Ab sofort kannst du gebrauchte Produkte bei digitec weiterverkaufen
Neue Features

Ab sofort kannst du gebrauchte Produkte bei digitec weiterverkaufen

Alex Hämmerli
Zürich, am 30.10.2017
Kunden von Digitec Galaxus können ihre bei digitec.ch oder galaxus.ch gekauften Produkte neu am selben Ort weiterverkaufen: Die Artikel erscheinen mit dem Vermerk «Gebraucht» in den Onlineshops. Käufer und Verkäufer profitieren von einem einfachen Prozess und der Weitergabe von Garantieleistungen.

Wir erweitern unsere Servicepalette: Ab sofort können Kunden gebrauchte Produkte bequem auf digitec.ch oder galaxus.ch weiterverkaufen. Infrage kommen Artikel, die die Kunden seit August 2014 gekauft haben. Der Service ist nahtlos in die beiden bestehenden Onlineshops eingebettet.

Der Verkäufer muss sein Produkt nicht kategorisieren, er wählt den Artikel einfach aus seiner Liste im Kundenkonto unter der Rubrik «Meine Produkte». Danach fehlen nur noch Angaben zum Zustand des Artikels und dem gewünschten Verkaufspreis. Optional können Verkäufer zusätzliche Fotos ihrer Angebote hochladen. Die Artikel erscheinen anschliessend mit dem Vermerk «Gebraucht» im Onlineshop.

Attraktiv ist der Verkauf via digitec oder Galaxus auch wegen der Reichweite: Die beiden Onlineshops wurden 2016 über 70 Millionen Mal besucht. Und mehr als eine Million Einwohner der Schweiz kaufen mindestens einmal pro Jahr beim Marktführer ein. Sie alle sind potenzielle Nutzer der neuen Dienstleistung. «Mit dem neuen Service führen wir gebrauchte Produkte neuen Nutzern zu», sagt Oliver Herren, CIO von Digitec Galaxus. «Das schont die Umwelt und das Portemonnaie.»

Gebrauchte Produkte leben länger

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Datenfülle für Käufer und Verkäufer

Sämtliche gebrauchten Artikel sind mit einer Fülle detaillierter Produktdaten hinterlegt, denn es können nur Artikel wieder in Umlauf gebracht werden, die einst bei digitec oder Galaxus gekauft wurden. Der Käufer sieht zum Beispiel, wie alt ein gebrauchtes Smartphone ist, ob es über eine oder zwei SIM-Karten-Slots verfügt oder mit wie vielen Megapixel die Handykamera Fotos schiesst. Ferner werden alle bestehenden Garantieleistungen an den Käufer weitergereicht. «So etwas bietet in der Schweiz sonst kein Onlinehändler», sagt Herren.

Weiterverkaufen mit Mehrwert

Für die Sicherheit der Käufer und Verkäufer sorgt die Digitec Galaxus AG: «Den Zahlungsverkehr stellen wir sicher, indem der Verkäufer die Ware erst verschickt, wenn das Geld bei uns angekommen ist. Sobald der Käufer den Erhalt der Ware bestätigt hat, wird dem Verkäufer wiederum das Geld überwiesen», erklärt Herren. Bei etwaigen Problemen hilft der Kundendienst weiter: Wenn die verkaufte Schallplatte z.B. einen Kratzer hat, und dies vom Verkäufer nicht deklariert wurde, kann der Kundendienst zwischen den beiden Parteien vermitteln und ggf. den Preis anpassen.

Für den Service beansprucht Digitec Galaxus lediglich eine vom Verkaufspreis abhängige Provision. Einstellgebühren gibt es keine.

Kein Secondhand-Bazar

Zum Weiterverkauf zugelassen sind Artikel, die beim Neukauf via digitec.ch oder galaxus.ch mindestens 50 Franken gekostet haben. «So wollen wir verhindern, dass sich der Gebraucht-Bereich mit Ramsch füllt», sagt Herren. Die Verkäufer können indes einen beliebigen Verkaufspreis wählen, wobei der Onlineshop einen realistischen Betrag vorschlägt. Der Verkaufspreis kann wahlweise konstant sein oder über eine Angebotsdauer von einer bis vier Wochen von einem maximalen auf einen minimalen Wert sinken. Im Fachjargon spricht man von einer «holländischen Auktion». Die Verkäufer können das Angebot jederzeit löschen, sofern der Artikel noch nicht verkauft wurde.

241 Personen gefällt dieser Artikel


Alex Hämmerli
Alex Hämmerli
Senior Public Relations Manager, Zürich
Ich bin bei digitec und Galaxus zuständig für den Austausch mit Journalisten und Bloggern. Gute Geschichten sind meine Leidenschaft; deshalb bin ich immer auf dem neusten Stand.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren