Zurück zum Produkt
  • DS118
  • DS118
  • DS118
  • DS118
  • DS118
  • DS118
CHF 176.–
Synology DS118

Frage zu Synology DS118

User Anonymous

Kann ich mit der Android / iOS App automatisiert regelmässig Backups auf die NAS erstellen lassen? Weiss die App welche Bilder sie schon kopiert hat?
Wie verhält sich die App mit Bildern welche ich auf dem Smartphone gelöscht habe? Ich möchte sie nicht zwingend auch auf der NAS gelöscht haben, vielen Dank :)

12.12.2018
1 Antwort
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User vipercdr
 Akzeptierte Antwort

Backups von Bildern / Musik / Dokumente sind kein Problem , Backups vom Android OS / Apple OS / App Einstellungen sind schon schwieriger und aufwendiger aber nicht unmöglich mit gewissen externen Tools und wissen.

Die App überwacht die Ordner die du ihr zuteilst, die überwachten Ordner werden mit dem NAS Inhalt verglichen und was nicht auf der NAS ist wird auf die NAS Kopiert.

Gelöschte / geänderte Dateien ist einstellungssache das Tema "Backup" hat da viele einstellungs modis zb "Sohn Vater Grossvater prinzip"

Als Hinweis, wenn es wichtige Daten / Bilder sind würde ich sie auf einer RAID 1 NAS speichern (NAS mit mindestens 2 HD / SSDs die , die Daten Spiegelt (Doppelt Schreibt).
Eine einzelne Festplatte hält auch nicht eine ewigkeit, bei zwei tauscht man einfach die Defekte aus.
Die NAS erkennt die neue Festplatte und Spiegelt die Daten von der Bestehenden (noch funktionierenden Festplatte) auf die Neue
Festplatte.
RAID1 NAS sind bei Synology ab 2xx Serien zb DS 218 // DS 216 ( zb 2xx = Festplatten anzahl: 2 /// zb x18 Serien Jahr 2018)

13.12.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort.

Danke für den Hinweis zum RAID1, ich fahre ein RAID1 bereits in einem PC, die NAS hier soll eine zusätzliche Kopie sein, für maximale Sicherheit überlege ich eher eine zweite NAS um wechselweise Backups zu erstellen, ich habe schon alles unmögliche erleben dürfen, da zähle ich nicht mehr nur auf 1 Pferd.

Letzte Frage (hatte ich vergessen zu stellen)
Werden die Daten "offline" synchronisiert, sprich von App direkt und OHNE Cloudumweg auf die NAS?
Ich hasse es, wenn meine Daten in der Welt umherschwirren.

13.12.2018
User vipercdr

Die NAS hat am Anfang nur ein Bootloader (Start Programm) drauf.
Das eigendliche OS (Betriebsystem) muss noch erst Runtergeladen werden.
Das OS wird auf die Festplatte geschrieben (verbraucht ca 300 bis 500 Mb).
Sobald das OS installiert ist, startet die NAS von dem Datenträger.

Hinweis "Synology quick connect" kann man in der NAS einrichten / sein lassen oder später deaktivieren / Aktivieren.

Bis dahin braucht die NAS Internet, danach kann sie Offline (Internetlos) betrieben werden.
- Intranet (Heimnetzwerk) über den RJ45 (Lan Anschluss) geht.
- Intranet (Heimnetzwerk) über Wlan sollte auch gehen (benötigt WLAN-Dongle) (es gibt eine Kompatibilitätsliste von Synology für externe geräte, was NICHT auf der liste ist kann funktionieren, muss aber nicht).

iPv4 /iPv6 Standarts funktionieren Problemlos.
USB Update / Datenübertragung / Sichern funktioniert Problemlos

Auch im Offline Modus würde ich die NAS regelmässig Updaten, geht bei den Leuten gerne vergessen, weil es in der regel sich selbst automatisch Updatet.

14.12.2018
User Anonymous

Danke dir erneut, ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt.
Kann ich über die jeweiligen Synology Apps (iOS und Android) die Bilder ohne Umweg via Internet auf die NAS kopieren? Die NAS wird via LAN angeschlossen.

Es gibt ja leider genug "Dienste" bei denen die Daten erst beim Hersteller zwischengeklaut werden und anschliessend auf das Ziel kopiert werden.

Es soll eine reine offline Lösung sein.

Danke :)

14.12.2018
Antwort kommentieren

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.