Face ID mit Maske: Apple testet neuen Algorithmus in iOS 15.4 Beta
News & TrendsSmartphone

Face ID mit Maske: Apple testet neuen Algorithmus in iOS 15.4 Beta

Dominik Bärlocher
Zürich, am 28.01.2022

Die Betaversion von Apples iOS 15.4 erlaubt Face Unlock mit Maske. Doch das ist nicht die einzige Neuerung, die schon bald auf dein iPhone kommt.

iOS 15.4 Beta bringt Face Unlock mit Maske und lässt dich mit einer Tastatur auf zwei Geräten tippen. Die Vorabversion des Betriebssystems für iPhones und iPads – dort einfach iPadOS genannt – ist ab heute erhältlich, wenn du einen Apple-Entwickler-Account hast.

Face Unlock mit Maske

Wenn du nach dem Update dein iPhone aufstartest, dann erscheint der «Hello»-Bildschirm. So, als ob das iPhone brandneu wäre. Lass dich dadurch nicht erschrecken, deine Daten sind alle noch da. Danach fragt dich das iPhone, ob du Face ID mit der Maske verwenden willst. Wenn du die Option aktivierst, analysiert dein Apple-Gerät nicht mehr dein gesamtes Gesicht, sondern nur noch den Part um deine Augen.

Apple warnt, dass Face ID am sichersten ist, wenn es dein gesamtes Gesicht zu erkennen ist – wenn die Option nicht genutzt wird. Durch die anhaltende Maskenpflicht geht der Konzern in Sachen Sicherheit Kompromisse ein.

Bisher bot Apple das Masken-Feature nur mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung. Mit einer Apple Watch ist es nach wie vor möglich, das iPhone zu entsperren. Dazu müssen Watch und Phone gepaart sein. Zudem müssen Bluetooth und WLAN aktiviert sein.

Universal Control

Ein Feature, das Apple schon mehrfach angedeutet hat, ist endlich da. Mit Universal Control kannst du dein iPad und deinen Mac mit derselben Tastatur und derselben Maus oder Trackpad steuern.

Dazu brauchst du aber nicht nur iPadOS 15.4 Beta, sondern auch macOS Monterey 12.3.

Weitere neue Features

Folgendes bietet die Beta ebenfalls:

  • Wenn du AirPods in den Ohren hast und dich jemand anruft, dann wird der Klingelton in normaler Bluetooth-Qualität abgespielt. Die Klangqualität wird erst nach der Annahme des Anrufes an den gebotenen Datendurchsatz der mobilen Verbindung angepasst.
  • 30 neue Emoji. Darunter sind ein schmelzender Smiley und Kidney-Bohnen.
  • Passwörter in der iCloud Keychain können neu mit einer Notiz versehen werden.
  • Dein Covid-Impfstatus kann in deinem Wallet und deiner Apple Health App hinterlegt werden.
  • Der Ladestatus der AirPods wird klarer ausgewiesen.
  • SharePlay ist, sofern die App SharePlay unterstützt, im Share-Dialog enthalten.
  • Die Helligkeit der Tastatur kann angepasst werden.
  • Die Notiz-App erhält neue Gesten. Je nach Geste kannst du eine Quick Note erfassen, einen Screenshot machen oder die App ausschalten.

37 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher

Senior Editor, Zürich

Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Smartphone

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader