Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
SmarthomeProduktwissen 487

Logitech Harmony Elite: Der ewige Traum einer einzigen Fernbedienung

Bis zu 15 Geräte mit einer Fernbedienung steuern? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Aber genau das verspricht die Harmony Elite Fernbedienung von Logitech, und erfreut sich dabei grosser Beliebtheit. Zeit, dem Traum einer einzigen Fernbedienung auf den Grund zu gehen.

Kennst du das, wenn (d)eine Kohorte Fernbedienungen dich schadenfreudig angrinst, weil diese fiesen Dinger genau wissen, dass du beim Raussuchen des korrekten Stück Plastiks zum Regeln der Lautstärke garantiert danebengreifen wirst? Diese kleinen Fieslinge, die den Moment feiern, wo du statt der Lautstärke den Sender wechselt und beim panischen Zurückschalten auch noch gleich die Folge wieder von vorn beginnst... könnte man denen doch nur irgendwie das Maul stopfen!

Der Traum einer einzigen Fernbedienung

Nein, ich habe keine Halluzinogene zu mir genommen. Ich mag es einfach, den Dingen, die mich so richtig nerven, ein Gesicht zu geben. Und dieses Gesicht leidenschaftlich zu hassen. Bei Fernbedienungen mache ich keine Ausnahmen. Senior-Editor Philipp Rüegg möchte mich von dieser lächerlich unbändigen Wut erlösen und schlägt mir vor, die Logitech Harmony Elite zu testen. Dabei handelt es sich um eine Fernbedienung, mit der man bis zu 15 Geräte gleichzeitig steuern kann. «Probier’s doch einfach aus» meint Philipp, «lebe den Traum einer einzigen Fernbedienung!»

Natürlich ergreife ich die Chance und grinse innerlich bei der Vorstellung, den kleinen Biestern von Fernbedienungen bei mir zu Hause den Gar auszumachen.

Aller Anfang ist schwer. Und Mitte und Ende und überhaupt und sowieso

Gut gelaunt packe ich das schicke Ding aus und schaue, was sich alles in der Schachtel befindet. Eine ganze Menge, wie ich feststelle! Nebst der Fernbedienung finde ich eine Ladestation und einen Hub darin. Der Hub nimmt die Befehle von der Fernbedienung entgegen und leitet diese via Infrarot an meine Multimedia-Geräte weiter. Hast du Geräte, die sich nicht via Infrarot steuern lassen (wie z.B. die Swisscom TV 2.0 Box), brauchst du einen IR-Adapter. So etwas habe ich natürlich nicht zur Hand – ein kleiner Dämpfer, aber dafür kann Logitech ja nichts. Ich nehme mir vor, den IR-Adapter am Folgetag zu besorgen. Zügig lege ich mit der Einrichtung des Hubs und der restlichen Geräte los.

Wie ein Mannschaftsfoto: Fernbedienung, Ladestation, Harmony-Hub, und jede Menge Kabelgewirr. Was kann da schon schiefgehen?

Ladestation und Hub sind am Strom und startklar. Gemäss beigelegter Anleitung muss die Harmony-App aufs Handy oder Tablet geladen werden. Okay, ist installiert. Die App führt mich durch die restlichen Schritte. Als nächstes soll der Hub mit meinem WLAN-Netzwerk verbunden werden.

Schritt 1: Los geht’s. Komm schon Kleiner!
Schritt 2: Wieso? Was zum? Eingeschaltet!?
Zum Teufel du Ding! Sag einfach was du von mir willst

Siehst du die Uhrzeit oben rechts? Ich beobachte fünf geschlagene Minuten lang, wie das Rädchen auf dem Handy-Display dreht und keinen Wank macht. Immer wieder probiere ich, den Hub zu verbinden, und immer wieder kriege ich Fehlermeldungen wie «Verbindung fehlgeschlagen» und «vergewissere dich, dass blablabla und sowieso». Ich achte schon gar nicht mehr auf die Zeit und die Anzahl Flüche, die ich von mir gebe. Aber es sind zu viele. Ich verzweifle.

Zugegeben, ich bin ungeduldig. Lass es mich erklären: Ich bin ein Fan vom sogenannten «Plug & Play»-Prinzip. Das heisst, dass ich Dinge mag, die man einsteckt, und dann funktionieren. Einfach so. Gerade bei dem Preis. Ich mag es nicht, wenn Dinge ohne ersichtlichen Grund nicht zu funktionieren scheinen. Dann werde ich grantig.

Dennoch, Aufgeben liegt nicht drin. Ich stecke nochmals alles aus, dann wieder ein. Folge Ratschlägen, die ich mühsam in Internet-Foren zusammentrage. Platziere den Hub um, starte meinen Router neu – und siehe da! Nach dem vierundachtzigsten Versuch (ich übertreibe) hat der kleine Hub mein Heimnetzwerk endlich erkannt und sich erfolgreich eingeloggt. Freude herrscht!

Plug and Play? Nicht so hastig kleiner Hobbit.

Nun geht’s rassig – vorerst

Über die Harmony-App auf meinem Handy kopple ich die Fernbedienung mit dem Hub. Praktisch: Die Multimedia-Geräte, die sich schon im WLAN-Netzwerk befinden, erkennt der Hub automatisch (bei mir: SONOS Playbar). Meinen LG-Fernseher und meinen 4K-Blu-Ray-Player erfasse ich via Logitech-Datenbank. Auch das funktioniert erfreulich problemlos. Ich werfe einen Seitenblick auf die Fratzen meiner drei nervigen Fernbedienungen, die das gesamte Schauspiel bestimmt breit grinsend mitverfolgt haben. «Wartet’s ab», sage ich, «wer zuletzt lacht, lacht am besten.»

Der erste Test beginnt. Von meinem Sofa aus schalte ich den TV ein. Check. Ich schraube an der Lautstärke rum. Check check. Auf dem kleinen Display der Harmony-Fernbedienung finde ich Spezialknöpfe wie den Home-Button des LG TVs. Ich kann damit ins Smart-TV-Menü und von dort aus YouTube und Netflix starten. Fast bleibe ich bei Stranger Things hängen, und so langsam groove ich mich ein. Aber ich beherrsche mich und teste weiter.

Anatomie einer Fernbedienung

Die meisten Befehle, die ich zum Steuern meiner Geräte benötige, befinden sich auf dem winzig kleinen Touch-Display. Die restlichen Tasten der Fernbedienung sind mehr oder weniger nutzlos (ausser dem Lautstärke-Balken). Das leuchtet allerdings ein: Mit der Fernbedienung sollst du ja möglichst alles bedienen können. Bei der Anzahl Hersteller, die der Markt hergibt, und bei der Anzahl Spezial-Funktionen und Hardware-Designs, mit denen die Hersteller daherkommen, wäre es ein unmögliches Unterfangen, alle nur erdenklichen Tasten auf einer einzigen Fernbedienung unterzubringen. Dass also je nach Gerät, das du gerade steuerst, die entsprechenden Spezial-Tasten auf dem Display dargestellt werden, ist nur logisch.

Aber – warum gibt man diesem so wichtigen, kleinen Display nicht deutlich mehr Platz? Ich würde jetzt nicht gerade sagen, dass ich mit meinen Wurstfingern Mühe habe, die richtigen Tasten auf dem Touch-Display zu betätigen, aber ich habe mit meinen Wurstfingern Mühe, die richtigen Tasten auf dem Touch-Display zu betätigen. Das mag Meckern auf hohem Niveau sein, aber dafür werde ich ja bezahlt.

Durchaus schick aber das Display hätte grösser sein dürfen.

Aber was soll’s. Der Installations-Frust legt sich und weicht der Zufriedenheit, die sich nach meinen ersten Tests langsam aber sicher einstellt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Umstand, dass ich das zu steuernde Gerät immer auswählen muss, bevor ich eine Aktion durchführen kann. Wenn ich zum Beispiel umschalten und anschliessend die Lautstärke regeln will, läuft das so ab:

  1. Ins Übersichtsmenü auf dem Touch-Display wechseln.
  2. Die Swisscom-Box auswählen.
  3. Umschalten.
  4. Zurück zum Übersichtsmenü wechseln.
  5. Die Sonos-Soundbar auswählen.
  6. Lautstärke regeln.

Meistens möchte ich einfach direkt zur entsprechenden Fernbedienung greifen, weil das einfacher ist als zuerst auf der Harmony auszuwählen, was ich gerade steuern möchte. Wie dem auch sei. Zeit, meine wohligen Gemächer zu verlassen und im lokalen Fitnesscenter etwas gegen die klobigen Wurstfinger zu unternehmen.

Ende gut, alles gut? Einfache Antwort: Nope

Zweieinhalb Stunden später kehre ich nach Hause zurück, koche mir was Anständiges zu Essen und geniesse das gute Gewissen nach dem Training. Ich bin bestens gelaunt und möchte mit meinen Harmony-Tests fortfahren. Und dann passiert’s: Die Harmony-Fernbedienung reagiert einfach nicht mehr! Ich öffne die dazugehörige App...

Schritt 16: Wozu braucht es eine Verbindung? Pfff
Schritt 24: Aktualisieren ist ein anderes Wort für updaten

Keine Verbindung? Aber wieso? Kann ich dich nicht zwei Stunden alleine lassen!? Ich versuche, die Verbindung neu aufzubauen. Du nervst, Harmony. Ah! Jetzt geht's wieder, aber... Aktualisieren? Na schön, dann ab an den PC, um das Update durchzuführen. Ich versuche wieder, die Verbindung neu aufzubauen.

Schritt 42: Ruhe bewahren und weiter konfigurieren.
Schritt 86: Ruhe bewahren und weiter keine Verbindung herstellen.

Natürlich wurde der Hub bereits konfiguriert, du Depp! Na fein, dann nochmals auf «Verbinden» drücken. Ich warte wieder eine gefühlte Ewigkeit, nur um festzustellen, dass mich das Ding offensichtlich hasst: Verbindung kann nicht hergestellt werden. Dein Ernst, Harmony!?

Ich entscheide in all meiner Geduld und Weisheit, die ich aufbringen kann, dass es jetzt nur noch einen richtigen Lösungsweg gibt.

Schritt 179: Feierabend wie das duftet...

Ich bin leicht angepisst. Warum die Verbindung jetzt schon wieder nicht hinhaut, verstehe ich nicht. Mein WLAN-Signal ist selbst auf meinem Balkon stark genug, um 4K-Videos auf dem Handy abzuspielen. Ich sehe nicht ein, weshalb die Verbindung zum Hub gekappt wurde. Wie dem auch sei, morgen geht’s weiter mit der Swisscom TV 2.0 Box.

Letzte Tests, und ich kriege die Kurve doch noch

Einen Tag und eine schlaflose Nacht später (ich übertreibe schon wieder) habe ich den IR-Adapter besorgt, den Router und den Hub neugestartet und die Verbindung wiederhergestellt. Ich lasse mich doch nicht von Technik unterkriegen, soweit kommt's noch!

Die Swisscom-Box hört auf meine Befehle. Ich habe den Adapter nämlich einfach in die dafür vorgesehene Buchse der Swisscom-Box eingesteckt – Plug and Play at it's finest. «Endlich etwas, das einfach funktioniert» murmle ich halblaut vor mich hin. Von meinen anderen Fernbedienungen, die mich tags zuvor noch in den Schlaf weinen liessen (letzte Übertreibung, versprochen), höre ich unterdessen keinen Mucks mehr. Noch traue ich der Sache nicht ganz – zu frisch ist die Wut des Verbindungs-Fiaskos. Zurück an meinem Arbeitsplatz teile ich Philipp feierlich mit, dass ich die Tücken der Harmony-Fernbedienung überwunden und die anderen drei dämonischen Fratzen zum Schweigen gebracht habe. Dennoch ersuche ich um mehr Testzeit, um möglichen Nachbeben, sofern vorhanden, auf den Grund zu gehen. Er versteht kein Wort, nickt aber zustimmend.

Dicke Freunde, der Harmony-Hub und der IR-Adapter der Swisscom.

Zwei Wochen später

Bis auf den einen oder anderen Schluckauf hat die Harmony-Fernbedienung bestens funktioniert. Einmal habe ich es sogar geschafft, eine «Aktion» zu programmieren. Das bedeutet, dass ich auf Knopfdruck gleichzeitig TV, Soundbar und Blu-Ray-Player einschalte. Da bin ich schon ein bisschen stolz darauf. Ja, es hat eine Weile gedauert, bis die Fernbedienung von Logitech und ich Freunde geworden sind. Schlussendlich ist es aber reine Gewohnheitssache, das kleine Touch-Display, das ich mir immer noch etwas grösser wünschte, ordnungsgemäss zu bedienen. Zudem braucht es definitiv eine Weile (Tage!), bis das Prozedere «zuerst das Gerät auswählen, dann erst steuern» ganz intuitiv abläuft.

Solltest du also mit dem Kauf der Universalfernbedienung liebäugeln, dann möchte ich dir Eines mit auf dem Weg geben: Sei dir bewusst, dass die Installation nicht einfach sein wird. Und vermutlich schon gar nicht schnell. Besorg dir also genug Zeit und Nerven-Futter, bevor du loslegst. Wenn dich das nicht abschreckt, dann steht nichts mehr zwischen dir und dem Traum einer einzigen Fernbedienung. Ausser vielleicht ein zu schwaches WLAN-Netzwerk.

Update 16.11.2017

Knapp vierzig neue Kommentare in nur 24 Stunden. Von sachlich neutral, über mittelmässig nett bis zu bitter böse. Was soll ich sagen? Offenbar habe ich einen Nerv getroffen. Viele von euch bemängeln das Fehlen des «Aktionen»-Features. Einverstanden, das habe ich nur knapp im Fazit erwähnt, was einem der zentralsten Funktionen der Fernbedienung nicht gerecht wird. Was sagt mir das? Meine Reise vom «Harmony-Anfänger» zum «Elite-Pro-Harmony-Bändiger» ist offensichtlich noch nicht beendet.

Folgendes Versprechen: Ich trete euch nicht mehr unter die Augen, ehe ich nicht sämtliche Tricks und Kniffe der Fernbedienung gemeistert habe. Sobald ich soweit bin, werde ich – für die weniger Harmony-erfahrenen Leser – die besten Anfängertipps präsentieren. Und diesmal mit dem «Aktionen»-Feature. Versprochen ;).

Harmony Elite (15Geräte, Lernfähig, Beleuchtete Tasten)
CHF 269.-
Logitech Harmony Elite (15Geräte, Lernfähig, Beleuchtete Tasten)
Die leistungsfähige und intuitive Harmony Fernbedienung für Home Entertainment und Home Control.
20

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 6-8 Tage

Abholen

  • Alle Standorte: ca. 4-6 Tage

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Zu allen Logitech Harmony Fernbedienungen? Hier klicken!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

OLED desktop_SMALL_Page21.jpeg
Wissen
Luca Fontana

Luca Fontana

Editor

Benutzerprofil
  • 2018

Frische Farben für deinen TV – HDR und was du darüber wissen musst!

User
Abenteuer in der Natur zu erleben und mit Sport an meine Grenzen zu gehen, bis der eigene Puls zum Beat wird — das ist meine Komfortzone. Zum Ausgleich geniesse ich auch die ruhigen Momente mit einem guten Buch über gefährliche Intrigen und finstere Königsmörder. Manchmal schwärme ich für Filmmusik, minutenlang. Hängt wohl mit meiner ausgeprägten Leidenschaft fürs Kino zusammen. Was ich immer schon sagen wollte: «Ich bin Groot.»

48 Kommentare

User DanCooper

Ganz ehrlich, wer bei der Harmony Elite schreibt, "Zudem braucht es definitiv eine Weile (Tage!), bis das Prozedere «zuerst das Gerät auswählen, dann erst steuern» ganz intuitiv abläuft." hat einfach nicht verstanden, wie er die FB einrichten muss. Richtig eingerichtet braucht man den Button "Devices" wenn's hoch kommt vielleicht 1x pro Monat.
Ich würde dir empfehlen, mal die Software auf dem PC richtig anzusehen oder im Notfall einen Profi für das Einrichten zu organisieren. Sollte bei euch ja nicht so ein Problem sein...

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User matthiasbo0

Sehe ich genauso. Aktionen sollten eigentlich fast immer ausreichen. Damit machst Du z.B. die Lautstärke am Receiver lauter, schaltest den Kanal an der TV Box um dimmst das Licht über due Hue-Taste. Alles ohne vorher irgend ein Device auszuwählen. Zudem sollte man doch auch via Handy alles mittels Touchdisplay bedienen können (ist zu mindest auf meinen iPad so).

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Screamatorium

Würde auch vorschlagen mit einem Profi zu sprechen und den Bericht dann noch einmal neu zu schreiben. Frag den Profi einfach mal wie Aktionen richtig verwendet werden...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Luca Fontana

Danke für die Tipps! Nehme ich mir gerne zu Herzen um werde bestimmt nochmals über die Bücher gehen. Dass die Harmony mit der Zeit einfacher zu bedienen wird – eben, sobald man die Aktivitäten durchschaut und etwas Übung beim Einrichten hat – glaube ich euch sofort und entspricht auch meinem Eindruck, den ich im Fazit beschrieben habe:

«[...] Besorg dir also genug Zeit und Nerven-Futter, bevor du loslegst. Wenn dich das nicht abschreckt, dann steht nichts mehr zwischen dir und dem Traum einer einzigen Fernbedienung.»

Nur der Weg dorthin ist meiner Meinung nach lang und steinig genug, gerade für Anfänger. Das fanden auch einige Kollegen, welche die Harmony deutlich länger ihr Eigen nennen als ich. Profis verdrehen bei meinem Artikel die Augen, Anfänger fühlen vermutlich mit. :-)

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BIGMAX007

Hatte auch mal eine Logitech "ich kann alles steuern". Denkste. Damals wollte ich mit einem Knopfdruck z.Bsp eine DVD schauen, oder halt eben NETFLIX der über den BD-Player auf den TV gespielt wird. Ging nie, und das Problem war folgendes. Es hätte eine Pause gebraucht zwischen dem Einschalten des TV und dem Umschalten auf dem Receiver auf den Eingang des BD-Players. Obwohl man "Pausen" einbauen konnte, waren diese zu kurz. Denn danach wusste der TV nicht mehr das er intern auf HDMI-Eingang umschalten hätte sollen müssen. Es war übrigens die teuerste aller Logitech Multi-Fernsteuerungen.
Habe diese dann per RICARDO wieder verkauft. Mit grossem Verlust natürlich....

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Wood1234

Ich hab schon seit Jahren das Vorgänger Modell und alles via Aktionen über die mitgelieferte Software programmiert. TV, Dreambox und Verstärker starten zusammen. Lautstärker +/- mit Verstärker gekoppelt und alle anderen Tasten steuern Dreambox Funktionen ohne umschalten auf dem Display, alles eine Frage der Einstellungen. Kann mir nicht vorstellen, dass das der Nachfolger nicht auch kann ;-)

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User trufy0815

Also ehrlich! So wie du die Logitech konfiguriert hast, hättest eine Rolle Klebeband kaufen können und deine drei Fernbedienungen zu „einer“ zusammenkleben können😳
Wenn du testest, dann mach es bitte richtig oder lass es sein!
!RTFM!
Beginne nochmals von vorne und überarbeite dein Bericht!

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User schillinger

Ich benutze schon seit mehr als 10 Jahren verschiedene Harmony-Modelle und habe seit einem Jahr die Elite im Einsatz.
Ohne die DESKTOP-APP ist die "einfache" Einrichtung aber unmöglich! Zudem braucht man recht viel Zeit und Geschick, bis alle Geräte 100%-ig aufeinander abgestimmt sind. Am besten holt man sich jemand der schon Erfahrung hat. Dann es eigentlich recht schnell und es funktioniert auch.
Die Harmony hat noch ein grosses Verbesserungspotential. Vorallem im Software-Bereich. Aber leider gibt es keine echten Alternativen!

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User firefox_mozilla

eine einfach Einrichtung via Smortphone geht ohne Probleme. Selbst Abläufe mit Trigger und so gehen. Möchte man etwas komplexeres mit der Harmony anstellen, ist die Desktop-Software unausweichlich.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User jd-ma

Da stellt sich die Frage: Stellt er sich absichtlich so an oder kann er nichts dafür?? Geräte immer separat auswählen...
Im übrigen ist die Elite nicht sinnlos, wenns mal kein IR gibt. Dank Hub können WLAN und Bloetooth-Geräte angesteuert werden.
Viele, nur nicht unsere schweizer swisscom box!

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Ner00000

Das nächste mal eine Neeo Remote ;-)

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Ich habe gehofft, dass jemand die Neeo kennt. Denn die Logitech Harmonys haben noch nie funktioniert und werden es sicher au in Zukunft nicht tun. Aber die Neeo ist der Hammer.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User benjinho

Ich habe zwei NEEO Remots zu Hause. Die Hardware ist der Hammer, aber die Software hat zur Zeit noch nicht mal Beta Stadium meiner Meinung nach.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User fluxxis

Ich habe seinerzeit die Logitech Harmony Touch gekauft, war für mich ein ziemlicher Reinfall. Die Einrichtung hat mehr Zeit gekostet, als bei der Benutzung gespart wurde und vor allem empfand ich das Interface als träge und unpraktisch. Definitiv gefehlt hat der Zahlenblock auf der Fernbedienung.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User justthink

Ich glaube da würde ich dann doch lieber auf die NEEO remote (neeo.com) warten. Die scheint ja viele der Funktionen, die sich hier einige wünschen, zu erfüllen. Klar, die kostet nochmal 100 mehr, aber macht auch vom Design sehr viel mehr her. Die Harmony Elite sieht immer noch aus wie von 1999.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User visu1893

Könnt ihr dazu auch gleich mal die neeo fernbedienung testen? (falls die mal endlich im handel ist)

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User magub

Neeo funktioniert super und nicht ohne Aufwand, aber viel einfacher zu programmieren. Ausserdem ist die Qualität/die Materialien viel besser als bei anderen. Tolles Produkt, es hat sich gelohnt zu warten.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User benjinho

hätte noch eine ungeöffnete NEEO zuhause rumliegen ;-) --> tutti

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

500.- stutz dafür zu verlangen bei 369$ preorder - no way. Absocke! Bezahlt das nicht.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User benjinho

pre-order ist etwa $420 (mit Versand). Dazu kommen dann noch Importgebühren (MWST, Zollgebühr) da die NEEOs (trotz Schweizer Firma) aus dem Ausalnd versendet werden.
Marktpreis wird gemäss Neeo schlussendlich gegen $500 sein. Ist ja nur ein Angebot für die die nicht mehr warten können, behalte meine zweite auch gerne selber für meinen zweit TV ;)

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User clode

Frage: ist es möglich mit der Harmony die Playstation 4 zu bedienen oder brauche ich noch was dazu?

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Luca Fontana

Die Playstation 4 kannst du mit der Harmony bedienen. Leider aber lässt Sony nicht zu, dass ein anderes Gerät als der PS4 Controller die Konsole einschaltet. Du musst also die PS4 immer zuerst mit dem Controller einschalten, bevor du Aktionen mit der Harmony durchführst. Ausschalten sollte hingegen kein Problem sein. Liebe Grüsse, Luca

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User clode

Danke für deine Antwort Luca. Geht es auch mit dem harmony 350 & 650 ?

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User markusbaur

Habe nun bereits die 3. Generation der Harmony im täglichen Betrieb und bin begeistert. Natürlich ist das konfigurieren etwas aufwändig, aber der Nutzen ist hervorragend. Nur etwas habe noch nicht fertig gebracht, die SunriseTV Box damit zu steuern.... falls jemand weiss wie das geht, bin ich dankbarer Empfänger :-)

16.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Kann ich dies per Alexa bedienen?
Ich brauche da theoretisch nur den Hub, oder?

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thomasloepfe

Hello.
Mit meinem Google Home und dem Hub (ich habs vorerst via IFTTT eingerichtet) funktionierts. Grundsätzlich denke ich, müsste es auch mit Alexa gehen, da diese Dienste ja verbunden werden können.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Reservoirdog

Geht via Yonomi... Nutze ich fast täglich...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Nur über IFTTT? Gibt es da keine direkt befehle?

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thomasloepfe

Laut logitech in Europa nicht.
support.myharmony.com/de-de...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User thomasloepfe

Sorry, mit alexa scheints zu gehen.
support.myharmony.com/de-de...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Cokiz1985

Es ist sehr einfach das ganze einzurichten wenn man das ganze durchschaut hat. Meine Harmony ist seit 3 Jahren tadellos im Einsatz. Es gibt kein besseres Gerät in meinem WLAN als dieser Hub

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Hallo
Ich hatte auch mal Probleme mit meinem WLAN (in Verbindung mit Swisscom TV) und dem GS105 Switch wie Sie ihn verwenden.
Sie sollten einen Switch (z.B. GS105E) der das IPMG snooping korrekt handelt.
Einen interessanten Artikel dazu finden Sie hier:
goo.gl/Wysnzm

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User nuro

Moin, ich habe immer noch die Harmony 1100 und die kann noch alles steueren was ich besitze.
Denke auch das du einen Konifg Fehler gemacht hast, mit den "makro" funktionen kannst du alles so belegen wie du willst und brauchst nie das Gerät neu zu wählen. hier musst du noch einmal über die Bücher

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Hatte bisher zum Glück kein Bedürfnis mehr danach. Apple TV und PS4 lassen sich zum Glück über HDMI Signale mit der TV Fernbedienung steuern und schalten auch automatisch ein. Achja und die BOSE Soundbar ebenfalls. (HDMI ARC)

Hatte früher auch eine Harmony.. Irgendwann habe ich aber gemerkt dass ich mich häufiger darüber nerve, als dass es mir etwas vereinfacht.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User Anonymous

Leider werden aber immer weniger Geräte mit IR Empfängern ausgestattet, was diese Fernbedienung je länger desto mehr unnütz macht, denn Bluetooth kann sie nicht steuern und API Schnittstellen von LAN Geräten ansteuern ist nicht immer einfach und es braucht teilweise ZusatzHW wie einen Raspberry

14.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User abuchmann

Das stimmt nicht ganz... die Elite kann sehr wohl Bluetooth und kann beispielsweise meine Shield steuern problemlos steuern. Leider gibt es aber einige Geräte (wie die SCTV Box) welche sich nicht mit Geräte pairen lassen.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User firefox_mozilla

Auch die PS3 (ja, richtig PS3) steuere ich über die Hamony und das läuft über Bluetooth.

PS:
Und selbst der Lego City Zug lässt sich mit einbinden und steuern. Dies geschieht aber über IR.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Ok, Entschuldigung. ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ja, die Harmony kann Bluetooth ansteuern, ist dabei jedoch zwingend auf die Kooperation der Gerätehersteller angewiesen. Doch es gibt leider viel zu viele dieser Hersteller die nicht möchten, dass andere FB verwendet werden als die "supercoole" Eigenentwicklung und verweigern die Zusammenarbeit.
Beim IR kann man dies auch ohne Hilfe des Herstellers machen.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User 15daysFREE

'tschuldigung, aber wie doof stellt der sich denn an?!
Klar, ich hatte am Anfang auch Mühe bis der Hub sich korrekt in meinem WLAN eingerichtet hat, aber seitdem steuere ich alles mit der Harmony (LG Fernseher, Sonos Playbar, Hue, PS4, Spotify, usw)
Die FB ist gut, dieser Bericht lächerlich schlecht

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User gvuki

Ich habe die elite gekauft. der akku ist nach 3 bis max 4 tagen leer, obwohl die fernbedienung nicht benützt wird. ein reinfall.ich hatte eine älteres modell, ca. 6-7 jährig, harmone one, der akku hielt ca. 2 wochen oder länger ohne problem. bin entäuscht von diesem model elite, nicht empfehlenswert

17.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User joshi.meier

Was ich ja geil finde, jetzt braucht es schon eine App um eine Fernbedienung zu steuern/konfigurieren.......das ist für mich irgendwie Sinnfrei :-P

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Und ein Update muss dann trotzdem am PC installiert werden...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User firefox_mozilla

Updates können direkt über die Harmony selbst installiert werden.

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User marsburner

Ich würde generell davon abraten weiterhin Logitech Produkte zu beziehen. Vor kurzem erst wurde bekannt das man die Harmony Link unbrauchbar machen wollte. Der Fairness halber hier der Link zum aktuellen Artikel mit Happy End.
Nichts desto trotz ist hier zur Vorsicht zu raten.
heise.de/newsticker/meldung...

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User matthiasbo0

Das Produkte irgendwann aufgegeben werden, kann Dir überall passieren, leider! Ist halt einer der Nachteile von Cloudbasierten Produkten. Wenn die Wolke aufgelöst wird, ist fertig! Allerdings gibt Logitech ja inzwischen ein Ersatzgeräte an alle bisherigen Besitzer raus!

15.11.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo