403.–

Rowenta X-Plorer 75 Total Care

Articolo 15866300
Condividi

Tutti fornitori

403.–
403.–
Offerta di digitec

Descrizione

Navigazione ad alta tecnologia
Pulizia automatica che raggiunge ogni centimetro del vostro spazio vitale, dotato di
tecnologia all'avanguardia per il controllo di alta precisione, la mappatura permanente...

Specifiche

Le specifiche più importanti a colpo d'occhio

Funzioni di pulizia
Aspirare
Altezza
10 cm
Tempo di ricarica
4 h
Autonomia batteria
120 min

Resi e garanzia

Diritto di recesso di 30 giorni

Il prodotto è danneggiato, incompleto o sprovvisto di confezione originale? In questo caso purtroppo non possiamo accettare il reso.

Difettoso al momento del ricevimento (DOA)14 giorni Bring-ini
Garanzia2 anni Bring-ini
Riparazioni fuori garanziaDisponibile a pagamento.

Rapporti di prova

86%

Voto medio 86%

No. di rapporti di prova 5

80%

CHIP Online Test singolo

Punteggio dei test 2,1 - gut i

Edizione 09/2021 - Der Rowenta X-plorer 75 Total Care ist ein recht günstiger Saugroboter, der sich im Test vor allem durch eine zuverlässige Navigation kennzeichnet. Hindernisse bereiten ihm nur wenige Probleme und er findet sich in Räumen gut zurecht. Die Reinigungsleistung ist dagegen nur befriedigend. Der Roboter ist zwar schnell, lässt aber eine Menge Staub liegen und ist entsprechend ausschließlich für fugenlose Hartböden zu empfehlen. Dafür bietet er aber auch eine Wischfunktion und lässt sich per App sowohl programmieren als auch in seine Schranken weisen. 

  • Recht günstig
  • App
  • Zuverlässige Navigation
  • Kleiner Staubbehälter
  • Saugleistung für Teppich zu gering
78%

connect Special Saugroboter

Posizionamento 4 a causa di 7

Punteggio dei test 388 von 500 Punkte - gut i

undefined Logo

Edizione 09/2021 - Vorjahressieger Ecovacs hat es wieder geschafft: Mit ihrem aktuelle Topmodell konnten die Chinesen erneut den Testsieg davontragen. Das was allerdings eine höchst knappe Angelegenheit, denn nur dank der Zusatzpunkte für die neu hinzugekommene automatische Absaugstation gelang es dem Deebot T9+, im Gleichschritt mit dem punktgleichen Roborock S7 durch Ziel zu gehen. Für Letzteren gibt es seit Kurzem zwar auch eine Entleerungsstation, die aber nicht zum Lieferumfang gehört und für knapp 300 Euro hinzugeordert werden muss. Die Xiaomi-Tochter punktet mit durchdachten Details wie der automatischen Moppanhebung für Teppiche. Ein knappes "sehr gut" verdient sich das günstigere Ecovacs-Modell Deebot N8 Pro+, während sich die Saug-Wisch-Kombi von Rowenta sowie die reinen Saugrobotermodelle von iRobot und Neato mit der Verbalnote "gut" begnügen müssen. Eine besondere Erwähnung verdient sich der nagelneue MD S20 SW von Medion. In der Punktewertung kann er zwar nicht ganz mithalten, dafür ist er gnadenlos günstig. 

  • präzise Lasernavigation
  • automatische Teppicherkennung mit Saugkraftverstärkung
  • Mopping-Aufsatz mit drei verschiedenen Wischtüchern
  • hohe Saugkraft
  • Definition von Sperrzonen
  • keine Teppichumfahrung im Wischbetrieb
  • keine Regulierung der Wassermenge
  • kein 5-GHz-WLAN
Vedi il rapporto di prova completo
93%

Testmagazin Test singolo

Punteggio dei test 92,7% - sehr gut i

undefined Logo

Edizione 03/2021 - Mit dem X-plorer Serie 75 Total Care RR7687 hat Rowenta nun einen Roboter im Sortiment, der interessierten Verbraucherinnen und Verbrauchern so manches verspricht: Eine gleichmäßig-gründliche Fußbodenreinigung durch einen Saug- und – wenn man dies wünschen sollte – einen sich anschließenden Wischvorgang, eine ideale Anpassung der Saug- und Wischleistung an die jeweilige Haushaltssituation sowie eine vollkommen neu entwickelte, mit Android- und iOS-Smartphones und -Tablets kompatible Rowenta X-plorer Series 75 & 95-App. Man soll sich hier also einen Roboter ins Haus holen können, der schon von Werk aus erstaunlich smart ist und einem immerhin einen Großteil der viel zu viel Arbeit machenden Fußbodenreinigung abnehmen kann. Wie unser aktueller, vier Wochen dauernder Test erwiesen hat, klappt dies auch wirklich – mit nur ein paar Abstrichen.

Die Saugleistung des Modells ist in allen Situationen „gut“ bis „sehr gut“: Sowohl über Hart- als auch über Teppichböden werden Schmutzpartikel aller Größen nahezu rückstandslos eingesogen. Da vier verschiedene Modi zur Saugleistungseinstellung gegeben sind, lässt sich die Motorstärke immer an das Material des Fußbodens anpassen. Dank der Auto-Boost-Funktion kann das Modell
das Fußbodenmaterial auch von allein erkennen: Hierzu werden eine Handvoll spezieller Sensoren am Modellkörper instrumentalisiert, die das Material schon innerhalb von 2,5s (TØ im Test) erkennen. Da das Modell von Werk aus drei verschiedene, jeweils anderen Zwecken zu dienen bestimmte Wischmopps in petto hat, kann man den Roboter auch zum Wischen des Fußbodens wappnen, abhängig von den Ansprüchen des Materials. Wirklich stark ist aber auch die Systematik, mit der das Modell den Haushalt abrollt: Auch in vollkommen verwinkelten Räumen voller Mobiliar ist es imstande, sich so souverän zu manövrieren, dass ein Gutteil des Fußbodens erreicht wird (AØ: circa 99% der Fläche des Raums). Hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass das Modell per Laser virtuelle Karten des Haushalts erstellen kann. Diese lassen sich aber nicht nur von ihm während der Fußbodenreinigung verwenden; man kann sie auch innerhalb der App heranziehen: Anhand derer lässt sich einstellen, dass das Modell von vornherein nur bestimmte Flächen des Haushalts abrollen soll, bspw. also nur das Arbeits- und das Wohnzimmer; andersherum kann man einzelne Areale auch von dem Haushaltsplan ausnehmen. Auch darüber hinaus hält die App noch ein paar clevere Funktionen bereit, die sich während des Tests anstandslos verwenden ließen: So kann man den Roboter bspw. anweisen, sich nur zu individuell einprogrammierbaren Zeitpunkten innerhalb der Woche oder am Wochenende an die Fußböden zu machen. Des Weiteren kann man das Modell per App auch manuell über die Fußböden lenken. Die Testerinnen und Tester stießen sich allein daran, dass die App so prallvoll mit Funktionen ist, dass man sich nicht intuitiv in ihr orientieren kann. Auch die Dokumentation des Herstellers zum Modell enthält keine näheren Worte zur App. Da sich viele Funktionen aber von vornherein nur über die App erreichen lassen, man sie also verwenden muss, um in den Genuss des vollen Funktionsspektrums zu kommen, ist dies nur schwer nachzuvollziehen.

Das Modell zu warten, ist nur mit ein paar Minuten Arbeit pro Woche verbunden. Die
Materialqualität des Modellkörpers ist auch größtenteils ansprechend: Auch Stöße gegen massives Mobiliar hinterlassen an ihm keine Schäden. Die Ausdauer des hier vorhandenen Lithium-Ionen-Akkus ist allerdings nicht prächtig: Wir maßen während des Tests eine Arbeitszeit von nur 114:14min (TØ, Standard-Modus); ihn anschließend wieder voll zu laden, nimmt schließlich 4:00h (TØ) in Anspruch. Der Schalldruckpegel ist mit durchschnittlich 57,9dB(A) (LP Ø aus d: 1,0m) passabel.

Die angesprochenen Makel können einem den Spaß am X-plorer Serie 75 Total Care RR7687 aber nicht verleiden: Hierbei handelt es sich schließlich um einen Roboter, der dank cleverer Sensormechanismen einen Großteil der Fußbodenreinigung vollkommen autonom abwickeln kann und der einem daher viel Arbeit spart. Das Modell erzielt im Test solide 92,7% und erhält daher von uns das Testurteil „sehr gut“.
 

  • „gute“ bis „sehr gute“ Saugleistung
  • Smart Aqua Force
  • vollzieht die Saug- und Wischvorgänge sehr systematisch
  • kann größtenteils nur per Rowenta X-plorer Series 75 & 95-App bedient werden

Evoluzione del prezzo

La trasparenza è importante per noi – anche con i nostri prezzi. In questo grafico puoi vedere come il prezzo si è sviluppato negli ultimi 180 giorni. Scopri di più