Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Netzwerkspeicher (NAS)

Hast du genug von mühsamen Backups? Oder willst du nicht alles in der Cloud speichern? Mit einem Network Attached Storage (NAS) oder Netzwerkspeicher wirst du endlich Herr deiner Daten. Mit einem NAS kannst du zu Hause deine Filmsammlung, deine digitale Musikbibliothek oder dein Foto-Archiv sicher aufbewahren. Wenn du willst, kannst du sogar vom Internet aus auf deinen Netzwerkspeicher daheim zugreifen - natürlich verschlüsselt.

In unserem Shop kannst du Modelle von QNAP, Synology, WD, Seagate und weiteren Anbietern kaufen. Manche Modelle sind schon mit Festplatten ausgerüstet, bei anderen darfst du den Speicherplatz selbst wählen. Üblicherweise werden in einem NAS zwei oder mehr Festplatten verbaut. Denn bei mehreren Festplatten darf sogar mal eine Platte kaputtgehen, ohne dass du Daten verlierst.

Wir führen auch Einsteiger-Modelle mit nur einer Festplatte, wenn du nur die Features des Geräts nutzen möchtest. Dein privater Netzwerkspeicher kann nämlich noch mehr, als nur Daten zu speichern: Mit ausgefeilten Synchronisations-Lösungen hältst du all deine Geräte immer auf dem neuesten Stand. Dank Snapshots kannst du bei Dateischäden ein Rollback durchführen. Dein NAS kann als Drucker-Server dienen. Sogar Kameras kannst du einfach anschliessen und live streamen.
mehr

Diskussion über Netzwerkspeicher (NAS)

User andreas.ebert

mobiles NAS um PLEX laufen zu lassen

Ich suche ein NAS mit 1-2 disks, welches per WLAN verbunden werden kann und PLEX unterstützt.
Die Idee ist Filme daruaf zu speichern und dies per PLEX an die Endgeräte zu streamen.
Willkommen ist natürlich auch die Möglichkeit um per app fotos vom smartphone zu syncen.
Das NAS wird jeweil in den Urlaub mitgenommen und dort an ein besthendes WLAN verbunden (z.b. im Wohnwagen)
irgendwelche Vorschläge oder Erfahrungen?

11.08.2017
8 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BonsaiZH

Synology hat alles. Bei Retranscoding von Plex wird es aber zum Teil mit einem NAS Prozessor ein klein wenig kritisch. Oftmals haben die kleineren NAS zu wenig Rechenleistung oder RAM für das Retranscoding.

11.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Outtrax

Kann Bonsai's Aussage nur unterstreichen, die CPU Leistung ist bei den günstigen, kleinen NAS oftmals nicht ausreichend für ein Live Transcoding. Habe selbst Plex an einem grösseren QNAP laufen was nicht als günstig bezeichnet werden kann. Die CPU ist bei mir bereits am Anschlag wenn ich eine eher mittelmässige FullHD Quali Transkodieren muss. Auf jedenfall solltest du auf diese Leistung achten, die ARM Prozies kannst du gleich ganz vergessen.

11.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Chrigelino

Ich habe momentan ein Setup mit dem TS-221. Filme (auf dem NAS) müssen aber je nach Abspielgerät (TV, Tablet, ...) transkodiert werden, das heist die Aufslösung vom Film muss auf die Bildschirarameter des Abspielgerätes angepasst werden. Dies passiert "on-the-go" also in Echtzeit und das braucht eben entsprechend Leistung (CPU und RAM). Das TS-221 macht da eben nicht mit (ansonsten ein prima NAS für zuhause). Mit dem TS-221 kann ich nur Filme schauen, welche nicht transkodiert werden müssen.
Auf dem NAS muss man ein Mediaserver installieren (wie eine App mit wenigen Klicks gemacht). Twonky war schon von Haus aus drauf und funktioniert gut. Einzig die Präsentation der Filmsammlung ist wie im Windows Explorer dargestellt, also Ordner und Filenamen was eben nicht sehr schön ist...
Die Lösung von PLEX ist da massiv (!) cooler. Beim Plex wir aber eben praktisch alles transkodiert und darum ist diese Kombination bei meinem jetzigen Set-up nicht funktionsfähig.
Das Qnap TS-251+ mit 8GB RAM wird dieses Problem beseitigen... merkt man halt auch im Preis.

20.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User fabiolanzi

Man muss auch 2 User-Typen unterscheiden, nicht? Der Erste spielt die Filme direkt ab (über HDMI oder ähnliches), der Zweite über die SMART-TV App seines Fernsehens. Der erste wird die CPU-Kapazität des NAS sicher brauchen, der Zweite weiss ich nicht. Wird die Transcodierung auch vom NAS bearbeitet oder wird in diesem Fall die Transcodierung von der TV-App übernommen?

26.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Outtrax

@Fabio
Es ist genau anders herum, bei HDMI direkt ab NAS wird nicht ungewandelt, bei so ziemlich allem was sich "smart" nennt schon. Egal ob Handy, smartTV oder auch PS4 wird umgewandelt. Ich habe ein qnap 653pro mit 8gb ram und es reicht nicht für eine gute fullhd quali. es muss auf ein nas mit einer cpu ausgewichen werden die stärker ist als meine intel celeron.

26.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.