Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User Tenzin-1993

PC Gamer Build

Hallo miteinander!

Ich wollte einen PC Build welcher hauptsächlich fürs Gaming ausgelegt ist. Vieleicht nebenbei noch ein paar Bildbearbeitung aber mit Fokus auf Gaming.
Ein Schulfreund von mir kennt sich da ein bisschen aus und hat mir diesen PC Build empfohlen:
Hier noch ein Link für die Einzelteile:
digitec.ch/de/ShopList/Show...

Festplatte: WD Blue (1000GB, 3.5", Desktop)
SSD: Samsung 850 EVO Basic (500GB, 2.5")
Grafikkarte: ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition (6GB, Mittelklasse)
Arbeitsspeicher: HyperX Fury (2x, 8GB, DDR4-2133, DIMM 288)
Prozessor: Intel Core i5 6600K BOX (LGA 1151, 3.50GHz, Unlocked)
CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212X (15.80cm)
PC Gehäuse: be quiet! Silent Base 600 Orange Window (Midi Tower, Orange, Schwarz)
PC Netzteil: Corsair CX500 (500W)
Mainboard: ASUS Z170 PRO GAMING (LGA 1151, Intel Z170, ATX)

Ich wollte einfach nochmal nachfragen ob dieser Build so funktionieren würde.
Vielen Dank im Voraus :)

06.12.2016
8 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User phun

Solider Build.

Man könnte höchstens über 3 Positionen diskutieren, aber das ist Geschmackssache und jeder wird dir was anderes dazu erzählen. Dies wären:
CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212X (15.80cm)
PC Gehäuse: be quiet! Silent Base 600 Orange Window (Midi Tower, Orange, Schwarz)
PC Netzteil: Corsair CX500 (500W)

06.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Tenzin-1993

Für den CPU Kühler würde ich jetzt diesen nehmen:
Thermalright HR-02 Macho Rev.B (16.20cm)
Beim Netzteil bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Eine Variante wäre dieser welcher eine bessere Zertifizierung hat:
be quiet! Pure Power 9 (500W)
oder dieser. Der wäre einfach teurer, da bin ich mir halt nicht sicher ob sich das jetzt lohnt:
Silverstone SX500-LG (500W)
Würde gerne Wissen was du davon denkst.
Danke im Voraus

06.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User phun

CPU Kühler wär ich jetzt auf einer Wellenlänge ;)

Und in der Preisrange würde ich wohl dieses Netzteil nehmen:
Seasonic G-450 (450W)
Seasonic G-450 (450W)

Das be quiet! ist sicher auch eine solide Wahl - das Seasonic hab ich hingegen schon 2 mal verbaut mit guten Resultaten.
Das Silverstone hat einen anderen Formfaktor (SFX). Das Braket für die ATX Installation ist wohl dabei, aber es wird sehr wahrscheinlich einen kleineren Lüfter haben (tendenziell lauter).

06.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User alain.schneeberger

ich würd ne wasser wakü machen an die CPU und keinen Staubfänger block...

zudem würde ich besser ein 650 watt Netzteil verbauen für Reserven...

06.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User phun

Ein System mit einem i5 6600k & GTX 1060 wird übertaktet die 450W nicht ausreizen.

Ich seh grade, dass das Seasonic G-550 (550W) nur 5.- teuer ist. Dann hast du mehr als genug Reserven :)

07.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Tenzin-1993

Vielen Dank für eure Meinungen. Ich habe mich entschieden ein bisschen Geld in die Hände zu nehmen und kaufe einen i7 mit einer GTX 1070 Grafikkarte.
Nochmals Danke

09.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.