Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User buffsven

MainBoard Wechsel

Hey Community

Ich möchte mein Altes MainBoard wechsel da es ein Standart Acer Mainboard ist von einem alten Acer Predator und eine Sockel versehen wo fast nicht mehr hergestellt wird.
Nun wie kann ich alle meine Daten behalten wenn ich mir einen neuen Prozessor kaufe...?
Besten Dank

11.08.2016
25 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User nextized

Die Daten selbst können zwar behalten werden; Aber mit dem Wechsel deines Mainboards und dem Prozessor wirst du das Betriebssystem wahrscheinlich neu installieren müssen, da das ganze nicht mehr starten kann.

Ich empfehle dir einen Adapter zum externen Anschluss deiner alten Festplatte. Dann kannst du die Daten der alten Platte auf die neue Platte kopieren.

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User BobMarley9

Am einfachsten, in dem du die Daten die du behalten willst (Bilder, Musik, Dokumente, Filme, was weiss ich) auf eine externe Festplatte kopierst. Danach die eingebaute Festplatte formatieren. Dann umbauen, und Betriebssystem neu drauf schmeissen inkl. sämtliche Treiber.

Anmerkung: Bevor du im PC rumbastelst, stell den Netzschalter auf 0 (hinten am Netzteil), und dann drück den Einschaltknopf am PC bei noch eingestecktem Netzkabel. Damit geht der Reststrom aus dem System. Dann erden mithilfe des Aussengehäuses des Netzteils (auch mit Kabel noch eingesteckt) oder Heizkörper. Dann basteln.

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User nextized

Ich habe erst gerade das Gigabyte Z170 Gaming 7 verbaut. Das Mainboard funktioniert ausgezeichnet, hat sehr viele Erweiterungsmöglichkeiten, 2 Netzwerkanschlüsse und eine Soundblaster Soundkarte.

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lufu251

Ich würde mich zuerst für eine CPU entscheiden ,dann weisst du auch welchen Sockel das Mainboard haben muss. Die Mainboards unterscheiden sich eigentlich nur an den Anschlüssen, d.h. ein Mainboard welches Teurer ist hat auch mehr Anschlüsse und meistens auch ein schöneres Designe.

11.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lufu251

Mit diesem Budget könntest du dir ohne Probleme einen i7 6700k kaufen (das k steht übrigens dafür das du die CPU frei Übertackten kannst). Falls du nicht schon einen CPU-Lüfter hast wäre es vielleicht sinnvoll einen zu kaufen.

12.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User trialgod

Die eigentliche Frage ist: WARUM willst du überhaupt wechseln? Was für einen i7 hast du denn? Wahrscheinlich ist das überhaupt nicht nötig, es sei denn dir fehlen Anschlüsse. Von einem i7 auf einen i5 Wechseln ist jedenfalls ein komisches Vorgehen ;)

12.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User buffsven

Danke für die Antworten, ich möchte ein Neues Mainboard da mein Aktuelles Mainboard gewisse mängel und zu wenig anschlüsse hat und mein CPU ein LGA 1155 Sockel ist....

15.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User 01andiplayz

Ich würde dir für dein Budget folgendes Empfehlen:
Mainboard: ASUS Maximus VIII Range
ASUS Maximus VIII Ranger (LGA 1151, Intel Z170, ATX)
Prozessor: Intel Core i7 6700K BOX
Intel Core i7 6700K BOX (LGA 1151, 4GHz, Unlocked)

Bei der genannten BOX Verison des CPUs ist bereits ein Kühler dabei. Solange du nicht übertaktest reicht dieser CPU-Kühler völlig aus. Das Mainboard ist meiner Meinung nach eines der besten in dem Preissegment. Kostet zusammen keine 600 Franken.

15.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Lufu251

Meiner Meinung nach sollte man sich für eine CPU in dieser Preisklasse einen besseren CPU-Kühler kaufen ,denn gerade im Sommer kann die CPU mit dem Box-Kühler sehr heiss werden.
Ein guter Kühler bekommst du schon für 70Fr.

15.08.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.