Usato
470.–

Samsung Galaxy Note8 EU

64 GB, Nero Mezzanotte, 6.30 ", Doppia SIM Ibrida, 12 Mpx, 4G
89%
Consegna tra mar 28.6. e lun 4.7.

Articolo 6167339

Offerta di rivendita

Condizioni dell'articolo

Prodotto usato, usato
AspettoLievi tracce di utilizzo
FunzionalitàFunziona perfettamente
ImballaggioAperto e con confezione originale
Garanzia

Samsung Galaxy Note8 EU in Originalverpackung und Zubehör. Optischer und funktioneller Zustand einwandfrei. SD-Karte lässt sich als interner Speicher nutzen. Super Phone mit hochwertigen Kamera. DeX Station for Desktop Esperience vorhanden. Reparaturgarantie bis 15.09.2022.

Venditore

Altre offerte

Con abbonamento mobile digitec connect

Immagine prodotto
Ti daremo un voucher digitec connect per questo prodotto. In questo modo approfitti di un abbonamento mobile con dati illimitati in tutta la Svizzera per CHF 20 invece di CHF 49 al mese per 6 mesi.

Descrizione

Le enormi dimensioni del display da 6,3" (160 mm) senza tasto home vi impressioneranno e vi offriranno ancora più possibilità. E in modalità split screen, possono anche spostare i file avanti e indietro...

Specifiche

Le specifiche più importanti a colpo d'occhio

Capacità
3300 mAh
RAM
6 GB
No. di telecamere
Doppia fotocamera
Risoluzione immagine
2960 x 1440 pixel

Garanzia

Nessuna garanzia

Rapporti di prova

89%

Voto medio 89%

No. di rapporti di prova 35

76%

Stiftung Warentest 12 Mobile Hotspots 06/2018

Posizionamento 5 a causa di 12

Punteggio dei test 2,4 - gut i

undefined Logo

Edizione 06/2018 - Im Ausland surfen alle über eine SIM-Karte
Viele Familien surfen im Urlaub nicht nur auf dem Wasser, sondern auch im Internet. Weit weg vom heimischen Mobilfunknetz brauchen Vater, Mutter und Kinder in Australien, Thailand oder Südafrika für all ihre mobilen Geräte einen Auslandstarif oder eine SIM-Karte
aus dem Urlaubsland. Praktischer ist ein mobiler Hotspot. Das kleine Gerät wählt sich über seine eigene Mobilfunkkarte ins Mobilfunknetz ein, verbindet sich mit dem Internet und baut ein WLan-Netzwerk auf. Sämtliche Handys, Tablets und Notebooks der Familie können sich mit einem WLan-Passwort drahtlos ins Netzwerk einloggen. Alle surfen, mailen und chatten unterwegs mit nur einer SIM-Karte. Übers WLan lässt es sich sogar günstiger telefonieren – per sogenanntem WLan-Call.

Zwei Hotspots übertragen Daten sehr zackig
Geprüft haben wir sechs mobile Hotspots mit Akku und drei mit Netzteil, die sich nur an der Steckdose nutzen lassen und eher für die Ferienwohnung oder den Schrebergarten gedacht sind. Wichtigster Prüfpunkt war die Datenübertragung: Wie flott lassen sich Videos, Fotos oder Mails aus dem Netz herunterladen? Kommt es zum Datenstau, wenn viele mobile Geräte gleichzeitig über einen einzigen Hotspot aufs Internet zugreifen? Immerhin können einige Hotspots mehr als 50 weitere Geräte versorgen. Zwei Testkandidaten schnitten bei der Datenübertragung sehr gut ab.

Große Unterschieden bei Akku-Laufzeiten
Smartphones haben ebenfalls eine Hotspot-Funktion. Sie lässt sich in den Telefoneinstellungen aktivieren, gilt aber als Akkufresser. Wie stark der Akku geschröpft wird, haben wir uns bei drei Handys angesehen: Apple iPhone 8, Google Pixel 2 und Samsung Galaxy S8. Eines der Handys hat uns mit 7 Stunden Akkulaufzeit positiv überrascht. Zum Vergleich: Die meisten Akku-Hotspots liefen zwischen 4 und 7 Stunden, nur einer schaffte satte 15 Stunden – und zwar bei ständiger Datenübertragung.

Das Mobilfunknetz muss stimmen
Wissenswert: Sowohl das Smartphone als auch der mobile Hotspot benötigt einen Mobilfunktarif mit hohem Datenvolumen, mindestens fünf Gigabyte sind ratsam. Sonst ist der Surfspaß schnell vorbei. Geeignete Tarife empfehlen wir in unserem Test Datentarife. Wie gut der Hotspot funktioniert, hängt auch von der Qualität des Mobilfunknetzes vor Ort ab. Alle Geräte im Test liefern auch Internet über den schnellen LTE-Funk. Aber: Im Funkloch geht nichts mehr.
 

Vedi il rapporto di prova completo
-

CT Magazin Neun High-End-Smartphones mit Android und das iPhone X im Vergleich

Punteggio dei test ohne i

undefined Logo

Edizione 26/2017 - Die Ausstattungsliste des Samsung Galaxy Note 8 lässt nichts vermissen, da sie der des Galaxy S8 beziehungsweise S8+ gleicht: schneller hauseigener Prozessor Exynos 7 und ein helles, hochauflösendes OLED-Display, das an den Seiten nach hinten gebogen ist. Hinzu kommen etwas mehr RAM, eine Doppelkamera mit Zweifach-Tele, die ein paar der besten Fotos im Test schießt, und der namengebende Stift. Letzterer hat eine so geringe Latenz und so dünne Spitze, dass sich Notizen fast wie mit einem echten Kugelschreiber schreiben und Liebhaber der Note-Serie darauf nicht mehr verzichten möchten. Auch andere Notizen-Apps wie Squid, Evernote oder OneNote erkennen den Stift. Der ins Smartphone eingebaute Iris-Scanner ist nicht ansatzweise so schnell und zuverlässig wie Apple Face ID. Um den Fingerabdrucksensor auf der Gehäuserückseite blind zu erreichen, muss man üben. 

  • Spitzen-Hardware
  • einzigartige Stiftbedienung
  • Dual-SIM-Variante teurer
Vedi il rapporto di prova completo
93%

connect Die Superphones

Posizionamento 2 a causa di 6

Punteggio dei test 438 von 500 Punkten - sehr gut i

undefined Logo

Edizione 02/2018 - Das größte 18:9-Smartphone auf dem Markt, das zudem mit dem Stylus ein Alleinstellungsmerkmal in die Waagschale wirft. Einziges Manko ist der umfangreiche Softwareunterbau, der dafür sorgt, dass das Note 8 in Sachen Updates immer ein bisschen hinterherhängt. Davon abgesehen aber eine gute Wahl - und für Stylus-Fans alternativlos. 

Vedi il rapporto di prova completo