Galaxy A51 und Galaxy A71: Samsungs neue Smartphone-Mittelklasse
News & Trends

Galaxy A51 und Galaxy A71: Samsungs neue Smartphone-Mittelklasse

Jan Johannsen
Jan Johannsen
Hamburg, am 03.01.2020
Das Galaxy A51 und A71 hat Samsung bereits Mitte Dezember für Asien vorgestellt und nun kommen die Mittelklasse-Smartphones ganz offiziell nach Europa. Ich konnte vorab einen Blick auf beide Smartphones werfen.

Samsung legt nach eigenen Angaben den Schwerpunkt seiner A-Serie auf drei Merkmale, die den Nutzern besonders wichtig seien: Beim Bildschirm, bei der Kamera und der Akkulaufzeit sollen sie nicht nach Mittelklasse wirken, sondern mit den Topmodellen mithalten. Ob das gelingt, müssen die Tests zeigen, aber der Blick auf die Datenblätter und die Erfahrungen mit dem Galaxy A50 legen nahe, dass das möglich ist.

Die Gemeinsamkeiten

Das Galaxy A51 und A71 haben einige Gemeinsamkeiten. Am offensichtlichsten ist das beim Design: Die Rückseite besteht aus Kunststoff. In diese ist ein Farb-Pattern eingearbeitet, auf dem zwar Reflexionen zu sehen sind, das sonst aber unverändert bleibt. Auf der Vorderseite befindet sich die Frontkamera nicht mehr in einer Notch. Statt der mit dem Rand verbundenen Aussparung gibt es nun ein Loch im Display, durch das die Kamera schaut. «Inifity-O» nennt Samsung diese Technologie.

Unterschiedliche große Displays mit Loch für die Frontkamera.
Unterschiedliche große Displays mit Loch für die Frontkamera.

Auf der Rückseite befinden sich insgesamt vier Kameras. Zu den Hauptkameras komme ich gleich, denn die unterscheiden sich. Die drei übrigen Kameras nicht. Die Weitwinkellinse mit einer Auflösung von zwölf Megapixeln, die Macro-Kamera mit einer Brennweite von 40 Millimeter und fünf Megapixeln sowie die Tiefenschärfe-Kamera sind beim A51 und A71 identisch.

Rückseiten mit Muster und jeweils vier Kameras.
Rückseiten mit Muster und jeweils vier Kameras.

Beide Smartphones gibt es theoretisch mit 64 oder 128 Gigabyte internem Speicher – jeweils durch eine microSD-Karte erweiterbar. Beim Vorabtermin im Dezember war sich Samsung aber noch nicht sicher welche Speichervarianten den offiziellen Weg nach Deutschland und in die Schweiz finden.

Galaxy A51: Beliebtes Smartphone leicht verändert

Im Vergleich zum Galaxy A50 ist das Display etwas größer geworden. 0,1 Zoll um genau zu sein. Trotz dieser nun 6,5 Zoll habe sich die Gesamtgröße des Smartphones nicht verändert, erzählt Samsung. Das Super-AMOLED-Display bietet mit 2400×1080 Pixeln eine detailreiche Auflösung und erstrahlt in kräftigen Farben.

Die Hauptkamera hat nun eine Auflösung von 48 Megapixeln, wobei die Kamerasoftware jeweils vier Pixel zu einem zusammen rechnet und die finale Auflösung der Fotos bei zwölf Megapixeln liegt. Dadurch versprechen sich die Hersteller weniger Bildrauschen und am Ende eine bessere Bildqualität Mit dem Exynos 9611 kommt im Galaxy A51 eine minimale Weiterentwicklung des Chipsatzes des A50 zum Einsatz. Samsung stellt ihn vier oder sechs Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite, wobei die genaue Ausstattung der Modellvarianten in Deutschland noch unklar ist.

Der Akku des Galaxy A51 bleibt mit einer Kapazität von 4000 mAh gegenüber dem A50 unverändert.

Galaxy A71: Darf es etwas mehr sein?

Im Vergleich mit dem A51 bietet das Galaxy A71 an einigen Stellen etwas mehr. So misst sein Touchscreen in der Diagonalen 6,7 Zoll. Auch hier reicht die Auflösung von 2400×1080 Pixeln für ein scharfes Bild und das Super-AMOLED-Display erstrahlt in intensiven Farben.

Der Sensor der Hauptkamera hat eine Auflösung von 64 Megapixeln, die Samsung auch beim Galaxy A71 im Verhältnis 4:1 zusammen fasst und so zu einer finalen Auflösung der Fotos von 16 Megapixeln kommt.

Der Snapdragon 730 im Galaxy A71 ist im Vergleich zum Vorgänger Galaxy A70 eine kleine Verbesserung. Ihm stehen sechs oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Aber auch hier ist noch unklar, welche Speichervarianten es hierzulande offiziell zu kaufen gibt.

Der Akku des Galaxy A71 bleibt mit einer Kapazität von 4500 mAh im Vergleich zum Vorgänger unverändert. Gegenüber dem A51 sollte seine Schnellladetechnologie zudem mit 25 Watt gegenüber 15 Watt die Batterie schneller wieder aufladen können.

Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy A51 und A71 sollen noch im ersten Quartal 2020 in Deutschland und der Schweiz verfügbar sein. Genauer wurde Samsung bisher nicht und nannte auch zu den Preisen nur grobe Bereiche und keine finale unverbindliche Preisempfehlung. Zur Orientierung auf was du dich einstellen kannst: Beim A51 liegt der Korridor zwischen 349 und 449 Euro und beim A71 zwischen 449 und 549 Euro. Die genauen Preise standen noch nicht fest und auch für die Schweiz gab es noch keine genauen Infos. Die schwarze und die weiße Variante wird es in beiden Ländern auf jeden Fall geben, bei der pinken und blauen Version war Samsung sich noch unsicher.

16 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen
Content Development Editor, Hamburg
Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren