434.13

Kyocera ECOSYS P5021cdw

Laser/LED, Colore
Consegna tra mar 6.7. e ven 9.7.

Offerta dii
JACOB DE
Articolo 5988236
Condividi

Varianti colore

Modello

Tutti fornitori

434.13
434.13
Offerta di JACOB DE

Descrizione

I nuovi sistemi entry-level ECOSYS offrono più di quanto ci si aspetti. Nonostante il loro design compatto, questi sistemi economici offrono un'ampia gamma di funzioni utili e raggiungono risultati di...

Specifiche

Le specifiche più importanti a colpo d'occhio

Risoluzione di stampa
1200 x 1200 dpi
Uscita stampa
Colore
Velocità di stampa (monocromatica)
21 PPM
Funzioni della stampante
Stampa duplex
Stampa mobile
Apple AirPrint

Resi e garanzia

Diritto di recesso di 14 giorni

Il prodotto è danneggiato, incompleto o sprovvisto di confezione originale? In questo caso purtroppo non possiamo accettare il reso.

Difettoso al momento del ricevimento (DOA)14 giorni Bring-ini
Garanzia24 mesi Bring-ini

Rapporti di prova

82%

Voto medio 82%

No. di rapporti di prova 2

73%

Stiftung Warentest 13 Drucker

Posizionamento 5 a causa di 13

Punteggio dei test 2,6 - befriedigend i

undefined Logo

Edizione 08/2018 - Mit dem August-Update kommen 13 neue Farblaserdrucker in den Produktfinder: Sechs Kombidrucker, von denen vier auch eine Faxfunktion bieten und sieben Drucker ohne Fax, Scanner und Kopierer – von Brother, Canon, HP, Kyocera, Oki, Ricoh und Xerox. Unsere Druckertests zeigen: Keiner dieser Drucker druckt Farbseiten besonders günstig. Bei vielen Geräten kostet eine Komplettladung Tonerkartuschen genauso viel oder sogar mehr als der Drucker an sich. Hier lohnt es sich, in der Testdatenbank genau hinzuschauen. Sie finden dort für alle Drucker detaillierte Angaben zu den Druckkosten verschiedener Druckszenarien.

Der richtige Drucker für jeden Typ
Am Markt haben sich Tintendrucker und Laserdrucker etabliert – mit spezifischen Vorteilen und Nachteilen. In beiden Produktgruppen gibt es gute Drucker. Die kostenlosen Beratungstexte und das FAQ Drucker der Stiftung Warentest helfen Ihnen dabei, den richtigen Drucker zu kaufen.

Perfekter Fotodruck. Sie legen Wert auf gute Ausdrucke von Bildern? Die liefern Ihnen nur die besten Tintendrucker, die im entsprechenden Test die Note sehr gut erreichen. Billige Modelle sowie Laserdrucker kommen bestenfalls auf ein gutes Ergebnis. Laserdrucker haben außerdem ein Handicap beim Papier: Edel glänzendes Fotopapier funktioniert nur mit Tintendruckern
Tintenstrahldrucker im Test.

Perfekter Textdruck. Sie wollen vor allem Text drucken – und der soll knackig aussehen? So ein Resultat liefern Laserdrucker bereits auf billigem Normalpapier. Bei Tintendruckern fasert das Druckbild mehr oder weniger aus. Hochwertiges Papier mindert den nachteiligen Effekt bei Tintendruckern, treibt aber den Preis in die Höhe
Laserdrucker im Test.

Billiger Fotodruck. Sie wollen Bilder ausdrucken – aber bei den Druckkosten sparen? Dann kommen die in der Anschaffung teuren Ecotank-Modelle von Epson infrage. Sie drucken Bilder auf lange Sicht günstig. Auch das Tintenabo bei HP senkt die Kosten drastisch. Aber: Das abonnierte Druckvolumen ist recht genau einzuhalten, damit der Komfort- und Preisvorteil des Angebots erhalten bleibt. Wer das Abo bucht sollte wissen, was er vorhat.

Billiger Textdruck. Günstig Text drucken können Laserdrucker – sowie bei Tintendruckern die Ecotank-Serie von Epson und das Tintenabo von HP.

Gelegenheitsdruck. Sie drucken nur selten? Dann greifen Sie zum Laserdrucker. Er arbeitet auch nach monatelanger Untätigkeit klaglos und verbraucht nur Toner, wenn er etwas druckt. Anders ist das bei Tintendruckern: Sie benutzen die Tinte, um die Druckdüsen zu reinigen – selbst, wenn sie nicht drucken. Nachteil der Laserdrucker: Fotodrucke sind wenig brillant. Sie lassen sich aber auch von einem Fotoservice vor Ort oder im Internet erledigen.

Tinte schlucken, ohne zu drucken
Seit 2015 ermittelt die Stiftung Warentest für Tintengeräte, welche Tintenkosten entstehen, wenn der Drucker sechs Wochen lang nicht benutzt wird. Dafür bestücken die Tester ein Exemplar jedes Modells nach der ersten Inbetriebnahme mit frischen Patronen – und lassen es sechs Wochen lang einfach stehen. Sie schalten die Geräte lediglich einmal pro Woche ein und wieder aus. Anschließend ermitteln sie, wie viel Tinte in dieser Zeit verbraucht durch Reinigungsvorgänge wird und welche Tintenkosten dadurch entstehen. Diese Information finden sie in der Test-Datenbank.
Übrigens: Aktuell haben wir auch Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker getestet.

Der Drucker im heimischen Netzwerk
Zahlreiche Drucker im Test sind netzwerkfähig. Statt direkt an einen PC können sie auch an einen Netzwerk-Router angeschlossen werden. Dann können alle Rechner im lokalen Netzwerk auf sie zugreifen – praktisch in Unternehmen, Familien und Wohngemeinschaften. Die Verbindung zum Router erfolgt entweder per Lan-Kabel oder drahtlos per WLan. Manche Drucker haben beides.

Vorteil Lan. Die Verbindung ist schneller, sicherer und stabiler. Zu den Lan-Druckern.
Vorteil WLan. Die Funkverbindung erspart lästiges Verkabeln. Zu den WLan-Druckern.
So klappt das Drucken vom Handy und Tablet
Alle Geräte in den Drucker-Tests der Stiftung Warentest bringen Treiber für Windows-Rechner mit, die allermeisten auch für Mac OS X. Doch immer mehr Nutzer haben auch ein Smartphone oder ein Tablet mit mobilem Betriebssystem. Auf diesen Geräten funktioniert das Drucken nicht wie vom PC gewohnt. Was zu beachten ist, lesen Sie im Unterartikel Mobiles Drucken via App.
 

Vedi il rapporto di prova completo
91%

PC Magazin Test singolo

Punteggio dei test 87 Punkte - sehr gut i

undefined Logo

Edizione 03/2017 - Der neue Duplex-Farblaser von Kyocera eignet sich sehr gut für eine kleine Bürogemeinschaft, bietet variable Anschlüsse und viele Einstellungen, die einen günstigen Betrieb ermöglichen.