Die besten Arctic Produkte der Kategorie CPU Wasserkühler

Auf dieser Seite findest du eine Rangliste der besten Produkte von Arctic aus dieser Kategorie. Um dir einen schnellen Überblick zu verschaffen, haben wir die wichtigsten Informationen zu den Produkten in der Rangliste bereits für dich zusammengestellt.

1. Arctic Liquid Freezer III - 280

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

2. Arctic Liquid Freezer III - 240

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. In geräuschnormalisierten Tests offenbart der Liquid Freezer III seine wahre Stärke und übertrifft viele Konkurrenzprodukte durch seinen leisen und gleichzeitig leistungsstarken Betrieb. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

3. Arctic Liquid Freezer III - 420

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

Das meinen unsere Kunden

Pro

  • Hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke, einfache Montage
  • Lange Garantie

4. Arctic Liquid Freezer III 240 A-RGB

Der Liquid Freezer III ist dank seiner vorinstallierten Kühlerlüfter in Push-Konfiguration sofort einsatzbereit. Die Lüfterkabel sind in die Ummantelung der Schläuche integriert, so dass nur ein Kabel an das Motherboard angeschlossen werden muss. 

5. Arctic Arctic Liquid Freezer II 280

All-in-One CPU Wasserkühler, kompatibel mit Intel & AMD Sockeln. Eigenentwickelte, PWM-gesteuerte Wasserpumpe und wartungsfreier Wasserkreislauf. Hohe Performance ermöglicht Overclocking. Integrierte VRM Kühllösung: 40-mm-Lüfter an der Pumpe kühlt Spannungswandler des Mainboards. Lüfter optimiert für hohen statischen Druck. Vollummantelte Schläuche und integriertes Kabelmanagement. Für den Liquid Freezer II hat ARCTIC seine Erfahrung im Bereich der CPU Wasserkühlung genutzt, um eine komplett neue Pumpe zur Kompaktwasserkühlung zu entwickeln. Leistungsstark und PWM-gesteuert, sorgt die Pumpe des Liquid Freezer II für ein ideales Verhältnis aus hoher CPU Kühlleistung und geringer Lautstärke. Der AiO Wasserkühler verfügt über ein integriertes Kabelmanagement in den vollummantelten Schläuchen für einen cleanen Look im Gehäuse. Und die leistungsstarken P-Lüfter sorgen dank ihres hohen statischen Drucks und ihrer herausragenden Performance für einen schnellen. 

Das meinen unsere Kunden

Pro

  • Sehr leise Pumpe und VRM Lüfter
  • Sehr gute Kühlleistung
  • VRM Lüfter könnte sogar abgeklemmt werden wenn man ihn nicht haben will

Contra

  • Eher grosser radiator, bei top mount probleme mit MoBo oder DIMM
  • Nicht genug Schrauben für Push/Pull Montage
  • Kein RGB (Geschmackssache)

6. Arctic Liquid Freezer III - 360

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. In geräuschnormalisierten Tests offenbart der Liquid Freezer III seine wahre Stärke und übertrifft viele Konkurrenzprodukte durch seinen leisen und gleichzeitig leistungsstarken Betrieb. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

7. Arctic Liquid Freezer III - 420 A-RGB

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

8. Arctic Liquid Freezer III - 240 A-RGB

Der Liquid Freezer III ist durch seine vorinstallierten Radiatorlüfter in Push-Konfiguration direkt einsatzbereit. Die Kabel der Lüfter sind in der Schlauchummantelung versteckt, sodass lediglich ein Kabel mit dem Motherboard verbunden werden muss. Mit der im Lieferumfang enthaltenen MX-6 Wärmeleitpaste erhältst du alles, was für eine schnelle und einfache Installation benötigt wird. In geräuschnormalisierten Tests offenbart der Liquid Freezer III seine wahre Stärke und übertrifft viele Konkurrenzprodukte durch seinen leisen und gleichzeitig leistungsstarken Betrieb. Die Spannungswandler von Motherboards arbeiten in Kombination mit leistungshungrigen CPUs oft an ihrem Temperaturmaximum. Um den fehlenden Luftstrom eines Tower-Kühlers zu kompensieren, arbeitet der Liquid Freezer III mit einem überarbeiteten VRM-Lüfter. Der 60 mm grosse PWM-gesteuerte Lüfter ermöglicht bei unzureichender VRM-Kühlung, in Gehäusen mit schlechtem Luftstrom oder speziell in Overclocking-Szenarien, eine nahezu geräuschlose Kühlung des Sockelbereiches. Dies ermöglicht eine kontinuierlich höhere Last und eine längere Lebensdauer der Spannungswandler. Intels Independent Loading Mechanism (ILM) verformt die CPU, indem er sie an zwei Punkten mit über 40 kg in den Sockel drückt. Dies führt zu Spannungen in der Leiterplatte, dem Die und der Lötschicht zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader). Bei hoher thermischer Belastung kann dies auf Dauer zu Problemen führen. Der zum Patent angemeldete Montagerahmen von ARCTIC verformt die CPU nicht, reduziert die mechanische Belastung der CPU massiv, ist schnell und einfach zu montieren und ermöglicht die Verschraubung des Kühlers auf der Backplate der CPU. Das Resultat ist eine minimale mechanische Belastung von Mainboard und CPU, gleichbleibende Kühlleistung und eine zügige sowie unkomplizierte Montage. Der Liquid Freezer III ist mit einer eigens entwickelten PWM-gesteuerten Wasserpumpe ausgestattet, die sowohl in Bezug auf Leistung als auch Lautstärke weiter optimiert wurde. Durch die verbesserte Coldplate mit einer erweiterten Finnenoberfläche und optimierten Wasserkanälen steigert der Liquid Freezer III seine Leistung bei gleichbleibend leisem Betrieb. 

Das meinen unsere Kunden

Pro

  • Kühlt, ist leise.
  • schön bunt

9. Arctic Liquid Freezer II 240

Für den Liquid Freezer II hat Arctic seine Erfahrung im Bereich der CPU Wasserkühlung genutzt, um eine komplett neue Pumpe zur Kompaktwasserkühlung zu entwickeln. Leistungsstark und PWM-gesteuert, sorgt die Pumpe des Liquid Freezer II für ein ideales Verhältnis aus hoher CPU Kühlleistung und geringer Lautstärke. Der AiO Wasserkühler verfügt über ein integriertes Kabelmanagement in den vollummantelten Schläuchen für einen cleanen Look im Gehäuse. Und die leistungsstarken P-Lüfter sorgen dank ihres hohen statischen Drucks und ihrer herausragenden Performance für einen schnellen Abtransport der Wärme.

Eigenentwickelte, PWM-gesteuerte Wasserpumpe
Der Liquid Freezer II verfügt über eine komplett neue, eigenentwickelte PWM-gesteuerte Pumpe mit Kupfer-Bodenplatte, verbesserter Effizienz, niedrigem Stromverbrauch und leisem Betriebsgeräusch. Anders als die meisten anderen Pumpen der Konkurrenz, welche auch im Idle-Modus unter Vollast laufen, reduziert die Pumpe von ARCTIC bei geringer Last die Drehzahl und verbraucht so, trotz zusätzlichem Lüfter zur VRM Kühlung, weniger Strom und läuft gleichzeitig ruhiger.

Motherboard VRM Lüfter
Ein an der Pumpe befindlicher 40 mm Lüfter kühlt die Spannungswandler des Motherboards. Gerade bei Overclocking verhindert dies ein Überhitzen und erlaubt so kontinuierlich hohe Last.
 

Das meinen unsere Kunden

Pro

  • Bis 75% Pumpe und Lüfterleistung angenehm leise
  • Exzellente Kühlleistung
  • Gute Kühlung

Contra

  • VRM-Lüfter ist hörbar
  • Kein RGB xD
  • Schläuche sind sehr unflexibel und etwas lang je nach Case

10. Arctic Liquid Freezer III 360 A-RGB

Der Liquid Freezer III ist dank seiner vorinstallierten Kühlerlüfter in Push-Konfiguration sofort einsatzbereit. Die Lüfterkabel sind in die Ummantelung der Schläuche integriert, so dass nur ein Kabel an das Motherboard angeschlossen werden muss.