Headphones

Kopfhörer zum Velofahren

Hallo Allerseits
Ich suche jetzt bereits längere Zeit In-Ear Kopfhörer, welche zum Velofahren geeignet sind und meine Alten defekt und nicht mehr erhältlich sind. D.h. Ziel ist es möglichst wenig Windgeräusche zu verursachen. Mit aktiver Geräuschunterdrückung habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Das Konzept funktioniert im Büro, nicht aber bei /Fahr)wind.
Wünschenswert wären also InEar Kopfhörer die nicht zu weit rausstehen und via Bluetooth mit dem iPhone verbunden werden.
Hat jemand positive Erfahrungen gemacht und kann etwas empfehlen?
Viele Grüsse
Marco
ich finde dass man/frau im stassenverkehr weder von musik noch von telefongesprächen abgelenkt werden sollte. gesundheit.
Zum Velofahren empfehle ich entweder sehr offene Kopfhörer (Koss KSC 75) oder Bone Conductors. Mit In Ears hört man andere Verkehrsteilnehmer nicht und wird zu einer Gefahr für sich selber und andere. Finde ich schade.
Wie man im Gelände jemanden gefährdet ist mir nicht ganz klar. Die Diskussion sich auf das Gehör zu verlassen (sofern man gut hört) fände ich gesamtheitlich interessant, zumal mittlerweile die meisten Fahrzeuge Audio Anlagen hat und Freisprecheinrichtung, sogar Motorradhelme habe das teilweise.
Aber ok... ist für mich kein Bedürfnis in diesem Thema das weiter zu erörtern.

Danke auf jeden Fall für deinen konstruktiven Beitrag. Die KOS Kopfhörer finde ich von der Baumform problematisch, in Verbindung mit einem Helm.
Bone Conduct war ich schon auf der Suche und wäre für einen Versuch offen, habe eher Bedenken wegen der Klangqualität (nachdem was ich andernorts gelesen habe)

In deinem ersten Post war nicht ganz klar wo die Kopfhörer genutzt werden sollten. Im Stadtverkehr wären In Ears gefährlich, im Gelände, naja, ok.

Bone Conductors sind leider Soundmässig wirklich ein Kompomis. Wenn dir die Soundqualität wichtig ist, würde ich bei In Ears bleiben, Bone Conductors sind nur dann sinnvoll, wenn du während dem Musikgenuss Aussengeräusche hören willst (Joggen, Velofahren, etc in der Stadt). Dafür sind sie genial.

Die Koss sind riichtig bequem für meine Ohren und viele meiner Freunde, nur einer bezeichnete sie als sehr unbequem (kleine Ohren). Soundqualität ist überdurchschnitlich gut für den Preis, du hast aber auf dem Velo etwas Windgeräusche.
Danke für die Antwort. Ja ich weiss, hatte den Verwendungszweck nicht genügend beschrieben, hatte offen gesagt nicht erwartet dass es ein Thema wird.

Stören dich die Koss beim Helm tragen nicht? Bone Conduct wären für mich egal ob Gelände oder Strasse eine interessante Alternative. Man findet aber von Begeisterung bis sch***** alle Reaktionen und das macht unsicher. Darum habe ich einen Kauf bisher gescheut.
klangqualität ist geschmacksache. ich bin bei v-moda hängengeblieben. um besten komfort und passgenauigkeit bei minimaler grösse zu erreichen würde ich bei einem hörgeräteakustiker beratung holen. die arbeiten mit labors zusammen welche individuelle ohrstücke anfertigen, auch für musiker geeignet. kosten pro stk um die 100-150.- (gibt immer wieder gutscheine in medien/anzeigen)
beim wandern ist man/frau jetzt auch noch der schwächere/gefährdete verkehrsteilnehmer? aua ;-)
Hallo. Ich persönlich finde die Airpods von Apple tiptop. Ich benutze diese auch zum joggen.