Thermostat

  • KaufratgeberSmarthome

    Wie du mit Bosch dein Zuhause smarter machst

  • ReviewSmarthome

    Die Wetterstation von Netatmo bringt Klima-Enthusiasten zum Strahlen

  • KaufratgeberSmarthome

    Einstieg ins Smarthome, Teil 8: Gigaset

364 Produkte

Temperature & Humidity & Pressure Sensor
Mengenrabatt
21.–
Aqara Temperature & Humidity & Pressure Sensor
Smarte Heizkörperthermostate + Hub
–16%
329.–statt 392.–
Netatmo Smarte Heizkörperthermostate + Hub
Smartes Heizkörper Thermostat – Quattro Pack
261.–
tado° Smartes Heizkörper Thermostat – Quattro Pack
Starterkit Smart Radiator Valves Vorteilsset
265.–
Netatmo Starterkit Smart Radiator Valves Vorteilsset
Smartes Heizkörper Thermostat - Starter Kit V3+
125.–
tado° Smartes Heizkörper Thermostat - Starter Kit V3+
Smartes Thermostat - Zusatzprodukt
121.–
tado° Smartes Thermostat - Zusatzprodukt
Smartes Thermostat
–25%
160.–statt 213.–
Netatmo Smartes Thermostat
Smartes Heizkörper-Thermostat - Duo Pack
166.–
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat - Duo Pack
Smartes Thermostat + 3x Heizkörperthermostate
Neu
420.–
Netatmo Smartes Thermostat + 3x Heizkörperthermostate
Temperaturbegrenzer safetyM STB/STW Sicherheitstemperaturbegrenzer, Sicherheitstemperaturwächter
769.95
Jumo Temperaturbegrenzer safetyM STB/STW Sicherheitstemperaturbegrenzer, Sicherheitstemperaturwächter
Smarte Heizkörperthermostate Starterpaket
–15%
170.–statt 199.–
Netatmo Smarte Heizkörperthermostate Starterpaket
Temperatur- & Luftfeuchtigkeit Sensor
40.30
HomeMatic Temperatur- & Luftfeuchtigkeit Sensor
Temperaturregler dTRON Kompaktregler mit Programmfunktion
759.95
Jumo Temperaturregler dTRON Kompaktregler mit Programmfunktion

24 von 364 Produkten

Nach oben

Thermostat

Thermostate sind Bauteile der Heizung und erfüllen eine zentrale Aufgabe am Heizkörper: die Temperatur in einem Raum zu regeln. Der untere Bereich des Thermostats ist mit einem Ventil verbunden, das mit dem Thermostatkopf gesteuert werden kann. Im Thermostatkopf befindet sich das wichtigste Bauteil – der Temperaturfühler. Nachdem die Temperatur mithilfe des Temperaturfühlers gemessen wurde, wird ein vorgegebener Wert oder Bereich eingestellt, den es konstant zu halten gilt. Ist es zu kalt oder gar zu heiss, wird das Ventil entsprechend auf- oder zugedreht.

Thermostate lassen sich in zwei grobe Gruppen einteilen: analog und digital. Bei der analogen bzw. manuellen Variante erfolgt die Einstellung der Temperatur von Hand. Die gewünschte Temperatur wird indirekt über die Ziffern am Drehknopf eingestellt. Hierbei entspricht die erste Stufe rund 13 Grad Celsius Raumtemperatur. Die dritte steht für rund 20 bis 21 Grad Celsius, die fünfte für 24 bis 28 Grad Celsius. Die exakten Werte können je nach Modell und Hersteller variieren.

Bei der digitalen Variante lässt sich die Temperatur spezifisch auf den gewünschten Wert einstellen. Der eingestellte Wert wird in Echtzeit auf dem Display dargestellt. Die digitale Version arbeitet dabei mit einem Elektromotor, wodurch er sich flexibler automatisieren lässt. Während bei einfachen Geräten Zeiten und Temperaturen eingespeichert werden können, sind teurere Geräte mit einer intelligenten Regelung verknüpft. Diese Form des Smart Home macht es möglich das Heizverhalten optimal an die Umgebung und die Nutzer anzupassen. Zudem können Temperatureinstellungen auch von unterwegs per App auf dem Smartphone angepasst werden.