Die Schwanzprothese

Die Schwanzprothese

Martin Jud
Zürich, am 07.08.2019
Lass die Designer-Klamotten hängen, den Ferrari in der Garage stehen und dein 4000-Franken-MacBook-Pro im Ruhezustand. Denn mit dem, was nun kommt, benötigst du definitiv keine Schwanzverlängerung mehr. Mach dich gefasst auf die Prothese, welche du schon immer wolltest.

Mit dieser Erfindung wirst du garantiert Blicke auf dich ziehen. Der T-Rex-Style hat Zukunft. Nur handelt es sich beim von japanischen Forschern der Keio-Universität entwickelten Roboter-Schwanz leider noch um einen Prototyp. Zu schade, denn seit ich dieses «Tail» im Video sah, wünsche ich mir nichts sehnlicher, als wie ein kleines Äffchen von Baum zu Baum zu schwingen.

Der «Arque» getaufte Schwanz soll also einst Menschen im Arbeitsalltag oder beim Gamen in der VR-Welt helfen, das Gleichgewicht zu halten. Das tut er, indem er als Gegengewicht wirkt. Dafür verfügt er über mehrere miteinander verbundene Kunststoffwirbel, die mit Gewichten auf den gegebenen Körper angepasst werden. Er ist einem Seepferdchen-Schwanz nachempfunden und wird durch vier künstliche Muskeln angetrieben. Die Muskelkontraktionen entstehen dabei durch ein Druckluftsystem, welches zurzeit noch einen externen Kompressor benötigt.

So sieht ein künstlicher Muskel aus.
So sieht ein künstlicher Muskel aus.

Toll, bekommt unser Steissbein endlich einen geistigen Nachfolger. Das evolutionäre Überbleibsel muss nicht länger sein Stummel-Dasein fristen. Die Prothese hat viel Potential, verschiedenste Einsatzzwecke warten sehnlichst auf das Endprodukt. Ob als Hilfe beim Skateboarden, beim Schwingen des Tanzbeins im Rock’n’Roll-Unterricht oder beim Besteigen der Jungfrau.

Wer weiss – vielleicht werden die japanischen Forscher den Schwanz auch mit emotionalen Funktionen ergänzen. Wäre doch cool, wenn damit auch glücklich gewedelt werden könnte. Wozu würdest du den Schwanz benutzen?


Martin Jud
Martin Jud
Editor, Zürich
Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Die Filmbeere: Raspberry Pi 4 und Kodi
ReviewVideo

Die Filmbeere: Raspberry Pi 4 und Kodi

Wenn Geistliche durch Roboter ersetzt werden
News & TrendsComputing

Wenn Geistliche durch Roboter ersetzt werden

Wenn aus Fiction Science wird: Humanoide Roboter im 2018
News & TrendsComputing

Wenn aus Fiction Science wird: Humanoide Roboter im 2018