Folge 15: iPhone 12, Crucible eingestampft, Mad Max Prequel und ein schlechter Disney-Film

Simon Balissat
Zürich, am 15.10.2020
Das neue iPhone ist zwar toll, viel spannender ist aber, was Tim Cook nicht gesagt hat. Wir stellen dir ausserdem ein paar tolle Serien vor und einen sehr schlechten Disney-Film. «Fifa 21», «Star Wars: Squadrons» und das eingestellte «Crucible» runden das Paket ab

Das neue iPhone gibt es in blau, ist eckig und hat 5G. Wie die Batterie ist, wissen wir nicht und laden kannst du sie eh nicht, da kein Ladegerät dabei ist. Das finden wir nicht so toll. Dass der grosse Konkurrent Amazon sein Game «Crucible» eingestellt hat, finden wir schon besser.

Dann regt sich Dominik fürchterlich über den neuen Disney-Film «Secret Society of Second-Born Royals» und ein paar anderen Dingen auf. Ausserdem hat Luca «Fifa 21» und «Star Wars: Squadrons» gezockt und Simon die zweite Staffel «The Boys» geschaut.

Themen

  • [00:02:01] iPhone 12
  • [00:23:31] Amazon streich Crucible
  • [00:29:40] Disney setzt auf Disney +
  • [00:40:00] Facebook vs. Holocaust-Leugner
  • [00:43:13] Fury Road Prequel
  • [00:50:23] The Boys Season 2
  • [00:59:23] Carnival Row
  • [01:04:58] Ein sehr schlechter Disney-Film
  • [01:08:47] Fifa 21
  • [01:19:44] Star Wars Squadrons

Dein Feedback ist uns wichtig. Die digitec Community soll Teil des Podcasts sein. Schreib uns, was dir gefällt oder was nicht und über welche Themen du gerne mehr hören möchtest. Entweder hier in den Kommentaren, per E-Mail an podcast@digitec.ch oder auf unserem Discord-Kanal.

Wo findest du den Podcast?

Den Podcast kannst du entweder als Video auf Youtube schauen oder über eine beliebige Podcast-App wie Spotify, Pocketcasts oder Apple Podcast abonnieren.

Alternativ kannst du unten auf «Autor folgen» klicken, dann verpasst du ebenfalls keine neue Episode.

Unter folgendem Link findest du unsere Podcast-Ausrüstung.

13 Personen gefällt dieser Artikel


Simon Balissat
Simon Balissat
Senior Editor, Zürich
Als ich vor über 15 Jahren das Hotel Mama verlassen habe, musste ich plötzlich selber für mich kochen. Aus der Not wurde eine Tugend und seither kann ich nicht mehr leben, ohne den Kochlöffel zu schwingen. Ich bin ein regelrechter Food-Junkie, der von Junk-Food bis Sterneküche alles einsaugt. Wortwörtlich: Ich esse nämlich viel zu schnell.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren