Kobo Glo HD

6 ", 4 GB
-
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 4668156

Beschreibung

Der neue Kobo glo HD kommt mit einem hochauflösenden 1448 x 1072 Pixel E-Ink Carta Display mit einer Pixeldichte von 300 ppi. Die ermöglicht eine noch bessere Bildschärfe als beim Vorgängermodell...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Display Funktionen
Frontlight, Touchscreen
Bildschirmtyp
E-Ink
Schnittstelle
USB, WLAN
Dokument Format
CBR, CBZ, ePub, HTML, MOBI, PDF, RTF, TXT

Testberichte

-

Durchschnittliche Bewertung 0%

Anzahl Testberichte 1

-

Computerbase.de Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 05/2015 - Kobo schnürt mit dem Glo HD ein stimmiges Gesamtpaket, das zu einem bisher nicht erreichten Preis eine hohe Auflösung samt aktueller Display-Technologie in sich vereint. Auch wenn der Hersteller es mit dem Design sehr konservativ hält, ist die Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben. Im Alltag überzeugt die Darstellungsqualität genauso wie das Handling. Lediglich die langen Reaktionszeiten trüben das Bild ein wenig ? hier bleibt zu hoffen, dass Kobo diese mit einem Software-Update verbessern kann. Vorbildlich hingegen sind wieder einmal die zahlreichen Lese-Einstellungen.

Als weniger erfreulich erweisen sich die nach wie vor engen Fesseln, die der Hersteller dem Kunden anlegt - ohne Account ist der Reader nicht zu verwenden. Einen entsprechenden Hinweis lässt Kobo jedoch weiterhin auf der Verpackung vermissen. Auch die Software, die eher zum Shoppen als zum komfortablen Verwalten des Lesegerätes dient, kann noch immer nicht überzeugen. Gleiches gilt für den unlogischen Einrichtungsprozess.

Preislich siedelt Kobo den Glo HD eher als Konkurrenz zum Kindle Paperwhite als zum Kindle Voyage an. Bei einem anvisierten Verkaufspreis in Deutschland von 119,99 Euro muss sich aber auch Amazons aktuelles Flaggschiff vorsehen. Einmal von der größeren Formatunterstützung in Bezug auf die Kindle-Reader-Serie abgesehen, punktet der Glo HD gegenüber dem Paperwhite bei einem Aufpreis von gerade einmal knapp 20 Euro mit einer deutlich höheren Auflösung. Wer kein Risiko bei der Display-Beleuchtung eingehen will und auf PagePress und ein extravaganteres Äußeres verzichten kann, sollte den Neuankömmling dem Kindle Voyage vorziehen. Dabei muss der Käufer aber auf einen reichlich gefüllten E-Book-Shop verzichten, denn diesbezüglich hat Kobo gegenüber Amazon eindeutig das Nachsehen.

Auch wenn die technische Ausstattung und die gute Handhabung den Kobo Glo HD zu mehr als nur einem Geheimtipp machen, kann eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aufgrund der verbleibenden Kritikpunkte nicht ausgesprochen werden.
 

  • gute Verarbeitung
  • sehr gute Schriftdarstellung
  • hohe Auflösung
  • gleichmäßige Ausleuchtung
  • viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Registrierungszwang
  • hohe Reaktionszeiten
  • einfaches Design

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren