Das RED Hydrogen One hat das lustigste Press Release aller Zeiten
News & TrendsMobile

Das RED Hydrogen One hat das lustigste Press Release aller Zeiten

Dominik Bärlocher
Zürich, am 07.07.2017
Red macht eigentlich sehr gute Kameras. Aber in der Nacht auf heute hat das Unternehmen ein Smartphone angekündigt. Das Press Release klingt wie eines aus den 1990ern, in denen alles noch «Cyber» war.

Pressemitteilungen sind in der Regel etwas trocken. Sie sind bierernst, so formuliert, dass keine Kritik am neuen Produkt möglich ist und daher in der Regel weder unterhaltsam noch irgendwie spannend. Wenige Pressemitteilungen sind lustig-locker gehalten, in denen zwar auch alles geschönt ist, aber der Tonfall sympathisch und kollegial.

Dann ist da der Kamerahersteller RED.

Red macht Hollywood-Kameras, die ihresgleichen suchen. Industrie- und Kamerabegeisterte schwören auf die fast schon idiotisch teuren Produkte. In der Nacht auf heute hat Red ein Smartphone vorgestellt: das Hydrogen One. Mein Newsfeed heute Morgen ist fast explodiert. Denn das Press Release ist eines der lustigsten, das ich je gelesen habe. Daher möchte ich dir das nicht vorenthalten.

Multidimensionales Audio und Hologrammtechnologie

Das ganze Press Release, das im Wesentlichen eine Seite lang ist und voller Buzzwords steckt, findest du auf der offiziellen Website Reds. Die besten Zitate daraus:

The Hydrogen One is a standalone, full-featured, unlocked multi-band smartphone operating on Android OS that just happens to add a few additional features that shatter the mold of conventional thinking.

Auf Deutsch:

Das Hydrogen One ist ein alleinstehendes, mit Features vollgepacktes Smartphone das unabhängig von Mobilfunkanbieter funktioniert und auf Android läuft. Und nebenher hat es noch einige Features verbaut, die den Weg des konventionellen Denkens sprengen.

Das ist noch das harmloseste, das Red verspricht.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Das Phone sieht griffig aus, wie diese getweakte Version des Originalbilds zeigt

Wearable displays not spoken here. It is no longer necessary to carry (or charge) another device to enjoy multi-dimensional content. Experience “Look Around Depth” in the palm of your hand, no glasses or headsets in sight

Auf Deutsch:

Displays zum Anziehen wird hier nicht gesprochen. Es ist nicht mehr notwendig ein anderes Gerät herumzutragen (oder aufzuladen), um multidimensionale Inhalte zu geniessen. Erlebe “Herumsicht-Tiefe” in deiner Hand, keine Brille oder Headsets in Sicht

Ich verstehe ja, dass da ein Wortspiel sein kann, von wegen «Keine Brille in Sicht». Aber seit wann werden Displays gesprochen. Auf multidimensional gehe ich noch gar nicht ein. Weil das kann Red noch besser.

This incredible retina-riveting display advancement features nanotechnology that seamlessly switches between traditional 2D content, holographic multi-view content, 3D content, and interactive games… both landscape and portrait modes supported

Auf Deutsch:

Dieser unglaubliche Retina-festnietende Display-Fortschritt ist mit Nanotechnologie ausgestattet, der nahtlos zwischen traditionellen 2D-, holographischem Multiview- und 3D-content sowie Games wechselt… sowohl hoch- wie auch querformat unterstützt.

Hier mag ich besonders den Kontrast zwischen «Technologie, die deine Augen bluten lässt», «Die Zukunft ist hier und jetzt» und Kram, den wir spätestens schon seit dem ersten iPhone haben. Also holographisches Multiview-Zeugs und «Das Display dreht sich».

ASSAULT YOUR SENSES

Auf Deutsch:

ANGRIFF AUF DEINE SINNE

Ja ne, is klar.

Ich kann übrigens die Sätze nicht aus dem PDF kopieren, weil das gar kein richtiger Text ist. Das ist Text, der in eine Bilddatei geschrieben und dann auf eine Seite gepappt wurde. Grossartig.

Embedded in the OS is a proprietary H3O algorithm that converts stereo sound into expansive multi-dimensional audio. Think 5.1 on your headphones. The perfect match for holographic H4V or just listening to your favorite tunes. The difference this makes would be enough to justify the entire system.

Auf Deutsch:

Im OS eingebaut ist ein proprietärer H3O-Algorithmus, der Stereo Sound in weitreichendes multidimensionales Audio verwandelt. Denk an 5.1 auf deinen Kopfhörern. Das ist der perfekte Partner für die holographische H4V-Technologie oder einfach nur für deine Lieblingsmusik. Dieser Unterschied alleine rechtfertigt schon das ganze System.

  • H3O. Das nasseste Wasser, das ich je getrunken habe.
  • Kopfhörer gibt es schon mit 7.1
  • Die Selbstüberschätzung steigt ins Masslose ## Mal im Ernst: Das könnte was werden

Red hat sich trotz allen Buzzwords und der wirren Pressemitteilung im Laufe der Jahre einen Namen als Hersteller von ausgezeichneten Kameras gemacht. Mit ausgezeichnet meine ich: Wurde mit Preisen überhäuft. Der Hollywoodfilm «The Martian» von Ridley Scott mit Matt Damon in der Hauptrolle hat für Szenen die Red Epic Dragon verwendet.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Okay, auch die Kameras haben Namen, die sich sehen lassen können

Im weiteren Verlauf des Press Releases verspricht Red nämlich, dass das Smartphone sich nahtlos ins Profi-Kamerasortiment der Marke integrieren wird. Ferner soll es direkt H4V erstellen, Videodateien von 2D nach 3D konvertieren können und diese dann ganz modern auch uploaden können.

Im Gespräch mit Ovidiu Oprea, Produktmanager für Kameras, meint dieser: «Wenn die es schaffen, ihre Sensoren in ein Smartphone zu verbauen, dann haben wir eine Revolution in Punkto Smartphone-Kamera». Dies gelte selbst dann, wenn die Sensoren verkleinert sind, damit sie in ein Smartphone passen. Dies bestätigt Red-Firmengründer Jim Jannard.

A selfie camera and a back camera. These cameras will not produce cinema quality images. No cell phone does. What we will have is a modular system that adds image quality well beyond any other camera short of our professional cameras.

Auf Deutsch:

Es wird eine Selfie-Kamera und eine Hauptkamera haben. Diese werden aber nicht Bilder in Kinoqualität liefern. Kein Smartphone kann das. Aber wir werden ein modulares System haben, das weit vor anderen Kameras liegt, mit Ausnahme unserer Profi-Kameras.

Zudem ein Headphone Jack, interner Speicher und ein SD-Kartenslot.

Leider hat Red im Zuge der Pressemitteilung des Jahrhunderts verpasst, irgendwelche Tech Specs zu nennen. Wir wissen also noch nicht genau, was da auf uns zukommt. Aber: Wir bleiben am Ball. Ein Review folgt nach dem Liefertermin im Q1 2018. Ob wir das Phone in den digitec Shop aufnehmen werden, oder nicht, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Zum Schluss noch dies. In einem Post im Red-Forum hat Firmengründer Jim Jannard weitere Informationen bekannt gegeben. Darunter folgender Satz:

Our display is technology you haven’t seen before. It is not lenticular, which is inferior tech in every way, has been tried many times before and failed for good reason.

Auf Deutsch:

Unser Display hat Technologie verbaut, die ihr noch nicht gesehen habt. Es ist nicht linsenförmig, da dies in jeder Beziehung minderwertig ist. Mehrere haben es bereits mit linsenförmigen Displays versucht und sind aus offensichtlichen Gründen gescheitert.

Wir sind gespannt.

48 Personen gefällt dieser Artikel


Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Senior Editor, Zürich
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren