Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
DIYInspiration 6133

Bau dir eine Surround-Klimaanlage aus PC-Lüftern

Wenn es im Büro heiss wird, dann muss Kühlung her. Was aber, wenn ein Ventilator oder eine Klimaanlage einfach nicht gut genug sind? Dann müssen die Bastler ran. Hier der Weg, wie du die beste und absurdeste Belüftung der Welt hinkriegst. Aus PC-Bauteilen.

Wer im Sommer um Computer herum arbeitet, kennt das Problem:

  • Draussen ist heiss
  • Computer geben Hitze ab
  • Im Büro ist es noch heisser als draussen

Die offensichtliche aber trügerische Lösung des Problems heisst Ventilator. Oder Klimaanlage. Beide dieser Lösungen haben ihre eigenen Probleme. Ein Ventilator auf dem Tisch nimmt Platz weg und, je nach Stärke, bläst Papier auf dem Tisch in alle Ecken des Büros. Zudem machen die Dinger einen rechten Radau. Die Klimaanlage kann dazu führen, dass bestimmte Personen direkt unter der Klimaanlage zu frieren beginnen, während andere mit drückenden Temperaturen leben müssen.

Der Fall ist klar: Etwas besseres muss her.

Der Plan

Im Laufe des Tages sehe ich im Büro viele Teile für allerlei Gerätschaften rumliegen. Meist ist das Ware im Büro von Osman Erdogan, Category Manager, und seiner Crew im Peripherals Office, wo der Verkauf von PC-Bauteilen koordiniert wird. Als uns dort beim Aufräumen ein PC-Lüfter in die Hände fällt, kommt mir die Idee: Wenn ich es schaffe, das Teil mit Strom zu versorgen, dann kann ich einen Ventilator bauen.

Da ich aber keine grosse Lust habe, an Kabeln rumzubasteln, mach ich mir das einfach.

Z270 Gaming Pro Carbon (LGA 1151, Intel Z270, ATX)
CHF 179.-
MSI Z270 Gaming Pro Carbon (LGA 1151, Intel Z270, ATX)
10

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: nur noch 1 Stück
  • Bern: übermorgen auf 12:15h
  • Dietikon: übermorgen auf 14:30h
  • Genf: übermorgen auf 13:30h
  • Kriens: übermorgen auf 11:20h
  • Lausanne: nur noch 3 Stück
  • St. Gallen: nur noch 1 Stück
  • Winterthur: übermorgen auf 13:30h
  • Wohlen: heute um 16:00
  • Zürich: nur noch 2 Stück

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

VS550 (550W)
CHF 59.-
Corsair VS550 (550W)
24

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: übermorgen auf 13:10h
  • Bern: übermorgen auf 12:15h
  • Dietikon: übermorgen auf 14:30h
  • Genf: übermorgen auf 13:30h
  • Kriens: übermorgen auf 11:20h
  • Lausanne: übermorgen auf 15:40h
  • St. Gallen: übermorgen auf 15:30h
  • Winterthur: übermorgen auf 13:30h
  • Wohlen: heute um 16:00
  • Zürich: übermorgen auf 12:30h

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

SP120 PWM High Performance Edition (120mm, 2x)
CHF 39.90
Corsair SP120 PWM High Performance Edition (120mm, 2x)
5

Verfügbarkeit

Postversand

  • nur noch 2 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: übermorgen auf 13:10h
  • Bern: übermorgen auf 12:15h
  • Dietikon: übermorgen auf 14:30h
  • Genf: übermorgen auf 13:30h
  • Kriens: übermorgen auf 11:20h
  • Lausanne: übermorgen auf 15:40h
  • St. Gallen: übermorgen auf 15:30h
  • Winterthur: übermorgen auf 13:30h
  • Wohlen: heute um 16:00
  • Zürich: übermorgen auf 12:30h

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Mit nur einem Lüfter ist es nicht getan. An einem Mainboard können viele Lüfter eingesteckt werden. Also finde heraus, wie viele es bei dir sind und dann kauf dir eine gesunde Anzahl Lüfter. Im Falle des Schweizer Sommers gilt die Devise «Je mehr, desto besser» oder «Je Lüfter, desto kühl».

Diese Steckeranschlüsse brauchst du. So viele wie möglich

Das Tolle hierbei ist, dass ich den Computer gar nicht brauche. Ich brauche das Mainboard eigentlich nur als Ein/Aus-Schalter und Steckeradapter. Daher brauche ich weder Prozessor noch RAM noch sonst etwas. Einfach ein Mainboard tut es.

Das Mainboard als improvisierte Steckerleiste und ein Netzteil

Klar, das Mainboard kann als Bauelement komplett umgangen werden, aber ich mag Cyberpunk-Ästhetik, weswegen ich mit diesem Zwischenschritt gar nicht so unglücklich bin. Und, noch besser: An einem heissen Tag ist eine Bauzeit von unter zehn Minuten weit besser als eine Bauzeit von über zehn Minuten.

Der Bau ist entsprechend simpel: Lüfter überall dort, wo ich sie einstecken kann. Für den Bau verwende ich ein uraltes Mainboard, das Osman rumliegen hat. Netzteil ans Mainboard anschliessen und zum Schluss das Netzteil an den Strom anschliessen.

Zu Beginn: Bug Hunting

Ich lege den Schalter um und… nichts. Das Mainboard leuchtet zwar, was mir sagt, dass es mit Strom versorgt ist, aber die Ventilatoren drehen nicht. Das ist jetzt etwas enttäuschend. Ich drück mal zufällig auf dem Mainboard rum. Brauche ich doch RAM oder eine CPU? Weil eigentlich müsste ich nicht, aber ich weiss, dass nichts, das ich in diesem Bauprojekt verwende für diesen Einsatzzweck gemacht wurde. Kurz: Was weiss ich?

Osman kommt vorbei und schaut sich das an.

«Müsste schon funktionieren», sagt er.

Er drückt am Mainboard rum. Nicht nur an den Knöpfen sondern einfach mal hier so drücken, da draufdrücken. Experten bei der Arbeit halt.

Auf einmal beginnen, die Ventilatoren zu drehen. Hurra!

Warum?

Osman hat nichts verändert. Er hat nur gedrückt. Wie sich herausstellt, hat das Mainboard wohl einen Schaden, da es schon etwas älter ist. Wenn ich Druck auf ein Kühlelement ausübe, dann funktioniert das ganze Setup. Sobald der Druck weg ist, dann gehen sie wieder aus.

Des Rätsels Lösung

Dann muss halt die Wasserflasche als integrales Teil meiner wahnsinnig wissenschaftlichen Arbeit hinhalten. Leute haben mich gefragt, ob die Wasserflasche einen zusätzlichen Kühleffekt hat. Nein, nur das Gewicht entscheidet. Weil wenn ich schon etwas mache, das keinen Sinn ergibt, dann richtig.

Die Summe der Teile

Gut, ich gebe zu, es gibt etwa hundert schlauere Möglichkeiten, sich kühl zu halten, aber kaum eine IT-mässigere. Das System kommt nicht ohne seine Macken und Tücken. PC-Lüfter sind offensichtlich nicht dafür gemacht, auf einer Seite zu stehen. Also wenn du es mit deinem Lüfter-Setup ernst meinst, dann musst du dir überlegen, Stützen für die einzelnen Ventilatoren zu basteln. Lange Schrauben oder dünne Holzstäbe würden es tun. Denn sobald jemand an meinem Pult rüttelt besteht akute Gefahr, dass ein Lüfter umfällt.

Ferner würde ich die Ventilatoren gerne im Halbkreis auf meinen Tisch stellen. Damit ich wirklich von allen Seiten her gekühlt werde. Doch das geht nicht, weil die Kabel an den Ventilatoren nicht für Distanzen über 65cm gemacht sind. So plusminus.

Startschwierigkeiten hat das Ding auch. Den ersten Luftzug spürst du einige Minuten nachdem du das Ganze eingeschaltet hast. Ich vermute, dass das Mainboard zuerst eine gewisse Temperatur erreichen muss, bevor die Lüfter anfangen zu drehen.

Das Ventilator-Setup hat Potential. Es ist einigermassen kompakt, wenn auch nicht besonders stabil. Wenn ich einen der Lüfter verschieben möchte, dann wird das zur logistischen Meisterleistung. Ich kann meinen Schreibblock mitten im Luftstrom stehen haben, ohne dass ich eine Apparatur geschaffen habe, die im Wesentlichen mit «garantierter Papierschnitt im Finger» beschrieben werden kann.

Was das ganze Setup aber zu einem echten Gewinner macht ist, dass mein ganzes Ventilationssystem für ein Büro perfekt geeignet ist. Zumindest wenn es um die Luftstromleistung – gibt es den Begriff eigentlich? – geht. Denn ein Lüfter leistet nie genug, um einigermassen gute Kühle zu spenden. Aber aus vielen kleinen Lüftern kann ein kleiner Sturm auf dem Tisch werden. Jeder einzelne Lüfter pustet nur schwach in Richtung Mensch hinter der Tastatur, was zur Folge hat, dass auch Papier nicht davongeblasen wird. Kann ich empfehlen.

Also: Probier’s aus. Viel Spass!

PS: Das Teil funktioniert plötzlich auch ohne Wasserflasche. Keine Ahnung, weshalb.

Das könnte dich auch interessieren

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

lattepanda_gaming_teaser21.jpeg
Produktwissen
Dominik Bärlocher

Dominik Bärlocher

Senior Editor

Benutzerprofil
  • 1435

Latte Panda: Der Mini-Windows-PC, ein sündhaft teurer TV und Half Life 2

User
Journalist. Autor. Hacker. Meine Themen haben meist mit Android oder Apples iOS zu tun. Auch die IT-Security liegt mir am Herzen, denn in unserer Zeit ist der Datenschutz keine Nebensache mehr, sondern eine Überlebensstrategie.

61 Kommentare

User Ramon Schneider

Geiler Bastel! Aber Dominik, putz mal deinen Bildschirm. Der ist ja ultrastaubig. :)

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das ist allerdings noch nichts im vergleich zu meinen Bürobildschirmen. :)

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Ramon, wenn du unser Bürostaubtuch gesehen hast, lass es mich wissen. Bis dahin kann mein kleiner Screen nach wie vor als praktische Notizfläche genutzt werden.

i.imgur.com/UMcCrY7.jpg

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Was zur Hölle ist das denn? Teil 658: Swiffer Staubmagnet (Staubmagnet & -Wedel)

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Raphael Knecht

Domi, u da man! Putzlumpe liit bi mir... just sayin'

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User theneedyguy

Hey warum nicht mit 'nem Arduino ein bisschen Strom auf die Lüfter geben?

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rem3_1415926

Der Arduino selbst hat max. 5V Ausgangsspannung bei vermutlich zu wenig Strom (Zumindest diejenigen, von denen ich die Datenblätter mal durchgeschaut hatte). Die meisten Lüfter benötigen, so viel ich weiss, aber ca. 7V zum starten.

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Sstifu1997

@Rem
Dies ist korrekt, jedoch kann man mit einem L9910 in Kombination mit einem Arduino deutlich höhere Spannungen als 5V bewerkstelligen

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User rem3_1415926

Das PC Netzteil alleine reicht, wenn man weiss wie - und ausserdem gerade Kabel + Lötkolben / Stecker zur Hand hat.
Für ein längerfristiges Setup dürfte sich der Mehraufwand allerdings lohnen...

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User viper187

Meines Wissens braucht es nichtmal einen Lötkolben. - Einfach des grüne Kabel (Google: atx stecker belegung) des ATX-Steckers mit einem schwarzen (GND/Masse) verbinden (Stück Draht/Kabel reinklemmen) und das Netzteil müsst auch ohne Board laufen. Hab ich früher immer so gemacht, wenn ich beim Modden selbst zusammengefummelte LED's u.Ä. ausprobiert hab. - Setzt natürlich voraus, dass man die Lüfter direkt ans Netzteil klemmen kann (was aber auch keine Hexerei ist das selbst "passend" zu machen).

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User rem3_1415926

Stimmt, solange man die Lüfter mit Molex Steckern o.Ä. direkt verbinden kann, reduziert sich die Notwendigkeit für Werkzeug drastisch. Für ein "sauberes" System würde ich allerdings die Lüfter mit eigenen Kabeln und tauglichen Durchgangsklemmen zusammenhängen (oder stattdessen Löten, je nach belieben). Somit erhöht sich auch der maximale Abstand, den die Lüfter von einander haben können

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Daniel.schafi

hmmm wieso nicht 200 mm lüfter?

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Habe ich mir auch überlegt. Aber der Entscheid für die kleineren ist gefallen, da die die grössere Chance haben unter einen Bildschirm gestellt werden zu können, ohne, dass sie mir zu viel vom Bild verstellen. Mit den 120ern habe ich genau die Startleiste unten verdeckt. Mit den 200ern wäre das weit mehr.

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JayS1987

Oh man Dominik... ich dachte du arbeitest mit dem 60" weiter :D

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Florian H

Coole Idee👍

Könntest du sowas ähnliches eventuell noch eifacher und günstiger machen oder so, dass man die Lüfter via Temperatursensor oder sowas steuern könnte? Eventuell mit einem Raspberry Pi oder so?

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Klar kann ich. Ich kann dir einfach nicht versprechen, dass da was Gescheites in raisonabler Frist rauskommt. Aber auf meine Liste kommt es definitiv. Danke für den Tipp.

Wenn du mir zuvorkommst, melde dich doch bei mir.

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Kann man bereits bei digitec kaufen, simpel und einfach (ohne Löten...):
Netzteil: PHOBYA Externes Netzteil 230V auf 4Pin Molex (34W)
Y-Adapter für viele Lüfter: PHOBYA Y-Adapter 4Pin Molex

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fabianscherrer

Oh wow, [Anonymous], das ist ja mal eine geniale Lösung!

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Tudeskii

wozu ein mainboard? eine lüftersteuerung reicht doch aus?!

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Brexl

Da muss ich stauen.
Dieses Setup habe ich mit 14 Jahren erfolgreich ausgedacht und umgesetzt :)

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Find ich super! Ich hab damals auch schon an Ventilatoren rumgebastelt, aber ich wollte damals sehen ob der Effekt des Rippers aus Unreal Tournament mit einem Ventilatormotor und einer Alu(?)-Scheibe umsetzbar ist. Ohne Verletzungen versteht sich. Der Ventilator ging dann kaputt und ich weiss bis heute nicht, ob ich irgendwas um die Ecke schiessen könnte. Theoretisch ist davon auszugehen, aber praktisch?

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User lucuhu

Ich habe bei mir den Pc auf die Fensterbank draussen gestellt und mit Flat-kabel unter dem Fenster durch an meine Bildschirme. Der Strom kommt von einer Aussensteckdose einen Stockunterhalb. Bei Regen muss ich zwar schnell umbauen aber das Büro bleibt kühl.

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Ich will ein Bild davon sehen! Schick mir mal eins und dann findet dein Setup den Weg in den Artikel. :)

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

im teil 2 dann eine surround wasserkühlung.
nicht nur sehr viel leiser, sonder bestimmt auch erfrischender.

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Peter8157

Das finde ich jetzt ja mal wirklich eine abgefahren gute Idee - da kann der Sommer ja noch etwas länger dauern... ;-)

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User sschaer01

wozu ein netzteil ??? 1 diode und 20 ventilatoren in serie schalten und direkt in die steckdose....

18.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User wagdigitec

You could just use molex to fan connector cables, and then "hot wire" the PSU to start automatically when the power is connected and it's switched on by putting a paperclip in the main ATX power connector shorting the green cable and the neighbouring black (ground).. motherboard really not needed :)

22.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

I know I don't need the mainboard. It was just the easiest and quickest - read: hackiest - way in which I could cobble all this together. I mean, I spent a grand total of maybe ten minutes for conception and building this thing. I'm honestly surprised that it turned out as well as it did. I might improve on the project in the future, but for now, I'm super busy with other things. :)

22.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User LoneWolf

nice try den mainboard verkauf anzukurbeln :) ein usb auf 3pin adapterkabel tuts auch bei kosten von gerade mal 10 stutz :)

18.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User TheNikk

Wieso ein VS550?!? Das ist ein Chinaböller -.-

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheRev

Weil hier empfohlen wird ein teures mobo mit billigem NT zu kaufen.. :D

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Dominik Bärlocher

Lag grade so rum. Ich hab mir geschnappt, was ich gefunden habe. Weil wenn ich extra noch etwas hätte bestellen müssen, dann wäre ich erst Morgen zu einem kühlen Lüftchen gekommen. So hatte ich vor der Mittagshitze schön kühl. :)

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Chinaböller? Was ist damit gemeint? Ist das rassistisch? Ich glaube nicht, dass man noch einen Computer ohne Hardware aus China bauen kann... Irgendwie irritiert mich diese Aussage sehr. Falls China = schlechte Qualität, so muss ich sagen - Vorurteil? Stammtisch-Niveau?

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

Als Anonym eine Meinung anzugreifen ist ja ein höheres Niveau als bei Stammtischen, nicht wahr? ;)

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Yuppie

Als Chinaböller werden zylindrische Knallkörper mit chinesischer Zündschnur bezeichnet. Sie werden meist in der Volksrepublik China produziert und von dort importiert und sind in Mitteleuropa weit verbreitet. Typisch ist die Verpackung aus rotem Seidenpapier. . In Deutschland sehr verbreitete Varianten sind 440 (oft als Pyrocracker bezeichnet), 460 (Chinaböller A), 480 (Chinaböller B), 490 (Chinaböller D), 500 (Superböller I) und 510 (Superböller II).

18.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User TheRev

Ja genau, nur für ein Lüfter System kaufe ich mir ein MoBo für 183... Ihr spinnt doch..? Gibt für solche Spielereien auch Ras. Pi oder direkte Lüftersteuerungen welche beachtlich günstiger sind und nicht mal das vorgeschl. NT benötigen..

15.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheRev

@- drücker begründet euer - doch mal.. das andere ist einfach nur peinlich..

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheRev

traurige community hier..

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anony

183 ist eigentlich ein anständiger Preis...

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fahrninicolas

Weil es im Artikel nicht darum ging was du hier brabelst. Es wird auch geschrieben schnapp dir ein altes Mainboard das rumliegt..

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fumo

@TheRev mach dir nichts draus, hier sind viele Freunde/Verwandte von/und Digitecarbeiter mit Fakeaccounts die systematisch negative Kritik schlecht machen.

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo