Netzwerkspeicher (NAS)

Diskussion über Netzwerkspeicher (NAS)

avatar
vor 10 Monaten

USB-Festplatten netzwerkfähig machen

Ich habe diverse externe USB-Festplatten (einige TB) und möchte diese weiterhin nutzen, nur halt über mein Netzwerk. Gibt es ein Gerät mit dem ich 3-5 externe USB-Festplatten Netzwerkfähig machen kann? Router und NAS, die ich bisher gesehen habe, haben lediglich 1-2 USB-Anschlüsse.

infernostylezvor 10 Monaten8 Beiträge
8 Beiträge
avatar
vor 9 Monaten

Nimm doch einfach die HDDs aus dem Gehäuse und schliess sie direkt am NAS deiner Wahl an...

onkelnatasvor 9 Monaten
avatar
vor 9 Monaten

Ein Raspberry Pi würde es auch tun.

imboden.samvor 9 Monaten
avatar
vor 8 Monaten

Kleiner PC mit genug USB Ports oder ein Gebraucht-Server. Jeweils mit dem OS was die Platten schon vorher beschrieben hat

mschiwekvor 8 Monaten
avatar
vor 8 Monaten

Es gibt auch "Network USB storage server" / "- device server" die nach den Beschreibungen genau dazu da sind. Ob die dann auch komfortabel und zuverlässig arbeiten ist die andere frage, zudem findet man hier auf digitec nichts, dass jetzt auf deine Anwendung zugeschnitten wäre. Einfach mal als Beispiel:
https://www.amazon.com/Cirago-NUS1000-Network-Storage-Link/dp/B0037NYKW6
Digitec hat da was archaisches und mit nur einem USB Port:
TP-Link TL-PS310U, USB 2.0 MFP und Storage Server

Ajejevor 8 Monaten
avatar
vor 8 Monaten

Sonst, wie schon erwähnt wurde, RasPI.

Auch denkbar: USB Hub (aktiv!) an Router (nicht beste Lösung bezüglich Sicherheit) oder NAS. Das sind allerdings dann nicht so elegante Lösungen und ich würde auch nicht darauf wetten, dass es gut klappt. Wenn du aber alles nötige zur Hand hast, kannst du's ja mal versuchen

Ajejevor 8 Monaten
avatar
vor 8 Monaten

Ein NAS macht nur Sinn wenn alle Platten die gleiche Grösse haben, ausserdem müssen alles Platten leer sein. Es müsste zwischen gespeichert werden, da das NAS beim konfigurieren alle Daten löscht, WEIL mehrfach Bay NAS Systeme Raid System auf denn Platten generiert. NAS Systeme können nicht (anders als am PC) mehrere Platten als eigenstände Laufwerke verwalten.

Beispiel 4 HDDs = 1x 1TB, 1x 2TB, 2x4TB = normalerweise 11TB. Ein NAS kann dies aber so nicht, also nimmt es einfach 4x1TB und schon hat man nur noch 4TB wenn man es als Raid 0 konfiguriert. Wiegesagt nur ein Beispiel ;-)

A_B_C_Dvor 8 Monaten
avatar
vor 6 Monaten

@A_B_C_D. Mit SHR von Synology müssen nicht alle Platten gleich gross sein um das Maximum an Speicherplatz herauszuholen. Mit den klassichen RAID-Konfigurationen hast du natürlich recht.

Stibbe77vor 6 Monaten
avatar
vor 6 Monaten

Nachdem du dein NAS mit HDs vollgestopft hast und noch einige übrig hast, kannst du diese als externes Medium an einem der freien USB-Posts anschliessen.

Julius Pepperwoodvor 6 Monaten