Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Router

Ein Router ist heutzutage in fast jedem Haushalt zu finden und bildet die Grundlage für deinen Internetzugang und dein Heimnetzwerk. Willst du beispielsweise digitec.ch aufrufen, wird diese Anfrage vom Browser an den Router weitergeleitet. Der Router schickt die Anfrage nun quer durchs Internet. Sobald die Antwort kommt, schickt der Router die benötigten Daten an den PC. Dies dauert, je nach Internetgeschwindigkeit, meist nicht einmal eine Sekunde, so dass dieser Prozess kaum wahrgenommen wird. Der Flaschenhals bei der Geschwindigkeit ist somit nicht der Router, sondern die abonnierte Internetgeschwindigkeit.
Der Router baut ebenfalls ein lokales Netzwerk auf, sodass Dateien zwischen zwei Computern übertragen werden können. Durch eine sogenannte VPN-Verbindung ist es auch möglich, vom anderen Ende der Welt auf ein lokales Netzwerk zuzugreifen.
Die wichtigsten Eigenschaften eines WLAN-Routers sind eine hohe Reichweite sowie die Übertragungsgeschwindigkeiten der Daten. Der Router kann das Internet-Signal über ein LAN-Kabel an andere Computer weitergeben, oder das Signal per WLAN mit anderen Computern oder Smartphones teilen. Eine ideale Funkabdeckung kann über die Antennen des Routers erreicht werden, die oft individuell ausgerichtet werden können. Hier gilt es zu beachten, dass Antennen ihre Signale im rechten Winkel ausstrahlen. Man kann sich eine CD auf der Antenne vorstellen – auf dieser Ebenen gibt es den besten Empfang. Für die Datenübertragung ist es optimal, wenn die Antenne des Empfängers in die gleiche Richtung zeigt wie die des Senders. Diese Regel gilt allerdings nicht uneingeschränkt, da Wände, Metallflächen etc. das Sendesignal ablenken können. Hier ist ausprobieren angesagt.

Eine Neuheit unter den Routern ist das sogenannte Mesh Network. In diesem Netzwerk existiert ein Router und mehrere Knoten auch Nodes oder Satelliten genannt. Die Informationen werden nun von Knoten zu Knoten weitergeleitet. Ist jeder Knoten mit jedem anderen Knoten verbunden, spricht man von einem vollständig «vermaschten» Netz. In unserem Sortiment findest du Netgear Orbi oder von Linksys das Velop Mesh Networking System.

Die Vorteile:
Fällt ein Gerät aus, ist durch Umleitung weiterhin eine Datenkommunikation möglich.
Sicherste Variante in einem Netzwerk
Sehr Leistungsfähig
Gute Lastverteilung

Begriffserklärung:

Die SSID steht für „Service Set Identifier“ und ist der Name deines WLANs. Wenn du dein Handy, Tablet oder den Laptop mit deinem WLAN verbinden möchtest, erkennst du dein WLAN an deiner SSID.

WPA steht für „Wi-Fi Protected Access“ und ist eine Verschlüsselungsmethode für ein WLAN.
WEP ist der älteste Standard und gilt heute als unsicher.
WPA 2 verfügt über die bessere Verschlüsselung mit AES (Advanced Encryption Standard) und ist der empfohlene und aktuelle Sicherheitsstandard für WLAN-Netzwerke.

Bei uns findest du Router von ASUS, AVM, Cisco, Zyxel, TP-Link, Linksys, Netgear, Ubiquiti etc.
mehr

Diskussion über Router

User Anonymous

LTE/4G Router für Zuhause als Cablecom-Ersatz

Ich habe ein Sunrise Mobil-Abo und kann für CHF 5.- Monatlich eine zweite SIM Karte beziehen. Mit 4G erreiche ich zu Hause über mein Handy ca 60Mbit. Der Upload wäre sogar um einiges schneller als mit dem Cablecom-Abo. Ich könnte so auf jeden Fall eine Menge Geld sparen.

Meine Frage:
- Hat jemand Erfahrung damit?
- Welche Geräte müsste ich mir anschaffen wenn der Router idealerweise auch schnelles WLAN hat wo ich zusätzlich noch mein NAS anschliessen könnte?

Ich bedanke mich für eure Mithilfe. Ich kenne auf jeden Fall schon ein paar Kollegen welche sich ebenfalls für das Thema interessieren.

Gruss Lukas

04.04.2017
5 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Nimrod87

Hallo Lukas, ich hab ein Abo bei SALT und dazu haben sie mir den Huawei E577 verkauft. zuhause (Hochparterre) hab ich kaum Empfang und gerade mal 3mb Upload und 4mb Download. Ich bin auch auf der Suche nach einem leistungsstarkem 4G Router, einem mit einem Antennenanschluss.

Falls Ich mehr weiss gebe ich Dir bescheid

Lg

06.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User andy.bitt

Ich bin aufgrund unserer schlechten ADSL-Verbindung umgestiegen und seit etwa 6 Monaten mit der Fritzbox 6840 LTE online. Zuerst über Salt, mit denen ich auf eine Download von etwa 25 Mbit kam. Seit Dezember bin ich auf sunrise umgestiegen. Funktioniert wunderbar, etwa mit 60mbit download. Ich habe mich für die Fritzbox entschieden, da ich meine Festnetznummer behalten möchte und so diese über VOIP auch behalten konnte. Der Empfang ist übrigens mit dem Router nochmals einiges besser als mit dem Handy. Bin sehr glücklich mit dieser Lösung und spare viel Geld.

15.04.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thomasgris

hallo Andy.bitt
wie genau funktioniert das mit dem behalten und nutzen der nummer über VoIP? braucht's da noch zusätzliche ausrüstung? und wie läuft das mit der portierung der nummer? wäre nett, wenn du noch einige informationen oder allenfalls einen link zu entsprechenden erklärungen liefern könntest. ich plane den gleichen umstieg, aber weiss noch nicht, ob ich auf das festnetz verzichten will/muss... danke schön!
ps. natürlich darf auch gerne jemand anderes antworte! :-)

07.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User AndreasBitterli

Hallo Thomas. Als Router musst Du schon die Fritz 6840LTE nehmen. Die ist vom Empfang her super und das VOIP lässt sich problemlos installieren. Man kann die alten Telefone direkt an die Box hängen. Den höchsten Komfort hast Du mit den FritzFons. Dann muss man einen VOIP-Provider nehmen, welche die Ablösung einer Festnetznummer anbietet. Bei mir war das VTX. Die lösen dann, ähnlich wie einem Wechsel des Mobilfunkanbieters die Nummer einfach ab und geben die Zugangsdaten durch, welche man bei der Fritzbox dann eingeben muss. Die Sprachqualität ist perfekt nicht etwa so wie z.B. bei Skype

07.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thomasgris

danke, andreas! mit fritz habe ich sowieso gute erfahrungen gemacht. dann werde ich mal versuchen herauszufinden, ob mein lte-provider sunrise die ablöse meiner festnetznummer anbietet. wäre wohl am einfachsten, und nachdem die das bis ende jahr ja sowieso können müssen, hoffe ich, dass es klappt. nochmals danke für die erklärungen!

07.05.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.