Dockingstation

zwei in eins = 2x PCs - 1x Peripheriegeräte

Hallo. Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit 2 PCs mit einem Monitor, einer Tastatur, einer Maus und einem 2.1 Soundsystem zu nutzen. Hat mir jemand eine einfache Lösung?
silvermangepostet in Dockingstation vor 2 Monatenletzte Aktivität vor einem Monat12
gepostet in Dockingstation vor 2 Monatenletzte Aktivität vor einem Monat12
Alternativ kannst Du eine Remotedesktop-Verbindung per RDP aufbauen. Damit sitzt Du an PC1 mit Monitor, Keyboard, Maus und Sound und verbindest von dort her auf PC2.
SniperSidgepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
Müssen die PCs parallel laufen? Oder geht es nur darum, 2 verschiedene Systeme (z.B. privat/geschäft/Kinder) zu trennen? In diesem Fall wäre ein Wechselplattensystem eine Lösung.
sheldon71gepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
KVM Switch ist wahrscheinlich die beste Lösung, so wie es @gschwinds geschrieben hat.
[Anonymous]gepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
@sheldon71
Nur aus neugier .... wie funktioniert das? Redest du von hotswap? Oder gibts da was das ich nicht kenne

Ansonsten ja kvm wie @gschwinds gesagt hat
Slicedgepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
Danke für die Antworten. Hier noch mehr Details:
Die beiden PCs sind schon vorhanden. Es ist bis jetzt sehr selten vorgekommen das beide gleichzeitig laufen (ev. Bei einer Installation, einem Down- oder Upload…) Bis jetzt wurde der PC 1 mit DisplayPort an den Monitor (2560 x 1440 mit 144Hz) angeschlossen und der PC 2 mit HDMI. So musste man bis anhin in der Einstellung des Monitors den Eingang auswählen. Maus und Tastatur sind via USB – Kabel verbunden und das Soundsystem mit einem 3.5mm Klinke.
Spontan würde mich diese KVM ansprechen https://www.digitec.ch/de/s1/product/aten-cs692-2-port-kvm-kvm-switch-438366?tagIds=77-530. Doch leider ist die Maximale Auflösung mit 1920 x 1200 angegeben.
silvermangepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
Sowas hier?

StarTech SV231DPDDUA2?

Der hat alles was du brauchst inklusive sound.
Aber evtl. Zu teuer?
Slicedgepostet vor 2 Monaten
gepostet vor 2 Monaten
teuer und nur leider nur 60Hz bei 2560 x 1440
silvermangepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
Dann müsste man sich überlegen ob man auf die Umschaltmöglichkeit des Monitors via KVM verzichten kann. Besonders wenn die zwei Maschinen eh sehr selten gleichzeitig laufen und man nicht ständig hin und her wechseln muss.
Wenn die PCs ausgeschaltet sind, und einer wird gestartet, erkennt der Monitor selber das aktive Signal? Auch wenn er vorher mit dem anderen Eingangssignal benutz wurde?
gschwindsgepostet vor einem Monat
gepostet vor einem Monat
10 von 12 Beiträge

Schreibe einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion

avatar
Es gelten die Community-Bedingungen