Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User FloL00L

Hilfe beim PC Bau

Hallo zusammen.
Zuerst einmal möchte ich gerne sagen das ich mich beim PC bau kaum auskenne.
Ich weis zwar was wofür zuständig ist aber über Modelle und Marken kenne ich mich kaum aus.
Deshalb habe ich mich auf dieser Seite über Hardware informiert: newbcomputerbuild.com/gamin...
das ganze als EInkaufsliste: digitec.ch/de/ShopList/Show...

Vom Preis her finde ich das eigentlich gut so, da der PC bei mir bestimmt auch Genug im Einsatz sein wird ^^
Ich habe jedoch ein paar fragen:
1. Was haltet ihr von dem Build? Ist der so gut?
2. Was ist an dem Gehäuse besser als an diesem: AeroCool V2X Red Edition (Midi Tower) Machen die Lüfter einen grossen unterschied?
3. Würdet Ihr statt der 1080 die 1080 TI nehmen? Ist es dieses Upgrade wert?
4. Ich habe bei meinem PC bereits eine SSD, eine HDD und RAM. Dann kann ich die eigentlich auch die weiter verwenden oder?

Danke Vielmals an alle im Voraus

31.08.2017
6 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ultio

Hoi FloL00L,
1.) Der Build ist grundsätzlich gut "balanced". Ein zwei Komponenten könnte man aber dennoch optimieren.
2.) Grundsätzlich sind teurere Gehäuse besser verarbeitet und fühlen sich hochwertiger an. Die Lüfter im teureren Gehäuse werden deutlich leiser sein.
3.) Das kommt auf deine Auflösung an, in der du spielen wirst. Als Faustregel würde ich sagen:
1080p high: 1060
1440p medium/high: 1070 / vega 56
1440p high: 1080
4k medium: 1080
4k high: 1080ti
4.) HDD und SSD ist kein Problem. Beim RAM musst du darauf achten, dass es DDR4 Riegel sind. (Wenn der PC älter als 3 Jahre dann nein)

31.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User FloL00L

Hey Ultio
Danke, hilft mir sehr ^^
Gehäuse werde ich in demfall in der Preiskategorie schauen und als Graka die 1080.
RAM brauch ich auch neu.
Welche Komponenten wären den deiner meinung nach noch optimierbar? Budget hat schon noch Spielraum.
LG Flo

31.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ultio

Hoi,
Beginnend mit den Komponenten die kleine Asuwirkung haben zu den grösseren:
CPU: -
Mainboard: Kein Performance impact, hier gilt bloss, dass du deine gewünschten Anschlüsse hast.
RAM: Mit höher getaktetem RAM kann man oft die .1% / 1% minimum FPS aufbessern.
CPU-Kühler: Hyper 212 EVO war ok für 25.- nun völlig überteuert. Mit einem guten Kühler lässt sich die CPU besser übertakten.
PSU: 750W ist Overkill. Für den Build reichen 450W vollkommen aus (Bei OC mehr)
GPU: Deine Grafikkarte ist frü eine 1080 ziemlich teuer und verfügt über eine eher kleinen Kühlkörper. Je grösser desto besser.

31.08.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User FloL00L

Danke viel mal 😃
Ist jetzt ja sogar günstiger. Ich schau mal noch wegen dem Gehäuse, werde die Komponenten aber wahrscheinlich so bestellen. Etwas letztes noch: Wie kommt es eigentlichdass dein Case fast gleich gross ist aber als micro tower durchgeht?
Noch einmal vielen Dank

01.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ultio

Hoi,
Gerne doch!
Zu deiner Frage: Das Source 340 von NZXT kann Motherboards von einer Grösse bis zu ATX beherbergen. Beim Define Mini C jedoch nur bis zu mATX, deswegen der Unterschied.
Viel Spass beim Zocken und Zusammenbauen.

01.09.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.