Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen

Der grosse Streaming-Anbieter-Vergleich

Riesige Auswahl, zu jeder Zeit schaubar und erst noch auf praktisch jedem Gerät verfügbar. Kein Wunder erfreuen sich Netflix und Co. ungebremster Beliebtheit. Ein Überblick über die wichtigsten Anbieter in der Schweiz.

Die Zeiten, als wir uns fixen Sendezeiten unserer Lieblingserie unterjochen mussten, sind vorbei. Streamingdienste und OnDemand-Services spriessen nur so aus dem Boden. Kein Wunder, bieten sie doch wesentlich mehr Flexibilität.

Während für Live-Sendungen wie Sport-Übertragungen klassisches Fernsehen weiterhin die erste Adresse ist, schauen sich immer mehr Menschen Serien und Filmen über Netflix und Co. an. Da das Angebot immer unübersichtlicher wird, habe ich euch eine Zusammenstellung gemacht und die wichtigsten Anbieter miteinander verglichen. Ich habe versucht, vergleichbare Titel und Angebote zu finden, aber nicht immer sind an allen Orten die gleichen Inhalte verfügbar. Auch variieren die Preise für Filme und Serien teils sehr stark, so dass es schwierig ist, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Ich hoffe, meine Übersicht hilft euch trotzdem.

Falls ihr übrigens wissen wollt, bei welchem Dienst es einen bestimmten Film oder eine bestimmte Serie gibt, hilft euchJustWatch weiter. Dort könnt ihr mit einem Klick schauen, welche Filme, wo verfügbar sind.

Netflix

Der bekannteste Streaming-Anbieter ist seit ein paar Jahren auch bei uns verfügbar und freut sich reger Beliebtheit. Das Angebot kann zwar nicht mit dem amerikanischen mithalten, dank den zahlreichen Eigenproduktionen ist es aber auch für Schweizer attraktiv. Filmtechnisch ist Netflix weniger stark und verfügt über praktisch keine aktuellen Titel – wiederum abgesehen von den zunehmenden selber produzierten Filmen wie «Okja». Netflix gibt offiziell an, rund 5000 Filme und Serien bei uns anzubieten. Glaubt man der Webseite Unogs auf der du bequem nachschauen kannst, welche Videos, in welchem Land verfügbar sind, wären es nur rund 3000. Durch die vielen erstklassigen Serien, Stand-Up-Comedys und Dokus hast du aber schon damit mehr als genug Material.

Preislich gehört Netflix zu den teureren Optionen (monatlich ab CHF 11.90). Allerdings lässt sich das Abo auch prima mit Freunden teilen, besonders wenn du das teuerste Abo mit 4K-Inhalten löst (ab CHF 17.90). Damit können bis zu vier Leute gleichzeitig schauen. Seit kurzem unterstützt Netflix zudem das Audioformat Dolby Atmos, das noch besseren Sound produzieren soll. Auch HDR, eine Technik für besseren Kontrast, wird in vielen Titeln angeboten.

Netflix ist übers Web oder per App auf praktisch jedem erdenklichen Gerät verfügbar. Smartphone, Smart-TV, Konsole etc. Trotz gegenteiliger früherer Aussage von CEO Reed Hastings gibt es nun sogar die Möglichkeit, Filme und Serien offline zu speichern. Das US-Angebot anzuzapfen ist dafür praktisch unmöglich geworden. Netflix ist radikal gegen VPN-Nutzer vorgegangen und die wenigsten Dienste funktionieren noch zuverlässig.

Amazon Prime Video

Amazon bietet seinen Videodienst mittlerweile auch für Schweizer an. Bezahlt wird in Euro. Die günstigste Version ist Prime Video für 7.99 Euro (ca. CHF 8.75) im Monat. Für einen Euro mehr kriegst du das vollständige Prime-Paket. Darin enthalten ist ausserdem ein Musikdienst (nur eine Light-Version), schnellerer Versand etc. Im Jahresabo kostet das Ganze schliesslich noch 5.75 Euro pro Monat. Prime Video ist wie Netflix ein All-You-Can-Eat-Abo. Interessant dabei sind Amazons eigene Produktionen wie «The Man in the High Castle». Amazon hat sich auch diverse Exklusiv-Rechte gekrallt wie für «Preacher», «American Gods» oder «Vikings». Aber auch von «New Girl» findest du die aktuellste Staffel. Klickst du allerdings auf das Video, heisst es, dass der Inhalt aus Lizenzgründen nicht bei dir verfügbar ist. Offenbar sind nur Amazons eigene Produktionen in der Schweiz erhältlich. Das dämpft die Attraktivität gewaltig. Somit bleibt dir nur kostenpflichtiges Mieten oder Kaufen. Dabei bietet Amazon immerhin eines der umfangreichsten Angebote.

Schauen kannst du Amazon Prime Video entweder auf Amazons eigenen Geräten oder per App auf dem Tablet, auf unterstützten Smart-TVs, Spielkonsolen etc. 4K- und HDR-Inhalte sind theoretisch vorhanden, finden sich aber nur umständlich und scheinen nicht in bei uns erhältlichen Titeln verfügbar zu sein.

Anders als bei Netflix kannst du dir per VPN immer noch relativ unkompliziert das US-Angebot zugänglich machen, welches um Welten besser ist. Allerdings gilt die Prime-Mitgliedschaft dann auch nur für Amazon.com. Bestellst du etwas im deutschen Store, profitierst du nicht vom Prime-Versand.

Teleclub Play

Swisscom bietet ein spezielles Teleclub-Abo an. Mit Teleclub Paly erhältst du für CHF 12.90 im Monat eine Flatrate für Filme und Serien. Dazu musst du allerdings Swisscom-Kunde sein. Das Angebot kann aber nicht so recht überzeugen, auch wenn Swisscom von über 10’000 Titeln spricht. Exklusive oder aktuelle Serien und auch neue Kinofilme suchst du vergeblich. Die findest du bei Teleclub on Demand, wo es beispielsweise «John Wick 2» ab CHF 6 zu mieten gibt. Rund 6000 Titel stehen dort zur Auswahl – exklusiv für Swisscom TV. Für CHF 24.90 kannst du dir «John Wick 2» bei Swisscom auch kaufen.

Einzelne OnDemand-Filme werden in 4K angeboten. Das meiste ist allerdings Full HD. Schauen kannst du die Titel wie auch alle Inhalte von Teleclub Paly neben dem TV auch auf Tablet und Smartphone.

MyPrime

UPCs Flatrate beinhaltet 6000 Titel und ist ausschliesslich als Premium-Plus-Zusatz-Option erhältlich. Für CHF 15 kann das Abo gelöst werden, das gleichzeitig 40 TV-Sender enthält. Schauen kannst du MyPrime über deine Horizon Box, über den Computer oder per App auf Smartphone und Tablet. Wirklich attraktiv ist das Angebot bisher noch nicht und ausser der Sitcom «Fässler-Kunz» gibt es auch nicht wirklich exklusive Inhalte.

4K und HDR sucht man wie auch beim restlichen UPC-TV-Angebot vergeblich.

UPC hat auch ein OnDemand-Angebot mit neueren Filmen. CHF 8 beziehungsweise CHF 9 für die HD-Version kostet die Miete für «Passenger» oder «Sully». Sie gehören zu dort zu den Neuerscheinungen.

iTunes und Google Play

Die beiden Kontrahenten Google und Apple verfolgen einen anderen Aspekt. Sie setzen ausschliesslich auf Kauf oder Miete über ihren eigenen App-Store. Während Titel aus dem Google-Store auch auf Apple-Geräten verfügbar sind, ist iTunes etwas eingeschränkter nutzbar. Auf Smartphone und Computer sind beide abrufbar. Um etwas auf dem Fernseher zu schauen, brauchst du entweder ein Apple TV, Android TV oder ein Chromecast. Apps für SmartTVs gibt es nicht, ausser deine Glotze läuft bereits mit Android. Natürlich kannst du auch deinen Laptop per HDMI-Kabel anschliessen.

Die Auswahl ist bei iTunes grösser als bei Google Play, dafür bietet letzterer einige Filme auch in 4K an – leider nur in den USA und Kanada. Die neusten Filme wie «John Wick 2» können bei Google für CHF 6 beziehungsweise CHF 7.50 gemietet oder für bis zu CHF 25 gekauft werden. Das sind CHF 7 mehr als bei iTunes. «Fast & Furious 7» kostet dagegen bei beiden CHF 17 zum Kauf und CHF 4.50 zur Miete. Google bietet ausserdem auch einzelne Episoden von bekannten Serien kurz nach der US-Ausstrahlung zum Kauf an. Itunes muss hier passen. Apples Angabe von 25'000 Titeln darf daher angezweifelt werden.

Gewisse Filme werden nicht zum Mieten Angeboten und müssen gekauft werden. iTunes und Google Play sind ideal als Zusatzoption zu einem Streaming-Dienst wie Netflix.

Hollystar

Hollystar ist eine Marke von Homedia SA, welche wiederum zu Sky Deutschland gehört und beliefert gleichzeitig Sunrise TV. Für CHF 12.90 im Monat oder CHF 9.90 wenn du gleich ein Jahresabo löst, kriegst du einerseits Rabatt aufs Mieten und ausserdem eine kleine Menge an Titeln, die es umsonst zu sehen gibt. Wenn du dir die Auswahl anschaust, wird dir schnell klar, wieso sie gratis ist. Immerhin gibt dir Hollystar Zugriff auf ein paar Serien, die du fast unmittelbar nach US-Sendestart kriegst. Die letzte Episode von «The Americans» beispielsweise lief am 30. Mai und kann für CHF 3.40 in HD gekauft werden. Aktuell besonders interessant ist natürlich «Game of Thrones». Die neuste Folge kriegt ihr bei Hollystar wenige Tage nach US-Ausstrahlung.

Wirklich gross ist das Serien-Angebot aber nicht, sodass du dir das Abo auch sparen kannst. Ausser du mietest sehr viele Filme. Aber auch da musst du gut ausrechnen, ob es sich lohnt. CHF 4 für «John Wick 2» geht sicher in Ordnung und ist definitiv attraktiver als die Kaufoption für CHF 28.90.

Verfügbar ist Hollystar auf praktisch allen Geräten per App, vorinstalliert auf diversen SmartTVs oder im Browser. Falls du mal unterwegs ohne Internet bist, kannst du dir deine Videos auch offline speichern. Ausserdem können bis zu vier Personen gleichzeitig schauen.

Alle Anbieter in der Übersicht

Zum Vergrössern klicken Mobile-User hier

Fazit

Spätestens die Ankunft von Netflix hat den Ball ins Rollen gebracht. Immer mehr Unternehmen bietet ihren eigenen Streaming-Dienst oder Vermiet-Service an. Lizenzstreitigkeiten und Profitgier sind die Hauptgründe, weshalb wir in der Schweiz aber immer noch nicht ein wirklich umfassendes und aktuelles Film- und Serienangebot haben. Wer seinen Kabelanschluss kündigen möchte, kann das aber heute schon tun, ohne auf die tägliche Dosis Film- und Serien verzichten zu müssen.

Wenn du ein All-You-Can-Eat-Angebot suchst, bietet Netflix durch die zahlreichen erstklassigen Serien das beste Angebot. Teleclub Play oder MyPrime haben zwar ebenfalls ein Pauschalangebot, das ist aber nicht wirklich aktuell. Neue Hollywood-Serien, die nicht von Netflix oder Amazon stammen, findest du nur bei OnDemand-Anbietern. Bei Hollystar, iTunes oder Google Play kriegst du neben Serien auch neue Filme zum Kauf oder Mieten angeboten. Während es einzelne Episoden für wenige Franken zu kaufen gibt, kostet ein Film schon mal CHF 25. Ein stattlicher Preis. Andere Optionen (abgesehen von Torrents und ähnlichen Lösungen im Graubereich) gibt es derzeit nicht. Am besten fährst du, indem du dir ein Streaming-Abo zulegst. Und wenn es dich doch mal nach einen neuen Film oder einer Brandneuen Serie gelüstet, mietest du sie bei einem OnDemand-Anbieter.

Mit diesem Equipment geht das Streamen besonders einfach

Chromecast Ultra
CHF 99.–
Google Chromecast Ultra
Streamen Sie Inhalte mit einer Auflösung von bis zu 4K HDR drahtlos auf Ihren Fernseher. US-Import.
16

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 10-12 Tage

Abholen

  • Basel: ca. 10-12 Tage
  • Bern: ca. 8-10 Tage
  • Dietikon: ca. 10-12 Tage
  • Genf: ca. 10-12 Tage
  • Kriens: ca. 10-12 Tage
  • Lausanne: ca. 10-12 Tage
  • St. Gallen: ca. 10-12 Tage
  • Winterthur: ca. 8-10 Tage
  • Wohlen: ca. 8-10 Tage
  • Zürich: ca. 8-10 Tage

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

SHIELD TV (DE, FR, IT, EN)
CHF 239.–Mit kostenlosem Zusatzprodukt
NVIDIA SHIELD TV (DE, FR, IT, EN)
DAS ULTIMATIVE STREAMING-SYSTEM
26

Verfügbarkeit

Postversand

  • 6 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: ca. 21.08.2017
  • Bern: nur noch 1 Stück
  • Dietikon: ca. 21.08.2017
  • Genf: ca. 21.08.2017
  • Kriens: ca. 21.08.2017
  • Lausanne: ca. 21.08.2017
  • St. Gallen: ca. 21.08.2017
  • Winterthur: Morgen um 12:45
  • Wohlen: Morgen um 11:00
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

TV 32GB
CHF 155.–
Apple TV 32GB
Das neue Apple TV mit Apps, Spielen und der neuen Apple TV Remote mit Touch-Bedienfeld und Bewegungssensor.
33

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: ca. 21.08.2017
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: ca. 21.08.2017
  • Genf: ca. 21.08.2017
  • Kriens: ca. 21.08.2017
  • Lausanne: ca. 21.08.2017
  • St. Gallen: ca. 21.08.2017
  • Winterthur: Morgen um 12:45
  • Wohlen: Morgen um 11:00
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

User

Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

96 Kommentare

User navor

Jedes Mal wenn ein neuer Beitrag kommt den ich interessant finde, steht unten Philipp Rüegg. In diesem Sinn, weiter so Philipp, tolle Beiträge.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User retobaumann

Teleboy mit Apple TV 4.. Für mich das Beste :)

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Amazon Prime est disponible "sur les télévisions connectées compatibles, les consoles de jeu". I was very disappointed to find that in Switzerland the Amazon Prime app is not available in the Swiss PlayStation Store, so I cannot watch Amazon Prime on my PS3. Did any of you find a way to access the Amazon app on a PS3 or PS4? Or does the Google Chrome cast have an Amazon app?
Thanks

27.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User andylehmann

Zitat:
"Lizenzstreitigkeiten und Profitgier sind die Hauptgründe, weshalb wir in der Schweiz aber immer noch nicht ein wirklich umfassendes und aktuelles Film- und Serienangebot haben."

Unter anderem genau deshalb lade ich mir nach wie vor alle Filme und TV Serien herunter und schaue auf PLEX.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User HighChargeK

Plex ist aber auch nicht gerade günstig, wenn man es im vollen Umfang nutzen möchte. Als Index und lokaler Server finde ich es aber ebenfalls eine gute Lösung.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fabio_colbrelli

Ich würde so gerne 15.-/Monat zahlen, ich wär sofort bereit wenn es dann endlich mal einen guten Anbieter gibt der sobald ein Film auf DVD zu haben ist auch den Film auf dem Dienst hat. Ansonsten nutze ich bs.to und streame jegliche Filme Serien direkt von dort...in der Schweiz geht das ja als Konsument legal :)

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Wieso ist Plex teuer? Die Lizenz kostet gerade mal 150 Dollar (lifetime) und dann kannst du so viele mitschauen lassen wie du willst. Besser und günstiger gehts nur noch mit Emby (100 Dollar für liftime). Ist ja wohl logisch, dass man nicht monatlich zahlt. Weil dann kannst du gleich zu netflix gehen.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

@Andylehmann: Hoffentlich lädst du dir die Filme von einem offiziellen Ort herunter oder hast den original Film zu Hause. Alles andere ist auch in der Schweiz illegal. @Fabio_Colbrelli: UND NEIN bs.to ist auch illegal in der Schweiz. Streaming ist nur legal wenn alles auch lizenziert ist. Du konsumierst einen Film oder Serie, den du nicht bezahlst. Wenn du dir die Copyright-Info anschaust, schreibt er dort ganz deutlich, dass die Daten NICHT auf seinen Servern liegen.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Sprich er distanziert sich vom Inhalt und meint so legal zu sein. Was es aber nicht ist.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User JTR.ch

Merci für die Übersicht, aber die Anzahl Titel stimmt wohl für die Schweiz definitiv nicht. Ich denke das sind die globalen Zahlen wobei ja aus lizenzrechtlichen Gründen regional recht eingeschränkt sein können.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Stimme ich dir zu. Besonders bei iTunes kann das nie und nimmer stimmen. Aber andere Zahlen scheint es nicht zu geben und auf Anfrage habe ich von Apple keine Antwort erhalten. Ausserdem weiss man auch nie genau, was alles eingerechnet wird. Jede Folge, jede Staffel, jede Sprachversion?

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Delta

Sobald man Netflix auf Französisch umstellt hat man das Gefühl, dass sich das Angebot verdoppelt. Vor allem bei Animierten Filmen ist der Unterschied extrem. Aber leider Französisch.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User square4ever

Vor allem dass es keine Englischen oder Deutschen Untertitel bietet finde ich schade. Dann könnte man die ganzen Animes wenigstens auf Japanisch mit Untertiteln schauen.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JTR.ch

Also Blame war auf japanisch mit deutschen Untertitel bei Netflix.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SIlas89

@Philipp Hier würde ich in dem Fall "Keine Angabe" schreiben, ansonsten müsstest du bei Amazon und Google auch schreiben, es gebe UHD.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User john.francis

Swiss Netflix unfortunately only has 32% of the total U.S. library (For a higher price lol). Until they improve those numbers, I won't use their service.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User earthnuts

The problem is, what legal *cough, cough* alternatives do we have which can provide us with our needs? The only other option i see fit is the Teleclub Play and honestly, i have had very little good experience with Teleclub in the past.
Reading @Philipp Rüegg statement to Teleclub Play: "Exclusive and recent series as well as current movies aren’t available." doesn't help either. All in all, i find it a fair price to pay when it comes to Netflix even if americans get more for less.

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User john.francis

@Earthnuts Actually, as far as I know, downloading/streaming pirated media for personal use is legal in Switzerland.

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User earthnuts

@John.francis True, i forgot about that. If you use it for personal use then it's legal. As far as i know, it's illegal if you share it with another person or try to sell or distribute the product further. That being said, i'd perfer to have a platform where i can stream videos onto any of my devices in full HD / 4K without having the slightest chance of recieving a virus or anything in that direction.

21.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

One thing I did like, there have been a few shows like "Better Call Saul" that are shown hours after the U.S. broadcast, and in 4K too. Unfortunately, other AMC, HBO, and Showtime shows that I follow, I'm forced to use file sites.

27.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User earthnuts

It's tough being a cheese lover...

27.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ChromeMystic

Amazon Prime ist für Schweizer meiner Meinung nach total nutzlos, der schnellere Versand gilt nur für DE und AT, und beim Filmangebot werden diverse Filme und Serien angezeigt, welche in der Schweiz nicht geschaut werden können. 0 von 10 Serien konnte ich auch streamen, ich bleib bei Netflix

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User matze.germany

Das stimmt. Auch ist offiziell Amazon Prime Video nicht verfügbar. Zitat Email von Amazon auf meine Nachfrage: "Aus lizensrechtlichen Gründen sind Amazon Video Inhalte derzeit nicht in der Schweiz verfügbar.".

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jaceneliot1_old

Et on s'étonne qu'on préfère PopCornTime et les torrent^^ Je l'ai toujours dit : le jour où me propose le même catalogue que le catalogue pirate (donc 100% de ce qui existe), je suis prêt à payer et arrêter de pirater, si le prix est décent. Qu'ils arrêtent leurs services de merde avec des exclus.

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Tzieber

Bien résumé ! Et franchement, du moment que la législation me "permettra" de télécharger sans crainte, pour autant que je ne partage pas, je continuerais à le faire. Le prix des films et séries est largement surfait, surtout pour les daubes actuelles qui sont bonnes à passer le temps un jour de pluie...

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User quentinlau

Totalement d'accord, quand Netflix est enfin devenu disponible en Suisse, j'étais super content car je pensais que ce serait enfin une solution qui pourrait remplacer le téléchargement ! J'ai malheureusement vite déchanté.

Le problème est (j'avais lu un article là-dessus, mais ne le retrouve plus) qu'apparemment une loi en Suisse interdit la diffusion de films récents (moins de 3 ans si mes souvenirs sont bons) par des services de streaming illimité comme Netflix...

08.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User quentinlau

Ce qui empêche effectivement d'avoir accès à un catalogue de films intéressant... Vraiment dommage car le service en lui-même et les applications sont super bien conçus !

08.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User RathosLP

Aber die Frage ist... Wo gibts die meisten Animes? xD

Ich meine... Was gibts wichtigeres? :,D

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Game of Thrones... ಠ╭╮ಠ
Aber seven deadly ist geil :D

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Henshin

animes gibt es auf crunchyroll

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Snuke

Netflix hat auch schon eine beachtliche Anzahl Animes...für Hardcore Fans gibt's Crunchyroll :)

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

daisuki ist auch nicht übel. Es würde noch Funimation geben aber die haben auch einen Geoblocker.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lomat4000

Kennst du schon MMORPGs? Seit dem ich eins Spiele, hab ich keine Zeit für Animes. Generell hab ich fast keine Zeit für irgendwas in meiner Freizeit seit dem ich MMORPGs spiele.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User mageo

Merci pour ce comparatif mais il serait aussi intéressant de connaitre le nombre de titres disponibles dans plus d'une langue nationale...

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User square4ever

Bei mir auf dem Samsung Smart TV bietet Amazon Prime TV sehr wohl 4k und HDR an. Habe The Grand Tour sowie American Gods in 4k dort geschaut.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Und klar du glaubst natürlich alles was dir Netflix und Co schreibt/sagt. Vielleicht solltest du mal nachsehen, was für eine Bandbreite wirklich benötigt wird, wenn man original 4K oder FullHD streamen will. Vielleicht hinterfragst du dann die Anbieter auch ein wenig, da hier einfach nur der Kunde belogen wird. Man sieht es auch am Schwarz, wie gross die Abstufungen sind oder wie viele Pixel man dort hat.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User square4ever

Also an meiner 500mbit Leitung kanns nicht liegen. Und wenn der 4k TV sagt, dass das angezeigte 4k ist muss ich wohl auch belogen werden. #Tinfoilhat

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Die 4k Streams sind in der regel 20-30Mbit/s

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User zesigerr

Netflix le meilleur choix ? Mais il y a aucun film à succès. Hollystar est le meilleur de ce côté-là, tous les films récents sont là et les films sont disponibles rapidement après leur sortie au cinéma. Netflix n'est bien que pour les séries Netflix (Stranger Things et autres).

23.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Sirkaelin

Wie siehts mit dolby Vision aus? Mir ist zurzeit nur Netflix bekannt

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Amazon Prime unterstützt dieses Format. Allerdings kann es sein, dass entsprechende Inhalte mal wieder nur in den USA erhältlich sind. Man sieht es offenbar erst beim streamen, ob das Format enthalten ist.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Netflix 4K auf 4 Geräten kostet aber 17.90 und nicht 19.90. Gruss

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Stimmt, mein Fehler. Wird angepasst. Dachte noch, es wär schampar teuer :)

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User razu

Hei Philipp. Ich sehe du hast es auf der Grafik angepasst jedoch nicht im zweiten Paragraph unter Netflix.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Verflixt auch. Bin manchmal schon ein Schlufi :)

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jensni

Habe schon Erfahrungen mit diversen Anbietern gemacht. Meistens ist es so, dass man genau den Film, welchen man sehen möchte, nicht mieten kann. Vor allem bei Hollystar, und das nicht nur die neusten Filme, auch ältere.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Timonline

Für Prime Video muss man als Schweizer sowieso auf die .com variante gehen, der Amazon de bonus ist also grundsätzlich schon Geschichte. Im Prime DE ist leider alles interesante wie Preacher/American Gods geoblocked. (Twitch Prime erhält man übrigens weder im einen noch im andern Fall)

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Philipp Rüegg

Die US-Version hab ich nicht ausprobiert. Kriegt man da auch ohne VPN was geboten als Schweizer? Twitch Prime hab ich angepasst, merci

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Um Twitch Prime zu verknüpfen braucht man im Amazon Account eine bestätigte DE oder AT Adresse, da Twitch Prime in CH nicht verfügbar ist.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Timonline

American Gods zum Beispiel läuft im Prime com ohne probleme auch ohne VPN, ist wie gesagt nur im DE geblockt.

Allgemein ist Amazon Prime zur Zeit für Schweizer allgemein sehr unbefriedigend, weil man für normale Amazon einkäufe auf DE angewiesen ist, Prime Video aber nur im COM überhaupt brauchbar ist.

Die Prime Abos bzw der Account ist für die Entsprechende Region verfügbar. Habe Amazon das Feedback schon gesendet, wäre aber super wenn die Schweiz da etwas "druck" machen könnte.

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User SirMcFraggin

für mich persönlich gibt der itunes store am meisten her. ich würde mir wünschen, dass apple ebenfalls auf den "all you can eat" zug aufspringen würde und für z.b. 17.- / monat man sämtliche streifen gucken kann... für mich haben die einfach das beste angebot an alten u. neuen streifen!

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User ragnarq

solang streame legal isch bliebi bi dem dete ischs agebot immer no am grösste, shet zwar kei 4K defür in HD. Wär viel serie luegt müesst de bi allne abieter es abo mache das mer alli abdecke cha de isch mer schnell bi 100fr pro monet. Git meh als gnueg Streamsite wo mer all serie und film luege cha

18.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jaceneliot1_old

Ah, et (en plus d'arrêter de limiter la taille des commentaires), ça serait cool de donner des films qui ne sont pas des daubes en exemple^^ (John Wick 2... Fast and Furious? omg^^, films pour ados et encore...)

19.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Also Amazone Prime nutzer mit einem sogenantem Smartproxi Service, kann ich in keinsterweis nachvollziehen, was hier wiedergeben wird. Der Autor hat wohl ein paar Zahlen gesucht und was zusammengeschrieben. Amazone Prime besitzt vermutlich für die meisten Filme keine Schweizer Lizenzen!

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ChromeMystic

VPN/Proxy/.. verwenden ist technisch zwar schon viel weniger komplex als noch vor ein paar jahren, jedoch für den normaluser nicht wirklich anwendbar. Vor allem bei Smart TVs, Handies und so ist es of unnötig komplex nen proxy dazwischen zu kriegen. Vor allem wenn man bedenkt dass die Anbieter aktiv dagegen arbeiten, dass die Proxies funktionieren. Darum macht es schon Sinn das schweizer Angebot zu vergleichen

20.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User dearheart

Nice article. I have no TV, do not want to watch streaming content on Mobile devices. Being an IT professional, having more 4K screens, more computers, more OS'es, what is important to me, is:
1: How well will it run on a PC (Windows/Linux options)
2: Can content be downloaded, how well is digital rights supported and easy to handle.
3: How much content does the provider offer - any restrictions on location?
4: NO ADDS! I do not want to pay to see adds!

And I wish streaming providers also offer live tv. I do not want to go to one provider for TV and another for series and films.

25.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jgrossrieder

ça serait intéressant de faire un article qui compare les différents fournisseurs, avec genre les 20-50 séries les plus regardées, pour voir s'il y a vraiment une alternative à l'illégal.

25.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

I've had Netflix since the beginning of 2016, after buying my 4K Samsung. Though a little expensive for the 4K service, I've been happy with the service overall. The app works fine on my pad, and I can access it on other computers or TV's in my house simultaneously. In the beginning, the 4K content was limited, but that has now tripled. It only carries a fraction of the shows and movies that are provided on the U.S. Netflix, but for what it does have, it's worth it.

27.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User SteveZ

joli article, dommage qu'il as été fais en suisse-allemand et "juste" traduit en français...
l'offre en allemand de films et série, n'est pas la même en français, en général les grands groupe on de la peine a comprendre qu'on parle 3(4)langue ^^

je n'ose imaginé ce que ça donne sur l'offre en italien...

et comme il verrouille par pays, difficile d'avoir autant de choix que le pays voisin qui parle la même langue...

donc pour un vrai comparatif, faudrait un listing de nombre de série/film par langue, et les nouveauté...

07.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User red_trela

Ausgerechnet den (einzigen?) heimischen Anbieter fuer Video on Demand der nicht an ein Internet-Abo gebunden ist, habt ihr aussen vor gelassen? Wieso fehlt der Ex Libris VoD Katalog im Vergleich?

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User j.meier

Ich glaube mitbekommen zu haben, dass Ex-Libris und Hollystar zusammenarbeiten und sommit über dasselbe Angebot verfügen.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jensni

Hollystar Abo
Btw: wenn man bei Hollystar sein Abo kündigt, bekommt man den Vorschlag auf Movie-Pass Light zu wechseln.
Das ist ein Abo für 4.90/Mnt, wobei ein Film inbegriffen ist.
Dieses Abo wird aber nirgends beworben (nach mir nicht rechtens), darum ist es in diesem Artikel auch nicht aufgeführt

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Schade werden nur immer die grossen kommerziellen Anbieter aufgezählt. Anbieter wie Mubi oder so. Klar fehlen dort die langweiligen Blockbuster aber es gibt viele andere gute Filme dort.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Lomat4000

Ich hab mal Netflix benutzt. Ich fand es schrecklich. Die Auflösung war mir zu niedrig und warten hat nichts gebracht. Man könnte auch nicht Netflix sagen, dass man wenigstens FullHD will und nicht 160x90 Pixel gefühlt.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Liegt vielleicht eher an deinem TV oder wo auch immer es anschaust ^^
hatte weder auf dem Handy, TV Laptop Probleme mit Netflix ^^

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User luberg

Netflix ändert die Auflösung dynamisch mit deiner Netzleistung - anfangs die tiefste, bei stabil guter Verbindung sollte sich das aber rasch zur nativen Auflösung anpassen. Habe keine grossen Probleme damit, wünsche mir aber doch auch eine manuelle Einstellung analog Youtube (damit auch die Anfangsszenen in guter Auflösung gesehen werden können).

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User andylehmann

Lomat4000 hat schon recht. Die Bitrate ist sehr niedrig. Selbst für 4K um die 15 - 20 Mbit/s, von Tonspur in DTS-HD Master/True-HD oder Atmos reden wir schon gar nicht. Mit entsprechender Analage merkt man sehr wohl den Unterschied zwischen einem Blu-ray ripp und Netflix. Der Durchschnittsuser wird allerdings davon nichts wahrnehmen, da die technische Ausstattung dazu fehlt.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

das werdet ihr IMMER haben bei kommerziellen Anbietern ausser ihr zahlt mehr pro Monat. Sie müssen es einschränken, da sonst die ganze Bandbreite leidet. Dafür dass sie immer Werbung machen mit FullHD müsste man die Möglichkeit haben diese zu verklagen. Es ist zwar an FullHD angepasst aber schaut euch mal die Schwarzenfelder an und wie Pixelreich die sind. Alles nur Abzocke, darum habe ich das bei mir Zu Hause und kann die Qualität selbst bestimmen.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Geht aber auch nur, wenn man sich damit beschäftigen will und die richtige Internetleitung hat. Bei Cablecom könnte es zu Problemen führen, da dort per Vertrag untersagt ist einen Server zu Hause zu betreiben.

17.07.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo