Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GamingProduktvorstellung 029

digitec plays: Die Schweizer Indie-Perle «FAR – Lone Sails»

Wir versuchen im Schweizer Indie-Game «FAR – Lone Sails» ein steampunkiges Gefährt durch eine dystopische Landschaft zu manövrieren. Unser Livestream startet ungefähr um 13 Uhr.

Warum immer nach Übersee schauen für neue Spiele? Schliesslich produziert auch die Schweizer Spielschmiede regelmässig spannende Werke. Einer der interessantesten kürzlich erschienenen Titel ist «FAR – Lone Sails». Darin steuerst du ein ungewöhnliches Gefährt, beziehungsweise eine kleine Person, durch eine postapokalyptische Landschaft, die aus einem ausgetrockneten Meer besteht. Ziel dieses kurzweiligen Adventure-Spiel ist es, die Maschine in Bewegung zu halten und sie regelmässig aufzurüsten.

Der reduzierte Grafikstil und der stimmungsvolle Soundtrack sorgen für viel Atmosphäre und die geheimnisvolle Welt macht neugierig. Es erinnert mich ein bisschen an «Limbo» oder «Inside» – nur ohne Zombies oder sonstige Gruselelemente.

Entwickelt wurde das Spiel in Zürich von Okomotive. «FAR» entstand als Bachelorarbeit von Don Schmocker, der dafür 2015 von der ZHdK den Förderpreis erhielt. Mittlerweile besteht Okomotive aus einem sechsköpfigen Team, das mehrere Jahre in das Spiel investiert hat, bevor es am 17. Mai für den PC veröffentlicht wurde. Vorschusslorbeeren gabs für «FAR – Lone Sails» Zuhauf. PS4- und Xbox-One-Versionen sollen noch in diesem Jahr folgen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>«Detroit: Become Human»</strong>-Review: Ein packender Thriller, bei dem du Regie führst
GamingReview

«Detroit: Become Human»-Review: Ein packender Thriller, bei dem du Regie führst

digitec plays: Einmal Zombiegeschnetzeltes mit «State of Decay 2»
Video
GamingProduktvorstellung

digitec plays: Einmal Zombiegeschnetzeltes mit «State of Decay 2»

digitec plays: Wir bluten Maschinenöl in <strong>«Battletech»</strong>
Video
GamingProduktvorstellung

digitec plays: Wir bluten Maschinenöl in «Battletech»

User
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.