Microsoft Surface Pro 7

12.30 ", Intel Core i7-1065G7, 16 GB, 256 GB
/>
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 11826173
Teilen

Modell

Beschreibung

Kostenloses Upgrade auf Windows 11, wenn verfügbar. Der Einführungsplan wird derzeit fertiggestellt und soll Ende 2021 beginnen und bis 2022 teilnehmen...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Grafikkarten Modell
Intel Iris Plus Graphics
Betriebssystem Version
Windows 10 Home
Prozessor-Familie
Core i7 10th Gen
Display Funktionen
Touchscreen, Umgebungslichtsensor

Testberichte

90%

Durchschnittliche Bewertung 90%

Anzahl Testberichte 4

-

PC Welt Online Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo
Herausragendes Tempo

Ausgabe 05/2020 - Das aktuelle Surface Pro 7 arbeitet mit einem Core i7 der 10.Generation: Deshalb kann es einen aktuellen Business-Laptop ganz locker ersetzen. Auch sein WLAN-Tempo ist dank Wifi-6-Modul das höchste im Testfeld.

90%

connect Einzeltest

Testergebnis 427 von 500 Punkten - sehr gut i

undefined Logo

Ausgabe 03/2020 - Mit nur marginalen Änderungen und identischer Optik hat Microsoft die siebte Generation des Surface Pro auf den Markt gebracht. Für größere Korrekturen an dem Erfolgsmodell gab es offenbar wenig Anlass.

  • kompaktes und sehr robustes 2-in-1-Tablet
  • gute Ausstattung incl. USB-C
  • hochauflösendes, helles 12,3-Zoll-Display
  • überzeugende Systemleistung
  • stufenlos verstellbarer Klappständer
  • hochauflösende Front- und Rückkamera plus IR-Kamera
  • Tastatur, Stift und Dockingstation nur gegen Aufpreis
  • relativ hoher Preis
  • überschaubare Akkulaufzeit
-

PC Games Hardware Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 05/2020 - Das Surface Pro 7 stellt eine konsequente Weiterentwicklung der Reihe dar. So bringt der endlich integrierte USB-C-Anschluss mehr Möglichkeiten und dank dem vorhandenen USB-A-Port bleibt die Kompatibilität mit allem Zubehör erhalten. Das Prozessor-Upgrade führt zu mehr Leistung als beim Vorgänger ohne Einbußen bei der Akkulaufzeit. Das Display ist nach wie vor brilliant, allerdings sind die Ränder zu dick. Die optional erhältliche Tastatur tippt sich klasse, das Touchpad ist aber zu unpräzise. Für Besitzer des Surface Pro 6 gibt es nur wenig Gründe zum Upgrade. Man muss sich auf das Konzept eines 2-in-1-PCs einlassen wollen und wissen, wofür er entwickelt wurde. Wer die vielfältigen Eingabemöglichkeiten mit Touchscreen, Stift und Maus und Tastatur nicht braucht, findet erschwinglichere mobile Computer. Wer mobil mitschreiben und Fotos bearbeiten will, für den ist das Surface Pro 7 einen Blick wert. Als mobile Spielemaschine jedoch ist er nur sehr begrenzt einsetzbar. In Verbindung mit Steam Link oder einem Video-Spiele-Streaming-Dienst wie Google Stadia, dem kommenden Microsoft xCloud oder Nvidia Geforce Now, können aber auch mit dem Surface Pro aktuelle PC-Spiele gespielt werden, Internetverbindung vorausgesetzt. 

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis in den letzten 180 Tagen entwickelt hat. Mehr erfahren