Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
SmartphoneReview 3938

Nachtbilder mit der Smartphone-Kamera: Drei Jungs, ein Berg, zehn Smartphones

Während einer Nacht testen wir die aktuell zehn besten, neuesten, respektive interessantesten Smartphones auf ihre Fähigkeiten, Fotos in der Nacht zu schiessen.

15.00 Uhr: Zusammen mit Dario – Produktmanager für Handys und Andrej – Senior Account Manager für Business-Kunden, mache ich mich auf den Weg in die schöne Innerschweiz. Genauer auf die Glattalp nahe dem urchigen Muotathal. Dort, wo mehr Subarus auf der Strasse unterwegs sind als sonst irgendwo.

Was wir da oben wollen

Ziel ist es, die Kameras unserer Mobiltelefone in schlechten Lichtbedingungen zu testen. Haben es unsere Handys drauf? Reicht es wirklich aus, ein Mobiltelefon in der Hose zu haben, um kreative Fotos zu schiessen? Oder muss man da doch eine schweineteure Spiegelreflexkamera besitzen? In der Dunkelheit sind Smartphones bekanntlich häufig nicht zu gebrauchen. Wir wollten das Gegenteil beweisen. Also schnappten wir uns die momentan zehn besten Kamera-Smartphones sowie eine 5D Mark III von Canon als Referenz.

  • iPhone 7 Plus (5.50", 128GB, 12MP, Black)
  • iPhone 7 Plus (5.50", 128GB, 12MP, Black)
  • iPhone 7 Plus (5.50", 128GB, 12MP, Black)
CHF 756.–
Apple iPhone 7 Plus (5.50", 128GB, 12MP, Black)
Nochmals besser als seine Vorgänger. In allen Belangen.
66

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 1 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Pixel XL (5.50", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 32GB, 12MP, Quite Black)
  • Pixel XL (5.50", 32GB, 12MP, Quite Black)
CHF 346.–
Google Pixel XL (5.50", 32GB, 12MP, Quite Black)
Mit allen Vorteilen von Stock Android.
56

Verfügbarkeit

Postversand

  • 8 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • G6 (5.70", 32GB, 13MP, Astro Black)
  • G6 (5.70", 32GB, 13MP, Astro Black)
  • G6 (5.70", 32GB, 13MP, Astro Black)
CHF 330.–
LG G6 (5.70", 32GB, 13MP, Astro Black)
Bild- und Videokonsum werden auch unterwegs ein Genuss: Das LG G6 unterstützt Dolby Vision sowie High-Dynamic-Range-10-Technologie. Zudem: Das edle Handy mit 18:9-FullVision-Display ist IP68-zertifiziert.
91

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Galaxy S8+ (6.20", 64GB, 12MP, Arctic Silver)
  • Galaxy S8+ (6.20", 64GB, 12MP, Arctic Silver)
  • Galaxy S8+ (6.20", 64GB, 12MP, Arctic Silver)
CHF 713.–
Samsung Galaxy S8+ (6.20", 64GB, 12MP, Arctic Silver)
Unbox your phone
68

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • 5 (5.50", 64GB, Dual SIM, 16MP, Slate Gray)
  • 5 (5.50", 64GB, Dual SIM, 16MP, Slate Gray)
  • 5 (5.50", 64GB, Dual SIM, 16MP, Slate Gray)
CHF 374.40
OnePlus 5 (5.50", 64GB, Dual SIM, 16MP, Slate Gray)
Top-Handy abseits vom Kommerz mit starker Cam: Der Profimodus der 16 MP-Kamera lässt dich Einstellungen wie ISO, Verschlusszeit und vieles mehr manuell justieren.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Gebraucht + Geprüft
Mobiltelefon
  • P10 (5.10", 64GB, 20MP, Graphite Black)
  • P10 (5.10", 64GB, 20MP, Graphite Black)
  • P10 (5.10", 64GB, 20MP, Graphite Black)
CHF 449.–
Huawei P10 (5.10", 64GB, 20MP, Graphite Black)
Make Every Shot A Cover Shot
38

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • 9 (5.15", 64GB, Dual SIM, 12MP, Glacier Grey)
  • 9 (5.15", 64GB, Dual SIM, 12MP, Glacier Grey)
  • 9 (5.15", 64GB, Dual SIM, 12MP, Glacier Grey)
CHF 341.10statt vorher 484.–1
Honor 9 (5.15", 64GB, Dual SIM, 12MP, Glacier Grey)
Das kompakte Fünf-Sterne-Smartphone kommt mit starker Dual-Kamera, Klangoptimierung für MP3, USB-Typ-C-Port, Infrarotblaster, NFC und mehr.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Gebraucht + Geprüft
Mobiltelefon
  • Xperia XZ Premium (5.50", 64GB, 19MP, Deepsea Black)
  • Xperia XZ Premium (5.50", 64GB, 19MP, Deepsea Black)
  • Xperia XZ Premium (5.50", 64GB, 19MP, Deepsea Black)
CHF 579.–
Sony Xperia XZ Premium (5.50", 64GB, 19MP, Deepsea Black)
Das weltweit erste Smartphone mit Super-Slow-Motion und 4K-HDR-Display. Bringt das «Wow» zurück.
17

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 2 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
  • KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
CHF 215.95
BlackBerry KEYone (4.50", 32GB, 12MP, Black)
Das ikonische BlackBerry-Smartphone für moderne Anwender. Seine physische QWERTZ-Tastatur mit Fingerabdrucksensor erlaubt bis zu 52 Shortcuts. Offiziell für Android Enterprise Recommended Programms validiert.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Neuwertig + Geprüft
Mobiltelefon
  • U11 (5.50", 64GB, Dual SIM, 12.20MP, Brilliant Black)
  • U11 (5.50", 64GB, Dual SIM, 12.20MP, Brilliant Black)
  • U11 (5.50", 64GB, Dual SIM, 12.20MP, Brilliant Black)
CHF 417.–
HTC U11 (5.50", 64GB, Dual SIM, 12.20MP, Brilliant Black)
Das HTC U11 steht für pure User Experience! Dank Squeeze-Funktion, intelligentem Personal Audio, leistungsstarke Kameras und vielseitigen KI-Assistenten.
75

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Was wir brauchen, um unser Pläne umzusetzen

Um Fotos in der Dunkelheit zu schiessen, braucht es eine Kamera, mit welcher Parameter wie ISO und Belichtungszeit manuell eingestellt werden können. Der ISO-Wert sollte gerade bei den Smartphones möglichst tief gehalten werden, um Bildrauschen zu verhindern. Mit der Belichtungszeit muss etwas gespielt werden. In den meisten Fällen waren wir mit der längst möglichen Belichtungszeit von 30 Sekunden am besten bedient. Leider war es in unserem Test aber nicht bei jedem Smartphone möglich, in einen manuellen Modus zu wechseln. Das sieht man den Bildern auch an.

Hardwaretechnisch empfehle ich nebst einem Smartphone, bei welchem die Parameter manuell eingestellt werden können oder einer DSLR folgendes Equipment:

  • GripTight PRO Video GP Stand
  • GripTight PRO Video GP Stand
  • GripTight PRO Video GP Stand
CHF 67.20
Joby GripTight PRO Video GP Stand

Verfügbarkeit

Postversand

  • Nur noch 3 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: morgen um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: morgen um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Selfie Maker Fernauslöser schwarz,
CHF 25.40
Wedo Selfie Maker Fernauslöser schwarz,

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 1 – 3 Tage
    1 Stück versandbereit ab externem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 3 – 5 Tage
    Aktuell 1 Stück beim Lieferanten an Lager

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • XB102 Free (15000mAh)
  • XB102 Free (15000mAh)
  • XB102 Free (15000mAh)
Xtorm XB102 Free (15000mAh)
Überall und zu jeder Zeit mobile Geräte wieder aufladen! Die 15000mAh starke Xtorm Powerbank kommt inkl. LED-Batteriestatusindikator, integriertem Ladekabel und Mirco-USB-Schnittstelle für ein externes Ladekabel.
111

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Actik (300lm)
  • Actik (300lm)
CHF 44.70
Petzl Actik (300lm)
Unser absoluter Topseller unter den Stirnlampen! Dank 300lm Leuchtkraft und kombiniertem Lichtkegel ist sie ideal für sämtliche Outdoor-Aktivitäten.
27

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: Nur noch 2 Stück
  • Bern: Nur noch 1 Stück
  • Dietikon: Nur noch 1 Stück
  • Genf: Nur noch 1 Stück
  • Kriens: Nur noch 1 Stück
  • Lausanne: Nur noch 1 Stück
  • St. Gallen: Nur noch 1 Stück
  • Winterthur: Nur noch 1 Stück
  • Wohlen: Nur noch 2 Stück
  • Zürich: Nur noch 1 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Die Nacht

Der Aufstieg zum Berggasthaus Glattalp war etwas länger und beschwerlicher, als wir ihn uns vorgestellt haben. Die Seilbahn war am Morgen unserer Ankunft defekt. So schleppten wir unser Equipment einfach selbst hoch und als schönen Nebeneffekt konnten wir die wunderschöne Natur etwas intensiver geniessen.

Nach Einbruch der Dunkelheit hiess es dann: Stirnlampe auf. Wir suchen einen geeigneten Spot für die erste Fotosession. Das Gasthaus in der Dunkelheit mit wunderbarer Bergkulisse im Hintergrund war dann das erste Motiv.

In unserem Vergleichstest ging es nicht darum, möglichst schöne Ausschnitte auszuwählen und das fotografisch perfekte Bild zu schiessen, sondern viel mehr herauszufinden, zu was die Smartphones in der Lage sind und welche die Situation am besten meistern. Bei einigen Geräten hatten wir leider nicht einmal die Möglichkeit, etwas an der Belichtungszeit zu ändern. Zudem sind alle Smartphones mit verschiedenen Brennweiten ausgestattet. Das LG G6 kann dank einer Weitwinkellinse viel mehr Bild einfangen als die meisten anderen Geräte. Gerade für Naturaufnahmen kann eine solche Linse Wunder bewirken.

HTC U11: Bilder schon fast auf DSLR Niveau

Samsung Galaxy S8: damit kann leider nur 10 Sekunden lang belichtet werden

Huawei P10 Plus: nichts zu meckern

Honor 9: das günstigste Gerät im Test

OnePlus 5: sehr gute Aufnahmen für den Preis

Blackberry Keyone

Sony XZ Premium: Belichtungszeit nur maximal 1 Sekunde

Google Pixel: kein manueller Modus

LG G6: wunderbare Weitwinkelaufnahmen und volle manuelle Kontrolle

Canon 5D Mark III: die Referenz

Stahlwolle

Andrej zeigte mir vor unserem Kurztrip einige Fotos seiner Sammlung. Eines hat mich besonders interessiert. Mit Stahlwolle, einem Schwingbesen und etwas Seil ist es möglich, funkensprühende Kunstwerke zu produzieren. Was eignet sich da besser, als der spiegelglatte Glattalpsee?

Den Schwingbesen haben wir mit Stahlwolle gefüllt, den Griff an etwas Seil angemacht und dann angezündet und geschwungen. Aber Achtung! Heiss und gefährlich! Durch die Schwingung fliegen kleine, glühende Stücke der Stahlwolle umher und erzeugen so Formen in der Luft.

Andrej bereitet den Schwingbesen auf den nächsten gang ins kühle Nass vor

Hier hat sich relativ klar gezeigt, welche Smartphones die längste Belichtungszeit haben. Das iPhone konnte nicht mal eine ganze Umdrehung einfangen. Es war nur ein zu drei Vierteln gefüllter Kreis auf dem Foto zu sehen.

Leider hatten wir ein Demogerät von Apple mitgebracht, welches nach jedem Neustart alle gespeicherten Daten löscht. Daher gibt es von unserem Test keine Fotos des Apple-Geräts. Jedoch hätte man auf diesem sowieso kaum etwas erkennen können, da Apple standardmässig keinen manuellen Modus einbaut. Die Fotos waren wie beim Google Pixel, Blackberry Keyone oder dem Sony XZ Premium viel zu dunkel, um irgendetwas zu erkennen. Handys, bei denen längere Belichtungszeiten möglich sind, sind hier wieder klar im Vorteil.

Auf der folgenden Bildserie sind die Unterschiede der Linsen gut erkennbar. Die einen sind weitwinkliger, andere weniger. Hier war das LG G6 mit seiner Weitwinkellinse wieder klar im Vorteil. Dank dieser war praktisch der ganze Streubereich der Stahlwolle sichtbar. Bei allen anderen Smartphones war dies nicht der Fall. Entweder hätte Andrej ins tiefere Wasser stehen müssen oder Dario und ich die Kameras um einige Meter nach hinten verschieben.

HTC U11: Bilder schon fast auf DSLR Niveau

Samsung Galaxy S8: damit kann leider nur 10 Sekunden lang belichtet werden

Huawei P10 Plus: nichts zu meckern

Honor 9: das günstigste Gerät im Test

OnePlus 5: sehr gute Aufnahmen für den Preis

Blackberry Keyone

LG G6: wunderbare Weitwinkelaufnahmen und volle manuelle Kontrolle

Canon 5D Mark III: die Referenz

Die Geräte im Überblick

Damit du eine Übersicht der für diese Aufgabe technologisch relevanten Daten hast, trage ich dir die noch schnell zusammen.

Canon 5D mit einem 16-35 f2.8 Objektiv

  • Unendlich lange Belichtung möglich im Bulb-Modus
  • verlustfreier Zoom

Samsung Galaxy S8 und S8+

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 10 Sekunden

LG G6

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 30 Sekunden

HTC U11

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 32 Sekunden

Honor 9

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 30 Sekunden

One Plus 5

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 30 Sekunden

Huawei P10

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit: 30 Sekunden

Blackberry Keyone

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit bei 0.5 Sekunden

Google Pixel

  • kein Manueller Modus
  • Maximale Belichtungszeit bei 1/14 Sekunde

Sony XZ Premium

  • Parameter frei einstellbar
  • Maximale Belichtungszeit bei 1 Sekunde

iPhone 7 Plus

  • kein Manueller Modus

Das LG G6, das One Plus 5 sowie das HTC U11 haben mich am meisten überzeugt. Vor allem das LG mit seiner Weitwinkellinse ist fantastisch. Aber auch das Honor 9, das günstigste Gerät im Test, muss sich nicht vor den anderen verstecken. Mit etwas mehr Geduld und Zeit können auch mit diesem Gerät dank dem manuellen Modus sehr schöne Fotos entstehen.

Möchtest du dich von den hier gezeigten Fotos selber überzeugen, kannst du sie in voller Auflösung und falls vorhanden als RAW Dateien herunterladen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Sony Xperia XZ Premium</strong> – Das Sony-Flaggschiff im Test beim Kameraprofi
Video
SmartphoneReview

Sony Xperia XZ Premium – Das Sony-Flaggschiff im Test beim Kameraprofi

Die besten <strong>Pendler-Gadgets</strong>
News & Trends

Die besten Pendler-Gadgets

8 Tipps, wie dein Akku mit <strong>«Pokémon GO»</strong> länger hält
News & Trends

8 Tipps, wie dein Akku mit «Pokémon GO» länger hält

User

Manuel Wenk, Zürich

  • Video Producer
Als Multimedia Producer ist es für mich selbstverständlich, Content multimedial aufzubereiten und technologisch immer auf dem neusten Stand sein zu wollen. Bei digitec passiert das meist in Videoform. Kommen neue Produkte wie Kameras, Drohnen oder Smartphones auf den Markt, möchte ich diese am liebsten immer gleich sofort ausprobieren. Zum Glück arbeite ich an der Quelle! Privat zieht es mich meist Richtung Berge. Sei es für Ski | Bike oder Hike.

39 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User MB4matic

Ihr hebt das LG hervor, aber irgendwie sehen die Fotos vom HTC und vom Huawei einen Tick besser aus und mit weniger Rauschen.

22.08.2017
User WeeklyMeat

Ich nehme an das liegt daran, dass die Weitwinkel Kamera des G6 eine eigenrlich deutlich schlechtere Blende hat als die normale, und trotzdem so gut ist wie die standart Kanera anderer Smartphones 😉

23.08.2017
User fumo

Nur dass das LG eine Blende von 2.2 hat, genau so wie der von Alfapower erwähnten Huawei und der HTC ist mit 2.0 auch nicht so viel besser. Daran liegt es also eher nicht.

24.08.2017
Antworten
User Anonymous

Hinweis: Im Text steht zwei mal, dass das Samsung Galaxy S8/S8+ nur maximal 10 Sekunden lang belichten kann. Zu unterst im Geräte-Überblick steht aber: "Maximale Belichtungszeit: 30 Sekunden".

23.08.2017
User grafvonwollerau

im PRO (Manuell-) Modus können max. 10 Sekunden gewählt werden.

23.08.2017
User Manuel Wenk

Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Ist bereits korrigiert und danke dir für den Hinweis.

23.08.2017
Antworten
User Deroncookson

Toller beitrag. Wurde das iphone nicht getestet?

22.08.2017
User TheBigTicket21

Den tollen Beitrag nicht gelesen? Steht warum es keine Bilder vom iPhone gibt :)

22.08.2017
User Chabopat7

Das Iphone hat auch keinen manueller Modus soviel ich weiss

22.08.2017
Antworten
User amigafreak

"Wir suchen einen geeigneten Spot für die erste Fotosession suchen. Das Gasthaus in der Dunkelheit mit wunderbarer Bergkulisse im Hintergrund war dann der erste Motiv."
Über diese beiden Sätze sollte nochmal der Deutschlehrer drüber ;)

23.08.2017
User michaelfeuz

Made my day!

25.08.2017
Antworten
User zuphil77

Toller Beitrag, vielen Dank. Wenn das neue iPhone auf dem Markt kommt, wünsche ich mir das gleiche nochmals, dann auch mit dem Note 8. Falls das iPhone nachwievor keinen Manuellen Modus hat, dann gerne alle Handys mit einem bekannten App testen und vergleichen - vielen Dank

25.08.2017
User Stiggu

Das HTC U11 hat ja übel gerissen! Mit Abstand die besten Fotos! O.o

20.09.2017
User petermoser22031979

Lumia 950 (XL) vergessen 😉

29.08.2017
User b.marco

Naja, wir wissen ja, dass dann alle anderen Smartphones alt aussehen würden. Vermutlich deswegen.

03.10.2018
Antworten
User bkeleanor

Ganz ehrlich nach euerem Test spiele ich mit dem Gedanken mir eine Canon 5D Mark III anzuschaffen.

20.09.2017
User Anonymous

lol aber bild war übel

20.09.2017
Antworten
User MikoGee

Wieso testet Ihr überhaupt Geräte die keine oder nur eingeschränkt manuelle Modi besitzen? Das LG V20 hätte sich doch angeboten, kenne kein Smartphone das so viele Modifikationen ab Werk zulässt.

25.08.2017
User fotopoint

als profi muss ich sagen, das vor allem das htc echt gute resultate liefert. trotzdem verstehe ich es nicht, warum ihr diesen artikel macht. für euch bedeutet es doch nur, weniger geld mit geräten zu verdienen. besser wäre einer über kompaktkameras und ihre leistungen...

29.08.2017
User stefan.wagner

Sehr schöner Test.
Aber leider habt ihr das Lumia 950 vergessen.
Sehr schade - immer noch Referenzklasse.

Gibt es einen plausiblen Grund?

29.08.2017
User Rubberduck25

Das Lumia 950 ist ein super Handy, nur ist die Windows Plattform so gut wie tot.
Die haben es an allen Ecken und Enden verpasst die Handys kompatibel mit anderen Geräten zu machen. Und Apps giebt es auch so gut wie keine.
Kein Wunder will diese Handys niemand mehr haben.
Die Kamera ist aber top.

30.08.2017
Antworten
User PierreDaniel

Der Test ist mE nur halb durchdacht. Klar zeigt ihr, was eine Kamera "von Haus aus" kann. Aber eine Kamera ist eben nur die halbe Miete – die andere Hälfte ist selbstverständlich die App, welche diese Kamera steuert. Und niemand (!), der sich ernsthaft für semiprofessionelle Fotografie interessiert, wird mit der Standard-App arbeiten, sondern diese App aussuchen, die am meisten aus der Kamera herausholt.

30.08.2017
User amigafreak

Niemand(!), der sich ernsthaft für semiprofessionielle Fotografie interessiert, wird mit einem Smartphone versuchen gute Bilder zu machen. Vor allen Dingen keine Nachtaufnahmen. Fürs Knipsen ist die Qualität allerdings schon recht ordentlich.

30.08.2017
User PierreDaniel

@Amigafreak: Du würdest staunen, wieviele Fotografen mit dem iPhone arbeiten. Ich kenn in meinem näheren Umfeld 2, plus einen Filmer, der Firmenportraits mit dem Handy macht. Und sie sehen absolut professionell aus.

31.08.2017
Antworten
User PierreDaniel

Der Test ist mE nur halb durchdacht. Die Kamera ist nur die halbe Miete – die andere Hälfte ist die App, welche diese Kamera steuert. Niemand (!), der sich seriös für Fotografie interessiert, wird mit der Standard-App arbeiten, sondern diese App aussuchen, die am meisten aus der Kamera herausholt.

30.08.2017
User PierreDaniel

Sorry für den Doppelpost, der obere war zu lang, drum meinte ich dass er nicht gespeichert wurde. Plötzlich erschien er doch.

30.08.2017
Antworten
User Luther 1545

Nach lediglich zwei Aufnahmen die wir hier zu sehen bekommen schwer zu beurteilen. Des weiteren wären die Original Fotos, also volle Grösse, sehr interessant. Vielleicht könnt ihr die irgendwie verlinken... 😉

03.09.2017
User Luther 1545

Bitte um Entschuldigung. Habe es gerade gesehen das man die Original Datei runterladen kann

03.09.2017
Antworten
User daniel.wirz

Ich glaub's nicht – keine Bilder vom iPhone? Wer ein iPhone hat und mehr fotografischen Gestaltungsraum will, hat eh etwas wie die App Halide drauf, um manuell einiges einstellen zu können. (Zum Beispiel auch die Schärfe.) Find ich schwach und nicht auf digitec-Niveau – von euch erwarte ich mehr 😜!

03.03.2018
User Anonymous

Erstaunlich wie gut die Bilder zum Teil werden.
So "Smart" wie die Geräte heute sind, müsste dies ja eigentlich auch mit einem automatischen Modus machbar sein... Stativ und Dunkelheit erkennen und dann gleich den richtigen Modus anbieten ;)

28.08.2017
User Dägröbly

fürs iphone gibt es unzählige kamera apps, die erlauben manuelle belichtungszeiten einzustellen. Ob man nun 600.- für das iphone oder 605.- für iphone und gute kamera app zahlt, macht wohl keinen Unterschied. die mühe hättet ihr euch also schon machen können.

22.08.2017
User Manuel Wenk

Es ging uns darum, was die Smartphones ab Werk können. Auch fürs Google Pixel oder das Blackberry Keyone hätten wir Apps benutzen können. Darauf haben wir aber bewusst verzichtet.

23.08.2017
User fumo

Aber warum denn die beiden mit testen obwohl sie keine manuellen Einstellungen erlauben und dann das iPhone genau darum auslassen?

24.08.2017
User netzhuffle

Mich würde mal interessieren, wie der Vergleich mit passender Kamera-App auf jedem Smartphone aussehen würde. Niemand, der wert auf gute Fotos in Sondersituationen wie Dunkelheit legt, würde die Stock-Camera-Apps nutzen, damit bringt der Vergleich so ja nicht wirklich viel dafür, welches Smartphone nun am besten geeignet ist oder die schönsten Fotos machen kann.

25.08.2017
User snickers_502

@fumo, Artikel richtig lesen und nicht immer dumme Fragen stellen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!

Ich persönlich finde den Vergleich genial. Momentan glücklicher Iphone-besitzer und zufrieden mit meiner Kamera. Aber der Vergleich von den geprüften Handys sind Welten.
Super Einsatz und grosses Lob an das Digitec-Team. Super gemacht :)
Gruss aus der schönen Innerschweiz

25.08.2017
User fumo

@Snickers Meine Frage ist nicht dumm sondern durchaus berechtigt, dumm ist es sie unbeantwortet zu lassen.

26.08.2017
Antworten
User iFreak

Neun Smartphones, nicht zehn. Wieso ihr nicht eine alternative Kamera-App genommen habt kann ich nicht verstehen. Zudem hat ja auch das Google Pixel keinen manuellen Modus aber dessen Bilder habt ihr hier drin? Verstehe ich nicht..

22.08.2017
User m.conci

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Es steht ja geschrieben, warum es keine Bilder von Iphone gibt. Desweitern geht es in diesem Test ja um die Kamera der Geräte. So wie sie im Smartphobe verbaut sind und nicht um irgendwelche Kamerapps!
An die Apple Fanboys: Akzeptiert, dass die Kamera eures geliebtem Iphone keine Chance hatte ich als Samsungfanboy tue es schliesslich auch.

23.08.2017
User iFreak

@M.conci
Gebe Ihnen recht, hier wurden lediglich die Kamerasysteme getestet. Wäre für mich dennoch interessant gewesen, wie sich der Sensor im iPhone geschlagen hätte ;-) zudem finde ich es schade, dass man die Parameter nicht frei einstellen kann bei den iPhones 🙄

23.08.2017
Antworten