Asus an der CES 2021: Mit Zen-, Vivo-, Expert- und Chromebooks
News & TrendsComputing

Asus an der CES 2021: Mit Zen-, Vivo-, Expert- und Chromebooks

Martin Jud
Zürich, am 14.01.2021
Asus präsentiert an der diesjährigen CES neue Notebooks und Zubehör. Dabei sind Laptops mit AMD 5000 Mobile Prozessoren, aber auch Second Screens und TUF Gaming Laptops mit neuer Intel CPU.

Nachdem die Gamer-Marke ROG bereits ihr Line-Up brachte, zeigt auch ihre Mutter an der CES 2021 neue Hardware. Asus präsentiert neue ZenBook, VivoBook, ExpertBook, Chromebook und einiges an Zubehör. Ausserdem werden neue Gaming Notebooks mit H35-Intel-Prozessoren von TUF gezeigt. Ein Auszug von allem gibt es hier zu sehen.

ZenBook Pro Duo 15 OLED

Ein UHD OLED HDR Touchscreen sowie ein ebenso 3840 Pixel breites und um 9,5 Grad geneigtes OLED-Zweit-Touchdisplay, von Asus ScreenPad Plus genannt, sorgen im Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED für kontrastreiche und knackige Farben.

ZenBook Pro Duo 15 OLED
ZenBook Pro Duo 15 OLED

Die zwei Displays sind bestechende Argumente – das Notebook schaut damit nicht nur toll aus, auch dürfte es deinen Workflow beschleunigen. Ausserdem ist das Hauptdisplay für VESA DisplayHDR True Black 500 zertifiziert sowie Pantone-validiert. Und auf dem ScreenPad Plus kann auch mit einem Stift, der beiliegt und 4096 Druckpunkte bietet, gearbeitet werden.

Im Innern werkelt ein Intel-Core-i9-Prozessor der neuesten Generation und eine Nvidia GeForce RTX 3070 Notebook-Grafikkarte. Möglichkeiten der Konnektivität bietet es unter anderem dank zwei Thunderbolt-3-fähigen USB-C-Buchsen und Wi-Fi 6. Auch die 1 TB PCIe 3.0 X 4 SSD und 32 GB DDR4 RAM dürften hohe Ansprüche bedienen. Für die Kühlung sorgt das von ROG bekannte Active Aerodynamic System Plus (AAS+), welches dank zusätzlichen Lufteinlässen unter dem Second Screen dem ZenBook Pro Duo 15 OLED, wie auch dem unten zu sehenden ZenBook Duo 14, einen verbesserten Airflow von bis 49 Prozent bieten soll.

ZenBook Pro Duo (15.60", UHD, Intel Core i9-10980HK, 32GB, 1000GB)
3496.–
ASUS ZenBook Pro Duo (15.60", UHD, Intel Core i9-10980HK, 32GB, 1000GB)
ZenBook Pro Duo (15.60", UHD, Intel Core i7-10870H, 16GB, 1000GB)
2899.–
ASUS ZenBook Pro Duo (15.60", UHD, Intel Core i7-10870H, 16GB, 1000GB)

ZenBook Duo 14

Das ZenBook Duo 14 ist die kleine Schwester vom Pro Duo 15 OLED mit 14 Zoll und 1,7 cm Dicke. Auch es hat ein ScreenPad Plus mit Unterstützung für Stifteingabe, das um 7 Grad geneigt ist und nahtlos mit dem Hauptdisplay zusammenarbeitet. Das Hauptdisplay ist Pantone-validiert und soll den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abbilden. Es verfügt über Full-HD-Auflösung und die Helligkeit soll bis 400 cd/m² betragen.

ZenBook Duo 14
ZenBook Duo 14

Intel Core-Prozessoren der 11. Generation sollen das kleine Notebook auf Leistung bringen. Für die Grafik zuständig sind entweder die auf dem Intel SoC integrierte Iris Xe-Grafik oder optional eine Nvidia GeForce MX450. Peripherie kann unter anderem an zwei Thunderbolt-4-fähigen USB-C Ports mit Unterstützung für Power Delivery und DisplayPort angeschlossen werden.

Weiter gibt es neue ZenBooks ohne Zweitdisplay: Das ZenBook 14 mit AMD-Prozessoren bis hin zum Ryzen 7 5800H. Und das ZenBook 13 OLED mit nur 1,14 Kilogramm Gewicht, HDR-fähigem Full HD OLED Display und AMD Ryzen 5000U Prozessoren mit 15 Watt TDP.

Ob und wann diese Produkte in unseren Shop kommen, ist derzeit noch in Abklärung.

VivoBook S14/S15

Das Asus VivoBook gibt es als 14-Zoll- und 15,5-Zoll-Version. Es ist ein schlankes Notebook mit wahlweise einem neuen AMD 5000U Prozessor oder einer 11th Gen Intel CPU. Darin stecken bis 16 GB RAM und 1 TB SSD. Das Design mit der farblich abgesetzten Enter-Taste und den erhältlichen Gehäusefarben Resolute Red, Gaia Green, Dreamy White und Indie Black kommt jugendlich frisch rüber, was wohl auch ein Hinweis auf die Zielgruppe ist.

VivoBook S14
VivoBook S14

Das immersive NanoEdge Display, das marketingtechnisch gut klingt und vermutlich Full-HD-Auflösung bringt, hat ein Screen-to-Body-Verhältnis von 86 Prozent. Optional ist das VivoBook auch mit dem Asus NumberPad 2.0 und einem Fingerprint-Sensor zu haben.

Wir bieten in unserem Shop die 15-Zoll-Version des VivoBooks:

VivoBook S15 (15.60", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 16GB, 512GB)
999.–
ASUS VivoBook S15 (15.60", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 16GB, 512GB)
VivoBook S15 (15.60", Full HD, Intel Core i5-1135G7, 8GB, 512GB)
799.–
ASUS VivoBook S15 (15.60", Full HD, Intel Core i5-1135G7, 8GB, 512GB)

ExpertBook B9

Primär an Business-Kunden richtet sich das leichte, 14 Zoll grosse ExpertBook B9, von dem eine 880 Gramm und eine 1005 Gramm schwere Version existieren. Je nachdem hat der Akku eine Kapazität von 22 oder 66 Wh.

ExpertBook B9
ExpertBook B9

Das Business Notebook soll robust sein, bietet Intel vPro, ist mit Intel Core i7 Prozessoren der 11. Generation ausgestattet und greift für die Grafik auf die integrierte Iris Xe zurück. Um auch abseits der Cloud genügend Speicherplatz zu haben, kann es mit bis zwei 2 TB grossen SSDs im RAID0- oder RAID1-Betrieb konfiguriert werden. Das Gerät bietet auch eine Infrarotkamera, ein Kensington NanoSaver-Schloss und optional ein Trusted Platform Module 2.0 Chip.

Expertbook B9 (14", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 32GB, 1000GB)
1878.–
ASUS Expertbook B9 (14", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 32GB, 1000GB)
Expertbook B9 (14", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 16GB, 512GB)
1677.–
ASUS Expertbook B9 (14", Full HD, Intel Core i7-1165G7, 16GB, 512GB)

Chromebook Flip CM5

Wer anstelle Windows lieber Chrome OS möchte und anstelle einer Intel CPU lieber eine AMD, der greift zum Chromebook Flip CM5.

Chromebook Flip CM5
Chromebook Flip CM5
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Im umklappbaren 15,6-Zoll-Notebook steckt zwar nicht die neuste Ryzen-Generation, dennoch sollte die darin zu findende Ryzen 5 3500C CPU für ein ungetrübtes Chrome-Erlebnis sorgen. Das Book hat 16 GB DDR4-Speicher, eine 512 GB SSD und ein 57-Wh-Akku, der bis zu 10 Stunden Autonomie gewährleisten soll. Ein minimalistisches Design mit orangenen WASD-Tastenkappen soll vermutlich Fans von Cloud-Gaming ansprechen, was mit dem Chromebook dank Nvidia GeForce Now und Google Stadia möglich wird.

Ob und wann dieses Produkt in unseren Shop kommt, ist derzeit noch in Abklärung.

TUF Dash F15

Klassisches Gaming abseits der Cloud soll das TUF Dash F15 ermöglichen.

TUF Dash F15
TUF Dash F15

Das Dash F15 erscheint mit Intels neuen Tiger Lake H35 Prozessoren. Davon gibt es drei und sämtliche sind als Option erhältlich:

ModellKerne und ThreadsTDPBasistaktMax. Turbotakt Single CoreMax. Turbotakt Multi CoreL3-Cache
Core i7-11375H SE4 Kerne, 8 Threads28-35 W3,0-3,3 GHz5,0 GHz4,3 GHz12 MB
Core i7-11370H4 Kerne, 8 Threads28-35 W3,0-3,3 GHz4,8 GHz4,3 GHz12 MB
Core i5-11300H4 Kerne, 8 Threads28-35 W2,6-3,1 GHz4,4 GHz4,0 GHz8 MB

Weiter sollen wahlweise eine Nvidia GeForce RTX 3060 oder 3070, bis zu 16-GB-DDR4-Speicher und bis 1 TB SSD für einen ungetrübten Spielspass sorgen. Beim 15,6-Zoll-Full-HD-IPS-Display gibt es drei Optionen, die alle Adaptive-Sync haben und wahlweise 60, 144 oder 240 Hertz bieten.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Für Konnektivität sorgen ein 3,5-mm-Klinkenanschluss, HDMI 2.0b, 3 x USB 3.2 Gen 1 Type A, LAN Port und einmal USB 4 Type C mit Unterstützung für Power Delivery und Thunderbolt 4.

Zur Verfügbarkeit und dem Preis der Dash 15 Notebooks können wir voraussichtlich kommende Woche Auskunft geben.

ProArt Display PA148CTV

Das ProArt Display PA148CTV ist ein primär für Content Creator gedachter tragbarer 14-Zoll-Full-HD-IPS-Monitor.

ProArt Display PA148CTV
ProArt Display PA148CTV

Er dient als normales Zweitdisplay oder um mit entsprechenden Asus-Tools die Effizienz von Prozessen dank Shortcuts und programmierbaren Hotkeys zu verbessern. Genauer sind das virtuelle Bedienfelder mit Einstellräder, Schieberegler und Tasten für Adobe Photoshop, After Effects, Premiere oder auch Lightroom Classic. Es ist also ein Produkt für Kreative. Ausgenommen sind diejenigen, welche mit einem Stift darauf zeichnen möchten. Denn das geht leider nicht, dafür hat es 10-Punkt-Multitouch.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Das Bild des Displays bietet eine Farbraumabdeckung von 100 Prozent sRGB, 100 Prozent Rec 709 und ist Calman-verifiziert. Die Vorkalibrierung gewährleistet eine Farbgenauigkeit nach Delta E≦2. Auf der Rückseite des Displays befindet sich weiter ein physisches Rad, «Asus Dial» genannt. Damit können weitere Einstellungen in Adobe-Programmen vorgenommen oder Microsoft Surface Dial-Funktionen gesteuert werden. Display-Einstellungen können in einem OSD getätigt werden. Verbunden werden kann das Gerät über zwei USB-C- und einen Micro-HDMI-Anschluss.

Das Display wird vermutlich per Ende März erhältlich sein und um die 460 Franken kosten.

33 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud
Editor, Zürich
Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren