Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Inspiration

20 Jahre «Tomb Raider»: Ein Karriererückblick

Seit dem ersten Auftritt auf dem Sega Saturn hat Schatzjägerin Lara Croft ein Abenteuer am nächsten erlebt. Wir gratulieren ganz herzlich und präsentieren anlässlich des 20-jährigen Jubiläums die Karriere-Highlights von Ms. Croft.

Am 25. Oktober 1996 erschien «Tomb Raider» auf dem Sega Saturn. Vergessene Schätze, viel Gehüpfe, tödliche Fallen und zwei Pistolen gegen beissende Dinos sorgten für ein neues Massenphänomen. Lara Croft, die Grabräuberin mit den grossen eckigen Brüsten war die neue Heldin und Sexsymbol der Gamewelt. Seit ihrem ersten Auftritt sind nicht nur die Ecken runder geworden, auch Lara hat sich gemacht. Hier sind 14 Highlights ihrer abenteuerlichen Karriere:

Laras Geburt

Ausnahmsweise waren wir Europäer den Amis mal einen Schritt voraus. Während Sega-Saturn-Besitzer hierzulande am 25. Oktober 1996 als erste überhaupt Lara in verlassene Tempel geleiten konnten, musste die USA bis am 14. November ausharren – dafür zeitgleich mit der Playstation-Version. Eine Woche später folgte schliesslich noch die PC-Version. Das Spiel schlug ein wie eine Bombe. «Tomb Raider» war eines der wenigen Spiele, das auf eine weibliche Protagonistin setzte in einer von männlichen Jugendlichen dominierten Szene.

Lara war fast ein Mann

Während der Entwicklung spielte Designer Toby Gard mit verschiedenen Versionen der Hauptfigur. Anfangs war sie ein typisch männlicher Held. Um die Figur von Indiana Jones abzuheben, entschied man sich schliesslich für eine Frau und geboren war Laura Cruz, eine südamerikanische Armeebraut. Eidos wollte jedoch etwas britischeres also wurde aus Laura Cruz, Lara Croft, mit breitem englischen Akzent.

Die zufällige Brustvergrösserung

Mit den letzten beiden Teilen sind die Entwickler zwar wieder etwas zurückgerudert, früher war Lara Croft jedoch eindeutig bekannt für ihre beeindruckende Oberweite. Dabei kam sie ganz zufällig – behaupten zumindest die Entwickler – zu ihren zwei schlagkräftigsten Argumenten. Während eines Tests wurde ihr Brustumfang aus Versehen auf 150 Prozent statt 50 Prozent gesetzt. Das neue Modell kam beim Team so gut an, dass man den «Fehler» drin liess.

Der Star der Playstation

Obwohl das Spiel zuerst auf dem Sega Saturn erschien, war es die neue Playstation, auf der das Game so richtig durchstartete. Es war DAS Playstation-Game schlechthin und verkaufte sich fast sieben Millionen mal und das obwohl mit «Super Mario 64» nur Wochen zuvor ein weiteres bahnbrechendes Hüpfspiel erschien.

Gastauftritt bei den Ärzten

Die deutsche Punkband Die Ärzte prügelten sich 1998 in ihrem Musikvideo zu «Männer sind Schweine» mit einer digitalen Version von Lara Croft. Es erübrigt sich wohl zu sagen, dass sie kräftig aufs Maul bekamen.

Lara, das Sexsymbol

Während die In-Game-Lara lange Zeit ziemlich kantig blieb, wurde sie in Promotion-Videos und -Fotos dank Render-Grafik zum vollbusigen Sexsymbol hochstilisiert. In Spiele-Magazinen wurden Poster von Lara in lasziven Posen beigelegt, die fortan die Zimmer notgeiler Teenager zierten.

1999 wäre Lara zudem fast auf dem Cover des Playboy-Magazins gelandet – verkörpert von Model Nell McAndrew. Ein US-Gericht Verbot jedoch die unerlaubte Verwendung des Logos und des Namens. Worauf Playboy auf 20'000 bereits gedruckten Covers Stickers zum Abdecken aufkleben musste. 5000 Ausgaben waren zu dem Zeitpunkt bereits an britische Abonnenten ausgeliefert worden.

Nur wenige unzensierte Ausgaben schafften es auf den Markt.

Anlässlich des 20-Jährigen Jubiläums hat Playboy ein Video mit einem anderen Playmate veröffentlicht, das Lara in unterschiedlichen Posen zeigt – angekleidet.

Lara, das Rennpferd

Eidos, die damalige Entwickler-Firma erhielt zahlreiche kuriose Anfragen im Laufe der Jahre. Eine davon von einem Rennpferd-Besitzer, der seine Stute nach Lara benennen wollte. Eidos lehnte ab, aus Angst davor, dass Pferd könnte bei der ersten Hürde straucheln.

Sprung auf die Grossleinwand

2001 machte Lara einen Abstecher nach Hollywood und liess sich dort von Angelina Jolie auf der Kinoleinwand vertreten. Daniel Craig, bekannt vor allem durch seine Rolle als James Bond, spielte übrigens Laras Freund, worüber sich bestimmt auch die Computer-Lara gefreut hätte. 2003 folgte mit «Die Wiege des Lebens» ein zweiter Teil. Beide Filme sind sogar etwas unter «Indiana Jones»-Niveau. 2018 soll angeblich ein neuer Teil ins Kino kommen.

Der Absturz

«Tomb Raider: The Angel of Darkness» versuchte Lara 2003 ein ernsteres und düsteres Image zu verpassen, scheiterte aber an unzähligen Bugs und schlechter Steuerung. Eine potentielle Trilogie wurde gleich im Keim erstickt. «The Angel of Darkness» markiert den Tiefpunkt der Serie.

Laras Schönheitskur

Während die meisten von uns in den letzten 20 Jahren älter, breiter und faltiger geworden sind, hat Lara den umgekehrten Weg eingeschlagen. Mit jedem neuen Teil hat die Abenteuerin mehr Polygon (540 im ersten Teil zu rund 35'000 im letzten) und damit auch mehr Persönlichkeit bekommen. Der aktuelle Gipfel ist «Rise of the Tomb Raider» in dem sich Lara von ihrer schönsten Seite zeigt. Der Brust-Fetisch scheint sich dabei auf den Hintern verschoben zu haben.

Trickfilm

2007 erschien eine zehnteilige Trickfilm-Serie genannt «Revisioned: Tomb Raider Animated Series». Sie lief aussschliesslich online über GameTap, einen Game-Mietservice.

Besitzerwechsel

2009 übernahm der japanische Publisher Square Enix Eidos und verwandelte es in Square Enix Europe. Nach mehreren eher durchschnittlichen Teilen und dem gefloppten «The Angel of Darkness» schien ein Wechsel nicht zu schaden. Der Reboot 2013 mit «Tomb Raider» ist der beste Beweis dafür.

Lara wird erwachsen und gleichzeitig jünger

2013 markierte den Neuanfang der Serie. Schlicht «Tomb Raider» genannt, spielte man darin die Anfänge der Action-Archäologin. Der Fokus lag nicht mehr auf Lara, dem seelenlosen Sexsymbol, sondern auf einer verletzlichen, aber gleichzeitigen willensstarken jungen Frau, die mit ihren Abenteuern wächst. Das Spiel wurde gleichzeitig offener, düsterer und auch brutaler.

Lara wird mobil

2015 veröffentlichte Square Enix Montreal «Lara Croft GO». Ein Mobile-Game, bei dem man verschiedene hübsch designte Levels bestreiten musste. Anders als das klassische «Tomb Raider» ist «Lara Croft GO» in erster Linie ein Knobel-Spiel bei dem man Lara im Stil von «Mühle» auf dem Feld hin und her bewegt.

Vom neusten Teil gibt es passend dazu eine Jubiläums-Version

Rise of the Tomb Raider 20 Year Celebration D1 Edition (PS4, DE)
CHF 59.–UVP 74.901
Square Enix Rise of the Tomb Raider 20 Year Celebration D1 Edition (PS4, DE)
Limitierte Day One-Edition inkl. Artbook. Enthält zahlreiche brandneue Inhalte und alle bisherigen Download-Erweiterungen

Gesamtbewertung

1

3.0 von 5 Sternen

Einzelne Bewertungen

Grafik
Ton
Handlung
Mehrspieler
Alle Bewertungen

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: nur noch 1 Stück
  • Bern: nur noch 1 Stück
  • Dietikon: übermorgen auf 14:30h
  • Kriens: nur noch 1 Stück
  • Lausanne: nur noch 4 Stück
  • St. Gallen: nur noch 1 Stück
  • Winterthur: übermorgen auf 13:30h
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: übermorgen auf 12:30h

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Rise of the Tomb Raider 20 Year Celebration D1 Edition (PC, DE, EN, FR, IT)
CHF 59.–
Square Enix Rise of the Tomb Raider 20 Year Celebration D1 Edition (PC, DE, EN, FR, IT)

Noch wurden keine Bewertungen für dieses Produkt übermittelt.

Bewertung abgeben

Verfügbarkeit

Postversand

  • 9 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: übermorgen auf 13:10h
  • Bern: übermorgen auf 12:45h
  • Dietikon: übermorgen auf 14:30h
  • Kriens: übermorgen auf 11:20h
  • Lausanne: übermorgen auf 15:40h
  • St. Gallen: übermorgen auf 15:30h
  • Winterthur: übermorgen auf 13:30h
  • Wohlen: 9 Stück
  • Zürich: übermorgen auf 12:30h

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Tomb Raider 2: Rise of the Tomb Raider (Xbox One, DE)
CHF 49.–
Square Enix Tomb Raider 2: Rise of the Tomb Raider (Xbox One, DE)

Gesamtbewertung

3

5.0 von 5 Sternen

Einzelne Bewertungen

Grafik
Ton
Handlung
Mehrspieler
Alle Bewertungen

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 2-3 Wochen

Abholen

  • Basel: ca. 2-3 Wochen
  • Bern: ca. 2-3 Wochen
  • Dietikon: ca. 2-3 Wochen
  • Kriens: ca. 2-3 Wochen
  • Lausanne: ca. 2-3 Wochen
  • St. Gallen: ca. 2-3 Wochen
  • Winterthur: ca. 2-3 Wochen
  • Wohlen: ca. 9-11 Tage
  • Zürich: ca. 2-3 Wochen

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

civilization-621.jpeg
Wissen
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 15 3

«Civilization 6»-Review: 10 Gründe, warum «Civ 5» endlich in Rente gehört

battlefield_1-war-soldier-explosion-f1121.jpeg
Wissen
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 11 9

«Battlefield 1»-Review: Erfolgreicher Neustart

m3-faster-baby21.jpeg
Produktempfehlung
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 8 6

Review «Mafia 3»: Enorm stimmungsvolles Gangster-Spektakel mit etwas eintönigen Missionen

dcXbMe8KUj3PW6jSAHtHgK21.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 3 0

«Gears of War 4»-Review: Die Meinung eines Skeptikers und was die anderen Medien sagen

Deus-Ex-Mankind-Divided-Wallpaper-Pictures21.jpeg
Produktwissen
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Editor
  • >99Artikel geschrieben
  • 0Fragen gestellt
  • 0Fragen beantwortet
  • 0Bewertungen geschrieben
  • 0Bewertungen kommentiert
  • 0Diskussionen gestartet
  • 0Beiträge geschrieben
Mehr Infos...
  • 8 5

Review: Gleich zwei «Deus Ex»-Games buhlen um eure Aufmerksamkeit. Welches darf es sein?

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, um mehr Leistung rauszukitzeln, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

1 Kommentar

User JCPC.ch

Ich mag solche Berichte wirklich sehr!
Das Hobby "Gaming" feiert bei mir auch bald ein viertel Jahrhundert... :)
Diese doch schon etwas älteren Perlen wecken Erinnerungen :)

27.10.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo