292.–

AMD Ryzen 7 5700G

AM4, 3.80 GHz, 8 -Core
85%
morgen geliefert
Mehr als 10 Stück in unserem Lager
Artikel 16242474

Modellreihe

Ryzen 7 5700G (AM4, 3.80 GHz, 8 -Core)
Ryzen 7 5700G (AM4, 3.80 GHz, 8 -Core)
Ryzen 5 5600G (AM4, 3.90 GHz, 6 -Core)
Ryzen 5 5600G (AM4, 3.90 GHz, 6 -Core)

Alle Anbieter

292.–
292.–
Angebot von digitec

Beschreibung

Achtkern-CPU aus der AMD "Zen 3"-Familie, mit 3,8 GHz Basis- und 4,6 GHz Boost-Takt, Multi-Threading mit 16 virtuellen Kernen, PCI-Express 3.0 und Precision Boost Overdrive, 4 MB L2- und 16 MB L3-Cache,...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Prozessor-Familie
Ryzen 5th Gen
Anzahl Prozessorkerne
8 -Core
Max. Turbo-Taktfrequenz
4.60 GHz
Max. TDP
65 W

Rückgabe und Garantie

30 Tage Rückgaberecht

Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Garantie36 Monate Bring-In

Testberichte

85%

Durchschnittliche Bewertung 85%

Anzahl Testberichte 2

-

PC Welt Online Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 08/2021 - AMD will mit dem Ryzen 7 5700G (zum Preisvergleich) zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits soll die Preis- und Performance-Lücke zwischen dem Ryzen 5 5600X und dem Ryzen 7 5800X geschlossen werden und andererseits der beliebte Ryzen 5 3400G seine Ablösung finden. Die Kombination dieser beiden Ziele ist allerdings kein leichtes Unterfangen wie unser Test zeigt.

Zu den positiven Aspekten: Die iGPU des Ryzen 7 5700G ist die derzeit stärkste integrierte Grafikeinheit und ermöglicht das Gaming vieler Titel in Full-HD mit niedrigen Einstellungen ohne eine zusätzliche Grafikkarte. Dank dem verbesserten Speichercontroller lässt sich durch schnelleren Arbeitsspeicher die Leistung auch noch weiter erhöhen. Dabei arbeitet die APU äußerst energieeffizient und kann nicht nur die Modelle aus dem eigenen Haus, sondern insbesondere die Konkurrenz von Intel in dieser Disziplin hinter sich lassen.

Bei der Anwendungs-Performance ordnet sich der Ryzen 7 5700G ziemlich mittig zwischen dem Ryzen 5 5600X und dem Ryzen 7 5800X ein und kann mit dem Core i9-11900K konkurrieren. Hier geht AMDs Plan noch voll auf, bei der Gaming-Performance mit dedizierter Grafikkarte zeigt sich dann aber ein ganz anderes Bild. Günstigere Modelle wie der Ryzen 5 5600X oder der Core i5-11600K liegen hier vor dem Ryzen 7 5700G und der Ryzen 7 5800X ist bis zu 19 Prozent schneller, ein Abstand, der sich auch durch Übertaktung nicht ausmerzen lässt.

Wer also gehofft hat, mit dem Ryzen 7 5700G einen etwas langsameren Ryzen 7 5800X mit integrierter Grafikeinheit zu erhalten, den müssen wir leider enttäuschen. Der Preis von 359 US-Dollar ist zudem ziemlich happig und schließt die APU damit für günstige Einsteigersysteme bis 400 Euro aus. Und genau das war die Paradedisziplin des Ryzen 5 3400G. So gesehen eignet sich der Ryzen 7 5700G aus unserer Sicht nur als Übergangslösung zum Zocken ohne dedizierte GPU, bis sich die Grafikkartenpreise wieder normalisiert haben. Alternativ lässt sich der Ryzen 7 5700G auch gut in Arbeits-PCs einsetzen.
 

  • Gaming-Performance der iGPU
  • Anwendungsleistung
  • Energieeffizienz
  • Gaming-Performance mit dedizierter GPU
  • Preis
85%

Toms Hardware Guide Einzeltest

Testergebnis 4 von 5 Sterne i

undefined Logo

Ausgabe 09/2021 - If you're willing to accept lower fidelity and a limited selection of titles, AMD's Ryzen 7 5700G brings unbeatable 1080p and excellent 1280x720 gaming to iGPUs. However, its less expensive sibling, the Ryzen 5 5600G, is a better value.

  • Faster Zen 3 CPU cores
  • Solid 1080p gaming, excellent 720p
  • Superior power consumption and efficiency
  • Expansive overclocking headroom
  • Bundled cooler
  • Compatible with some AM4 motherboards
  • 5600G model has better price-to-performance ratio
  • PCIe 3.0 connectivity

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren