• Vengeance LPX (2 x 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)
  • Vengeance LPX (2 x 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)
  • Vengeance LPX (2 x 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)
CHF 84.–
Corsair Vengeance LPX (2 x 8GB, DDR4-3200, DIMM 288)

Hast du eine Frage an die Community?

Es gelten die Community-Bedingungen
Bei Fragen zu einem Auftrag melde dich bitte direkt beim Kundendienst.

24 beantwortete Fragen zu Corsair Vengeance LPX (2 x 8GB, DDR4-3200, DI ...

User elijah2339
User vangtec2010
User Brimstone
Akzeptierte Antwort

Haben Sie das XMP Profil im BIOS für den RAM aktiviert?

12.09.2016
User Nahar
User renatohaeberli
Akzeptierte Antwort

hey, ich habe die 2x 16GB dieser sticks auf einem MSI B450 Tomahawk @3333Mhz am laufen. mein CPU ist ein 2700X, also wird das wohl ziemlich sicher auch mit einem 3700x gehen. das Tomahawk board ist eine gute Wahl, hat genug power fuer einen 3900x

20.07.2019
User hoelzel48
User N-Systems.ch
Akzeptierte Antwort

hallo du hast da etwas nicht beachtet bzw nicht verstanden wie das ganze funktioniert. ddr=double data rate dh die eigentliche frequenz ist immer das halbe der angezeigten frequenz, daher liesst die gpu-id die effektive frequenz aus und nicht die gedoppelte. der prozessor unterstützt offiziell zwar nur 2166MHz standardmässig aber du kannst die riegel durchaus höher takten. ich würde raten zuerst ein biosupdate auf das neueste bios zu machen bevor du irgendetwas an den werten veränderst. ich empfehle auch die frequenz und timings von hand einzugeben und die spannugn der riegel auf den angegebenen wert zu setzen. bei etwa 3000mhz gibt es ein "loch" dh 2933 dann 3200 oder höher versuchen.

23.07.2017
User bergersilvio
User bergersilvio
Akzeptierte Antwort

Ich habe mich jetzt selber noch ein wenig schlau gemacht und bin auf folgendes Resultat gestossen:
Scheinbar funktionieren diese RAM hier nicht immer in der Kombination mit diesem MB. Es wird empfohlen, stattdessen die HyperX Predator zu nehmen (DDR4-3200MHz) - diese scheinen in der Kombination zu funktionieren.

06.02.2017