200.–

AMD Ryzen 5 2600X

AM4, 3.60 GHz, 6 -Core
Artikel 8359166
Teilen

Beschreibung

Der AMD Ryzen 5 2600X 6-Kern-Prozessor gehört zur zweiten Generation von Mikroprozessoren auf Basis der "Zen"-Architektur. Mit den "Zen+"-Prozessoren der Ryzen-2000-Serie knüpft AMD an den Erfolg der ersten...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Prozessor-Familie
Ryzen 2nd Gen
Anzahl Prozessorkerne
6 -Core
Max. Turbo-Taktfrequenz
4.20 GHz
Max. TDP
95 W

Rückgabe und Garantie

100 Tage Rückgaberecht

Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Defekt bei Erhalt (DOA)30 Tage Bring-Ini
Garantie36 Monate Bring-Ini

Testberichte

79%

Durchschnittliche Bewertung 79%

Anzahl Testberichte 3

84%

CHIP Online Einzeltest

Testergebnis 83,9% - gut i

Ausgabe 04/2018 - Der AMD Ryzen 5 2600X ist eine CPU mit Format: Im Test schlägt sich der vergleichsweise günstige Mittelklasse-Prozessor gut und reiht sich hinter direkt hinter Intels derzeitigem Topmodell ein. Da der R5 2600X keine explizite Schwäche zeigt, ist er für die meisten Aufgaben gut geeignet und sowohl für Arbeits- als auch Gaming-PCs bestens geeignet. 

  • tolle Preis-Leistung
  • Alltags- und Gaming-Potenzial
  • Taktfrequenz hinter Intel
-

PC Welt Online Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo
Attraktiver Preis

Ausgabe 04/2018 - Der AMD Ryzen 5 2600X wirkt im Vergleich mit dem 1600X noch ausgereifter und bietet dank höherer Taktraten spürbar mehr Leistung – sowohl beim Gaming, als auch in Multimedia- und Computing-Anwendungen. Der direkte Konkurrent in Form des Intel Core i5-8600K muss sich in Sachen Multicore-Leistung fast immer der neuen AMD-CPU geschlagen geben, teilweise sogar mit großem Abstand. In Sachen Single-Core-Leistung schwächelt der 2600X allerdings etwas.

In Spielen ist der 8600K aber immer noch etwas besser, auch wenn sich die Performance des Zen+-Prozessors gesteigert hat und sie sich definitiv als vergleichbar bezeichnen lässt. Aufgrund der höheren Boost-Taktrate gönnt sich der 2600X aber stellenweise deutlich mehr Strom als das Modell der ersten Ryzen-Generation.

Wer also nicht nur am PC zockt, der findet im AMD Ryzen 5 2600X ein echtes, empfehlenswertes Allround-Talent. Wem es aber ausschließlich darum geht, zu jeder Zeit die höchsten Bildraten in Spielen zu erreichen, der greift besser zu Intel – auch wenn die Abstände hier recht gering ausfallen.

AMD bietet den Ryzen 5 2600X zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 225 Euro an, wir erwarten allerdings, dass die Straßenpreise niedriger ausfallen dürften. Das ist zwar nicht günstiger als ein 8600K, dafür bietet das AMD-Modell aber das bessere Gesamtpaket, was vieles wieder wettmacht.
 

  • hohe Multicore-Leistung
  • gute Gaming-Leistung
  • entsperrter Multiplikator
  • günstiger Preis
  • gestiegener Stromverbrauch
74%

Computer Bild Einzeltest

Testergebnis 2,5 - befriedigend i

undefined Logo

Ausgabe 10/2018 - AMD ist zurück - und zwar stärker als zuvor. Die wohldosierten Verbesserungen machen die neuen Ryzen-2-Chips zu Tipps für leistungshungrige Nutzer - und für Sparer: Schon der kleinere Ryzen 5 2600X versorgt Arbeits- und Zockermaschinen mit genug Dampf. Und am neuen Ryzen 7 beißt sich sogar Intel die Zähne aus. Der Leistungssprung gegenüber der vorigen Generation ist aber überschaubar; wer ein System hat, das maximal zwei Jahre alt ist, muss nicht wechseln. 

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren