108 Megapixel: Samsungs neuer Bildsensor setzt Rekorde

108 Megapixel: Samsungs neuer Bildsensor setzt Rekorde

Jan Johannsen
Jan Johannsen
Hamburg, am 14.08.2019
Smartphones holen Spiegelreflexkameras ein — zumindest was die Auflösung betrifft. Samsung hat einen Bildsensor mit 108 Megapixeln vorgestellt, der neue Maßstäbe setzen soll.

Samsung macht selbstverständlich große Versprechungen darüber, was der neue Bildsensor kann: «Extrem scharfe Bilder» mit «hoher Detailgenauigkeit» und auch bei wenig Licht soll er bisherige Sensoren in den Schatten stellen. Das gehört zum Marketing, aber von ihm aufgenommene Fotos gab es noch nicht zu sehen.

Tetracell-Technologie und 6k-Videos

Der neue Bildsensor – der auf den Namen Isocell Bright HMX hört – ist bei der Auflösung eine großer Sprung zum bisherigen Rekordhalter von Samsung, der auf 64 Megapixel kommt. Die Größe der einzelnen Pixel ist bei beiden mit 0,8 Mikrometern identisch. Nach Angaben von Samsung handelt es sich um den ersten Bildsensor für Smartphones mit einer Größe von 1/1.33 Zoll. Das lässt wirklich auf eine bessere Bildqualität hoffen, dürfte die Ingenieure bei der Konstruktion neuer Handys allerdings vor anspruchsvolle Aufgaben stellen.

Der Sensor sieht weniger spannend aus als die Fotos, die du mit ihm aufnimmst.
Der Sensor sieht weniger spannend aus als die Fotos, die du mit ihm aufnimmst.

Für Aufnahmen bei wenig Licht hat Samsung die «Tetracell»-Technologie entwickelt. Dabei tut der Sensor so, als wären seine einzelnen Pixel größer und könnten mehr Licht aufnehmen. Die Bilder haben am Ende nur eine Auflösung von 27 Megapixeln, was aber für alle erdenklichen Nutzungsarten noch völlig ausreichend ist. Bei Videos schafft der Bildsensor bei 30 Bildern in der Sekunde eine 6k-Auflösung von 6016×3384 Pixel

Samsung plant die Massenproduktion des Isocell Bright HMX noch im August 2019 zu starten. Der Sensor wird sein Debüt aber wahrscheinlich nicht in einem Galaxy-Smartphone feiern. Das Galaxy Note 10 kommt zu früh auf den Markt und bis zum Galaxy S11 vergeht noch ungefähr ein halbes Jahr. Samsung verkauft seine Bildsensoren auch an andere Hersteller und hat beim Bright HMX eng mit Xiaomi zusammengearbeitet. Xiaomi hat bereits am 7. August ein Smartphone mit 108-Megapixel-Kamera für die nahe Zukunft
angekündigt und dementsprechend dürfte es ein Mi- oder Redmi-Smartphone sein, das als erstes Fotos mit dreistelliger Megapixel-Zahl liefert.

Am Ende gilt es aber, sich wieder daran zu erinnern, dass die Auflösung nur ein Baustein auf dem Weg zu guten Fotos ist. Mit seiner großen Bildfläche hat der Isocell Bright HMX hier auf jeden Fall einen weiteren Vorteil, aber am Ende entscheidet bei Smartphones auch die Software über die Bildqualität — und dann ist da ja auch noch der Faktor Mensch, der die Kamera in den Händen hält.


Jan Johannsen
Jan Johannsen
Content Development Editor, Hamburg
Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.