Router

Suche Sunrise Internet-Box Ersatz

Hi

Ich suche einen Ersatz für meine Sunrise Internet Box, die ist nämlich unbrauchbar. Am liebsten hätte ich einfach nur ein Glasfaser Modem, sodass ich ohne NAT oder sonstiges vom Glasfasernetz ins LAN kann, und dann irgend einen anderen Router anschliessen. Könnt ihr mir ein Glasfasermodem empfehlen welches mit Sunrise Fiber funktionieren wird?

Wenns geht möglichst klein, nicht so riesig wie die Sunrise Box. NAT / Firewall / WLAN wird nicht benötigt. Dafür habe ich andere Hardware hintendran stehen. Es geht wirklich nur um das Modem.
33 Follower
Du brauchst ein Modemvon deinem Anbieter --> anderst geht das nicht --> Sunrise bietet auch noch eine Fritzbox lösung an ...
--> jene ist ein wenig kleiner, beinhaltet aber auch NAT/Firewall und WLAN ...
--> das könntest du allerdings alles deaktivieren ... !
Vielen Dank für deine Antwort. So wie ich das verstanden habe in den Bewertungen / Diskussionen von https://www.digitec.ch/de/s1/product/ubiquiti-edgerouter-x-router-4678785, könnte man diesen Router jedoch auch konfigurieren, sodass er Standalone an das Glasfaser angeschlossen werden kann. Ich habe jetzt bei Sunrise selber nachgefragt (auch in Bezug auf die Fritz Box Lösung, danke dir dafür) und werde hier berichten.

Falls sonst noch andere Meinungen / Vorschläge da sind die mir dann sagen "Doch mit diesem Gerät kannst du das machen", würde ich mich natürlich auch freuen, aber ich befürchte, dass du Recht hast.
Kurz zur klärung... ein Router und ein Modem ist nicht das selbe ...
Die 2 geräte befiinden sich aber BEIDE in der Sunrise Box und auch in der Fritzbox... (vor ca. 10 jahren waren das noch 2 geräte..)

Du brauchst unbedingt ein Modem von deinem Provider (jenes stellt die Verbindung zu deinem Provider Sicher, und auch stellt dir deinen Service zur verfügung...)

Alles andere was noch in der SunriseBox zur verfügung gestellt wird (Router, WLAN, Firewall etc.), dass könntest du deaktivieren und selber bauen ...

Der Ubiquiti EdgeRouter ist "nur" ein Router, damit kannst du keine verbindung zu deinem Provider aufbauen!
Du hast Recht, ich ging fälschlicherweise beim Ubiquity Gerät davon aus, dass das auch ein 2 in1 Gerät sei.
Guten Tag @Darklingking. Ich muss da in einigen Punkten wiedersprechen. Gemäss Schweizer Recht sind alle Anbieter verpflichtet auch andere Router zuzulassen ergo sie müssen dir alle nötigen Konfigurationsdaten schicken. Da du Glasfaser hast, kannst du jeden beliebigen Router anschliessen. Wenn der Router kein SFP Stecker hat, kannst du mit einem SFP RJ45 Konverter jeden gängigen Router anschliessen. Du brauchst mit Glasfaser also KEIN "Modem". Das ist noch so ein Kupferding.

Betreffend deiner Auswahl. Die Fritzbox ist an einfachheit nicht zu übertreffen. Einfach deine Zugangsdaten von Sunrise eingeben und läuft. Bitte sei dir bewusst, dass du die Fritzbox zuerst updatest und erst im Anschluss das Einrichtungssetup verfollständigst da Sunrise, aus welchem Grund auch immer die Updatefunktion blockiert und ein Update nach der Konfiguration nur mit Factoryreset und erneutem einrichten bzw einspielen des Datenackups möglich ist. Kurz, die Fritzbox ist wohl ideal und ermöglicht dir auch die gängisten Möglichkeiten wie Portworwarding und DynDNS. Sie ist aber, falls das bei dir der Fall sein sollte, nicht für den professionellen Einsatz geeingnet da die Hardware (1Ghz Dualcore, 512MB Ram) schlichtweg zu schwach ist. Aus diesem Grund rüste ich im nächsten Monat mein ganzes privates Netzwerk auf Ubiquiti um was hier Preisleistungsmässig deutlich mehr liefert, allerdings grundlegende Netzwerkkentnisse erfordert und für den durchschnittlichen Endnutzer nur bedingt geeignet ist. Es erfordert aber nichts, was Professor Youtube und Google dir nicht beibringen könnten.

Hallo@m1kedett vielen Dank für den Beitrag. Auch ich bin mit der SunriseBox "gesegnet" und ein (wohl) bekannter Hotliner.
Die Glasfaserleitung liefert zwischen 80&110prozent up wie down.
Das Sunrise TV läuft auch zu meiner Zufriedenheit. Als ich mir ein neues NAS zugelegt habe und link aggreggation (LACP) einrichten wollte war die Box (und die Hotline von Sunrise) überfordert.
So habe ich mir einen Switch von Zyxel zugelegt und das link aggreggation lief.
Nach ein bischen Prof. Google und Dr. Wiki und einem Buch über Netzwerktechnik wurde kurzerhand ein AP (access point) zugelegt und installiert.
Um mein Gast WLAN von meiner restlichen Infrastruktur zu trennen begann das Dilemma. "VLAN not supported" hiess es dann auf Neudeutsch von Sunrise und die mir vor 2 Jahren in Aussicht gestellte Bridge-Funktion der Sunrisebox sei aus "technischen Gründen" nicht machbar.
Da ich in der Sunrise cloude
558 TV-Aufnahmen mit einer Laufzeit von rund 628 Stunden habe, das Handy-Netz für mich wohl wirklich das beste Preis/Leistungsverhältnis hat werde ich bei Sunrise bleiben.
Nebenbei suche ich einen zweiten ISP der mir auf meine OTO Dose eine zusätzliche Fiberleitung freischaltet.
Im Netz habe ich mir schon die Router von Ubiquiti und MikroTik angeschaut und werde mir so ein Teil zulegen.
Nun hat mich dein Comunity-Beitrag auf die Idee gebracht nochmals mit der Hotline von Sunrise zu sprechen.
Wo finde ich die Gesetzesgrundlage zu Deiner Aussage :
Gemäss Schweizer Recht sind alle Anbieter verpflichtet auch andere Router zuzulassen ergo sie müssen dir alle nötigen Konfigurationsdaten schicken.
Da könnte man doch etwas in Bewegung setzen, oder?
Greetz
ambato
Ist es echt nicht möglich, die Sunrise Box zu ersetzen oder diesen einfach in den Modem-Modus zu setzen und einen eigenen Router dazuzuhängen?
Die Sunrise Box kann kein NAT-Loopback und hab auch noch nicht geschafft, ein funktionierendes VPN einzurichten. Auch mit Wake-on-Lan-Befehle bin ich gescheitert...
Hallo daccurda, bist du mit deiner Modem Suche vorangekommen? Hab auch Sunrise Internet und hab auch überlegt die Fritzbox zu holen.
Also bei mir nimmt ein EC220L von TP-Link mit dem SFP der SIB die Fiber entgegen und schickt dann kupfermässig alles per gigabit Ethernet an meinen Netgear Router. Auf VLAN 131, ohne DHCP Option 60. Funktioniert alles prächtig ohne dämliche Fritzbox (das 5490 Teil darf nicht mal Bridge-Mode oder Client/AP Mode) und ohne SIB.
Ich habe beim Sunrise-Abonnement
an die Glasfaser OTO-Dose
eine "Zyxel Firewall ATP mit SFP-Modul" angeschlossen
und per DHCP eine IP-Adresse beziehen können ohne weitere Konfiguration.

Ohne VLAN-Einstellungen konnte ich direkt im Internet surfen, aber jetzt funktioniert es plötzlich nicht mehr.

Kann es sein, dass auch bei Sunrise unbedingt Vlan-Einstellungen vorgenommen werden müssen, so wie bei Swisscom (Swisscom hat Vlan 10/11) ?
Bearbeitet am 07.01.2020 17:55
10 von 68 Beiträge
Nach oben

Schreibe einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion

Avatar