Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Powerline

Du willst dein Haus oder deine Wohnung nicht mit Access Points und Repeatern vollstopfen? Dann ist Powerline eine Möglichkeit für dich. Denn Powerline ist Internet aus der Steckdose. Powerline nutzt das interne Stromnetz für die Internetverbindung. Somit wird jede Steckdose zum Internetanschluss. Technisch gesehen handelt es sich beim PowerLAN um eine Trägerfrequenzanlage, die über Adapter realisiert wird. Eine Installation ist denkbar einfach. Du verbindest einen Adapter mit deinem Router und steckst ihn in eine Steckdose ein. Den anderen Adapter steckst du im gewünschten Raum in jede beliebige Steckdose ein. Die Verbindung von Adapter zum Endgerät (PC, Drucker, Spielkonsole) wird entweder über eine Ethernetschnittstelle oder über WiFi realisiert.
In unserem Sortiment findest du folgende Marken AVM, Devolo, D-Link, Max Hauri ,Netgear, Netis, Swisscom, TP-LINK, Trendnet und Zyxel.
mehr

Diskussion über Powerline

User fenriswolf

Powerline mit niedriger Latenz

Ich bräuchte ein Powerline mit möglichst niedriger Latenz und stabiler Datenverbindung zum gamen. Gibt es da spezielle Empfehlungen dafür?

30.11.2016
11 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User yoanncha

Powerline ist echt nicht dafür gedacht. Powerline kommt da im Einsatz wo weder Kabel noch WLAN hinkommen.
Powerline ist nur im Notfall zu verwenden.
Lieber ein stabiles WLAN Signal als Powerline. Sind zu viele Störquellen im Stromnetz vorhanden. Die Herstellers reden von bis zu 1 Gigabit/s was eher aber dem Laborwert entspricht.
Habs mal im Einsatz gehabt und hatte am Ende der Leitung nur noch 6-9000 kbit/s und unstabil mit Packetverlusten und Pings bis zu 200ms

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fenriswolf

Das ist mir klar, dass Wlan oder Lan besser wäre. Ich werde aber bald in ein Haus ziehen, in dem ich den Router nur im EG installieren kann und dann aber den Rechner im 2. OG betreiben soll. Wenn du mir einen Wifi Sender hast, der das Signal bis in den 2. Stock schickt (stabil) bin ich ganz Ohr. Repeater sind mir da zu unsicher. bzw. hab ich noch nie einen zuverlässigen mit guten Latenzen erlebt, den man nicht alle paar Tage neu starten musste ;)

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Wie bereits erwähnt ist Powerline nur für den Notfall und nicht mal dafür würde ich es nehmen :D

1) Kabel ziehen
2) WLAN ausbauen z.b. auch mittels Repeater

Du kannst im 1. OG und 2. OG z.b. so einen betreiben: Ubiquiti UniFi AP AC-LR, ac866/n450 und dann eine Wireless-Bridge machen, aber auch hier wäre eine direkte Verbindung (wenn möglich) zu bevorzugen.

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User TheRev

Hi

Um es dir gleich wahrheitsgetreu zu sagen:
Powerline bringt in den meisten Fällen nichts. Du kannst aber gerne um ein einigermassen "gutes" Signal am ende zu haben dir durch einen Elektriker einen Phasenkoppler installieren lassen. Dann funktioniert es einigermassen..
Kleiner Tipp:
Lass dir von diesem besser gleich ein LAN Kabel installieren, ist massiv günstiger und die Verbindung kann dir Garantiert werden :)

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Für den Preis des ASUS kannst du dir fast 4 Ubiquiti UniFi AccessPoints kaufen, die du dann gleichmässig im Haus verteilen kannst oder auch einen noch auf die Terasse :)

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Klar, Kabel ziehen ist immer zu bevorzugen.
Wollte nur sagen, das auch eine Wireless-Bridge möglich wäre, falls sowieso im ganzen Haus Wireless verfügbar sein soll.

30.11.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mr190E

Sicher kann WLAN schneller sein als Powerline, zumal Powerline überhaupt nicht vorhersehbare Geschwindigkeiten bietet, die stark davon abhängen, was sonst so im Haus eingesetzt wird. Aber wenn es um Übertragungssicherheit geht, dann liegt Powerline deutlich vor WLAN. In dicht besiedelten Gebieten wie bei mir in Bern empfange ich 70 (!!) WLANs im 2,4GHz-Band. Und das wo es eigentlich nur drei "echte" Kanäle gibt im 2,4GHz-Band. Das heißt das sich alles x-fach überlagert. Selbst im 5GHz-Band empfange ich noch 20 Netze. Es hängt ganz klar vom Nutzungsfall ab. Powerline kann besser sein als WLAN

01.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.