Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Fotokamera

In der Kategorie Fotokamera findest du die aktuellsten und beliebtesten Modelle von Canon, Fujifilm, Leica, Nikon, Olympus, Panasonic, Pentax, Polaroid, Ricoh, Samsung und Sony. Während Canon und Nikon vor allem für ihre digitalen Spiegelreflexkameras (DSLRs) zusammen mit einem riesigen System aus passendem Zubehör und Wechselobjektiven bekannt sind, haben Sony, Olympus und Fujifilm den Markt mit den deutlich kompakteren aber genauso leistungsstarken spiegellosen Systemkameras revolutioniert.

Der Unterschied zwischen DSLRs und Systemkameras kurz zusammengefasst: DSLRs sind mit einem ausgereiften und grossen System aus passendem Zubehör und Wechselobjektiven kombinierbar. Der fortschrittliche Autofokus fängt bewegte Motive problemlos ein und dank dem optischen Sucher siehst du Motive originalgetreu direkt durch das Objektiv. Im Vergleich dazu haben spiegellose Systemkameras keinen Spiegelkanal. Deshalb sind sie meist kompakter als DSLRs und ihre Serienbild-Funktion ist tendenziell schneller. Mit den mittlerweile ausgereiften elektronischen Suchern siehst du die angewendeten Einstellungen und das finale Bild schon vor dem Auslösen in der Vorschau – im sogenannten Live-View-Modus. Auch die Auswahl an kompatiblen Objektiven und weiterem Zubehör steht den DSLRs mittlerweile in nichts mehr nach.

Coole Fotos schiesst du natürlich auch mit Kameraarten wie den Sofortbildkameras von Polaroid und Fujifilm, mit Bridgekameras, Unterwasserkameras, wie die Olympus Tough-Modelle, und mit Kompaktkameras. Die kleinen, leistungsstarken Kompakten sind sehr beliebt. Hier sind vor allem die Canon PowerShot-Modelle, die Nikon Coolpix-Modellreihe und die Sony RX100-Familie bekannt und beliebt. Diese Modellreihen genügen vielseitigen Ansprüchen und sind für ambitionierte Hobbyfotografen, Familien und sogar als Zweitkamera für Profi-Fotografen geeignet. Wir haben die neuesten und gefragtesten Kameras auf digitec.ch, hier eine kleine Auswahl: Die Systemkameras der Sony Alpha 7 Serie – Alpha 7, Alpha 7R Mark II und Alpha 7S Mark II, Olympus E-M10 Mark III, Fujifilm X-T2. Die Premiumkompaktkameras Panasonic TZ91, Sony RX100 V, Canon G7X II und Fujifilm X100F. Natürlich haben wir auch alle Spiegelreflexkameras im Shop, wie zum Beispiel die professionelle Canon EOS 5D Mark IV, die neue EOS 6D Mark II, die ebenfalls neue Nikon D7500, die Profi-DSLRs D810, D850 und D500. Auch die Sofortbildkameras der Fujifilm Instax-Reihe, die Leica Sofort und die neue Fujifilm Square 10 sind in unserem Shop verfügbar.
mehr

Diskussion über Fotokamera

User Fabian888

Nikon D750 vs d7500

Hallo zusammen

Ich suche eine Nachfolgerkamera für die d90. Diese ist schon älter und ich fotografiere gerne mit wenig Licht (abends, nachts, höhlen,...). Da kommt die d90 hald schon schnell an die grenzen :)

Nun stellt sich für mich folgende Frage. Soll ich zu FX upgrade und die d750 nehmen oder doch die d7500 (nachfolger der d7200) welche diesen Sommer erscheint?

Einen grossen Objektivpark habe ich nicht, von daher spielt es keine grosse Rolle. Da ich oft die Kamera bei Reisen dabei hab wäre die d7500 etwas kleiner & leichter, ob man diesen unterschied gross merkt weiss ich jedoch nicht.

Habt ihr gewisse Erfahrungen/Empfehlungen/Ratschläge?

03.05.2017
15 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User milo1985

Die grosse Frage ist, kannst du dir einen Umstieg auf FX leisten? Wahrscheinlich wirst du keine Objektive weiterverwenden können, und eine Neuanschaffung ist deutlich teurer. Zudem, bezüglich ISO-Leistung, geben sich die 750er und die 7200er nicht viel, gemäss den Tests, welche ich mir angeschaut habe. Die 7500er wird sicherlich noch weitere vorteile diesbezüglich mit sich bringen, jedoch auch deutlich teuerer sein.

Ich würde weder auf FX umsteigen, noch auf die 7500er warten, sondern die 7200er nehmen. Da hast du noch den Vorteil, dass Objektive mit Stangenantrieb auch funktionieren.

Grüsse

08.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User beatungricht

Da ich beide Kameras habe (D7200 und D750) kann ich kurz darauf antworten: Es sind wirklich grosse Unterschiede zwischen einer FX und einer DX, wenn die Lichtverhältnisse schlecht, bzw. sehr wenig Licht da ist. Nicht umsonst gilt die D750 auch nach einigen Jahren immer noch als die Low-Light-Kamera. Vermutlich wäre die D500 genau die Kamera, die zwischen den beiden liegt, aber preislich teurer ist. Wichtig: Tamron bietet sehr gute FX-Objektive (2.8) zu einem sehr günstigen Preis im Vergleich mit Nikon-Original-Objektiven. Mein Fazit nach zwei Jahren D750: Ich haben die D7200 verkauft :-)

15.06.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Fabian888

Ich hab mich jetzt für die 750er entschieden. Der Unterschied bei wenig Licht im Vergleich zur d90 ist gewaltig, Nur schon dadurch hat sich ein Wechsel gelohnt. Auch die Detailtreue sowie die geringere Tiefenschärfe einer FX sind super. Würde sie nicht mehr hergeben!!!

Danke noch für den Tip mit den Tamron-Objektiven. Ich habe schon ähnliches von den Sigma-Objektiven gehört. Haben Sie damit ebenfalls Erfahrungen?

16.06.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User beatungricht

Nein, ich habe mich nach gründlichen Recherchen für die Tamron-Objektive entschieden. Ich habe das Weitwinkel SP 15-30mm, 2.8 und das Standard SP 24-70, 2.8 - beides geniale Objektive, die in Tests teilweise besser abschneiden als die Original-Objektive von Nikon. Hier einige Links:
dxomark.com/Reviews/Best-le...
photographylife.com/best-ni...
photozone.de/nikon_ff/989-t...
photozone.de/nikon_ff/789-t...

16.06.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Schoelwirz

Hallo zusammen

Bin in derselben Situation wie du, Fabian888. Deshalb die Frage an dich:
Wie bist du nun nach 2 Monaten zufrieden?
Wie ist es mit der Grösse und dem Gewicht? Ich nehme meine gerne zum Wandern mit und knips da, was mir vor die Linse kommt.

Frage an Beatungricht und JazzSam:
Zu meiner D90 verwende ich das AF-S DX NIKKOR 18-200mm f/3.5-5.6 G ED VR Ⅱ-Objektiv. Dies kann ich danach nicht mehr verwenden richtig?
Was empfehlt ihr mir für eine ähnliche oder sogar noch grössere Brennweite?

Vielen Dank schon im Voraus für die Hilfe und Tipps!

16.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User JazzSam

Nö das geht nicht mer an FX. Etwas Vergleichbares in dem in dem von Dir gewünschten Brennweitenbereich gibt es meines Wissens nicht für FX.

Stell bei den Filtern untermObjektiv auf Vollformat und Nikon Bajonett, dann siehst Du selber welche passen;)

17.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wahlholger

Noch zu Deiner Frage 18-200 in FX: es gibt so ein Objektiv von Nikon selber, das Nikon AF-S 28-300, das genau den selben Brennweitenumfang in FX abdeckt wie Dein altes Objektiv in DX. Ich hatte es, und habe es verkauft: für Familie und Allround-Sachen, wenn man nicht zu viel Wert auf Lichtstärke, Geschwindigkeit und extreme Bildqualität legt, ist es durchaus perfekt. Aber es ist gross und schwer, ich habe ein paar Festbrennweiten (Tamron 35mm f/1.8 und 90mm f/2.8 Makro) und das 24-120 mm f/4 Standardzoom von Nikon dem grossen Zoom vorgezogen, die Ergebnisse sind einfach besser. Dazu kommt, dass man die D750 ja vor allem wegen Bildqualität kauft, und es ist m.E. schade, wenn man das dann durch so eine Allround-Linse nicht ausnutzt. Viel Spass jedenfalls mit der D750!

19.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User beatungricht

Noch zwei Hinweise meinerseits:
- Tamron bringt in einigen Wochen das Standardzoom SP 24-70mm in einer Neuauflage heraus. Es soll einige wirklich gute Verbesserungen bringen - vor allem im Fokus- und Stabilisationsbereich: photoscala.de/2017/06/30/ne...
- Bezüglich Themen: Wandern und Gewicht. Ja, das ist wirklich eine Sache. Ich habe einen Traggurt, mit dem ich die etwa 1.8 kg bequem trage und die Kamera mit dem Standardzoom immer sofort griffbereit habe. Doch ich habe da schon eine Anfrage an Nikon: Wann endlich kommen die spiegellosen Kameras mit FX-Qualität und natürlich einem entsprechend genialen Sucher? Diese würden dann massiv leichter werden - vermutlich auch die Objektive. Allerdings werde ich noch jahrelang mit meiner D750 fotografieren, weil ich nach wie vor begeistert bin. Fast in jeder Situation liefert sie Bilder, die noch lange technisch nicht überboten werden. Da bin ich sicher.

21.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User frank.essl

@Beatungsricht: auf spiegellose Systemkameras mit gleicher Qualität von Nikon und Canon wirst du ewig warten. Canon ist zuletzt ja mit seiner M5 mehr als kläglich gescheitert. Warum sollen sich die DSLR-Hausherren ihr DSLR-Geschäft selbst kaputt machen? Sony, Fuji und Olympus/Panasonic zeigen schon lange, das es besser geht. Die überholen die DSLR`s inzwischen schon deutlich in der Bildqualität, der Geschwindigkeit und schon immer im Gewicht ;)

28.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User wahlholger

Kleine Korrektur: Sony, Fuji und Oly/Panasonic überholen die DSLR's noch lange NICHT in Sachen Bildqualität und Geschwindigkeit. Der Dynamikumfang und der Autofocus sind noch bei keiner Spiegellosen auf Nikon-DSLR-Niveau, vor allem, wenn es dabei um die D750 geht. Und ich denke, ich kann das beurteilen, ich arbeite parallel mit Nikon (D750, D500), Fujixilm (X-T2) und hin und wieder Sony (A7RII). Gleichzeitig muss man sagen: für ein gutes Bild reichen fast alle heute käuflichen DSLR's und Spiegellosen. Wichtiger ist das Glas und vor allem die Komposition, also der Fotograf.

28.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

:-) ob Spiegellos oder nicht, wenn's genial werden soll bei wenig Licht, gibts nur Vollformat und wenn das Scharf werden soll, dann muss auch viel gutes Glas drauf. Zusammengefasst möchte ich betonen, die Bodys werden etwas kleiner aber ne gute Optik hat ihr Gewicht. Die ist an Full Frame eigentlich immer fast gleich egal ob mit oder ohne Spiegel.
Oder noch grösser, schaut euch mal die Fujifilm GFX an. Aber bitte nicht nur den Body sondern die Objektive!!
Ein mega geniales Teil, das Ding haut einem vom Stuhl.

03.01.2018
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.