Zum Davonlaufen: Wir stellen 10 Sportkopfhörer vor
ProduktvorstellungAudio & Heimkino

Zum Davonlaufen: Wir stellen 10 Sportkopfhörer vor

erstellt am 12.04.2018
Der Frühling steht vor der Tür. Zeit, endlich wieder Sport zu treiben! Auf dieser Seite stellen wir dir zehn Sportkopfhörer vor, mit denen du es vielleicht schaffst, endlich mal joggen zu gehen.

Es wird gemunkelt, gute Musik in den Ohren motiviere ganz automatisch zu mehr Leistung. Mit dem Frühling beginnt die Hochsaison der Jogger. Da gibt's jetzt keine Ausreden mehr, nicht joggen zu gehen, oder dem Gym keinen Besuch abzustatten.

Sportkopfhörer: Übrigens ein schwieriges Wort, wenn du aus dem Kanton Thurgau stammst. Versuch mal, das Wort im Thurgauerdialekt zu sagen.

Bose SoundSport Free

Der Bose Soundsport Free ist der erste komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer von Bose. Damit dir die Hörer beim Joggen nicht aus den Ohren fallen, hat Bose kleine Bügelchen aus Silikon angebracht. Das Bluetooth-Signal ist laut Bose verstärkt, das Klangerlebnis optimiert worden.

Der *SoundSport Free von Bose** ist da: Musik für jeden Sport. Ausser Schnorcheln
placeholder

placeholder

Jabra Elite Sport 2017

Der Kopfhörer ist zwar vom vergangenen Jahr, bietet aber etwas Neues: Er kann deine Herzfrequenz messen. Die Messung analysiert deine Fitness und kann dir dann dein passendes Lauftempo vorschlagen. Die Windgeräuschreduzierung sorgt dafür, dass du deine Musik hörst, egal wie schnell du rennst.

Sony NW-WS413

Der NW-WS413 ist eigentlich gar kein Kopfhörer, sondern ein Walkman. Per Drag and Drop kannst du einfach deine Songs auf dem Kopfhörer speichern. Und zum Schwimmen kannst du ihn auch mitnehmen, er ist sogar salzwasserdicht.

sudio TRE

Der sudio TRE kommt mit Kabel und Ohrflügeln. Die Ohrflügel sorgen laut Hersteller für einen besseren halt beim Joggen. Damit du nicht über den Haufen gefahren wirst, weil du nichts hörst, lässt der TRE Geräusche durch.

JBL Under Armour Sport Wireless

Under Armour hat das Design und JBL das Engineering bei diesen Kopfhörern beigetragen. Die Kopfhörer sind schweissabweisend und sollen sehr bequem im Ohr sitzen.

Under Armour Sport Wireless (In-Ear, Schwarz)
Kopfhörer/>
JBL Under Armour Sport Wireless (In-Ear, Schwarz)

Jaybird X3

Der Jaybird X3 ist ein leichter und kleiner Kopfhörer. Weil er so klein ist passt er auch unter einen Helm. Er kann auf zwei verschiedene Arten getragen werden: Normal wie ein beliebiger Kopfhörer oder kopfüber im Ohr mit dem Kabel oberhalb der Ohren. Das Kabel lässt sich dabei mit Clips verkürzen, sodass es fest am Hinterkopf ist.

Fitbit Flyer

Der Kopfhörer Fitbits kommt mit IP67-Zertifizierung, das heisst, kurzes Untertauchen macht ihm nichts aus. Schwimmen solltest du aber dennoch nicht damit. Beim Kopfhörer mit dabei sind Polsterkappen und Clips, damit der Kopfhörer in jedem Ohr sicher sitzt.

Monster iSport Victory Wireless

Der iSport Victory Kopfhörer von Monster soll dich wie ein Monster trainieren lassen, so der Hersteller. Ob das wirklich so ist, wissen wir nicht. Sicher ist, dass der Kopfhörer dank dem Bügelchen besonders gut im Ohr halten soll und dass er schweissfest ist.

iSport Victory Wireless (In-Ear, Schwarz)
Kopfhörer/>
MONSTER iSport Victory Wireless (In-Ear, Schwarz)

Plantronics BackBeat FIT

Der BackBeat FIT von Plantronics kommt mit Hinterkopfteil und Ohrflügeln, die für guten Halt sorgen sollen – und ein Kabelproblem hast du mit denen garantiert nicht. Am Kopfteil hat es Reflektoren, damit du beim joggen im Dunkeln besser gesehen wirst.

Beats Powerbeats³ Wireless

Ein Kopfhörer von Beats darf natürlich in unserer Liste nicht fehlen. Die Powerbeats³ haben eine verhältnismässig lange Akkulaufzeit von bis zu zwölf Stunden. Der eingebaute Chip macht das Pairing mit deinem Apple-Gerät noch einfacher.

Powerbeats3 Wireless (In-Ear, Shock yellow)
Kopfhörer/>
Beats Powerbeats3 Wireless (In-Ear, Shock yellow)

13 Personen gefällt dieser Artikel


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren