.10.2018
User joshuabeny1999

Eben voraussichtlich. Das ist der Punkt. Etwas später wird es auch für die anderen Pixel kommen. Und dieses Anruf beantworten ist eh US-Exklusiv und in English. Auf dies kann ich verzichten.

10.10.2018
User spetroll

Die Anrufaufnahme wird sowieso nur in der USA funktionieren.

10.10.2018
Antworten
User dorag

Google loves to set up offices in Switzerland but we are not worthy of their hardware in terms of market size. We are insignificant as far as they are concerned. What a shame! Unfortunately (for me), I am hooked on their phones since 2010. Looking forward to seeing the Pixel 3 in the Lausanne showroom sometime in November.
However, I do find the USD prices high and after their conversion into "Swiss Cash Cow" currency, I probably won't be able to afford it!

10.10.2018
User Anonymous

Und google hats geschaft, jetzt wünschte ich den ganzen abend ich wäre reich! So cool, so teuer...

09.10.2018
User fiergna

Also ich finde die Preise in Ordnung wenn sie mit denen von Apple verglichen weden, UVP ab 799.- für das Pixel 3 mit 64GB und der digitec Preis fängt bei 889.- an. Dies ist gut wenn man berücksichtigt das die UVP von 799.- ohne US-Steuer ist, diese kann je nach Bundesstat nicht unerheblich ausfallen. Auch das digitec die Phones importieren muss, muss berücksichtigt werden, somit sind die 899.- für das Pixel 3 mit 64GB in Ordnung.

10.10.2018
User Anonymous

Nun da hast du vermutlich sogar recht, leisten kann ichs mir trotzdem nicht... Im vergleich zu apple oder samsung ist ja noch billig. Aber da bei mir der preis halt doch ne rolle spielt muss ich wohl bei meinem oneplus 5t bleiben das seine dienste doch ganz gut verrichtet...

10.10.2018
Antworten
User Anonymous

Gibt es einen Unterschied der Software der Pixel Telefone zu den Android One Softwares von Nokia oder OnePlus?

09.10.2018
User fluxxis

Grundsätzlich ja, auch wenn es im Gegensatz zu stark angepassten Systemen wie von Samsung, Huawei oder Xiaomi nicht sehr offensichtlich ist. Alle haben einen "Stock-Android" Look, aber im Gegensatz zu Android One Geräten ist das Android des Pixels durchaus angepasst und kein reines Android von der Stange. Das meiste Tuning findet aber unter der Motorhaube statt, Google hat Android weiter optimiert und auf die Geräte abgestimmt, viele Software Features kommen auch zuerst auf die Pixel Geräte, siehe Telefon-Sprachassisten. Den grössten Unterschied gibt es aber sicherlich bei der Kamera Software. Da ist Oneplus nicht schlecht, aber Google um mehrere Jahre voraus.

09.10.2018
User Anonymous

Was die Kamerasoftwaee angeht hast du so recht wenn ihr das auch mal probieren wollt sucht doch mal im interwebs nach google/pixel camera port. Macht super fotos und ist noch nicht mal abgestimmt auf dein gerät! Übrigens das kameraframework vom op5t ist zum kotzen...

09.10.2018
Antworten
User Benjamin Mak

Wird das Pixel Slate in der Schweiz erhältlich sein?

10.10.2018
User michi

wisst ihr schon ob ihr den Google Hub bald im Sortiment haben werdet?

23.10.2018
User Peskarik

Pixel in der Schweiz kommt mit US Ladegerät. Mann muss also einen T11-EU Adapter kaufen, aber funktioniert dann Quick Charge 2.0, bin nicht sicher.
Oder kauft man Google eigenes 18W USB-C-Netzteil für 45(!) EUR.

10.10.2018
User ludefi

Immer noch besser als Apple wo man nicht einmal ein QuickCharge Adapter mit dem Handy bekommt...

10.10.2018
User Marco_V

Normalerweise wird Digitec ein gratis CH-Adapter dazu liefern.

10.10.2018
Antworten
User janis.fasserl

Finde das neue Pixel der hammer! Habe bis jetzt ab dem Nexus 5 mittgemacht und nur das Pixel 2 aufgrund des Gefühls in der Hand ausgelassen und daher ein Huawei P20 Pro gekauft. Wäre so ein schönes Android auf dem Huawei würd ich es behalten aber nah, Google Handys sind einfach zu gut gegen solch einen Chinesischen Konkurrenten.
Noch einige fragen:
1. Wiso ist das Smartphone jetzt plötzlich so günstig? Alle anderen Pixel waren hier bei Digitec völlig überteuert
2. Wenn das Handy am 6.11 verkauft wird, wird es dann etwa 2 Tage später im Briefkasten sein oder kann es zu erheblichen Verzögerungen kommen?
3. Wie sieht es mit dem Pixel stand aus? Wird dieser bald ins Sortiment aufgenommen?

Ich freue mich schon jetzt riesig auf das (mein neues) Smartphone! :)

10.10.2018
User STIMO1989

Bitte, bitte keine 'leider wird es von Google nicht offiziell in der Schweiz verkauft' Kommentare. Was will Google mit der Schweiz, wenn das hier immer noch Apple land und noch verstörte Samsung Besitzer gibt die durchs Land torkeln. Kein Charakter die Leute, wie die Leute die anstatt sich in den Ferien ein Land zu gönnen einfach alles durch fotografieren.

09.10.2018
User HighChargeK

Etwas Baldrian zur Beruhigung täte dir sicherlich gut.

09.10.2018
User Anonymous

Ich möchte wirklich keinen streit anfangen aber bei der wahl zwischen iphon x wie auch immer pixel 3 und mate 9 würde ich mich sofort für das pixel entscheiden...

09.10.2018
User Anonymous

Was will Google in der Schweiz? Genau! Marktanteile gewinnen. Die Pixel sind beliebt hier und die Nachfrage ist da. Simpel. Ob jetzt mit dem Handy oder mit einer Kamera fotografieren ist doch egal.
Dank den Handys kann jeder recht brauchbare Bilder schiessen da die Software alles rausholt und das Bild optimiert. Fotografieren und geniessen geht übrigens auch. Wenn einer die Landschaft nicht geniesst dann schiesst er auch keine Bilder. Sehe nicht wieso man nicht die Landschaft geniessen und fotografieren kann. Was soll ich 1h lang die Landschaft anschauen? Wenn du das nicht kannst.. tja.. dein Pech. Find so einen Kommentar zu schreiben noch charakterloser als Bilder zu schiessen und mit diesen Bildern dann den Freunden und Famile zu schicken und erzählen wie schön es war.

10.10.2018
Antworten
User demer1983

Wow das Pixel 3 ein optischer Kotzbrocken wie es im Buche steht. Dazu nur 4gb Arbeitsspeicher...nee passt ned.

09.10.2018
User Marco_V

Warum sollten 4GB Ram für ein Smartphone zu wenig sein?

09.10.2018
User Anonymous

Ich weiss nicht das pixel 3 gefällt mir recht gut optisch klar die notch vom xl gefällt mir auch nicht... Und wofür um alles in dieser Welt brauchst du mehr als 4g ram???

09.10.2018
User Anonymous

@Demer1983 Auch meine Meinung...

10.10.2018
User Anonymous

Cool. Gut dass es noch andere Handys für Dich gibt.

10.10.2018
User freebone

Zuwenig RAM? ich verweise nur extrem ungern auf apple, aber ist dir schon aufgefallen, dass die in den neueren geräten sogar noch mit 3GB RAM arbeiten? Aber klar, wenn andere Hersteller ihre Betriebssysteme mit Müll/Bloatware und eigenem UI voll klatschen und die Performance leidet, dann müssen die halt nachlegen mit 6-8 GB um trotzdem noch halbwegs flüssige Performance zu erreichen. Finde es aber vermessen, dann einfach davon auszugehen, dass dann alle Hersteller nachziehen müssen nur weil "mehr automatisch auch besser ist".....ich habe noch ein Pixel 1 (habe das 2 übersprungen) und die Performance ist immer noch TOP. einziger makel ist der akku, weswegen ich wohl wechseln werde auf Pixel 3. Finde bei dem kann man höchstens am Preis rummeckern. 64 GB sollten in zeiten von 4k Videoaufnahmen nicht mehr zum angebot zählen. dafür gratis online speicher unlimitiert!

10.10.2018
Antworten