PC components

neuer PC

Hey ein Freund von mir will diese Komponenten für sein neues System verwenden.

Wollte mal fragen ob diese so in Ordnung sind.

Er ist ein Gigabyte Fanboy und er würd es passend finden wenn alle Komponenten vom gleichen Hersteller wären -> Kontrolle durch Corsair Link? Sollte funktionieren oder?

Die Corsair ML 120 Pro sollten die von der H150i Pro ersetzen und 1 ans hintere Teil des Gehäuses dran kommen.

Den Prozessor will er auch Übertrakten.

Offen für Verbesserungen und Tipps!

https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=C28948F39D9B1C9E7BFC92D680183BA8
Da würde ich ein Gehäuse nehmen, welches vorne nur Mesh hat, damit die Wakü ordentlich Frischluft bekommt und man das RGB auch sieht. Geringere Temeperaturen, bedeuten idR auch weniger Lärm, da du die Lüfter dann langsamer laufen lassen kannst.

Bei der SSD gibts definitiv besseres als Corsair, Da die dann unter der Heatsink ist, würdest du sie auch gar nicht sehen.
Und an welches Gehäuse hast du gedacht?
So hohes Watt beim Netzeil ist unnötig. 650 W reichen locker m.M. nach.

Halte Wasserkühlung ebenfalls für komplett unnötig; kostet nur mehr als und bringt letztlich viel zuwenig Mehrwert für den Preis + Wartung. Ausser es geht Dir um die Optik..dann Okay.

Und grundsätzlich: für was soll der Pc sein? Gaming oder sonst noch was?

Wie oben schon gesagt gibt es besser SSDs als die von Corsair. Samung 860 EVO oder 970 EVO beispielsweise.

Und dann einfach noch weils gesagt sein sollte: die CPUS von AMD (primär 2 2700 oder 2 2700x) sind schlichtweg Preisleistungsmässig, insbesondere wenn OC betrieben wird meiner Meinung nach empfehlenswerter als die von Intel.

Und noch aus Interesse; dein Freund will OC betreiben, aber kann die Komponenten nicht selber auswählen??...Sein Ernst?
Ausserdem fehlt da irgendwie ne Festplatte meiner Meinung nac. 480 GB scheint mir etwas wenig. Ergänzend zu einer SDD wäre einer HDD, ich finde die von Seagate empfehlenswert, sicher nicht schlecht - ausser er hat ne alte die er reinbauen will natürlich.
Muss mich meinem Vorredner leider anschliessen. Wenn Dein Kumpel das aber so will wird er sich kaum von anderen Meinungen abbringen lassen. Funktionieren wird das, sinnvoll ist es weniger und zu teuer sowieso. Was wird gezockt, in welcher Auflösung und wie sieht das Budget aus wären mal die grundsätzlichen Fragen. SSD grundsätzlich nur Samsung (wem OCZ noch was sagt weiss wieso), Netzteil reicht 600W. Persönlich finde ich das Board zu teuer, würde AMD nehmen und die 189.- für die AiO kann man auch besser investieren.
Wenn er tatsälich die Intel CPU/und den Arbeitspeicher übertakten will, dann wird er mit 600W und der Grafikkarte evt. Probleme haben. Wobei vermutlich nicht. Sicher funktioniert hier aber z.b. ein Netzteil von Be Quiet (sehr empfehlenswert) auch auf 600W oder sogar auf 550W (zb. das Dark Power Pro 11 600W oder eben 550W).
Aber die grundsätzlichen Fragen sind sicher für was wird der PC benutzt, Budget und Auflösung, resp. Monitor.

Ich Link Dir mal das System das ich habe. Ist momentan "nur" eine RTX 2070 drin und Gehäuse ist etwas übertrieben, aber ich bin da ein Qualitätsfanatiker - ich habe es moderat übertaktet und es läuft sehr stabil (ca. 4.3GHz und Arbeitspeicher laufen auf ca. 3400) - würde auch höher gehen, aber man merkt den Unterschied letztlich sowieso nicht. Ausserdem ist das übertakten fast schon lächerlich einfach geworden, insb. bei den AMD-Systemen.

https://www.digitec.ch/de/ShopList/Show?shopListId=EAEAD48E1AFEE5A1FE4547D5D40F6120
Der Computer wird nur fürs zocken gebraucht -> PUBG, LOL, CSGO, The Witcher, COD