News & Trends

Blackberry verkauft seine Patente

Patente des einstigen Smartphone-Giganten Blackberry sollen für 600 Millionen US-Dollar verkauft werden.

Blackberry will Patente an Technologie und Technik für 600 Millionen Dollar verkaufen. Käufer soll ein neu gegründetes Unternehmen namens Catapult IP Innovations sein. Wer hinter der Firma steckt, ist nicht bekannt. Einzig, dass das Unternehmen seinen Sitz im US-Bundesstaat Delaware hat. Blackberry ist eine kanadische Firma.

Der Verkauf wird vom kanadischen Wirtschaftsministerium geprüft, bevor er vollzogen wird. Die Patente betreffen laut der Pressemitteilung «vornehmlich Mobilgeräte, Messaging und Wireless Networking». Das Kerngeschäft Blackberrys sei nicht betroffen.

Eine andere US-amerikanische Firma, OnwardMobility, hat im vergangenen Jahr angekündigt, ein Blackberry mit physischer Tastatur und 5G bis zum Ende des Jahres 2021 auf den Markt zu bringen. Es ist nicht bekannt, was mit diesem Projekt geschieht, denn Lizenznehmer OnwardMobility hat die selbst gesetzte Deadline verstreichen lassen. Am 6. Januar 2022 hat sich das Unternehmen in einem Blogpost zu Wort gemeldet: Das Projekt sei noch nicht tot.

33 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.


Smartphone
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader