PC

gaming pc zusammenstellen

Guten Tag, ich würde gerne meinen PC wesentlich aufrüsten:
Ich habe bereits ein Gehäuse
Das Netzteil, welches ich angegeben habe, besitze ich bereits, deshalb habe ich es ausgewählt
Ich besitze zusätzliche eine 1 TB SSD, weshalb ich nur eine 200 GB SSD kaufen will, um das Betriebsystem darauf zu laden.
Passt dies alles zusammen und habt ihr Verbesserungsvorschläge?
www.digitec.ch/de/shopList/show/61378CECCC7C2C923C9453CE631B...
adi.mischlerpublié dans PC il y a 29 joursdernière activité il y a 16 jours14
publié dans PC il y a 29 joursdernière activité il y a 16 jours14
1 Follower
Was ist dein Budget? Und was für ein Gehäuse hast du aktuell?
Bei einem 3700x würde ich persönlich einen separaten Luftkühler oder AIO Kühler nehmen.
Für Betriebsystem würde ich eher auf ein NVME zurückgreifen, kostet evtl. 20-30.- Franken mehr als dein Kingston.
Beim Mainboard: Für ein 3700x würde ich nicht das günstigste MB kaufen. Allenfalls überlegen ein B550 für rund 150-180.- zu holen und kannst in 4 Jahren noch gebrauchen und musst nur den Chip wechseln.
Netzteil reicht wohl momentan - zu einem späteren Zeitpunkt würde ich wohl eher Richtung 650-750w gehen.
cuongphan3publié il y a 29 jours
publié il y a 29 jours
psu raus und durch was anständiges ersetzen, der 3700x kann doch ordentlich ziehen, da würde ich nichts riskieren, be quiet straight power 11, hast ordentlich garantie, sehr gute schutzschaltungen (auch multi-rail), gute effizienz, sehr leise (aka nicht hörbar)

ram 32gb für die cpu mindestens, 3600 ist gut, ich selber habe mit 3200 bessere erfahrungen gemacht (3900x)

wenns zum zocken ist besser einen ryzen 5 3600 und dafür ne 2070S oder rx 5700xt -> oder halt warten auf die neuen gens von amd und nvidia (ev ausch schon intel, die sollen ja ne richtig geile architektur raus hauen)

cpu kühler ist immer noch nice, bringt beim ryzen auch leisung -> pbo

mainboard ist nicht ideal, besser ein vernünftiges b550 board, kostet nicht viel mehr... -> asus würde ich empfehlen, wenns ums design geht oder man viel mit vm's arbeitet (habe da mit asus weit aus die besten erfahrungen gemacht, gerade was teriber angeht...) sonst besser einen anderen hersteller (preis / preis-leistung) -> as rock ist hier recht gut, ist mehr oder weniger asus in günstig
ExtraTNTpublié il y a 28 jours
publié il y a 28 jours
Viele dank für die antworten, da ich nicht mehr als 1000.- ausgeben will und ich nur gamen will, ohne Programme im Hintergrund laufen zu lassen (und auch nicht irgendwelche Vidoschneidprogramme oder ähnliches benutzen will), denke ich 16 GB RAM sollten vollkomen ausreichen. Ich habe nun die SSD auf eine M2.0 gewechselt und das Mainboard auf ein b550 gewechselt. Dafür habe ich mich jedoch für einen Ryzen 5 3600 entschieden (Da ich wie erwähnt nur game)
www.digitec.ch/de/shopList/show/81543C86B3B1B40A03229A458E7D...
adi.mischlerpublié il y a 28 jours
publié il y a 28 jours
Und für einen 15.5 cm Kühler ist leider wegen meinem Gehäuse kein Platz, deshalb habe ich einen 13cm nehmen müssen
adi.mischlerpublié il y a 28 jours
publié il y a 28 jours
Wenn für Gaming, dann reicht der 3600 oder sogar 3300x (schein aber momentan nicht lieferbar zu sein). MSI hat gerade eine Cashback Aktion. Ich würde daher eher das MSI B550 Tomahawk nehmen (hat sehr gute Reviews erhalten) in Kombination mit Ryzen 3600. Dafür kriegst du ein 40 Euro Steamgutschein.
Da dein Gehäuse zu klein ist für einen grösseren Kühler, evtl. schon überlegt ein AIO Kühler zuzulegen (Single Fan reicht ja auch).
cuongphan3publié il y a 28 jours
publié il y a 28 jours
1. niemals windows home, entweder pro, edu oder server
2. windows bei mmoga kaufen, da kostet pro 17.-

Wenn du schon ne lizenz hast, nutze die einfach weiter, kannst auch ein windows 7, 8, 8.1 zu 10 aufwerten...
ExtraTNTpublié il y a 28 jours
publié il y a 28 jours
ich werde dann wohl denn hs45 in betracht ziehen als kühler, das sollte passen
wie lade ich denn windows auf die festplatte? Bei digitec hat es ja eine CD dabei
Bei mmog bekommt man doch nur einen Lizensschlüssel?
adi.mischlerpublié il y a 27 jours
publié il y a 27 jours
nach paar minuten googeln habe ich wohl die antwort auf meine frage selbständig gefunden, man erstellt einen bootfähigen usb stick?
und anschliessend kann man über den stick booten und den schlüssel eingeben
sorry, ich bin ein anfänger was dies anbelangt
adi.mischlerpublié il y a 27 jours
publié il y a 27 jours
Über einen bestehenden PC ein bootfähiges USB Stick mit Windows erstellen. Danach wenn du deinen PC zusammengebaut hast, beim starten einfach den Stick vorher einstecken. Danach startet automatisch Windows Konfiguration für dich. Während dem Prozess kannst du den Key eingeben oder einfach später aktivieren.
cuongphan3publié il y a 27 jours
publié il y a 27 jours
ich würde jz schon das bessere PSU einbauen weil das psu zu wechseln wenn der pc zusammen ist ist nicht so einfach und danach wieder einbauen braucht schon eine Zeit. Es ist nicht soo schlimm aber lieber jz.
gilperry12publié il y a 21 jours
publié il y a 21 jours
10 contributions sur 14

Contribuez à cette discussion