• LC-25U3-Hydra (2.5")
  • LC-25U3-Hydra (2.5")
  • LC-25U3-Hydra (2.5")
CHF 16.90
LC-Power LC-25U3-Hydra (2.5")

Frage zu LC-Power LC-25U3-Hydra (2.5")

User it4ugmbh
 Akzeptierte Antwort

Wenn das BIOS das Booten von extern erlaubt, ist das kein Problem. Aber ich würde nie so klonen. Ich habe über 100 PC's geklont. Dabei habe ich stets die SSD extern angeschlossen und dann von intern zu extern geklont.

15.03.2020
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mthuerig

Danke für die Antwort. Frage, wieso macht das einen Unterschied?

15.03.2020
User gerischmid

ich schliesse mich it4ugmbh an. öffne das neu gekaufte 2,5" laufwerk, stecke die SSD an den SATA-anschluss und stöpsle dieses gebilde (auch ohne gehäuse) am computer an (Mac oder Win oder ...). formatiere die ext SSD im gleichen format wie die interne festplatte klone nun zuerst die interne HDD auf die SSD (beim mac mi Carbon Copy Cloner) und nimm anschliessend den austausch der festplatten vor.

15.03.2020
User Mthuerig

👍

15.03.2020
Antwort kommentieren
User a_dubach

Die alte HDD kann meines Wissens nicht selber booten und dann geklont werden. Möglich ist z.B. booten über CD in ein Zusatzprogramm wie GParted und dann klonen/kopieren. Wenn die neue SSD mind. gleich gross ist wie die alte HDD, geht es am einfachsten mit einem Doppel-Dock mit Klon-Funktion, z.B. Art. Nr. 6515980.

15.03.2020
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Mthuerig

Danke für die Antwort. Frage, wäre es aber auch möglich vom USB Stick zu booten und den Klonvorgang zu starten? Ich würde diesen Vorgang vorziehen (external boot) da ich so keine weitere Bestellung machen müsste.

15.03.2020
User it4ugmbh

Wie geschrieben, wenn das BIOS das unterstützt kein Problem. Mein Vorgehen, mit einem USB-Stick (mit bspw. Acronis) booten und dann den Klonevorgang starten.

15.03.2020
User Mthuerig

👍

15.03.2020
Antwort kommentieren

Bitte melde dich an.

Um eine neue Frage zu beantworten, musst du angemeldet sein.