Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Fotokamera

In der Kategorie Fotokamera findest du die aktuellsten und beliebtesten Modelle von Canon, Fujifilm, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax, Polaroid, Ricoh, Samsung und Sony. Während Canon und Nikon vor allem für ihre digitalen Spiegelreflexkameras (DSLRs) zusammen mit einem riesigen System aus passendem Zubehör und Wechselobjektiven bekannt sind, haben Sony, Olympus und Fujifilm den Markt mit den deutlich kompakteren aber genauso leistungsstarken spiegellosen Systemkameras revolutioniert.

Der Unterschied zwischen DSLRs und Systemkameras kurz zusammengefasst: DSLRs sind mit einem ausgereiften und grossen System aus passendem Zubehör und Wechselobjektiven kombinierbar. Der fortschrittliche Autofokus fängt bewegte Motive problemlos ein und dank dem optischen Sucher siehst du Motive originalgetreu direkt durch das Objektiv. Im Vergleich dazu haben spiegellose Systemkameras keinen Spiegelkanal. Deshalb sind sie meist kompakter als DSLRs und ihre Serienbild-Funktion ist tendenziell schneller. Mit den mittlerweile ausgereiften elektronischen Suchern siehst du die angewendeten Einstellungen und das finale Bild schon vor dem Auslösen in der Vorschau – im sogenannten Live-View-Modus. Auch die Auswahl an kompatiblen Objektiven und weiterem Zubehör steht den DSLRs mittlerweile in nichts mehr nach.

Coole Fotos schiesst du natürlich auch mit Kameraarten wie den Sofortbildkameras von Polaroid und Fujifilm, mit Bridgekameras, Unterwasserkameras, wie die Olympus Tough-Modelle, und mit Kompaktkameras. Die kleinen, leistungsstarken Kompakten sind sehr beliebt. Hier sind vor allem die Canon PowerShot-Modelle, die Nikon Coolpix-Modellreihe und die Sony RX100-Familie bekannt und beliebt. Diese Modellreihen genügen vielseitigen Ansprüchen und sind für ambitionierte Hobbyfotografen, Familien und sogar als Zweitkamera für Profi-Fotografen geeignet. Wir haben die neuesten und gefragtesten Kameras auf digitec.ch, hier eine kleine Auswahl: Die Systemkameras der Sony Alpha 7 Serie – Alpha 7, Alpha 7R Mark II und Alpha 7S Mark II, Olympus E-M10 Mark III, Fujifilm X-T2. Die Premiumkompaktkameras Panasonic TZ91, Sony RX100 V, Canon G7X II und Fujifilm X100F. Natürlich haben wir auch alle Spiegelreflexkameras im Shop, wie zum Beispiel die professionelle Canon EOS 5D Mark IV, die neue EOS 6D Mark II, die ebenfalls neue Nikon D7500, die Profi-DSLRs D810, D850 und D500. Auch die Sofortbildkameras der Fujifilm Instax-Reihe, die Leica Sofort und die neue Fujifilm Square 10 sind in unserem Shop verfügbar.
mehr

Diskussion über Fotokamera

User Schoelwirz

Objektivkauf oder Kamerawechsel?

Hallo zusammen,

ich bin ein Hobbyfotograf mit einer D90 und einem AF-S DX NIKKOR 18-200mm f/3.5-5.6 G ED VR Ⅱ-Objektiv. Seit Anfang Jahr finde ich wieder mehr Zeit für die Fotografie und habe das Wandern für mich entdeckt.
Mit der Qualität der Bilder meiner D90 bin ich immer noch ganz zufrieden. Was ich jeodch vermisse ist noch mehr Zoom. Dies zeigt auch meine Auswertung die ich gemacht habe. Fast 3/4 meiner Bilder mache ich mit einer 200mm Brennweite.
Wie geschildert, möchte ich noch näher ran (ohne mich zu bewegen ;-) Vom Typ her bin ich der Freizeit-/Ferienfotograf. Am liebsten hätte ich alles in einer Kamera. Meine liebsten Motive sind Landschaften, Städte, Detail- sowie Tieraufnahmen (mehrheitlich in Zoo's).

Ich habe mich schon bei fotobegeisterten Freunden erkundigt und mir auch selber Gedanken darüber gemacht. Beim Stöbern im Netz bin ich auf auf den scheinbaren Alleskönner von Sony (RX10 III mit F2.4-4, 24-600 mm) gestossen und habe mich ein bisschen verliebt. Um mit meiner Nikon gleichzuziehen wäre das 150-600mm von Tamron eine Option. Das ist mir jedoch zu gross und zu schwer.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten!

06.08.2017
12 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Bodmi

Hallo.
Wenn du kleines gewicht und grosse Brennweite möchtest empfehle ich dir das Nikkor 55-300. Wenn du dann noch einen 2x converter benutzt hast du auch die 600mm Brennweite bei kleinem Gewicht.

06.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Bodmi

Die einzige auswirkung die ich Festgestellt habe ist das die Belochtungszeit sich verlängert, da der Komverter ca. 2 Blendenstuffen schluckt. Ansonsten ist von Schärfe oder vignetierung kein unterschied zu merken.

07.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User MakeAppsNotWar

Ich würde eher eine neue Linse holen.
Wenn dir ein 600mm Objektiv zu gross ist, kannst du auch ein kleineres Objektiv mit Konverter nutzten. Dann musst du zwar etwas länger belichten, aber am Tag geht das klar.

08.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User väterlicherGeri

Ich möchte hier noch kurz anmerken, dass die 24-600mm bei Sony nicht die wirkliche Brennweite sondern das Kleinbild-Äquivalent ist. Um den exakt selben Bereich abzudecken, müsstest du für die Nikon D90 ein 16-400mm Objektiv kaufen, da die D90 einen 1.5x Crop hat.

Ausserdem ist die Lichtstärke bei der Sony auch nicht F2.4 bis F4 wie du es dir bei der D90 gewohnt bist, denn die Sony hat nur einen 1 Zoll Sensor. Das heisst einen 2.7-fachen Crop Faktor. F2.4 bis F4 ist theoretisch das Äquivalent zu F4.3 bis F7.2 auf der D90.

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Schoelwirz

Vielen Dank allen für die Tipps und Hilfe!

In der letzten Woche habe ich mich intensiv damit auseinandergesetzt. Momentan siehts aus als gäbe vielleicht bald eine Nikon D750 für mich. Mal schauen was mein Sparkonto meint ;-)

20.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User väterlicherGeri

@Schoelwirz: Wenn du eher am Tag fotografierst und dir eine lange Brennweite wichtig ist, würde ich eher keine Vollformat empfehlen (D750). Nicht nur sind Vollformatkameras und deren Objektive und Zubehör deutlich schwerer und grösser (mühsamer auf Reisen), du brauchst auch die 1.5-fache Brennweite um dasselbe Ergebnis zu erzielen wie bei der D90 mit APS-C.
Bei der D90 war ein 200mm Objektiv wegen des kleinen Sensors im Prinzip ein 300mm Objektiv auf Vollformat.
...

21.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User väterlicherGeri

...
Du musst bei Vollformat für den Äquivalenten Zoom ungleich mehr Geld ausgeben und hast ein sehr viel grösseres und schwereres Objektiv.
Wenn Geld und Gewicht keine Rolle spielen, hat die D750 aber selbstverständlich die deutlich bessere Bildqualität und ist eine fantastische Kamera.

21.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Nikon D5600 AF-P Doublezoom Kit (24.20MP, 5FPS, WLAN)
das wär bestimmt ein tolles set... es bietet mehr zoom (450 kb) und musst nicht die bedienung neu lernen wie bei der sony... plus erlaubt es dir: mal ein neues objektiv kaufen, oder wenn du mal nicht beide mitschleppen möchtest, kannst du das alte nehmen...

28.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User frank.essl

Die erste Frage ist doch erstmal, was bist du bereit auf deinen Wanderungen mit zu schleppen. Grösserer Sensor = mehr Gewicht. Grösseres Tele = mehr Gewicht. Grössere Lichtstärke = mehr Gewicht. Wenn du Herkules bist, nimmst eine Nikon D5 mit 70-200 f2,8 und ein 100-400 f4... OK Spass beiseite ;) Du musst für dich einen Kompromiss finden. Schau dir ruhig mal die MFT von Olympus oder Panasonic an. Kompakt in den Abmessungen, aber für die Sensorgrösse (Crop 2) sehr gute Bildqualität. Gute Auswahl an Objektiven die auch teilweise bezahlbar sind. UND: weniger Gewicht beim Wandern.

28.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.