Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
  • Surface Pro X (13", WQ+, Microsoft SQ1, 8GB, 256GB, SSD)
  • Surface Pro X (13", WQ+, Microsoft SQ1, 8GB, 256GB, SSD)
  • Surface Pro X (13", WQ+, Microsoft SQ1, 8GB, 256GB, SSD)
–6%
CHF 1192.–statt 1272.–
Microsoft Surface Pro X (13", WQ+, Microsoft SQ1, 8GB, 256GB, SSD)

Frage zu Microsoft Surface Pro X (13", WQ+, Microsoft SQ1, 8GB, 256GB, SSD)

User andreas.nagy

Wenn ich das richtig verstehe, arbeitet das Gerät mit Windows 10 wohl 32bit. Einer speziellen ARM Version. Nun hat Microsoft aber bekannt gegeben, ab Version 2005 (20.05) die 32bit Version von Windows nicht keine Funktionsupdates mehr auszuliefern. Hmm....könnte das evtl. eine Totgeburt sein, was Updates nach Ende 2021 betrifft?

20.05.2020
1 Antwort
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User woelfl

Das Surface pro X selbst arbeitet mit einem 64-Bit-Betriebssystem. Sowohl der Rechner als auch das darauf laufende Betriebssystem sind also von der Ankündigung nicht betroffen.

Die 64-Bit Einschränkungen beim Surface pro X ergeben sich aus der ARM-Technologie des Prozessors, aufgrund dessen derzeit X86er Programme emuliert werden müssen. Dies wird aktuell nur für 32-Bit Programme ermöglicht. Ob später auch für 64-Bit Programme unterstützt werden, ist aus meiner Sicht fraglich. Denn Microsoft wirbt aktuell damit, dass immer mehr Programmierer Arm-64 Apps anbieten würden. Dies klingt nach abwarten. Für den normalen Einsatz ist dies nicht tragisch (Antivirensoftware mit dem mittlerweile recht guten Defender vorinstalliert / Photoshop ist mit der kostenlosen Online Alternative Photopea für einfache Bearbeitungen gut zu ersetzen / CAD-Anwendungen auf einem Tablet wohl eh nicht sinnvoll).

Ich selbst nutze sehr zufrieden auch ein Surface pro X

21.05.2020
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.