Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GamingReview 9136

Asus PG27UQ: Das taugt der erste 4K-Monitor mit 144 Hz

Der PG27UQ von Asus ist der erste 4K-Monitor mit 144 Hz. Die Taiwanesen belassen es aber nicht dabei und packen noch HDR und G-Sync obendrauf. Dass du dafür fast 3000 Franken hinblättern musst, überrascht nicht – aber ist das Teil sein Geld wirklich wert?

«Eine Million Views in einem Tag. Das ist der Benchmark». Mit dieser beeindruckenden Bilanz für das Hands-On-Video des Youtubers Linus Sebastian überreicht mir Kollege Sebastian Karlen den Asus PG27UQ. «Es ist DAS Peripherie-Produkt des Jahres.» Ja, ja, was weiss denn schon dieser Walliser. Nur weil er den gleichen Vor- beziehungsweise Nachnamen hat wie Linus, glaubt er mir Vorträge halten zu können? In den Bergen ist vermutlich immer noch ein 15-Zoll-Röhrenmonitor das Mass aller Dinge. Aber ganz Unrecht hat er wohl nicht. Schliesslich ist der PG27UQ der erste 4K-Monitor, der 144 Hz schafft und nicht nur das. HDR und G-Sync gibts ebenfalls. Mit knapp 3000 Franken musst du dafür allerdings auch einen Kleinkredit aufnehmen – mit Betonung auf DU. Uns hat freundlicherweise Asus ein Gerät zur Verfügung gestellt, das ich umgehend in Betrieb nahm.

Alles, was das Herz begehrt

Dünn ist der Monitor definitiv nicht.

Der PG27UQ bietet so ziemlich alles, was Gamerherzen aufblühen lässt. Das 27 Zoll grosse IPS-Display setzt auf Quantum-Dot-Technologie, die den meisten von Samsung-Fernsehern her bekannt sein dürfte. OLED-Niveau erreicht das Display damit zwar nicht ganz, aber die Bildqualität kann definitiv überzeugen. Für die satten Farben hilft wohl auch der DCI-P3-Farbraum, der 25 Prozent grösser als der von sRGB-Monitoren sein soll.

Spannender für Gamer sind die folgenden vier Features: 3840 x 2160 Pixel, 144-Hz-Bildwiederholfrequenz, HDR und G-Sync. Besonders die Kombination aus den letzten beiden Technologien war und ist für Hardwarehersteller eine Herausforderung. Asus liefert dank 384 Zonen mit direkter LED-Beleuchtung eine maximale Helligkeit von 1000 cd/m2. Damit können die extremen Kontraste, die HDR auszeichnet, erreicht werden.

Das LED-Backlight sorgt zudem dynamisch für hohen Kontrast zwischen hellen und dunklen Szenen. Wenn du allerdings in einem dunklen Raum bist und sich der Monitor nach einem sehr hellen Bild wieder abdunkelt, ist teilweise die ungleichmässige Hintergrundbeleuchtung auszumachen. Gewisse Stellen leuchten dann stärker als andere. Im Alltagsbetrieb ist es mir aber nicht störend aufgefallen.

Der Joystick ist praktisch, aber auch etwas überempfindlich.

Per kleinem Joystick sowie vier Tasten auf der Rückseite kannst du das OSD-Menü sehr einfach bedienen. Die Menüs sind zudem relativ verständlich geordnet, so dass du auch findest, was du suchst. Mit zwei Tasten kommst du ausserdem direkt in verschiedene Schnelleinstellungen wie Bildvoreinstellungen oder FPS-Anzeige. Der Joystick reagiert etwas zu empfindlich. Wenn du ihn drücken sollst, um eine Eingabe zu bestätigen, verrutschts du schnell einmal.

Das Menü ist relativ übersichtlich.

Der Monitor ist äusserst beweglich. Er lässt sich vertikal verstellen, 90° im Uhrzeiger- und Gegenuhrzeigersinn drehen, nach links und rechts drehen sowie nach vorne und zurückschwenken. Durch den massiven Fuss geht jede Bewegung sehr geschmeidig vonstatten. Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse (1x Displayport 1.4, 1x HDMI 2.0, 2x USB 3.0, 1x Kopfhöreranschluss), die mit einer abnehmbaren Plasikabdeckung diskret versteckt werden können. An der Verarbeitung gibt es absolut nichts auszusetzen. Nirgends wackelt oder klappert etwas.

Der massive Standfuss ist natürlich ebenfalls beleuchtet.

Das dicke Ausstattungspaket geht dann auch auf die Rippen. Der PG27UQ wiegt fast 10 kg.

Da gehen mir gleich mehrere Lichter auf

Batsignal mit Asus.

Asus protzt aber nicht nur mit inneren Werten. Wie es sich für einen ordentlichen Gamer-Monitor gehört, bietet er eine kunterbunte Lichtershow. Er besitzt ein ROG-Logo auf der Oberseite des Ständers und ein riesiges RGB-Logo auf der Rückseite, das sich natürlich über Asus’ Aura-Software ansteuern lässt. Dazu muss der Monitor per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden, sonst lässt sich das Licht nur am Monitor direkt verändern. An der Unterseite des Ständers befindet sich eine weitere Lichtquelle. Mittels den vier beiliegenden transparenten Plastikdeckeln lässt sich ein beliebiges Logo oder Schriftzug auf den Tisch projizieren. Abgerundet wird die Disco durch ein ROG-Bat-Signal, das an die Decke zündet. Overkill? Sicher, aber auch ziemlich spassig und alles lässt sich bei Bedarf auch abschalten.

Der Winkel des Asus-Signals lässt sich per Rädchen verstellen.

Performance und der lange Weg zu HDR

4K-Auflösung in Games muss ich eigentlich nicht mehr beschreiben. Die enorme Pixeldichte sorgt dafür, dass du dir Kantenglättung und dergleichen sparen kannst und du dennoch ein gestochen scharfes Bild mit maximalen Details kriegst. Sofern es deine Grafikkarte mitmacht, kannst du die Monsterauflösung in Kombination mit 144 Hz geniessen. 144 Hz musst du über das Monitor-Menü erst aktivieren. Damit übertaktest du das Gerät von 120 Hz auf 144 Hz. «CS: GO» und «Metro Last Light» waren meine Testkandidaten und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Butterweiche 3840 x 2160 Pixel sind schon etwas ganz besonderes. Für die meisten modernen oder anspruchsvollen Spiele liegt diese magische Kombination aus Pixel und Frames allerdings nicht drin – selbst mit einer 1080 Ti nicht. Da muss schon SLI her und das funktioniert erfahrungsgemäss nicht immer wie gewünscht.

Einfacher hat es da Q-Sync, das dafür sorgt, dass das Bild sich nicht verzerrt, wenn Grafikkarte und Monitor nicht auf dem gleichen Level sind. Ein Feature, auf das du nicht verzichten möchtest.

Das eigentliche Highlight ist allerdings HDR. Um die Funktion zu aktivieren, musst du erst ein paar Hürden überwinden. Du benötigst ein hochwertiges Displayportkabel 1.4 (liegt bei). Über den HDMI-Anschluss kriegst du lediglich 4k bei 60 Hz. Dazu eine kompatible Grafikkarte – alles unter 1080 Ti macht kaum Sinn. Danach musst du das allerneuste Windows-Update installieren und je nach Grafikkarte zusätzlich die Firmware auf Displayport 1.4 upgraden mit diesem Tool. Anschliessend solltest du in Windows HDR aktivieren können.

Games mit HDR sind ganz grosses Kino.

Danach musst du nur noch ein passendes Game finden, wovon es noch nicht sehr viele gibt. «Star Wars Battlefront 2», «Destiny 2», «Assassin's Creed Origins» sind einige der bekannteren Beispiele. Ich habs primär an ersterem ausprobiert und der Unterschied ist frappant. HDR sorgt für wesentlich mehr Abstufungen in dunklen Bereichen. Die Kontraste, gerade in den Weltraumschlachten, sind so viel ausgeprägter. Wenn du die Option im Spiel wieder deaktivierst, tritt ziemlich grosse Ernüchterung ein. Das Bild wirkt regelrecht verblasst. Zum Glück fällt dir das nur im Direktvergleich auf, sonst könnte ich vermutlich viele Spiele nicht mehr spielen.

HDR bringt aber nicht in jedem Spiel den gleichen Nutzen. Auch musst du teilweise selber noch die Helligkeit oder die Farben am Monitor nachjustieren, bist du auf den für dich passenden Wert kommst. Und dann kann es gut sein, dass die Einstellungen für ein anderes Spiel nicht mehr stimmen. Ein merkwürdiges Phänomen ist mir bei «Battlefront 2» aufgefallen, wenn ich HDR im Spiel deaktivierte. Danach kam es zu ziemlich starkem Color Banding. Wirklich bemerkbar war es zwar nur im Menü, wenn das Spiel im Hintergrund leicht verschwommen angezeigt wird. Dann sah es so aus, als hätte der Monitor plötzlich auf 8bit-Farbtiefe gewechselt. In anderen Spielen ist mir nichts aufgefallen. Es könnte also auch an «Battlefront 2» liegen. Und schliesslich gibt es ohnehin keinen Grund, HDR nicht eingeschaltet zu lassen.

Falls du am PC Netflix schauen willst, musst du die App aus dem Microsoft-Store installieren. Die Web-Version bietet kein HDR. Dadurch kannst du aber auch wunderbar Fenster an Fenster vergleichen wie beispielsweise «Stranger Things» mit und ohne HDR aussieht. Spätestens da gibt es kein Zurück mehr. Gerade Filme und Serien, die oft in der Nacht spielen oder viele dunkle Szenen besitzen, profitieren enorm von HDR.

Netflix ohne (links) und mit HDR. In echt ist der Unterschied noch viel deutlicher.

Fazit: Wenn er nur etwas grösser wäre

4K bei 144 Hz ist ein absolutes Nischenbedürfnis. Das zeigt sich sowohl im Preis des Monitors als auch an den Anforderung an die Grafikkarte. Eine GTX 1080 Ti ist das absolute Minimum. Erwartungsgemäss ist das Ergebnis, sofern du ein Spiel findest, das du ausreizen kannst, ein absoluter Augenschmaus. Der nicht so heimliche Star ist jedoch HDR, das viele Spiele optisch nochmals um eine ganze Stufe anhebt. Da die Auswahl unterstützter Titel allerdings noch sehr überschaubar ist, ist das alleine kein Kaufgrund. Der Reiz des PG27UQ ist die Kombination aus dem besten, was Monitore aktuell zu bieten haben. Einziger Wermutstropfen neben dem Preis, der einem das Pippi in die Augen treibt, ist die Grösse. Für fast 3000 Franken sind mir 27 Zoll definitiv zu wenig. Wer sich daran nicht stört und genug Geld für so Spässe hat, wird garantiert glücklich mit diesem Monitor.

  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
  • ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
C
CHF 2799.–
ASUS ROG Swift PG27UQ (27", 3840 x 2160 Pixels)
27" 4K (3840x2160) IPS Display im 16:9 Format / 144Hz / Aura Sync / Nvidia G-Sync / 4ms GtG / 1000 cd/m² / Höhen-, Schwenk-, Drehbar, 100x100 Vesa / DP 1.4, HDMI 2.0
3

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: Nur noch 1 Stück
  • Bern: morgen um 12:00
  • Dietikon: morgen um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: morgen um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: morgen um 13:00
  • Winterthur: morgen um 12:00
  • Wohlen: morgen um 11:00
  • Zürich: morgen um 12:15

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Jetzt gibt's neue PCs und Notebooks aus dem Hause <strong>Asus ROG</strong>!
Notebooks + TabletsNeu im Sortiment

Jetzt gibt's neue PCs und Notebooks aus dem Hause Asus ROG!

AOC Agon AG352UCG6: Die eierlegende Wollmilchsau
GamingReview

AOC Agon AG352UCG6: Die eierlegende Wollmilchsau

Feed the Nerd: <strong>486er</strong> trifft auf Dumpfbacke
ComputingNews & Trends

Feed the Nerd: 486er trifft auf Dumpfbacke

User
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

91 Kommentare

Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.


User Pendorcho

Schreibt doch den Preis das nächste mal anfangs hin, dann brauch ich auch garnicht erst zu lesen. ;)

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User orion101

genau!

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Screwface

Für mich wäre der Monitor praktisch ein Pflichtkauf gewesen, aber mit diesem infantilen "Design" geht mir ja das komplette Feng Shui in der Wohnung flöten! Wie "alt" soll denn bitteschön die Zielgruppe sein, die genug Geld für so einen Monitor hat? Also warten, bis Dell, oder Eizo sowas anbieten...

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BunnYHOP

Stort dich der Preis gar nicht. lol. Ich bleibe ich lieber bei meinem ROG SWIFT 27" PG279Q

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Burton1224

Für das Geld kriegt man professionelle Eizo Monitore die nicht mit HDR angeben müssen weil sie schon Jahre bessere Farbräume und Dynamikumfang haben aber eben um die Realität wiederzugeben und nicht irgend welche Fanatsiefarbtöne XD

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Corteth

Möglicherweise spricht dich das Design des Acer Predator X27 ja mehr an, ist praktisch der selbe Monitor

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Screwface

@BunnYHOP - Naja, ich habe mir damals schon in der Lehre die Kohle für einen Sony GDM-FW900 vom Mund abgespart - also nein, CHF >2.5k sind für mich nicht zu teuer, wenn ich die Leistung bekomme, die ich erwarte und denn Monitor dann wieder ein paar Jahre nutzen kann.
@Burton1224 - Für die Bildbearbeitung und DTP habe ich den UP3216Q hier stehen. Ein EIZO wäre in der Tat nice, aber mir reicht der Dell locker und mich haben Monitore von Dell auch nie im Sich gelassen. Da sehe ich einen der wenigen Vorteile bei EIZO: Garantiezeit und Garantieabwicklung.
@Corteth - Nett gemeint, aber ich traue bereits Asus nicht richtig über den Weg, also erst recht nicht Acer! Der Acer Predator X27 ist mir ausserdem auch zu "verspielt". ;-)

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Screwface

Ergänzung: Es kommt eben immer darauf an, wofür man etwas braucht. Ich würde mich zwar auch als Profi-Fotograf bezeichnen, da ich mit Fotografie Geld verdiene. Aber werden meine Bilder dank einem EIZO wirklich besser? Auch beim (bereits ab Werk sehr akkurat kalibrierten) Dell sehen die Fotos im Druck später 1A aus! Den Asus würde ich mir für Privat zum Spielen zulegen und dafür ist er auch naturgemäss gedacht. Da muss er keine 100% aRGB, eine 24-bit-LUT usw. unterstützen.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Camolus

Naja, für das Geld was dieser Monitor kostet, baue ich mir lieber eine geile Gaming Kiste zusammen.

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User constantin.drack

Wenn du den Monitor nutzen willst, brauchst du sowieso ne ziemlich starke Gaming Kiste.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User nicolas.thommen

Möchte die Gaming Kiste die diese features ausnutzt gerne mal sehen. kappa

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Burton1224

Toller Artikel.
Naja HDR ist oft kein richtiges HDR und 3000 Taken hintblättern bei den niederigen Herstellungspreisen geht auch eher richtung Abzocke. schade finde ich halt, dass die Leute die dahinter sind oft sehr wenig verdienen....

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User a5cent

Richtig, der HDR Aufkleber ist fast immer ein leeres Marketing-Versprechen. Beispielsweise ist DisplayHDR 400 einfach nur lächerlich. Wenn man HDR will, dann ist dieses Modell, der 1000 cd/m2 liefert, aber eines der ganz wenigen Modelle die hält was es verspricht.
Wer die neuste Version von Windows 10 hat, mit den Einstellungs-Gefummel klar kommt, und ein HDR Spiel mag, wird mit HDR die wohl markantesten Verbesserung der Bildqualität seit Jahren erfahren.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Das hier verwendete Panel von AU Optronics ist das erste und einzige, welches diesen Funktionsumfang bieten kann. Wie auch das grosse, kommende Schwestermodelle mit 35 Zoll, hätten die Monitore schon vor längerer Zeit erscheinen sollen, wurden aber immer wieder verschoben, weil die Produktion der Panels anscheinend schwieriger war, als erwartet. Vermutlich ist die Ausbeute an brauchbaren Panels noch immer tief, was zusammen mit der langen Entwicklungsdauer die Kosten so in die Höhe trieb.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User DarthSitthiander

Wichtig ist bei HDR auch welche Farbräume gedeckt sind und falls es sich um LCDs handelt (wie dieses Panel) auch die Angabe der Mindesthelligkeit sowie der Art des Backlighting die benutzt wurde. Die Daten sind (bis auf die Mindesthelligkeit) auf der Webseite von Asus zu finden:

Farbsättigung: 97% (DCI-P3), 99% (Adobe RGB)

Die Abdeckung des DCI-P3 Farbraumes kommt schon an die Anforderungen der meisten HDR Standards.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User DarthSitthiander

Als Backlighting wird ein Array von 384 Zonen verwendet welches unter dem Namen "Dynamically Local Dimming" angegeben wird. Dieser Wert workt für HDR schon überzeugend. Obwohl OLED oder MicroLED dem natürlich überlegen sind.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mandarb01

Micro-LED im consumer Bereich geht wohl noch so 4 Jahre. Von den vollmjndig versprochenen OLED Monitoren hat sich kein einziger materialisiert... da auf einem PC Monitor ziemlich viele statische Elemente befinden wohl auch nicht weiter verwunderlich.

11.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Anonymous

Ihr solltet mal windows aktivieren

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User knutch

hahaha :)

11.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Taboo

^^

14.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Taboo

1. Preis ist noch viel zu hoch, VIEL zu hoch... deshalb, abwarten, bis die geräte "salonfähig" werden... 2. Momentan für die meisten games völlig unnötig... praktisch alle gängigen AAA titel kann man in 4K auch mit einer GTX 1080ti nicht mit mehr als 70 / 80 fps zocken... SLI ist eh kein Thema...

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Taboo

Momentan erachte ich 3440 x 1440 @ 120Hz als das Mass aller Dinge, wenn jemand die neusten Games flüssig und mit dieser Bildwiederholrate zocken möchte. Preis / Leistung je nach Aktion ebenfalls interessant... Würde Ultrawide sowieso jedem normalen 16:9 vorziehen...

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

was verstehst du unter "Salonfähig"?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Preis jemals für dieses Gerät um CHF 2'000.- gesenkt wird.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Terahertz

Bin volkommen zufrieden mit meinem Alienware 3440x1440 @120Hz. Genau, Preis ist für die Leistung lachhaft und eine 1080er Ti reicht da nicht aus.

13.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Taboo

@Anonymous: Salonfähig - Gemeint ist, wenn vermehrt Monitore in den Handel kommen, welche den Preis etwas drücken. Du hast schon recht, für 500.- werden die Dinger nie kommen, aber zumindest viel weniger, als der aktuelle Preis! Denn auch für Hardcore User, sind knapp 3k nicht ganz ohne...

14.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Taboo

@Terahertz: Der Alien ist wirklich klasse! War nochmal ein gutes Upgrade zum ASUS PG348Q!
Nein, diese reicht leider wirklich bei weitem nicht aus. Der Monitor wäre schon cool, jedoch ist die Welt noch nicht bereit dafür... :-S

14.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User a5cent

In den USA kostet dieser Monitor umgerechnet CHF 1960.-, also ca. CHF 1000.- weniger! Wer zockt hier ab Digitec?

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User renésolent

Mit der tax (mwst) die du vergessen hast ist er bei ca. CHF 2140.-, also nur noch 659.- weniger. :-)
Kannst ja einen Flug in die USA buchen und ihn dort kaufen...

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User a5cent

@Renesolent
Kommt darauf an in welchem Staat der USA Du kaufst. Einige haben keinen "sales tax", es ist also tatsächlich bis zu 1000.- günstiger. 🙄 Dir mag dies egal sein, aber die Meisten würden sich wohl lieber nicht abzocken lassen. Auch einen Unterschied von 659.- scheint mir diesbezüglich suspekt.

11.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Terahertz

27" und 4K für 2800Fr. Wer kauft sich den Mist? War rundum zufrieden mit der 2K Version für 700Fr, für 4K braucht man einfach einen deutlich grösseren Bildschirm, dass man einen merkbaren Unterschied erkennt!

13.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User crystall00

Ich habe bereits einen 4K / 60Hz von Asus für 200Fr. In Ricardo gekauft (Neupreis Digitec: 460Fr.)
D.h. konkret zahle ich bei diesem Teil hier für +84Hz, HDR und GSYNC 2600Fr. mehr. Lol.

16.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Danilo001

Für das Geld kauf ich mir lieber 5Kg reines Silber, schmiede mir eine Monsterklinge.. und geh in den Wald an die frische Luft.. XD

13.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Reddevil24

Ha ha this is soooo not worth 2000 SFR or more, for cheaper you can get a wider same refresh rate monitor, and 4K no one needs for gaming at the moment. Take DCS Flight sim anything over 1080 and you can only spot aircraft 4 NM (Nautical miles) where as with 1080 res , 55 NM.

14.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Corteth

Der Monitor soll 4:2:2 chroma subsampling verwenden um die daten bei über 98hz überhaupt durchbringen zu können. Ich würde gerne mal wissen, ob das visuelle Unterschiede im Vergleich zu 4:4:4 mit sich bringt, sei das bei den Farben, der Schärfe etc. Nimmt mich doch Wunder, sind ja immerhin 3k CHF :)

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Burton1224

Kauf dir ein EIZO bei solchen Fragen. Bessere und realistischere Farbwiedergabe ohne fake HDR und grosses Marketing blabla. Und da kannst du auch 3000 liegen lassen.

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Corteth

Naja, das HDR soll ja hier nun richtig sein bei einer Helligkeit von 1000 cd/m². Ausserdem sind es halt doch mehr die hohe refreshrate und die gleichzeitig unglaubliche pixeldichte die mich bei dem teil ansprechen :D Natürlich aber erst, sobald hier die richtigen GraKas erscheinen die auch 144hz bei 4k pushen können, sofern man nicht nur CS:GO und ähnliches spielt. Aber ich stimme zu dass der Preis schon recht hoch angesetzt ist.

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User a5cent

Dies ist eine Frage der Bandbreite. Zurzeit gibt es nicht besseres als die verwendete DP1.4 Schnittstelle, d.h. da kann auch EIZO zurzeit nichts besseres liefern.
Bei Bildern mit vielen scharfen und kontrastreichen Übergängen (z.B. Text) merkt man den unterschied 4:2:2 und 4:4:4 auf jeden Fall. Bei natürlichen Photo oder Videomaterial merke ich keinen unterschied, und bei bewegten Bildern erst recht nicht. Auf dem Desktop, wo es am ehesten auffallen würde, braucht man aber auch keine 120 Hz.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User simon.hollenstein

Schliesse mich A5cent an, bei Text merkt man den Unteschied und für mich deutlich leider. Darum Desktopbetrieb 120Hz mit 4:4:4 und Gamebetrieb 144Hz mit 4:2:2

29.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Burton1224

Herr Rüegg
Um schnell noch besserwisserisch zu sein. Es ist UHD und nicht 4k das sind genaue Standarts und 4k wird oft nur bei Videografie und Fotografie verwendet. Eizo produziert glaube teilweise 4k Monitore.

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User hosae

Ja Rüegg :D Teschtisch no e Eizo?

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

en.wikipedia.org/wiki/4K_resolution

>4K resolution, also called 4K, refers to a horizontal screen display resolution in the order of 4,000 pixels. There are several different 4K resolutions in the fields of digital television and digital cinematography. In television and consumer media, 3840 × 2160 (4K UHD) is the dominant 4K standard. In the movie projection industry, 4096 × 2160 (DCI 4K) is the dominant 4K standard.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Burton1224

also called 4K, refers to a horizontal screen display resolution !! 3840 is not real 4k as simple as that. Real 4k is standardized to 4096x2160 which is actualy 4000pixels horizontal.

11.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

I'll ride the trolleybus with ya, don't fret! your quote

"4096x2160 which is actualy 4000pixels horizontal"

one can condense this statement further:

"4096 equals 4000"

you definitely seem to know more than me at this point, fella : D

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

we're merely saying the same with different words. to avoid confusion, I'll make a list

1920x(1080p) = Full HD (FHD) or 1K
[over 2 million pixels, for some reason called 1K]

2560x(1440p) = 2K
[shy of 4 million pixels, thus called 2K - double the pixels of 1K]

3840x(2160p) = 4K
[over 8 million pixels, doubled amount again and therefor called 4K]

But keep trolling friend, I'll be with ya..

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User isikerkan

Das Mistst*ck ist noch nicht einmal richtig bereit für mein Game HDR und kostet so viel. Für das Geld gehe ich mir lieber eine High End Klapperkiste bauen :P

11.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

top comment meiner meinung nach
#4Kfraud

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User JTR.ch

2800.-CHF und kein echtes HDR weil kein natives 10bit, sondern 8bit+FRC Gebastel, damit man billiges Panel zum Highend Preis verkaufen kann. Frech sag ich da nur. Für den Preis darf man ein UHD Premium Label erwarten, würde dieser Monitor aber nicht bekommen. Und das sagt dann wirklich alles.

17.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User eichof99

Nur noch die "2" im Preis streichen und der Monitor ist gekauft. Das Ding wird für 300.- hergestellt, 2800.- die pure Abzocke! Ich frag mich, wer ausser den Ölscheichs kauft sich für den Preis einen solchen Monitor nur zum Gamen. Da bau ich mir für das Geld lieber eine High-End Kiste.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Der Acer Predator X27 mit dem gleichen Panel (AUO M270QAN02.2 AHVA) kostet ungefähr gleich viel Geld. Die hohen Kosten dürften dem AU Optronics-Panel zuzuschreiben sein, ich könnte mir vorstellen, dass allein der Einkaufspreis des Panels um die 1'000$ liegen dürfte. Ich bin ziemlich sicher, dass Asus und Acer mit dem aktuellen Preis auch nicht glücklich sind und die Monitore lieber für die Hälfte einer grössen Zielgruppe verkaufen würden, wie auch ursprünglich angedacht.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Anonymous

Manchmal schäme ich mich als "Gamer" für Leute die sich solche geschmackslosen Schrottkisten anschaffen. Deswegen würde ich mich auch nicht mehr so bezeichnen. Anstatt Spiele als Kunstform wahrzunehmen und wertzuschätzen, zählen für diese infantile Zielgruppe ganz andere Dinge, Explosionen voran.

10.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Hoffendlich kriegt man für den Preis diesmal Panels OHNE Pixelfehler?! Gibts da eine Garantie?
Desweiteren: Lasst den sinnlosen LED Kram draussen und verkauft ihn günstiger, so eine Lightshow am Monitor brauchen wohl nur Jugendliche die von ihren Eltern zuwenig aufmerksamkeit bekommen...

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Martin_97

Es ist ein Gaming Monitor. Die Zielgruppe des Gaming Bereiches ist bis ca. 25 Jahre alt. Asus ist bekannt für solche LED Schikimiki und zudem ist dieser Monitor echt schick designed.

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Burton1224

Naja Led muss nicht sein. Und Gamer sind oft weit über 25 Jahre alt.....Man kann nicht mehr sagen mur junge Zocken den die jungen Leute sind heute sogar teilweise über 50j. PC gibs schon lange

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User White Angel

Jawohl so ist es, bin Baujahr 79 und Zocke auch heute noch leidenschaftlich gerne!

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User SwissCrow85

Für den Preis würde ich mir einen super 4K HDR TV ins Wohnzimmer stellen, welcher noch ein schickes Design bietet und hätte eher Kinofeeling als auf einem 27“ Montörli.
Dieser Monitor sieht auch ziemlich günstig verarbeitet aus.
Da würde ich lieber einen schlichten Dell Monitor bevorzugen oder zumindest einen der AOC Gaming Monitore.

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Burton1224

AOC wird aich teuerer wenn besser...XD

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User hosae

Cool, machsch no e cooli Instastory uf instagram.com/digitec_de und de bini happy :P

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Instagram? Kann man das essen?

13.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten
User Burton1224

1 Wichtiger Punkt fehlt mir. Reaktionszeit 144hz nützen nichts wenn die Reaktionszeit auf 15ms liegen. Und ich gehe Stark davon aus, dass die effektive Reaktionszeit dieses Monitors weit über 10ms liegen. Aber naja wenn dieser Monitor dann für 700Fr und 1ms Reaktionszeit und Vorzugsweise und UWQHD oder UWUHD oder evtl sogar UW4k verkauft wird nehme ich in....XD

08.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Ist es wirklich so schwer in den Spezifikationen den Wert nachzuschauen?

09.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

er sagte "effektive Reaktionszeit", nicht die (wenig aussagekräftige) grey-to-grey reaktionszeit. aber:
kann ein durchschnittlicher nutzer eines solchen bildschirms die "effektive reaktionszeit" sowie deren auswirkungen/nutzen auf anhieb erklären? garantiert nicht. hingegen fühlt der durchschnittliche nutzer sich besser, wenn er weiss, dass eine schnellere reaktionszeit des bildschirms 17-jährigen profigamern zum sieg verhilft? schwacksinns-nacktigall, ick hör dir trapsen...

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User StarrySky

#REFRESHRATEfraud

12.06.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Antworten