Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
Hintergrund 6040

Brennenstuhl Swiss-Line Power Strip: Die Steckerleiste, die dich in den Wahnsinn treibt

Steckerleisten sollen unser mit elektronischen Geräten durchzogenes Leben erleichtern. Kindersicherungen können uns aber einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen. Wie auch ein User unserer aktuellen Community-Kampagne festgestellt hat. Ich habe mir die Kindersicherung des Produkts etwas genauer angeschaut.

Zwischen Fünfsternebewertungen à la «S'beschte power strip wo je hets gits» und Einsternebewertungen wie «Steckdosenleiste nicht nur kindersicher, sondern auch erwachsenensicher» – die Meinungen der User zum Brennenstuhl Swiss-Line Power Strip gehen auseinander.

Dabei finde ich Kindersicherungen als Vater eines 16 Monate alten Sohnes eigentlich was Tolles. Sie schützen meinen Liebsten vor einem dummen Unfall. Aber auch ich kenne das Problem. Kindersicherungen in Steckleisten sind meistens so hart, dass es beinahe nicht möglich ist, Stecker anzuschliessen.

So auch beim Produkt von Brennenstuhl. Das habe ich mir geschnappt und intensiv Stecker gezogen und angeschlossen. Mein Fazit nach etwa 100 Durchführungen – Tennisarm inklusive: Mit etwas Probieren geht der Stecker immer rein und wieder raus. Zum Rausziehen brauche ich beide Hände, weil ich entgegenhalten muss. Beim Reinstecken habe ich herausgefunden, dass es hilft, die Konnektoren gleichzeitig und gerade einzuführen. So kann ich genug Druck ausüben, dass die Kindersicherung zur Seite geschoben wird.

Die Kindersicherung des Grauens

Wo wir bei der Funktionsweise der Kindersicherung wären. Von aussen siehst du nicht viel vom Mechanismus. Einzig die kleinen Rampen, die dafür sorgen, dass die Kindersicherung zur Seite gleitet, sind sichtbar. Ich schraube die Leiste auf, um mir anzuschauen, wie die Sicherung genau funktioniert und ob ich sie auch entfernen kann.

Diese kleinen Rampen müssen gegen unten und auf die Seite gedrückt werden.

Beim Versuch, das Teil zu öffnen, stelle ich fest, dass Brennenstuhl Micro-Stix-Schrauben verwendet. Ich muss aber nicht gleich zum Fachhändler rennen, um mir entsprechende Schraubenzieher zu kaufen. Ich kann sie mit dem passenden Schlitzschraubenzieher öffnen. Die sechs Schrauben sind schnell entfernt.

Nach dem Öffnen muss ich nur die leitenden Teile anheben. Bei zwei Anschlüssen liegt der Kindersicherungsmechanismus bereits offen vor mir. Dieses simple Stück rosa Plastik treibt einige User also schier in den Wahnsinn.

Das ist sie also, die Kindersicherung des Grauens.

Wenn ich das Ding so vor mir sehe, kann ich das nachvollziehen. Ich habe eine Phobie vor Objekten mit ungerader Anzahl an Ecken. Fragt mich nicht wieso, aber es ist so – jetzt wisst ihr mein dunkelstes Geheimnis. Da liegst du also, mein heptagonaler Alptraum. Auch deine süsse rosa Farbe mag mich nicht zu täuschen, du planst Übles. Sicher willst du die Weltherrschaft an dich reissen. Mir läuft es kalt den Rücken runter.

Ich schlucke meine Angst runter und schaue mir das Teil doch etwas genauer an. Ich fühle mich etwas entmännlicht: Dass mich das rosa Ding so in Unruhe versetzt, kratzt an meinem Ego. Wäre doch Kollegin Livia Gamper hier, die liebt rosa und wäre sicher gerne bereit, den Mechanismus für mich zu ergründen.

So sieht die Steckleiste von innen aus.

Egal, jetzt gibt es kein Zurück mehr – und eigentlich ist bereits aus der Ferne betrachtet klar, wie der Mechanismus funktioniert. Ich muss das Ding zum Glück gar nicht erst anfassen. Der Mechanismus befindet sich in einem Hohlraum mit etwas Spiel gegen unten. Die kleinen Rampen ragen durch die Stecklöcher. Wenn du die Konnektoren auf den Mechanismus drückst, bewegt sich dieser gegen unten. Dank den Rampen gleitet er gleichzeitig zur Seite und ermöglicht so die Verbindung. Sobald du den Stecker wieder ziehst, sorgt eine Feder dafür, dass der Mechanismus wieder in die ursprüngliche Position springt.

Willst du die Kindersicherung entfernen, musst du lediglich die rosa Teile samt Feder rausnehmen. Dann hast du eine Steckleiste ohne Kindersicherung, die dir das Leben zur Hölle macht. Praktisch, wenn deine Kinder alt genug sind und du auf die Sicherung verzichten kannst.

Noch eine kleine Anmerkung: Das Produkt öffnest du auf eigene Gefahr. Wenn du etwas falsch machst, kann das nicht unerhebliche Folgen haben. Hast du aber keine zwei linken Hände, sollte das Entfernen der Kindersicherung keine grosse Sache sein.

Härtetest

Ein User schreibt, dass seine Kindersicherungen keine Probleme machen, und glaubt, dass andere defekte Sicherungen haben. Das bringt mich auf eine Idee, bei der ich jauchzen muss. Ich teste meine Alptraum-Form auf ihre Widerstandsfähigkeit. So kann ich ihr richtig eins aufs Dach geben. Mit Zangen und Hammer bewaffnet, stelle ich mich meinen schlimmsten Träumen.

Zuerst mache ich den Biegetest. Genüsslich lege ich auf beiden Seiten des heptagonalen Teufelsding die Zangen an. Nach nicht einmal einer Sekunde ist der Spuk vorbei. Ich muss mich überhaupt nicht anstrengen. Etwas enttäuscht bin ich jetzt schon. Ein bisschen mehr Gegenwehr hätte ich mir gewünscht – schmerzerfüllte Schreie inklusive. Aber egal, jetzt wird gehämmert.

Dass die Kindersicherung des Grauens in der Steckleiste durch Biegen bricht, ist unwahrscheinlich. Eher wird sie durch stumpfe Gewalteinwirkung kaputtgehen. Mit dem Hammer bewaffnet fühle ich mich ein bisschen wie Oh Dae-su aus «Oldboy». Meine Geschichte mit dem Siebeneck aus der Hölle ist auch eine Art Rachestory. Ich will mir schliesslich meine Männlichkeit wieder zurückholen. Stirb, du rosa Ding! Nach ein paar Mal draufhauen habe ich auch die zweite Kindersicherung in die ewigen Jagdgründe geschickt. Kevin 2 – Heptagon 0.

So gefällt's mir: Von den ursprünglich sieben Ecken ist nichts mehr zu erkennen.

Viel halten die Kindersicherungen also nicht aus. Es kann gut sein, dass der eine oder andere User eine defekte Kindersicherung in der Steckleiste hatte. Aber alle sechs? Das scheint mir doch unrealistisch.

Fazit

Ja, die Kindersicherung kann dir das Leben zur Hölle machen. Wenn du aber etwas übst, gelingt es dir auf jeden Fall, deine Stecker zu verbinden. Persönlich finde ich es fast ärgerlicher, dass ich beide Hände brauche, um die Stecker wieder raus zu ziehen.

Falls du keine Kinder im kritischen Alter zuhause hast, kauf dir besser eine Steckerleiste ohne Kindersicherung. Bist du noch auf die Sicherung angewiesen, kannst du sie entfernen, wenn deine Kinder alt genug sind, mit der Steckleiste umzugehen. Die Kindersicherung ist ein einfacher – wenn auch angsteinflössender, siebeneckiger – Mechanismus und im Nu aus der Steckerleiste entfernt. Und danach kannst du an der Sicherung genüsslich deinen über Jahre angestauten Ärger rauslassen.

Swiss Line Power Strip (6x, T13)
CHF 19.80statt vorher 22.501
Brennenstuhl Swiss Line Power Strip (6x, T13)
11

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: morgen um 12:30
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: morgen um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: morgen um 11:00
  • Zürich: morgen um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

«...wer sich gerne die Nerfen spaart holt sich ein anderes Headset!»
Kampagne

«...wer sich gerne die Nerfen spaart holt sich ein anderes Headset!»

<strong>Smart Holidays</strong> – Technologie aus der Schweiz in den Ferien
Review

Smart Holidays – Technologie aus der Schweiz in den Ferien

Warum du deinen <strong>PC selber zusammenbauen</strong> sollst
News & Trends

Warum du deinen PC selber zusammenbauen sollst

User

Kevin Hofer, Zürich

  • Editor
Technologie und Gesellschaft faszinieren mich. Die beiden zu kombinieren und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten ist meine Leidenschaft.

60 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User daccurda

Die Steckdosen sehen schockiert aus, voll so :o

19.11.2018
User Zexion

(° - °)

20.11.2018
User TschounesTheMiller

{° . °}

21.11.2018
User BahadirM

<°o°>

23.11.2018
Antworten
User bruno.barmettler

Hallo lieber Kevin

In der Schweiz sind die Kindersicherungen (shutter) nicht vorgeschrieben.
Deshalb gibt es Steckdosenleisten mit und solche ohne Kinderschutz. Produkte welche mit Spezialschrauben verschlossen werden, sollen nicht wieder geöffnet werden - dies aus Sicherheitsgründen. Deine aufwändige Beschreibung wie der Kinderschutz entfernt werden kann ist deshalb nicht sehr sinnvoll. Sinnvoller wäre wenn du der Community mitteilen würdest, welche Steckdosenleisten keinen Kinderschutz beinhalten.

Hier einige Artikelnummern:
5909483
5909568
5679924
5679925
5850904
5851598
5849230
5851023
5831131
6171028

Auch von anderen Herstellern des Digitec-Sortimentes, gibt es zweifellos Steckdosenleisten ohne Kinderschutz.

Liebe Grüsse
Bruno

20.11.2018
User Anonymous

:D

Sehr gut, Bruno. Du bringst es auf den Punk!

20.11.2018
User Kevin Hofer

Hallo lieber Bruno
Merci für deinen Kommentar. Aber wenn ich lediglich Artikel aufliste, erzähle ich keine Geschichte. Ich will nichts verkaufen. Als Redaktor will ich unseren User Geschichten erzählen, die sie hoffentlich interessant finden. Und ja, es ist mir bewusst, dass Brennenstuhl extra Spezialschrauben verbaut hat, damit du das Teil nicht aufschrauben kannst. Deshalb habe ich ja erwähnt: Aufschrauben auf eigene Gefahr.

20.11.2018
User JazzSam

Niemand will Geschichten hören, habt ihr das immer noch nicht gecheckt? Die meisten wollen hier Produkte kaufen und keine dummen, sinnfreien Beiträge lesen. Investiert die Energie besser in eine flüssiger laufende HP, anstatt hier soch wirklich doofe Beiträge zu schreiben. Und mit solchem Mist verdient man auch noch Geld? Komische Welt ehrlich....

20.11.2018
User globe

Halt Stopp
Ich will das lesen, weil es mich Interessiert... besser als 20min Beiträge..

20.11.2018
User Lammi

@jazz

hmm, niemand? also offenbar beinhaltet "niemand" schon mal nicht dich. und mich auch nicht. und du hast sogar noch die zeit gefunden, einen sinnfreien kommentar abzugeben.

20.11.2018
Antworten
User Anonymous

Hat mal jemand versucht, bei einer solchen Steckleiste mit Kindersicherung mit einem Phasenprüfer den Strom zu prüfen. Ist m.E. unmöglich, da nur bei einem Steckloch etwas reingesteckt wird.

19.11.2018
User Eigor

Also irgendwie wirds langsam pervers hier!

19.11.2018
User Anonymous

Einfach mit einer Stricknadel die andere Seite wegschieben ;-)

20.11.2018
Antworten
User arminjansen

Ein klein wenig Silikonspray an die "Reibungsflächen" schon geht's wie geschmiert.

19.11.2018
User crodino

Ist ja dann auch geschmiert ;-)

19.11.2018
User david-cslu

@Crodino - haha, Top-Kommentar :-)

19.11.2018
Antworten
User Volki-ICT

digitec, ihr habt Humor... Am Schluss des Artikels noch die Steckerleiste zu verlinken ;)

19.11.2018
User Votaja

Mein Tipp:

Aufschrauben,
Sicherungsstückchen herausnehmen,
Zusammenschrauben,

FERTIG

19.11.2018
User ursdaniel

Es geht einfacher eine steckerleiste ohne kindersicherung kaufen.😂

19.11.2018
User Votaja

😂😂😂 wenn man sie schon hat?!?!

Stimmt aber!

20.11.2018
Antworten
User arborman

Klebeband und WD40, mit dem kann man alles, ALLES, beheben :-)

19.11.2018
User Anonymous

Ne , Sackmesser reicht .. hat der MacGyver schon bewiesen.

22.11.2018
Antworten
User Anonymous

Altes Problem nicht nur bei Brennenstuhl. Die Hersteller reagieren mit grosser Ignoranz auf dieses Problem! Musste anderweitig über 30 Steckleisten zurückgeben.

19.11.2018
User constantin.drack

Jetzt können sie durch ja die Kindersicherung rausschrauben ;)

19.11.2018
Antworten
User infinityfreak

Bei den meisten Kindersicherungen hilft es beim Einstecken ein wenig seitwärts hin und her zu bewegen. Damit hatte ich nie Probleme mit Kindersicherungen.

19.11.2018
User gumble_ch

Meines Wissen ist die Funktionsweise sehr bewusst so aufgebaut, dass die beiden äusseren Stecker synchron eingeführt werden müssen um die Sicherung zu verdrängen.
Etwas mühsam, aber machbar.
Nur: So richtig bes**** wird es, wenn man ein Gerät hat, bei welchem der eine Stecker/ Pol leicht schräg nach innen zeigt (ich glaube dies ist ebenfalls ein Ansatz zur Kindersicherung). Die Satans Kombination des Todes, wenn die beiden aufeinader treffen.

20.11.2018
User Anonymous

Sind die schweizer Stecker nicht so genormt, dass die beiden Pole leicht nach innen geneigt sein müssen?

20.11.2018
User gumble_ch

Weiss nicht. Da bin ich zu wenig vom Fach :-)
Mir fiel nur schon auf, dass es solche gibt, welche stark nach innen zeigen und dann vervielfacht sich die Problematik. Fiel mir vor allem bei 2-poligen Stecker auf, welche dann ja nicht zwingend CH Versionen sein müssen.

20.11.2018
User ZeroGo81

@Gumble_ch
Und wenn die Steckerleiste noch hinter einem Möbel ist?

22.11.2018
User gumble_ch

Joa. Das macht es kaum einfacher :-)

22.11.2018
Antworten
User CH_Hardii

"Das Kindersicherung ist ein einfacher ... Mechanismus..."

Das Kindersicherung ? xDD

19.11.2018
User Kevin Hofer

Whoops... das wurde wohl beim Korrekturlesen übersehen. Merci, ich hab's angepasst!

19.11.2018
User pschnurrenberger

"Das habe ich mir geschnappt und intensiv Stecker gezogen und angschlossen." Auch noch einer ;)

19.11.2018
User CH_Hardii

@Scheuli
Doch hier stimmts, da sich das "Das" auf "Das Produkt von Brennstuhl" im vorherigen Satz bezieht ;-)

*GrammarNazi flies away*

20.11.2018
User pschnurrenberger

@CH_Hardii
Es geht auch mehr um "angschlossen" als um "Das". ¯\_(ツ)_/¯

20.11.2018
User Kevin Hofer

@Scheuli
Merci für deinen Kommentar. Ist gefixt.

20.11.2018
Antworten
User Funchal333

Hmm.. erinnert mich daran, wie ich als 2 jähriger mal eine Stricknadel in eine Steckdose gepfriemelt habe ^^
Inkl. Abflug quer durch das Zimmer und komplett schwarze Wand.

22.11.2018
User ThaRamireZ

Wie bekomme ich eigentlich die Steckdose in der Wand Kindergesichert?
Sonst macht die ganz Leistensicherung nur bedingt sinn wenn die Wandsteckdose nicht gesichert ist.

01.12.2018
User hubermedia

Lösung: Mit passendem Schraubendreher Aufschrauben, das unnötige Plastikteil entfernen und wieder zuschrauben. So mache ich es bei allen neu gekauften Steckleisten. Von Steckleisten, die sich nicht aufschrauben lassen, notabene auch für Reparaturzwecke, wie auch solche mit Thermoschalter lasse ich die Finger. Letztere sind nämlich auch so ein Ärgernis, weil sie manchmal auch unter normalen Bedingungen (hoher Einschaltstrom eines einzelnen PC's reicht aus) auslösen. Dumm wenn da ein Tiefkühler oder anderes wichtiges Gerät dranhängt.

02.12.2018
User pschnurrenberger

Also ich sehe da eher ein Pentagon als ein Heptagon

19.11.2018
User Kevin Hofer

Hi Scheuli
Ist tatsächlich ein Heptagon. Habe gefühlte 100 Mal gezählt, um sicherzugehen. Auf den Bildern ist das nicht so gut ersichtlich. Hier siehst du's besser: static.digitecgalaxus.ch/Fi...

20.11.2018
User pschnurrenberger

Hmm naja ich sehe da eher fünf Ecken und 2 Rundungen, aber wenn man da noch weiter tüpflischiisst könnte man auch zum Entschluss kommen, dass die Form gar keine Ecken sondern nur Rundungen hat... Einigen wir uns auf ein Unentschieden? ;)

20.11.2018
Antworten
User UrsusMB

Das erste, was ich bei einer neuen Steckleiste mache: aufschrauben (da brauchts Spezialbits), Kindersicherung entfernen, wieder zusammenschrauben, fertig! Keine Probleme mehr, die Stecker lassen sich prima einstecken, so, wie das eigentlich zu erwarten wäre.

21.11.2018
User rem3_1415926

Braucht keine Spezialbits, 0er Schlitz passt wunderbar in die hässlichen Tri-wing Schrauben :D

21.11.2018
Antworten
User Megaspassti

Als angehender Elektroinstallateur sehe ich bei dieser Leiste das Problem, dass der Neutralleiter geschalten wird?

19.11.2018
User Anonymous

Als ehemaliger Elektroinstalateur sehe ich das der Schalter allpolig (L + N) schaltet.

19.11.2018
User MakeAppsNotWar

Als kein Elektroinstallateur sondern Programmierer, erkenne ich, das ich von Schaltern kein Plan hab.

Ne echtma, hab n'Schalter gekauft fürn Arduino. Das Ding hat unten drei Lötpunkte. Ich bin überfordert!

20.11.2018
User Anonymous

lol

20.11.2018
User fljat

@MakeAppsNotWar Das sind Umschalter oder einpolige Wechselschalter.

Schau mal unter:
de.wikipedia.org/wiki/Wechs...
und studiere dort das Bild "Schaltsymbol einpolig".
Bei jeder Schaltung öffnet sich der eine Kontakt und zugleich wird der andere Geschlossen.

20.11.2018
User sasa786

@MakeAppsNotWar ging mir auch so... dann habe ich diese Steckleiste gekauft und denn Schalter da reingedrückt und die Steckleiste in den Arduino gesteckt. Funktioniert wunderbar.

20.11.2018
Antworten
User JazzSam

Trotzdem finde ich den Beitrag sinnfrei, und werde meine Meinung nicht ändern, schon gar nicht wegen Dir ;) ich habe bei Digitec bereits im 6 stelligen Berreich eingekauft, da denke ich sagen zu dürfen wenn mir was nicht passt. Von Socialhypes und solchen,, Geschichten,, wie dieser halte ich gar nichts. In dem Sinne jedem seine Meinung ok?

21.11.2018
User andre.seiler

Meine Meinung ist, dass Deine Meinung flüssiger als flüssig ist....

11.12.2018
User JazzSam

Und jetzt?

12.12.2018
Antworten