Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
Notebooks + TabletsSmartphoneHintergrund 1722

Android P: Die neuen Features im Überblick

Google hat die neue Version Androids, Android P, vorgestellt. Das neue Android macht Schluss mit den drei Knöpfen unten, bringt digitale Wellness und intelligente Notifications.

Android P ist noch keine 24 Stunden alt und noch nicht erhältlich, aber schon will ich ein Update für mein Phone. Denn die neue Version Androids verspricht viel, vor allem künstliche Intelligenz.

Google nennt die neue Version Android Pie, wie Kuchen. Oder American. Oder «Und dieses eine Mal, im Ferienlager...».

Die künstliche Intelligenz im System soll sich dereinst laufend selbst optimieren und Batterie dann sparen, wenn du das Phone nicht brauchst. Die sich selbst anpassende Bildschirmhelligkeit soll sich deinen Bedürfnissen und Präferenzen anpassen, nicht einfach nur die Umgebungshelligkeit berücksichtigen.

Die adaptive Helligkeit soll nicht nur das Umgebungslicht beachten

Die Apps, die mitdenken

Damit gibt sich Google noch nicht zufrieden. Einige der Neuerungen sind Weiterentwicklungen von Features, die bereits heute bei einigen Usern ausgerollt sind. Das sind die Dinge wie die intelligente Navigation. Sprich, wenn du jeden Morgen so gegen 8 Uhr mit dem Bus zur Arbeit fährst, in Google Maps «Home» wie auch «Work» hinterlegt hast, dann wirst du um etwa 7.45 Uhr einen Verkehrsbericht und einen Busfahrplan auf deinem Phone eingeblendet bekommen.

Dieser Mechanismus soll ausgebaut werden. Im offiziellen Blog Post nennt Sameer Samat, VP of Product Management, Android & Google Play, das Beispiel, dass dein Phone nicht nur den Verkehr anzeigt, sondern auch noch mehr kann.

  • Wenn du immer mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit fährst, schlägt dir Google Play Books vor, morgens dein Audiobuch weiterzuhören
  • Wenn du abends um 17 Uhr deine Kopfhörer einsteckst, dann schlägt dir das Phone vor, deine liebste Spotify Playlist laufen zu lassen
  • Wenn es ein Headset ist, dann schlägt es dir vor, deine Mama anzurufen, wenn du jeden Tag nach der Arbeit deiner Mutter Bericht erstattest. Offensichtlich tun das Menschen

Das Stück vom Kuchen

Auf Englisch heissen Kuchenstücke «Slices of a pie». Das hat sich Google, weil sie lustige Vögel sind, zur Inspiration genommen und Slices in Android eingeführt. Das heisst, wenn du in deiner Google-Suche im App-Wirrwarr deines Phones nach «Lyft» – einem hierzulande nicht vorhandenen Taxidienst in etwa analog zu Uber – suchst, dann zeigt dir das Phone Teile der App an. Je nach Tageszeit schlägt dir dieser Slice sogar die Route vor. Um 17 Uhr bist du wahrscheinlich auf dem Nachhauseweg, daher zeigt dir Lyft an, wie viel die Fahrt nach Hause kosten würde.

Die drei Knöpfe unten sind Geschichte

Google realisiert, dass die einhändige Navigation auf Phones immer schwieriger wird. Darum sind die drei Knöpfe – alle Apps, Home und Zurück– Geschichte. An ihre Stelle tritt eine Geste. Wenn du unten am Bildschirm hochwischst, dann erscheinen alle Apps im Vollbildschirmmodus. Wie genau das mit den Icons auf dem Homescreen und den anderen, scheinbar verlorenen Funktionen der drei Knöpfe funktionieren soll, ist noch unklar. Aber das System soll dem ähneln, das aktuell auf den Google Pixels zu finden ist, wenn du es mit den Beta Versions Androids versiehst.

Das Kontextmenü schlägt intelligente Aktionen vor

Dazu soll die Textauswahl, auch im All Apps Screen, smarter werden. Wenn du ein Wort markierst, wenn du es kopieren willst oder so, dann schlägt dir das Kontextmenü nicht nur vor, das Wort zu kopieren, sondern auch gleich Aktionen, die dir helfen könnten. Wenn du den Namen eines Restaurants markierst, so schlägt dir das Menü vor, Reviews für den Laden auf Yelp zu lesen.

Das digitale Wohlbefinden

All diese Neuerungen sollen laut Google dazu führen, dass du weniger Zeit an deinem Phone verbringst. Daran zweifle ich in meinem Fall mal sicher. Wenn ich aber schneller Dinge erledigen kann, dann kann ich mehr Zeug machen. Find ich gut. Aber für jene, deren «digitales Wohlbefinden», wie Google es nennt, «weniger ist mehr» ist, für die wird das sicher hilfreich sein.

  • Ein Timer zeigt dir an, wie viel Zeit du mit einer App verbringst. Du kannst dir deine Zeitlimits selbst setzen
  • Der «Do not Disturb»-Modus stoppt auch visuelle Störungen auf dem Bildschirm. Du hast also absolute Ruhe
  • Wenn es auf deine Bettzeit zugeht, wird dein Handybildschirm zum Schwarzweissbildschirm

Pixel hat Pie jetzt, alle anderen später

Android Pie wird per sofort auf alle Google Pixel ausgerollt. Dies wird in Wellen geschehen, damit die Server Googles nicht in die Knie gehen. Wenn du also ein Pixel hast, dann kannst du dich schon bald über Android Pie freuen. Android One User werden bis Ende Herbst upgegradet.

Folgende Marken gehören ebenfalls zur ersten Welle der Upgrades:

  • Oppo
  • Vivo
  • Sony
  • Essential
  • OnePlus

Auch diese Marken werden das Upgrade bis Ende Herbst erhalten.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>HubblePhone</strong>: Ich glaube es, wenn ich es in den Händen halte
SmartphoneHintergrund

HubblePhone: Ich glaube es, wenn ich es in den Händen halte

<strong>Vivo Nex S</strong>: Das Biest aus China
Video
SmartphoneReview

Vivo Nex S: Das Biest aus China

<strong>Android Pie</strong>: ein kurzer Blick auf die Android-Revolution
SmartphoneKnowhow

Android Pie: ein kurzer Blick auf die Android-Revolution

User

Dominik Bärlocher

  • Senior Editor
Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.

17 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Ophion

Nicht alle anderen müssen warten: Essential hat das Update zeitgleich mit den Pixeln publiziert.

07.08.2018
User Spl4tt

Hab ich auch so gelesen. Sehr nice.

08.08.2018
User skillphil

Jep hab es auf meinem PH-1, läuft 1A

08.08.2018
Antworten
User RStreich

Ich dachte HMD Global bzw Nokia gehört auch zur ersten Welle...?

08.08.2018
User doggotec

Tun sie auch. Die gibts nämlich alle mit Android One.
"Android One User werden bis Ende Herbst upgegradet."

08.08.2018
User RStreich

Danke, das hatte ich überlesen.

08.08.2018
Antworten
User theguyfromzurich

Zwei Korrekturen:
1) Das Android P Update fürs Essential kam 2 Stunden nach dem Pixel Release raus
2) Die Android Buttons sind noch nicht ganz Geschichte, die Gestures müssen sogar noch manuell aktiviert werden (bei Upgrade von alten OS Versionen), ausser beim Pixel

08.08.2018
User account

Danke für den Artikel. Dann bin ich ja gespannt, wann ich es auf meinem Samsung Galaxy S9+ erhalte. Ich freue mich.

07.08.2018
User theguyfromzurich

Irgendwann im 2019 so wie es aussieht.

09.08.2018
User fraanncii

Das wird noch eine Weile dauern

09.08.2018
Antworten
User Anonymous

Wieder kein Dark Mode :'(

09.08.2018
User Mike T.

Nicht ganz, es gibt so etwas wie ein "Dark Theme", das man unter den Einstellungen versteckt finden kann. Dadurch wird der Hintergrund des Appmenüs und der Leiste oben ganz schwarz.

10.08.2018
User Anonymous

Das reicht nicht. Nachher zerblendet doch wieder alles meine Augen. Benachrichtigungen, Einstellungen usw. — Bleibt zu hoffen, dass Google hier doch noch nachlegt. Dieses Weiss überall finde ich einen Augenkiller. Vor allem in der Nacht. OnePlus kriegt's ja auch hin.

10.08.2018
Antworten
User Marmoo

Wann kommt Pie for Android One ?

09.08.2018
User annamaria

Ich habe das Update vorgestern erhalten (Pixel 2) und es ist SUPER! Am ersten Tag hat das Handy das Kontakt mit dem Jabra Kopfhörer alle 10 Sekunden verloren und wieder gefunden, und Hangouts hat sich nach jedem Wort geschlossen, aber seit gestern Nachmittag funktioniert alles einwandfrei.

08.08.2018
User swiss-saibot

Habt ihr auch den 20min Artikel über einen Online Bestellvorgang gelesen?
tinyurl.com/y8xwuhz2
So eine banale Erklärung ala "bestellen, holen, verpacken, Post übergeben" ist doch für Digitec nicht würdig.
Könnt ihr auch so einen Bericht machen? Einfach in besser und ausführlicher? ;-)

08.08.2018
User Cokiz1985

Ein Gerät soll mir sagen was ich gerade will? Ich denke das wird mich mein Nerven als es gut ist. Denkt mal nach.. wir wissen selbst am besten was wir wollen, warum sollt es den eine Maschine geben die mich besser kennt als ich mich selbst? Reine Spielereri und effekthascherei...

08.08.2018